Anzeige
11.08.17

SINGULUS TECHNOLOGIES: Positive Entwicklung bei Umsatz und Ergebnis

Weitere CIGS-Produktionsanlagen verkauft - Anzahlung hierfür im Juli eingegangen

Die SINGULUS TECHNOLOGIES AG meldet einen Halbjahresumsatz 2017, der mit 48,3 Mio. Euro deutlich über dem Vorjahr mit 24,6 Mio. Euro lag. Im zweiten Quartal 2017 wurden Umsätze in Höhe von 22,2 Mio. Euro verbucht, die damit ebenfalls über dem Vorjahresvergleichswert in Höhe von 10,5 Mio. Euro lagen. Der Auftragsbestand am 30. Juni 2017 lag bei 87,7 Mio. Euro (30. Juni 2016: 133,5 Mio. Euro).

Dr.-Ing. Stefan Rinck, CEO der SINGULUS TECHNOLOGIES AG: "Wir haben in den letzten Wochen einige wichtige Aufträge für unterschiedliche CIGS-Produktionsanlagen erhalten. Es handelt sich dabei um Buffer-Layer Beschichtungsanlagen des Typs TENUIS II sowie Vakuum-Beschichtungsanlagen des Typs GENERIS." Dr. Rinck weiter: "Die neue Vakuum-Beschichtungsanlage GENERIS wurde als Plattform für universelle Beschichtungsaufgaben weiterentwickelt. Für den Einsatz in der CIGS-Dünnschicht-Solartechnik konnten wir im Monat Juli bereits mehrere Systeme verkaufen."

Das erste Halbjahr 2017 schloss insgesamt mit einem positiven Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von 2,5 Mio. Euro ab (Vorjahr: -9,3 Mio. Euro). Das zweite Quartal 2017 war mit einem EBIT von 1,1 Mio. Euro (Vorjahr: -3,5 Mio. Euro) positiv. Im ersten Halbjahr 2017 lag das Finanzergebnis bei -0,8 Mio. Euro (Vorjahr vor Sanierungsgewinn: -2,6 Mio. Euro). Die frei verfügbaren liquiden Mittel lagen zum 30. Juni 2017 bei 24,4 Mio. Euro (Vorjahr: 18,5 Mio. Euro).

Die Mitarbeiterzahl im SINGULUS TECHNOLOGIES Konzern verminderte sich leicht auf 312 Personen zum 30. Juni 2017 (31. Dezember 2016: 318 Mitarbeiter).

Ausblick für das Geschäftsjahr 2017
SINGULUS TECHNOLOGIES plant nach IFRS für das laufende Jahr eine Verdopplung der Umsatzerlöse im Vergleich zum Vorjahr. Das operative Ergebnis - das EBIT - soll dabei für den Konzern im niedrigen einstelligen Millionen-Bereich positiv sein.

Die Prognose für die Jahresziele 2017 beruht hauptsächlich auf der Annahme, dass die im Auftragsbestand befindlichen kontrahierten Lieferverträge innerhalb des Geschäftsjahres zum überwiegenden Teil planmäßig abgearbeitet werden können. Die Bedingung hierfür ist, dass die jeweils vertraglich vereinbarten Anzahlungen rechtzeitig eingehen.

Für die beiden in 2017 gemeldeten und wesentlichen Aufträge mit weiteren Kunden für CIGS-Produktionsanlagen sind im Berichtsquartal sowie kurz danach die Anzahlungen eingegangen und die Erstellung der Anlagen hat begonnen. Die ausstehenden Anzahlungen für den zweiten Standort im Zuge des Großauftrages des chinesischen Kunden CNBM müssen nun innerhalb des dritten Quartals erfolgen, damit der Auftrag im Jahresverlauf noch hinreichend zu Umsatz und Ergebnis beiträgt. Weiterhin sollten noch zusätzliche Aufträge im Bereich der nasschemischen Anlagen in 2017 verbucht werden können. Gerade bei den nasschemischen Anlagen sieht sich das Unternehmen dabei einem starken Konkurrenzdruck ausgesetzt.

SINGULUS TECHNOLOGIES
SINGULUS TECHNOLOGIES ist ein Maschinenbauunternehmen und entwickelt und baut Maschinen für effiziente und ressourcenschonende Produktionsprozesse. Die Einsatzgebiete der von SINGULUS TECHNOLOGIES gebauten Maschinen liegen in der Vakuum-Dünnschicht- und Plasma-Beschichtung, bei nasschemischen Reinigungs- und Ätzverfahren sowie der thermischen Prozesstechniken.

Bei allen Maschinen, Verfahren und Applikationen nutzt SINGULUS TECHNOLOGIES sein Know-how in den Bereichen Automatisierung und Prozesstechnik, um mit innovativen Produkten neben den Anwendungsgebieten Solar, Halbleiter und Optical Disc zusätzliche attraktive Arbeitsgebiete zu bedienen.


http://www.fixed-income.org/   (Foto: CEO Dr.-Ing. Stefan Rinck © SINGULUS TECHNOLOGIES AG)



15.08.2017, Restrukturierung von Anleihen

Air Berlin PLC: Keine positive Fortbestehensprognose, Verhandlungen u.a. mit Lufthansa zur Veräußerung von Betriebsteilen

Die Air Berlin Finance B.V. gibt bekannt, dass der Board of Directors der Air Berlin PLC nach eingehender Prüfung zu dem Ergebnis gekommen ist, dass für die Air Berlin PLC keine positive... [mehr]
15.08.2017, Restrukturierung von Anleihen

Air Berlin hat Insolvenzantrag gestellt

Flugbetrieb läuft weiter, Die Bundesregierung unterstützt Air Berlin mit einem Übergangskredit

Der Board of Directors der Air Berlin PLC ist nach eingehender Prüfung zu dem Ergebnis gekommen, dass für die Air Berlin PLC keine positive Fortbestehensprognose mehr besteht. Grund für diese... [mehr]
09.08.2017, Restrukturierung von Anleihen

SINGULUS stellt neue Vakuum-Beschichtungsanlage mit horizontalem Substrattransport vor

Ein Auftrag für mehrere Anlagen konnte bereits verbucht werden

Die SINGULUS TECHNOLOGIES AG hat eine neue Version ihrer Vakuum-Beschichtungsanlage GENERIS für den Einsatz in der CIGS-Dünnschicht Solartechnik weiterentwickelt. Die Firma Manz AG, Reutlingen, hat... [mehr]
08.08.2017, Restrukturierung von Anleihen

Insolvenzverfahren GOLDEN GATE GmbH: Insolvenzverwalter Bierbach verkauft ehemaliges Bundeswehrkrankenhaus in Leipzig

Der Insolvenzverwalter der GOLDEN GATE GmbH, Rechtsanwalt Axel W. Bierbach von der Kanzlei Müller-Heydenreich Bierbach & Kollegen (München), hat sämtliche Geschäftsanteile an der Golden Gate... [mehr]
28.07.2017, Restrukturierung von Anleihen

SANHA GmbH & Co. KG: Tiefgreifende Finanzrestrukturierung notwendig

One Square sieht Notwendigkeit für den Gegenantrag durch Stellungnahme der Emittentin bestätigt

Die Stellungnahme der SANHA GmbH & Co. KG vom 24. Juli sowie die zwischenzeitlich erfolgte schriftliche Stellungnahme der Gesellschaft zu den Fragen von One Square bestätigen die Notwendigkeit... [mehr]
25.07.2017, Restrukturierung von Anleihen

Beate Uhse: Schärfung der strategischen Ausrichtung durch Asset-Verkäufe und Konzentration auf Kernmarken und B2C-Geschäft

Buchverluste aus Asset-Deals nach IFRS ca. 5 Mio. Euro, Bestätigung der vorläufigen Zahlen 2016 und Ausblick 2017, Zahlung der Anleihezinsen erfolgt am 27.Juli 2017

Die Beate Uhse AG (ISIN DE0007551400, WKN 755140) teilt mit, dass sie einen weiteren Schritt zur Schärfung ihrer Strategie vollzieht und sich von den niederländischen B2C-Aktivitäten sowie vom... [mehr]
23.07.2017, Restrukturierung von Anleihen

SANHA: One Square stellt Gegenantrag zum Restrukturierungskonzept des Untgernehmens

Gefordert werden eine bankübliche Besicherung der Anleihe und Einführung von Finanzkennzahlen

One Square lehnt das vorgeschlagene Restrukturierungskonzept der SANHA GmbH & Co. KG weiter als nicht nachhaltig tragfähig ab und hat zur anstehenden Abstimmung ohne Versammlung vom 25.7.2017 bis... [mehr]
12.07.2017, Restrukturierung von Anleihen

ALNO stellt Antrag auf Insolvenz in Eigenverwaltung

Die ALNO AG gibt hiermit bekannt, dass sie beim zuständigen Amtsgericht Hechingen einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung gemäß § 270a Insolvenzordnung wegen... [mehr]
06.07.2017, Restrukturierung von Anleihen

Beate Uhse: Zinszahlung soll innerhalb von 21 Tagen nachgeholt werden

Die Beate Uhse AG (ISIN DE0007551400, WKN 755140) plant, die Zahlung der am 9. Juli 2017 fälligen Anleihezinsen für die Unternehmensanleihe (ISIN: A12T1W) innerhalb von 21 Tagen nach Fälligkeit... [mehr]
03.07.2017, Restrukturierung von Anleihen

SINGULUS: Umfang des am 3. März 2017 vermeldeten Liefervertrages wurde auf ca. 10 Mio. Euro reduziert

Der von SINGULUS TECHNOLOGIES am 3. März 2017 gemeldete Liefervertrag über CIGS Produktionsanlagen mit einem chinesischen Kunden wurde von einem ursprünglichen Volumen von ca. 20 Mio. Euro auf ca. 10... [mehr]
News 1 bis 10 von 608
<< Erste < zurück 1-10 11-20 21-30 31-40 41-50 51-60 61-70 vor > Letzte >>
Anzeige
Neue Ausgabe jetzt online!



Aktuelle Ausgabe
kostenlos herunterladen