Anzeige

Anzeige
Anzeige
10.08.20

PREOS Real Estate AG: 7,50% Wandelanleihe 2019/2024 - Anpassung des Wandlungspreises

Die PREOS Real Estate AG (ISIN DE000A2LQ850, m:access) teilt den Anleihegläubigern der Wandelanleihe 2019/2024 (ISIN: DE000A254NA6) gemäß § 10(p) i.V.m. § 15 der Bedingungen der Wandelanleihe mit, dass eine Anpassung des Wandlungspreises vorgenommen wurde.

Am 15. Juli 2020 hat die außerordentliche Hauptversammlung der PREOS eine Kapitalerhöhung aus Gesellschaftsmitteln (§§ 207 ff. AktG) (im Wege einer Ausgabe sogenannter Gratisaktien) und die entsprechende Änderung der Satzung der PREOS beschlossen. Dementsprechend wurde das Grundkapital der PREOS von EUR 71.663.688,00 um EUR 35.831.844,00 auf EUR 107.495.532,00 durch Umwandlung eines Teilbetrages von EUR 35.831.844,00 der Kapitalrücklage erhöht. Die aus der Kapitalerhöhung aus Gesellschaftsmitteln resultierenden Stück 35.831.844 neuen, auf den Namen lautenden Stückaktien der PREOS mit einem anteiligen Betrag des Grundkapitals von je EUR 1,00 stehen den Aktionären der PREOS im Verhältnis 2:1 zu, sodass auf zwei bestehende Stückaktien eine neue Stückaktie entfällt. Die neuen Aktien sind ab dem 1. Januar 2020 gewinnbezugsberechtigt. Die Kapitalerhöhung aus Gesellschaftsmitteln wurde am 27. Juli 2020 in das Handelsregister der PREOS eingetragen. Seit dem heutigen 10. August 2020 (Ex-Tag) werden die Aktien der PREOS ex-Berichtigungsaktien gehandelt.

Die Anleihebedingungen der Wandelanleihe 2019/2024 enthalten in § 10 Regelungen, die zugunsten der Anleihegläubiger einen Verwässerungsschutz insbesondere im Fall bestimmter Kapitalmaßnahmen und Dividendenausschüttungen der PREOS vorsehen.

§ 10(a)(i) der Anleihebedingungen sieht für den Fall einer Kapitalerhöhung aus Gesellschaftsmitteln der PREOS im Wege der Ausgabe neuer Aktien eine Anpassung des Wandlungspreises vor. Eine solche Anpassung wird gemäß § 10(l)(i), (m), (q) der Anleihebedingungen durch die Berechnungsstelle im Sinne des § 14 der Anleihebedingungen vorgenommen. Die Berechnungen, Anpassungen und Bestimmungen der Berechnungsstelle erfolgen dabei gemäß § 14(c) der Anleihebedingungen in Abstimmung mit der PREOS und sind (soweit nicht ein offenkundiger Fehler vorliegt) endgültig und für die PREOS und alle Anleihegläubiger bindend.

Dementsprechend ist der Wandlungspreis gemäß § 10(a)(i) der Anleihebedingungen von EUR 9,90 auf EUR 6,60 angepasst worden. Aus dem angepassten Wandlungspreis errechnet sich ein angepasstes Wandlungsverhältnis von 1 : 151,5152. Die Anpassung des Wandlungspreises und das angepasste Wandlungsverhältnis sind gemäß § 10(l)(i) der Anleihebedingungen zum Beginn des heutigen 10. August 2020 wirksam geworden.

Eine Ausübung des Wandlungsrechts ist nur in bestimmten, in den Anleihebedingungen festgelegten Zeiträumen möglich.

www.fixed-income.org
Foto:
© PREOS Real Estate AG



24.09.2020, Unternehmens-News

Eyemaxx startet neues Immobilienprojekt in Wien - umfassende Neugestaltung geplant

Wohnungen und Büroflächen über 14.000 m2 sowie 106 Tiefgaragenplätze geplant

Die Eyemaxx Real Estate AG (ISIN: DE000A0V9L94) startet in Wien ein neues Wohn- und Büroimmobilienprojekt. Der entsprechende Kaufvertrag für ein bestehendes Bürogebäude, das nach Sanierung und Neubau... [mehr]
24.09.2020, Unternehmens-News

PREOS Real Estate AG: nahezu Verdreifachung des EBITs im 1. Halbjahr 2020 und weiterer Ausbau des Immobilienportfolios

Die PREOS Real Estate AG (ISIN DE000A2LQ850) konnte im ersten Halbjahr ihr Portfolio an Bestandsimmobilien deutlich ausbauen und damit ihren profitablen Wachstumskurs fortsetzen. Das Ergebnis vor... [mehr]
24.09.2020, Unternehmens-News

FCR Immobilien AG plant Wechsel in den regulierten Markt und Kapitalerhöhung

Vorstand und Aufsichtsrat der FCR Immobilien AG (ISIN DE000A1YC913) haben ein umfangreiches Maßnahmenpaket für das geplante weitere Wachstum der Gesellschaft verabschiedet. Demnach ist ein... [mehr]
24.09.2020, Unternehmens-News

publity AG steigert EBIT im ersten Halbjahr 2020 auf 74,9 Mio. (Vj. 26,9 Mio.) Euro

Die publity AG (ISIN DE0006972508) hat im ersten Halbjahr 2020 ihren dynamischen Wachstumskurs fortgesetzt und einen Konzerngewinn nach Steuern auf IFRS-Basis von 34,7 Mio. Euro erzielt, nach rd.... [mehr]
23.09.2020, Unternehmens-News

SHOP APOTHEKE EUROPE N.V.: Gläubiger der 4,5% Wandelanleihe sollen Recht auf Wandlung in Aktien ausüben

SHOP APOTHEKE EUROPE N.V. beabsichtigt, mit Inhabern ihrer Wandelanleihen im Gesamtvolumen von 135 Mio. Euro (Kupon: 4,5%, Fälligkeit 2023, ISIN: DE000A19Y072) Gespräche aufzunehmen. Demnach sollen... [mehr]
18.09.2020, Unternehmens-News

Nordex Group erhält Auftrag aus den USA über 312 MW

Hersteller liefert 65 Anlagen des Typs N149/4.0-4.5 nach Texas

Die Nordex Group hat einen 312-MW-Auftrag in den USA gewonnen. Für einen Windpark in Texas wird der Hersteller 65 Turbinen des Typs N149/4.0-4.5 im 4.8 MW Betriebsmodus liefern. Der Errichtungsbeginn... [mehr]
14.09.2020, Unternehmens-News

Nordex Group: Erste N149/5.X wie geplant errichtet

Am 8. September hat die Nordex Group im Windpark Genshagener Heide bei Potsdam die erste Anlage des Typs N149/5.X errichtet. Im Frühjahr 2019 hatte die Nordex Group mit diesem Turbinentyp das... [mehr]
08.09.2020, Unternehmens-News

HanseYachts AG erhält Finanzierungszusagen in Höhe von insgesamt 17,1 Mio. Euro

Die HanseYachts AG hat heute die verbindliche Zusage aller an der Finanzierung beteiligten deutschen Hausbanken über die Gewährung von Krediten in Höhe von insgesamt 13,0 Mio. Euro zur Stabilisierung... [mehr]
04.09.2020, Unternehmens-News

Joh. Friedrich Behrens AG: Signifikante Auswirkungen der Corona-Pandemie auf den Geschäftsverlauf im ersten Halbjahr

Fortgeschrittene Finanzierungsverhandlungen zur Refinanzierung der Anleihe 2015/2020

Die Joh. Friedrich Behrens AG, einer der europaweit führenden Hersteller von Druckluftnaglern und Befestigungsmitteln, weist im ersten Halbjahr 2020 insgesamt einen Umsatzrückgang um 11,6% auf 54,4... [mehr]
04.09.2020, Unternehmens-News

Joh. Friedrich Behrens AG möchte Refinanzierung der Anleihe 2015/20 festnageln

Die Joh. Friedrich Behrens AG plant die Refinanzierung ihrer am 11. November 2020 endfälligen Anleihe 2015/2020 (ISIN: DE0005198907) mit einem Restvolumen von rund 16,2 Mio. Euro und gibt in diesem... [mehr]
News 1 bis 10 von 454
<< Erste < zurück 1-10 11-20 21-30 31-40 41-50 51-60 61-70 vor > Letzte >>
Anzeige
Neue Ausgabe jetzt online!



Aktuelle Ausgabe
kostenlos herunterladen