Anzeige

Anzeige
05.12.17

„Wir sind gut finanziert“, Dr. Thomas Stauder und Axel Stauder, Privatbrauerei Jacob Stauder

Die Privatbrauerei Jacob Stauder GmbH & Co. KG hat ihre Anleihe 2012/17 mit einem Volumen von 10 Mio. Euro am 23.11.2017 zurückgezahlt. Im Gespräch mit dem BOND MAGAZINE erläutern Dr. Thomas Stauder und Axel Stauder ihre Finanzierungsstrategie.

BOND MAGAZINE: Sie haben im November Ihre Anleihe 2012/17 mit einem Volumen von 10 Mio. Euro und einem Kupon von 7,50% zurückgezahlt. Wie haben Sie die Anleihe refinanziert?

Dr. Thomas Stauder: Wir haben die Anleihe bereits 2015 sehr frühzeitig refinanziert, indem wir eine Anleihe mit einem Volumen von 10 Mio. Euro, einem Kupon von 6,50% und einer Laufzeit von 7 Jahren im Rahmen eines Private Placements begeben haben. Durch die frühzeitige Refinanzierung waren wir am Laufzeitende weniger abhängig von der Entwicklung des Marktes für Mittelstandanleihen. Ziel war es, dass ein möglichst hohes Volumen der ersten Anleihe in die zweite Anleihe getauscht wird. Von 10 Mio. Euro wurden 2,5 Mio. Euro umgetauscht bzw. von uns gekauft.

Axel Stauder: Von der zweiten Anleihe wurden zunächst 6 Mio. Euro platziert und 2015 und 2016 nach und nach weiter ausplatziert, so dass wir bis zur Rückzahlung der ersten Anleihe die erhöhte Zinsbelastung erst nach und nach tragen mussten.

BOND MAGAZINE: Mit der Rückzahlung der Anleihe 2012/17 sind Ihre Finanzierungskosten jetzt um 100.000 Euro niedriger als bei der ersten Anleihe.

Dr. Thomas Stauder: Ja, das ist richtig. Entscheidend ist aber auch die längere Laufzeit von 7 Jahren.

BOND MAGAZINE: Welche Erfahrungen haben Sie am Kapitalmarkt gemacht?

Axel Stauder: Unsere Erfahrungen sind durchweg positiv. So sind wir insbesondere bei der Verwendung des Kapitals aus der Anleiheemission relativ frei. Wir freuen uns auch über das uns entgegengebrachte Vertrauen, das in der Kursentwicklung beider Anleihen deutlich wurde.

BOND MAGAZINE: Markenartikler und Hersteller von Getränken oder Lebensmitteln tun sich bei der Emission von Anleihen leichter als Unternehmen mit schwerer verständlichen Geschäftsmodellen. Können Sie dies bestätigen?

Dr. Thomas Stauder: Ja, das ist ganz eindeutig so und entspricht auch unserer Wahrnehmung aus den Roadshows. Das Interesse von Investoren war sehr groß und das Geschäftsmodell ist für Anleger leicht verständlich.

Axel Stauder: Hinzu kommt, dass wir als Familienunternehmer und Geschäftsführer mit unserem Namen für das Produkt stehen. Das schafft ein gewisses Vertrauen.

BOND MAGAZINE: Welche weiteren Pläne haben Sie in Bezug auf die weitere Kapitalmarktfinanzierung?

Dr. Thomas Stauder: Unsere zweite Anleihe läuft bis 2022. Daher sind wir erst einmal gut finanziert. Eine weitere Finanzierung über den Kapitalmarkt können wir uns durchaus vorstellen. Interessant für uns als Mittelständler wäre, wenn man noch kleinere Tranchen mit verschiedenen Laufzeiten platzieren könnte. Dies würde unserem Kapitalbedarf besser entsprechen und der Betrag wäre dann nicht in einer Summe fällig.

BOND MAGAZINE: Wie ist Ihre aktuelle Geschäftsentwicklung?

 

Axel Stauder: In unserem veröffentlichten Halbjahresabschluss zum 30.06.2017 zeigen wir deutliche Zuwächse zum Vorjahr bei Absatz und Umsatz und deutlich verbesserte Ergebniszahlen im Vergleich zum Vorjahr. Auch per Oktober liegen Absatz und Umsatz klar im Plus zum Vorjahr. Das Interview führte Christian Schiffmacher,  http://www.fixed-income.org/ 


12.12.2017, Investment

paragon AG übernimmt größten Wettbewerber im Markt für Karosserie-Kinematik

paragon AG nun Weltmarktführer für adaptive Fahrzeug-Aerodynamiksysteme

Die paragon AG [ISIN DE0005558696] hat die vollständige Übernahme des Wettbewerbers HS Genion GmbH, Landsberg am Lech, bekannt gegeben. paragon ist dadurch eindeutiger Weltmarktführer für... [mehr]
11.12.2017, Investment

Fulcrum Research: Wachablösung bei der FED

Die Nominierung von Jerome Powell als neuen Vorsitzenden der US-Notenbank Federal Reserve (FED) ist nur die prominenteste Personalie von einer ganzen Reihe von Personalentscheidungen, mit denen... [mehr]
08.12.2017, Investment

Fidelity Einschätzung zur Fed-Zinssitzung: Maximal zwei Zinserhöhungen in den USA für 2018 erwartet

Höhere US-Inflation könnte Volatilität steigen lassen, steigende Anleiherenditen erwartet

Carsten Roemheld, Kapitalmarktstratege bei Fidelity International, gibt eine Einschätzung zur Zinssitzung der amerikanischen Notenbank Federal Reserve am 12. und 13. Dezember: Die Märkte preisen... [mehr]
04.12.2017, Investment

Wertpotenzial im Rentenbereich? Alles ist relativ

von Iain Lindsay, Co-Head of Global Portfolio Management, Global Fixed Income & Liquidity Management, Goldman Sachs Asset Management

Im derzeitigen Umfeld sind die generellen Renditeaussichten für herkömmliche Rentenstrategien unserer Ansicht nach asymmetrisch verteilt, wobei das Verlustrisiko gegenüber dem Gewinnpotenzial... [mehr]
30.11.2017, Investment

Janus Henderson: Absolute Return Income - 2018 Vorsicht walten lassen

Nick Maroutsos, Co-Portfoliomanager der Absolute Return Income Strategie, erwartet für 2018 größere Schwankungen

Welche Erkenntnisse haben Sie aus den Entwicklungen in diesem Jahr gewonnen? Dieses Jahr hat uns vor Augen geführt, dass Anleihemanager makroökonomische und geopolitische Entwicklungen mehr denn je... [mehr]
29.11.2017, Investment

DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG erhöht Prognose für das Geschäftsjahr 2017

Vorstand der DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG (WKN A0XFSF / ISIN DE000A0XFSF0) hat heute aufgrund des positiven Geschäftsverlaufs und nach erfolgreicher Umsetzung erster Meilensteine ihres... [mehr]
27.11.2017, Investment

SINGULUS beabsichtigt Kapitalerhöhung um bis zu 10% zur Stärkung des Eigenkapitals sowie zur Finanzierung des Auftragseingangs

Der Vorstand der SINGULUS TECHNOLOGIES AG plant, das Grundkapital der Gesellschaft in Höhe von derzeit 8.087.752,00 Euro um bis zu 10% durch Ausgabe weiterer Inhaberstammaktien aus dem bestehenden... [mehr]
24.11.2017, Investment

VEDES AG kündigt Anleihe 2014/19

Der Vorstand der VEDES AG hat beschlossen, die 20 Mio. Euro 7,125% Schuldverschreibungen 2014/2019 mit der ISIN DE000A11QJA9 / WKN A11QJA gemäß § 4 c) der Anleihebedingungen vollständig vorzeitig zu... [mehr]
24.11.2017, Investment

EYEMAXX mit weiterem großen Teilverkauf beim "Postquadrat" in Mannheim über eigenen Erwartungen

Die EYEMAXX Real Estate AG hat mit einem institutionellen Investor Einigung über den Verkauf eines weiteren Teilprojekts beim "Postquadrat" in Mannheim erzielt. Dabei geht es um die... [mehr]
23.11.2017, Investment

EYEMAXX Real Estate erwartet deutlichen Gewinnsteigerung

Weitere Expansion geplant

Die EYEMAXX Real Estate AG hat im Geschäftsjahr 2016/2017 (1. November 2016 bis 31. Oktober 2017) wichtige operative Fortschritte erreicht und geht weiterhin von einer deutlichen Gewinnsteigerung im... [mehr]
News 1 bis 10 von 3393
<< Erste < zurück 1-10 11-20 21-30 31-40 41-50 51-60 61-70 vor > Letzte >>
Anzeige
Neue Ausgabe jetzt online!



Aktuelle Ausgabe
kostenlos herunterladen