Anzeige

Anzeige
Anzeige
16.03.17

Fidelity: Kommentar zum Ausgang der Wahl in den Niederlanden

Zum Ausgang der Wahl in den Niederlanden senden wir Ihnen einen Kommentar von Carsten Roemheld, Kapitalmarktstratege bei Fidelity International:

-Gut für Europa und die Eurozone
-Schlechtes Zeichen für Le Pen
-Investmentblick auf europäische Aktien kann lohnen

Europa ist gezeichnet von hohen politischen Unsicherheiten: Brexit, ein erstarkter Nationalismus in einigen europäischen Ländern bis hin zu den Wahlen in den Niederlanden, Frankreich sowie Deutschland. Als Folge dieser Unsicherheit haben Investoren immer stärker Kapital aus Europa abgezogen und vor allem in den USA allokiert.

Mit dem Ausgang der Wahl in den Niederlanden entfällt nun ein erster Unsicherheitsfaktor. Das unerwartet schwache Abschneiden der Freiheitspartei von Geert Wilders ist damit eine gute Nachricht für die Euroländer. Als sich ein klarer Sieg für Mark Ruttes rechtsliberale VVD abzeichnete, legte der Euro zu. Auch für die Märkte ist der Ausgang positiv. Allerdings dürfte eine Koalition aus drei Parteien keine Mehrheit im Parlament zustande bringen, weshalb mit langwierigen Verhandlungen für eine Regierungsbildung zu rechnen ist.

Nun werden die Märkte ihren Fokus auf Frankreich richten. Dort geht von der Kandidatur der rechtsextremen Marine Le Pen ohne Zweifel die größere Gefahr aus. Ungeachtet einer möglichen Signalwirkung des Votums der Niederländer für Frankreich sind die hohe Wahlbeteiligung und das starke Umschwenken der Wähler zurück zur politischen Mitte für Marine Le Pen ein schlechtes Zeichen. Erschwerend kommt hinzu, dass das französische Präsidentschaftswahlsystem zusätzliche Hürden für einen Sieg der Rechtsextremen in Frankreich aufgebaut hat. Das Wahlergebnis in den Niederlanden könnte jedenfalls den Wendepunkt des scheinbar unaufhaltsamen Aufstiegs der Populisten in diesem Jahr markieren.

Anleger sollten daher den Investmentblick wieder auf europäische Aktien richten. Die Fundamentaldaten verbessern sich zunehmend, die Gewinne steigen. Relativ gesehen sind die Bewertungen jedoch sehr günstig. Die Makro-Daten für Europa sind überraschend gut, die Konjunktur ist insgesamt sehr solide und die Volatilität derzeit niedrig. Je mehr die politischen Unsicherheitsfaktoren abgehakt werden, desto höher die Wahrscheinlichkeit, dass Investoren wieder verstärkt Kapital in Europa allokieren. Daher kann sich ein Einstieg in diese Investmentregion zum jetzigen Zeitpunkt lohnen. 

http://www.fixed-income.org/
   (Foto: Carsten Roemheld © Fidelity International)


16.02.2018, Investment

EYEMAXX Real Estate kann EBIT um 39% steigern

Erfolgreiche Projektverkäufe und erheblicher Ausbau der Pipeline prägend im Geschäftsjahr

Die EYEMAXX Real Estate AG (General Standard; ISIN DE000A0V9L94) hat auch im abgelaufenen Geschäftsjahr 2016/ 2017 (1.11. 2016 - 31.10.2017) Ergebnis deutlich gesteigert. Damit knüpft das... [mehr]
16.02.2018, Investment

Fidelity Marktkommentar: Vorsicht vor steigender Inflation in den Schwellenländern

Inflationsgeschützte EM-Anleihen sowie EM-Aktien bieten guten Schutz

Carsten Roemheld, Kapitalmarktstratege bei Fidelity International, erläutert, warum die Inflation in den Emerging Markets zunehmen wird: Im vergangenen Jahr war die Inflation in den... [mehr]
16.02.2018, Investment

Allianz: Gesamtumsatz 2017 steigt um 3,0% auf 126,1 Mrd. Euro

Solvency-II-Kapitalquote liegt bei 229% zum Jahresende 2017 im Vergleich zu 218% zum Jahresende 2016

Die Allianz Gruppe hat sich im Gesamtjahr 2017 sehr gut entwickelt. Das starke Ergebnis ist weitgehend auf höhere Ergebnisse aus dem Asset Management- und dem Lebens- und Krankenversicherungsgeschäft... [mehr]
14.02.2018, Investment

Hahn Gruppe baut das Fondsgeschäft aus

2017 konnte Hahn 102 Mio. Euro Eigenkapital von Anlegern eingeworben

Die Hahn Gruppe hat ihren Wachstumskurs in 2017 beibehalten und konnte das Immobilienfondsgeschäft weiter ausbauen. Von vermögenden Privatanlegern und institutionellen Investoren wurde im... [mehr]
14.02.2018, Investment

Fidelity Fixed Income Monatsbericht: Inflationsanleihen aus Schwellenländern rücken in den Fokus

Wieder ansteigende Rohstoffpreise, ein schwacher Dollar und unvermindert starke Wachstumszahlen haben die Inflation in Industrie- wie Schwellenländern wieder in den Fokus rücken lassen. Andrea... [mehr]
12.02.2018, Investment

Fürstlich Castell’sche Bank: Furcht vor einem plötzlichen Ende des billigen Geldes

In der letzten Woche führte die Furcht vor dem Ende des billigen Geldes zu einem weltweiten Auf und Ab an den Börsen. Der Jahresstart erschien extrem vielversprechend. Viele Börsenbarometer konnten... [mehr]
09.02.2018, Investment

DIC Asset AG kann Konzernergebnis 2017 mehr als verdoppeln, FFO signifikant gesteigert

FFO signifikant auf 60,2 Mio. Euro gesteigert (+28%), Prognose 2018: FFO-Anstieg auf 62 bis 64 Mio. Euro

DIC Asset AG hat am heutigen Freitag ihre Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2017 vorgestellt. Erneut kann das Unternehmen auf ein überaus erfolgreiches Jahr zurück blicken und hat die bereits... [mehr]
08.02.2018, Investment

GRENKE: Konzern-Gewinn 2017 legt um 21,1% zu

Erneut dynamisches Wachstum der GRENKE Gruppe 2018 erwartet: Neugeschäft Leasing 16-20%

GRENKE hat das dynamische Wachstum der letzten Jahre auch im zurückliegenden Geschäftsjahr 2017 fortgesetzt. Mit einem Anstieg des Konzern-Gewinns um 21,1% auf 125,0 Mio. Euro nach 103,2 Mio. Euro im... [mehr]
07.02.2018, Investment

Wandelanleihen-Emissionen auf höchstem Stand seit zehn Jahren

Lupus alpha sammelt 180 Mio. Euro Anlegergelder in Wandelanleihen ein

Der globale Wandelanleihenmarkt ist im Januar 2018 deutlich gewachsen. Mit mehr als 15 Mrd. US-Dollar erreicht das bisherige Emissionsvolumen am Primärmarkt den höchsten Stand seit zehn Jahren. Damit... [mehr]
06.02.2018, Investment

Aberdeen Kommentar zum Kurssturz an den Finanzmärkten

Andrew Milligan, Leiter globale Strategie bei Aberdeen Standard Investments, kommentiert den Kurssturz an den Finanzmärkten und warnt vor vorschnellen Reaktionen: „Es ist wichtig sich daran zu... [mehr]
News 1 bis 10 von 3447
<< Erste < zurück 1-10 11-20 21-30 31-40 41-50 51-60 61-70 vor > Letzte >>
Anzeige
Neue Ausgabe jetzt online!



Aktuelle Ausgabe
kostenlos herunterladen