Anzeige
21.04.17

Swisscanto: Reif & attraktiv - der CoCo-Anleihen-Markt

Der CoCo-Markt setzte den Trend des zweiten Halbjahrs 2016 in diesem Jahr fort und wuchs durch sieben Neuemissionen weiter. Dadurch erhöhte sich das Marktvolumen um rund 7,3 Milliarden US-Dollar auf insgesamt 170 Milliarden US-Dollar (gemessen am BAML CoCo Index). “Besonders ansprechend erschienen uns vier dieser Neuemissionen - alle von erstklassigen Banken. Dies waren die CoCos von Intesa Sanpaolo und Standard Chartered, beide mit hohen Kupons von 7,75%, sowie Credit Suisse mit einem Kupon von 7,125% und die erste USD-Transaktion der Danske Bank mit einem Kupon von 6,125%. Entsprechend zeichneten wir diese Papiere für unser Portfolio“, so Daniel Björk, Manager des Swisscanto (LU) Bond Fund Invest COCO.

Es ist aufschlussreich, dass in den letzten Monaten auch zweitrangige Banken vereinzelt den Zugang zum CoCo-Markt finden, der bislang vornehmlich erstrangigen Banken vorbehalten war. Das weist auf eine gewisse Normalisierung hin und belegt die Reife des CoCo-Marktes. Überdies erweitert es das realisierbare Portfolio und rückt die Einzeltitelauswahl verstärkt in den Fokus.

Eine maßgebliche Entwicklung für den europäischen Bankensektor im Allgemeinen und den CoCo-Markt im Besonderen ist auch die Bestätigung, dass Großbanken bei Bedarf weiterhin Zugang zum Aktienmarkt haben. UniCredit nahm im ersten Quartal Aktienkapital in Höhe von 13 Milliarden Euro auf (wodurch sich die Marktkapitalisierung beinahe verdoppelte). Die Deutsche Bank will im zweiten Quartal acht Milliarden Euro neues Aktienkapitel einwerben, und Gerüchten zufolge denkt die Credit Suisse über eine Kapitalerhöhung im Umfang von 3 bis 5 Milliarden Schweizer Franken nach. “Insgesamt setzt sich der äußerst positive Trend bei den Kapitalquoten europäischer Banken fort - ein Beleg dafür, dass sich der europäische Bankensektor noch im Frühstadium des Kreditzyklus befindet. Für manche Anleger in Bankaktien sind dies womöglich schlechte Nachrichten, für CoCo-Investoren dagegen ausgesprochen gute“, meint Björk.

Swisscanto (LU) Bond Fund COCO mit vier Hauptthemen
Der Swisscanto (LU) Bond Fund COCO ist mit seiner aktiven Positionierung derzeit auf vier Hauptthemen abgestellt. 1) Bei Währungen (auf abgesicherter Basis) mit einer Übergewichtung in auf Euro lautenden CoCos und einer Untergewichtung in auf US-Dollar lautenden CoCos. 2) Nach Ländern mit einer Übergewichtung in starken spanischen und italienischen Banken und einer Untergewichtung in britischen Banken. 3) Bei Emittenten mit einer Übergewichtung in beispielsweise Banco Santander, BBVA, Intesa Sanpaolo, Standard Chartered und mit Untergewichtungen in Banco Popular und Royal Bank of Scotland. 4) Bei der Allokation mit einer Anpassung zulasten des CoCo-Jahrgangs 2016 und damit zugunsten der Jahrgänge 2014 und 2015. “Die aktuelle Positionierung ergibt insgesamt für den Fonds zum Ende des ersten Quartals eine Rendite auf Verfall von 5,9%, einen Credit Spread von 465 Basispunkten (Bp) und eine modifizierte Duration von 4,0 Jahren (vor Abzug von Gebühren und Währungsabsicherung). Mit einer Performance von knapp über 4% in Q1-17 sind wir sehr zufrieden“, so Björk.

Abschließend meint der Fondsmanager: “Wir erachten den CoCo-Markt weiterhin als gut aufgestellt in einem Umfeld mit weltweit kräftiger Wachstumsdynamik, deutlich verbesserter Kapitalausstattung im Zusammenspiel mit hoher Ertragskraft für die meisten europäischen Großbanken (selbst vor potenziellen Zinserhöhungen) und verringertem Kupon-Kündigungsrisiko bei CoCos aufgrund der jüngsten aufsichtsrechtlichen Entwicklungen. Der aktuelle Credit Spread für den Großteil des europäischen CoCo-Markts erreicht knapp 500 Bp - fast 100 Bp über den Tiefs von 400 Bp vom Juni 2014, trotz des derzeit stärkeren fundamentalen Hintergrunds und eines weiter gereiften Marktes. Es ist zwar mit Performance-Schwankungen zu rechnen, doch die aktuellen Credit Spread-Niveaus sind fundamental solide unterstützt und machen den CoCo-Markt zu einem der attraktivsten Segmente des globalen Fixed-Income-Universums.“

http://www.fixed-income.org/   (Foto: Daniel Björk © Swisscanto)


25.04.2017, Investment

PORR: Produktionsleistung steigt 2016 um 11,4% auf 3.925 Mio. Euro

EBT um 12,3% auf 91,1 Mio. Euro verbessert, Auftragsbestand mit 4.804 Mio. Euro auf Rekordniveau

Die PORR hat ihren erfolgreichen Weg 2016 fortgesetzt und erzielte trotz schwieriger Rahmenbedingungen neuerlich Höchststände bei Leistung, Ergebnis und Auftragsbestand. Die Produktionsleistung lag... [mehr]
25.04.2017, Investment

ADLER Real Estate: Kapitalerhöhung aus Gesellschaftsmitteln und Ausgabe von Gratisaktien im Verhältnis 10:1 geplant

Vorstand und Aufsichtsrat der ADLER Real Estate AG haben heute gemeinsam beschlossen, der für den 7. Juni 2017 geplanten ordentlichen Hauptversammlung 2017 eine Kapitalerhöhung aus... [mehr]
25.04.2017, Investment

Hörmann Industries: Umsatz- und Ergebnisentwicklung deutlich über Plan

Steigerung des Konzernumsatzes 2016 auf 464,6 Mio. Euro und EBIT auf 16,9 Mio. Euro

Die Hörmann Industries GmbH (vormals Hörmann Finance GmbH; WKN A2AAZG) hat ihre vorläufigen Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr bekannt gegeben. In 2016 erzielte die Unternehmensgruppe, in der... [mehr]
25.04.2017, Investment

Deutsche Rohstoff erhält 1,5 Mio. zusätzliche Almonty-Aktien und verlängert die Laufzeit einer Wandelschuldverschreibung

Die Deutsche Rohstoff und Almonty Industries haben sich darauf geeinigt, die bestehende Wandelschuldverschreibung zugunsten der Deutsche Rohstoff in Höhe von 6 Mio. CAD (rund 4,1 Mio. EUR) um 2 Jahre... [mehr]
25.04.2017, Investment

Continental: Starker Auftragseingang und steigende Profitabilität, Powertrain-Ziele 2019 weitgehend bestätigt, Umsatzanstieg auf 10 Mrd. Euro für 2019 im Blick

Zusätzliche Aufwendungen von 300 Mio. Euro zur Erschließung des Milliardengeschäfts mit Elektroantrieben

Continental ist startklar: Das Technologieunternehmen geht den in den nächsten 15 Jahren anstehenden, größten Wandel in der Geschichte der Antriebstechnologien für Fahrzeuge kraftvoll und voller... [mehr]
24.04.2017, Investment

Kommentar von Franck Dixmier, Global Head of Fixed Income bei AllianzGI, zum Ausgang der ersten Runde der Präsidentschaftswahlen in Frankreich

"Aus der Sicht der Finanzmärkte hat die erste Runde der Präsidentschaftswahlen in Frankreich nicht zum worst case geführt. Die Aussicht auf ein gutes Abschneiden von Le Pen oder eine Stichwahl... [mehr]
24.04.2017, Investment

Deutsche AM Standpunkt: Frankreich hat gewählt

Stefan Kreuzkamp, Chef-Anlagestratege der Deutschen Asset Management, zu den Präsidentschaftswahlen in Frankreich: „Das Ergebnis des ersten Wahlgangs stärkt unsere Zuversicht, dass Frankreich ab dem... [mehr]
24.04.2017, Investment

Standpunkt German Mittelstand: Mittelstandsanleihen - Prolongierung und Kredit

Zwei Mittelstandsanleihe-Emittenten haben es in diesem Jahr schon vorgemacht. Einer möchte es nun erfolgreich nachmachen: Die Prolongation der fälligen Anleihe über eine anteilige Neuemission... [mehr]
24.04.2017, Investment

Donner & Reuschel: Mumm kompakt Spezial: Erleichterung in Europa

Nach dem positiven Ausgang der ersten Wahlrunde in Frankreich atmet Europa auf. Das vorläufige Ergebnis verdeutlicht, wie politisch zerrissen das Land ist und wie sehr es nach einer Veränderung... [mehr]
20.04.2017, Investment

Martkommentar Vontobel: In Frankreich dürfte die Welle des Populismus verebben

von Christophe Bernard, Vontobel-Chefstratege

In Frankreich dürfte die durch die USA und Großbritannien gerollte Welle des Populismus verebben. Marine Le Pen, die Vorsitzende der Rechts-Außen-Partei, wird es höchst-wahrscheinlich in die... [mehr]
News 1 bis 10 von 3150
<< Erste < zurück 1-10 11-20 21-30 31-40 41-50 51-60 61-70 vor > Letzte >>
Anzeige
Neue Ausgabe jetzt online!



Aktuelle Ausgabe
kostenlos herunterladen