Anzeige
20.04.17

Fidelity International: Kommentare zu Neuwahlen in Großbritannien

Dominic Rossi, Chefanlagestratege für globale Aktien, und Ian Spreadbury, Rentenfondsmanager, kommentieren die vorgezogenen Neuwahlen in Großbritannien:

Dominic Rossi, CIO Global Equities:

„Die Aktienmärkte tendierten gestern schwächer. Grund dafür war der Anstieg der britischen Währung. Hinter der positiven Reaktion des Pfunds auf die Ankündigung vorgezogener Neuwahlen in Großbritannien steht die Annahme, dass der Brexit aufgeschoben und möglicherweise ein zweites Referendum abgehalten wird.

Beides ist jedoch völlig unzutreffend – die Börsen schätzen die Situation falsch ein. Der Brexit wird kommen, und die Premierministerin will nur erreichen, dass die britische Regierung bei den Verhandlungen freie Hand hat. Von daher wird der Anstieg des Pfunds, den wir gestern gesehen haben, nur von kurzer Dauer sein.“

Ian Spreadbury, Rentenfondsmanager:

„Eigentlich würden die nächsten Parlamentswahlen in Großbritannien erst 2020 stattfinden. Allerdings bestand immer die Möglichkeit, dass Premierministerin Theresa May vorgezogene Neuwahlen ausrufen würde. Der Zeitpunkt hat die Börsen jedoch überrascht. Die Renditen britischer Staatsanleihen (Gilts) zogen an und das Pfund gewann an Wert, nachdem der Markt zunächst schwächer eröffnet hatte.

Wir gehen gegenwärtig davon aus, dass Theresa May eine genügend breite Mehrheit erringen wird, um sich eine stärkere Verhandlungsposition gegenüber den EU-Staaten zu verschaffen. In dem sehr unwahrscheinlichen Fall, dass May die Mehrheit verfehlt, verlöre sie vermutlich ihr Amt als Parteivorsitzende, und die britische Währung würde wohl sofort unter Druck geraten. Eine Flucht in Qualität auf breiter Front würde zu einem Rückgang der Gilt-Anleiherenditen führen – wie schon nach dem Referendum im vergangenen Jahr. Kurzfristige Unsicherheit sollte indessen dafür sorgen, dass die Bewegungen bei den Renditen relativ begrenzt bleiben.

Die Bank of England hat ihre jüngsten Staatsanleihekäufe und zum größten Teil auch das Programm zum Ankauf von Unternehmensanleihen abgeschlossen. Wir gehen trotzdem davon aus, dass sie die Marktbedingungen auch künftig nicht ignorieren und in dieser Phase an einer expansiven Politik festhalten wird. Ein mögliches Anwachsen der Renditeaufschläge bei Unternehmensanleihen würde dadurch gedämpft.

Auch in der Positionierung der Marktteilnehmer spiegeln sich die erhöhten Risikoaufschläge für die globalen politischen Gefahren wider. Wir werden uns an den Kreditmärkten weiterhin vorsichtig verhalten und in erster Linie auf Papiere setzen, von deren Qualität wir besonders überzeugt sind, sowie auf weniger zyklische und Schuldverschreibungen.”

http://www.fixed-income.org/   (Foto: Ian Spreadbury © Fidelity International)


21.07.2017, Investment

Deutsche Rohstoff: Elster Oil & Gas beteiligt sich an umfangreichem Bohrprogramm

Steuererstattung über 13,1 Mio. USD erhalten/ Platzierung weiterer Anleihen

Elster Oil & Gas, an der die Deutsche Rohstoff 93% der Anteile hält, wird an weiteren Bohrungen im Magpie-Gebiet teilnehmen. Der Betriebsführer auf den Elster-Flächen hat jetzt mitgeteilt, dass... [mehr]
20.07.2017, Investment

Anna Stupnytska, Global Economist, Fidelity International, comments on today’s ECB meeting:

“Today’s ECB statement was essentially unchanged with policy on hold, at most acknowledging the improving growth outlook. Markets have already adjusted expectations towards a firmer path of stimulus... [mehr]
20.07.2017, Investment

HELLA: Konzernumsatz steigt im Geschäftsjahr 2016/17 um 3,7% auf rund 6,6 Mrd. Euro

Bereinigtes operatives Ergebnis verbessert sich auf rund 534 Mio. Euro; bereinigte EBIT-Marge liegt bei 8,1%

Die HELLA KGaA Hueck & Co., einer der weltweit führenden Automobilzulieferer für Licht und Elektronik, hat ihren profitablen Wachstumskurs im Geschäftsjahr 2016/2017 (1. Juni 2016 bis 31. Mai... [mehr]
19.07.2017, Investment

Nordex gewinnt Neukunden aus Frankreich

Die Nordex-Gruppe hat den Auftrag für die Errichtung des Windparks "Pays Chaumontais" erhalten. Das 14,4-MW-Projekt besteht aus sechs Anlagen der Baureihe N117/2400 und wird im ersten... [mehr]
19.07.2017, Investment

M&G: Schwellenländeranleihen in Lokalwährungen sind wieder attraktiv

Anleihen aus Schwellenländern haben in diesem Jahr bereits eine ansehnliche Wertentwicklung erzielt – und zwar sowohl Staatsanleihen auf Hart- und Lokalwährungen als auch Hartwährungspapiere von... [mehr]
18.07.2017, Investment

Schaeffler steigert Umsatz im ersten Halbjahr währungsbereinigt um rund 3,8%, EBIT-Marge vor Sondereffekten lag bei 11,1%

Schwache Performance der Sparte Automotive belastet Gesamtergebnis im zweiten Quartal

Der global tätige Automobil- und Industriezulieferer Schaeffler hat heute - wie im Rahmen der Ad-hoc Mitteilung vom 26. Juni 2017 angekündigt - vorläufige Eckdaten zum ersten Halbjahr 2017... [mehr]
18.07.2017, Investment

First State: Schwellenländeranleihen - Bullisch oder bärisch?

Steigen die Kurse weiter, oder ist es Zeit erst einmal Gewinne mitzunehmen und auf die nächste Einstiegsgelegenheit zu warten? Wenn Investitionen innerhalb eines Jahres zweistellige Renditen... [mehr]
18.07.2017, Investment

Markt- und Strategiekommentar Jyske Capital: „Faktor-Investing trifft Hochzinsanleihen. Vom Aufspüren stabiler Kreditqualität..."

Für zu teuer hält Martin Nybye die globalen High-Yield-Märkte noch nicht. Allerdings ist der Leiter Unternehmensanleihen bei der dänischen Investmentboutique Jyske Capital überzeugt, dass es nach der... [mehr]
18.07.2017, Investment

Euroboden steigert Eigenkapital auf 11 Mio. Euro

Euroboden erhält positiven Bauvorbescheid für Infanteriestraße in München-Schwabing mit Bruttogeschossfläche von rund 9.700 qm.

Die Euroboden GmbH, die führende Architekturmarke im Immobilienbereich, schließt das erste Geschäftshalbjahr (1.10.2016 – 31.03.2017) mit einem positiven Ergebnis ab. Der Konzern erzielte im... [mehr]
17.07.2017, Investment

EYEMAXX startet weiteres Wohnprojekt in Deutschland

Grundstück in Bonn für den Bau von 32 Wohnungen erworben, Projektvolumen von ca. 20 Mio. Euro

Die EYEMAXX Real Estate AG (General Standard; ISIN DE000A0V9L94), ein Immobilienunternehmen mit den Schwerpunkten Wohnen, Pflege und Gewerbe sowie langjährigem Track Record, hat ein weiteres... [mehr]
News 1 bis 10 von 3242
<< Erste < zurück 1-10 11-20 21-30 31-40 41-50 51-60 61-70 vor > Letzte >>
Anzeige
Neue Ausgabe jetzt online!



Aktuelle Ausgabe
kostenlos herunterladen