Anzeige
20.03.17

Die Zukunft für kleine und mittlere Unternehmen am Kapitalmarkt: Scale

Standpunkt German Mittelstand von Ralf Meinerzag, Steubing AG

Nun soll es also „Scale“ richten. „Scale“ ersetzt seit dem 1. März 2017 den „Entry Standard“ der Deutschen Börse. Offiziell soll mit „Scale“ ein neues Wachstumsmodell auf die Beine gestellt werden, das kleinen und mittleren Unternehmen den Zugang zum Kapitalmarkt erleichtert. Völlig klar ist aber auch, dass sich die Deutsche Börse von dem skandalträchtigen „Entry Standard“ lossagen wollte, um die häufigen Pleiten von Mittelstandsanleihen der Vergessenheit anheim zu geben. „Scale“ fordert zuerst einmal mehr Transparenzverpflichtungen von den Unternehmen, die sich hier listen lassen wollen – genauso wie von den emissionsbegleitenden Banken als auch von den prospekterstellenden Rechtsanwaltskanzleien. Formal werden nun die Ansprüche spiralartig nach oben geschraubt.

Es gibt aber aus unserer Sicht zumindest drei Kritikpunkte an dem neuen Segment, die in den nächsten Monaten von der Deutschen Börse entkräftet werden sollten:

Die Idee des „Entry Standards“ war per se auch nicht schlecht. Was fehlte, waren ordentliche und nachhaltige Kontrollfunktionen, die auch über entsprechende Sanktionen verfügen konnten. Dabei ist zu beachten, dass die Deutsche Börse neben ihrer aufsichtsrechtlichen Kontrollfunktion eben auch ein privatrechtliches Unternehmen ist. Somit hat die Deutsche Börse ein hohes Interesse möglichst viele Unternehmen gelistet zu haben und deren Papiere zu handeln. An dieser Stelle darf sich das neue Marktsegment „Scale“ nicht als zahnloser Papiertiger präsentieren.

Die EU fordert einen leichteren Zugang von kmU zum Kapitalmarkt. Im Klartext heißt dies weniger Regelwerk. So wie „Scale“ aufgebaut ist, reicht das neue Segment als Wachstumsmarkt nicht aus. Hoffentlich sehen wir in den nächsten Jahren nicht eine Rolle rückwärts und es wird noch Segment unterhalb von „Scale“ gegründet, dessen Ansprüche an die Emittenten, Banken und Rechtsanwaltskanzleien wieder reduziert werden.

Schlussendlich haben wir zumindest bei den Mittelstandsanleihen eine Situation geschaffen, die Anleihen in zwei Kategorien aufteilt. Die guten Anleihen haben sich um eine Aufnahme in „Scale“ beworben und zeigen damit auf, dass diese Emittenten eine erhöhte Kommunikationspflicht Genüge tun wollen – aber was ist mit den anderen, die nicht bereit sind diese Auflagen für ihre – teilweise auch kleinen – Anleihen zu erfüllen. Es darf nicht sein, dass diesen Unternehmen und damit verbunden den Anlegern Nachteile durch die Einführung von „Scale“ entstehen: Die Unternehmen, die sich nicht für „Scale“ entschieden haben, dürfen nicht unter Generalverdacht gestellt werden – die Anleger dürfen nicht mit „willkürlichen“ Kursabschlägen bestraft werden.

Zusammenfassend denken wir, „Scale“ könnte ein Schritt in die richtige Richtung sein. Bisher handelt es sich aber nur um einen kurzen Schritt – wir hoffen, dass die Deutsche Börse mutig genug ist, einen langen Schritt zu machen und hier nicht nur „alter Wein in neuen Schläuchen“ präsentiert worden ist. Im Interesse aller aufrechten Emittenten und aller Anleger drücken wir der Deutsche Börse die Daumen.


www.fixed-income.org
   


24.05.2017, Investment

Aberdeen Kommentar: Herabstufung Chinas keine große Überraschung

Edmund Goh, Fixed Income Investment Manager bei Aberdeen Asset Management, kommentiert die Herabstufung Chinas durch die Ratingagentur Moody’s wie folgt: „Dies ist keine große Überraschung. China... [mehr]
24.05.2017, Investment

Behrens AG: Erfolgreicher Abschluss einer neuen Finanzierung in Höhe von 8,0 Mio. Euro im Rahmen einer Mietkaufstruktur

Vorzeitige Ablösung des Patrimonium-Kredits, deutliche Senkung der Finanzierungskosten für die Behrens-Gruppe

Die Joh. Friedrich Behrens AG, europaweit führender Hersteller von Druckluftnaglern und Befestigungsmitteln, gibt heute den erfolgreichen Abschluss einer neuen Finanzierung in Höhe von 8,0 Mio. Euro... [mehr]
24.05.2017, Investment

Ingo Mainert, CIO Multi Asset Europe Allianz Global Investors, über den bevorstehenden G7-Gipfel am 26. und 27. Mai in Italien

„Die wichtigste Frage des Gipfeltreffens der Staats- und Regierungschefs der G7-Länder in Taormina findet sich auf keiner Agenda. Wird das Treffen der führenden westlichen Industrienationen ... [mehr]
24.05.2017, Investment

Deutsche Rohstoff AG: Creditreform vergibt neue Ratingnote BB, stabiler Ausblick

Die Creditreform Rating AG hat der Deutsche Rohstoff AG mitgeteilt, dass sie im Zuge der Überprüfung des Unternehmensratings die Ratingnote BB (bisher BB+) vergeben hat. Der Ausblick ist stabil. Das... [mehr]
24.05.2017, Investment

Donner & Reuschel: Mumm kompakt - Anhaltend hoher Inflationsdruck in den USA

von Carsten Mumm, Leiter der Kapitalmarktanalyse bei der Privatbank Donner & Reuschel

Zwar hat sich der Anstieg der US-Verbraucherpreise nach dem zwischenzeitlichen Hoch bei 2,7% (Februar 2017) im April etwas abgeschwächt, allerdings werden uns anziehende Preise in den USA... [mehr]
24.05.2017, Investment

JDC Group startet mit Ergebnisvervielfachung ins neue Jahr, Umsatz steigt um 14%, EBITDA verfünffacht

Die JDC Group AG (ISIN DE000A0B9N37) bestätigt mit den heute veröffentlichten Zahlen zur Unternehmensentwicklung im ersten Quartal 2017 die neue operative Stärke des Konzerns. Nachdem das Unternehmen... [mehr]
22.05.2017, Investment

Behrens-Gruppe: Erfolgreiches erstes Quartal 2017 stützt Jahresprognose

Konzernumsatz um 4,4% verbessert, operatives Ergebnis (EBIT) liegt mit 1,7 Mio. EUR im Planungskorridor

Die Joh. Friedrich Behrens AG, europaweit führender Hersteller von Druckluftnaglern und Befestigungsmitteln, konnte im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres 2017 eine weitere Umsatzsteigerung... [mehr]
22.05.2017, Investment

Shenkman Capital Management, Inc., verstärkt seinen Investmentfondsvertrieb in Deutschland

Investmentfonds des Unternehmens sind ab sofort auch über den institutionellen Vertriebsspezialisten Hyde Park Investment erhältlich

Der Spezialist für Vertrieb an institutionelle Kunden, Hyde Park Investment Ltd. (HPI), vertreibt ab sofort die Investmentfonds von Shenkman Capital Management, Inc., (Shenkman) in Deutschland.... [mehr]
19.05.2017, Investment

Aberdeen-Kommentar: Ist der Trump Trade nun vorbei?

James Athey, Senior Investment Manager bei Aberdeen Asset Management, kommentiert den Rückgang an den US-Märkten wie folgt: "Nach aktueller Ansicht ist der Trump-Trade vorbei. Die Aktienkurse... [mehr]
19.05.2017, Investment

NNIP: Schwellenländeranleihen Ausblick Teil 4: Lokalwährungsanleihen im Detail

Wechselkursgewinne und Zinsentwicklung trugen positiv zur Performance der Anlageklasse bei

Schwellenländeranleihen in Lokalwährung haben sich im ersten Quartal 2017 gut entwickelt. Der Emerging Markets Local Currency Benchmark-Index (kürzere Duration), der ELMI+-Index, stieg in US-Dollar... [mehr]
News 1 bis 10 von 3188
<< Erste < zurück 1-10 11-20 21-30 31-40 41-50 51-60 61-70 vor > Letzte >>
Anzeige

Unterlagen zur Rickmers-Anleihegläubigerversammlung

Neue Ausgabe jetzt online!



Aktuelle Ausgabe
kostenlos herunterladen