Anzeige

Anzeige
Anzeige
12.01.21

Noratis AG erwirbt 242 Einheiten von Catella

Bestand im Raum Münster steigt auf über 350 Einheiten, in Nordrhein-Westfalen auf rd. 800 Einheiten

Die Noratis AG (ISIN: DE000A2E4MK4) baut ihr Portfolio weiter aus. In Münster (Westfalen) erwarb das Unternehmen insgesamt 242 Einheiten mit einer Gesamtmietfläche von rund 18.800 m². Verkäufer ist der institutionelle Immobilienfonds Catella European Residential Fonds. E&V Commercial Münster agierte bei der Transaktion als Vermittler. Als rechtlicher Berater für Catella agierte die REIUS Rechtsanwälte Partnerschaft mbB.

Die Objekte befinden sich im nördlichen Stadtgebiet von Münster, nur wenige Kilometer von der Stadtmitte entfernt und mit guter Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr. Nahegelegene Einkaufsmöglichkeiten sowie Schulen und Kindergärten sorgen zusätzlich für einen hohen Wohnwert. Die Stadt Münster hat sich in den letzten Jahren fast durchgehend positiv entwickelt. Die Einwohnerzahl ist auf nunmehr rd. 315.000 Einwohnern gestiegen - davon rd. 20 Prozent Studenten. Darüber hinaus ist Münster für seine historische Altstadt bekannt und gilt als wirtschaftliches und gesellschaftliches Zentrum. Noratis plant in den nächsten Jahren die neu erworbenen Objekte durch aktives Asset Management weiter zu entwickeln.

Mit dem Zukauf hat Noratis den geplanten Wachstumskurs erneut untermauert. Allein in Nordrhein-Westfalen hat das Unternehmen seinen Bestand seit Anfang 2020 mehr als verdoppelt auf nunmehr rd. 800 Einheiten. Im Raum Münster war Noratis bislang bereits mit einem Immobilienportfolio in Steinfurt vertreten.

Flaminia zu Salm-Salm, Leiterin Transaction Management der Noratis AG: "Münster ist ein sehr attraktiver Standort - für die Menschen aus der Region ebenso wie für Studenten aus ganz Deutschland und damit auch für uns als Bestandsentwickler von Wohnimmobilien. Das nun angekaufte Portfolio besticht dabei besonders durch seine gute Anbindung an das Stadtzentrum sowie das bestehende Entwicklungspotenzial. Überdies möchte ich mich bei Catella für die überaus effiziente und angenehme Zusammenarbeit bei dieser Transaktion bedanken.

Benjamin Rüther, Head of Fund Management bei Catella Residential Investment Management GmbH, ergänzt: "Der European Residential Fonds hat das Ziel, seine Allokation außerhalb Deutschlands weiter auszubauen, um das Portfolio weiter europaweit zu diversifizieren. Mit der Noratis AG haben wir einen professionellen Käufer für das Immobilienportfolio in Münster gefunden. Wir sind überzeugt davon, dass unsere Immobilieneinheiten und die Mieter bei Noratis in guten Händen sind."

Die Noratis AG ist führend in der Bestandsentwicklung von Wohnimmobilien in Deutschland. Das Unternehmen erkennt und realisiert Potenziale für Mieter, Selbstnutzer & Investoren. Damit schafft und erhält Noratis bundesweit attraktiven Wohnraum, der gleichzeitig bezahlbar ist. Noratis ist spezialisiert auf die Aufwertung von in die Jahre gekommenen Wohnimmobilien, meist Werkswohnungen, Quartiere und Siedlungen in Städten ab 10.000 Einwohnern sowie in Randlagen von Ballungsgebieten. Nach erfolgreicher Entwicklung bleiben die Objekte im Bestand oder werden mittelfristig an Investoren bzw. im Einzelvertrieb an bestehende Mieter, Kapitalanleger und Selbstnutzer veräußert. Dabei schafft Noratis einen spürbaren und nachhaltigen Mehrwert für alle Stakeholder: von Aktionären, Mitarbeitern und Finanzierungspartnern bis hin zu aktuellen und zukünftigen Mietern. Die Noratis AG ist an der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet.

https://www.fixed-income.org/
Foto:
© Noratis AG



10.11.2020, Unternehmens-News

Homann Holzwerkstoffe: Operatives EBITDA erreicht mit 35,0 Mio. Euro Vorjahresniveau (9M 2019: 35,3 Mio. Euro)

Konzernergebnis mit 14,0 Mio. Euro deutlich positiv (9M 2019: 16,0 Mio. Euro)

Die Homann Holzwerkstoffe Gruppe hat sich gemäß finaler Zahlen für die ersten neun Monaten 2020 weiterhin positiv entwickelt und trotz der Einflüsse der Coronavirus-Pandemie ein deutlich positives... [mehr]
10.11.2020, Unternehmens-News

Nordex Group nimmt ihre Prognose für 2020 mit Konzernumsatz von rund 4,4 Mrd. Euro bei EBITDA-Marge von 2% wieder auf

Umfassendes Unternehmensprogramm unterstützt operatives Geschäft und sichert strategische Ziele 2022, positives Marktumfeld erwartet

Die Nordex SE (ISIN DE000A0D6554) hat heute eine neue Prognose für das laufende Geschäftsjahr 2020 sowie vorläufige Zahlen für die ersten drei Quartale 2020 vorgelegt. Das dritte Quartal war noch... [mehr]
09.11.2020, Unternehmens-News

Joh. Friedrich Behrens AG: Finanzierungsverhandlungen bislang nicht erfolgreich

Die Joh. Friedrich Behrens AG gibt bekannt, dass die Verhandlungen mit potentiellen Fremdkapitalgebern bislang nicht erfolgreich waren, da keine Einigung über wesentliche Vertragsinhalte gefunden... [mehr]
09.11.2020, Unternehmens-News

Neue ZWL Zahnradwerk Leipzig und chinesischer Schwesterkonzern lassen Corona-Krise bereits weitgehend hinter sich

NZWL übertrifft im Oktober den Umsatz des Vorjahresmonats um 19%

Die Neue ZWL Zahnradwerk Leipzig GmbH, ein international tätiger Produzent von Motor- und Getriebeteilen, Zahnrädern, Getriebebaugruppen und komplett montierten Getrieben für die Automobilindustrie,... [mehr]
09.11.2020, Unternehmens-News

Energiekontor veräußert Windpark Boddin an InvestInvent

Leistung reicht umgerechnet für rund 3.500 Haushalte

Die Energiekontor AG gibt den Verkauf des Windparks Boddin bekannt. Bei diesem Windpark handelt es sich um ein Ein-Anlagen-Projekt des Typs Nordex N149 mit einer Leistung von 4,2 MW. Das Projekt... [mehr]
09.11.2020, Unternehmens-News

Singulus Technologies erhält Auftrag von Fraunhofer ISE für eine Vakuum-Beschichtungsanlage

Anlage für das Aufbringen von Schichten für höchsteffiziente Solarzellen der nächsten Generation

SINGULUS TECHNOLOGIES hat vom Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE einen Auftrag für die Lieferung einer Kathodenzerstäubungsanlage (Vakuumbeschichtung mittels Sputtering) des Typs... [mehr]
06.11.2020, Unternehmens-News

Deutsche Rohstoff AG: 9-Monatszahlen über den Erwartungen

Der Deutsche Rohstoff Konzern hat in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres einen Umsatz in Höhe von 32,3 Mio. Euro, ein EBITDA in Höhe von 21,7 Mio. Euro und ein Konzernverlust von 14,3 Mio.... [mehr]
06.11.2020, Unternehmens-News

FCR Immobilien AG veräußert Fachmarktzentrum in Magdeburg

Bereits 6 Objektverkäufe im laufenden Geschäftsjahr 2020, alle Immobilien über den bilanziellen Wertansätzen verkauft

Die FCR Immobilien AG (ISIN DE000A1YC913) kann erneut eine erfolgreiche Verkaufstransaktion vermelden. So hat FCR das seit Anfang 2018 im Bestand befindliche Fachmarktzentrum in Magdeburg... [mehr]
06.11.2020, Unternehmens-News

„Wir wollen mit CapitalBox die europäische Marktführerschaft beim online SME Lending erreichen“, Bernd Egger, Ferratum

Ferratum ist bislang sehr gut durch die Coronakrise gekommen, das Zahlungsverhalten der Kunden hat sich sehr stabil entwickelt. Die Gesellschaft hat das SME Lending mit der Übernahme von Spotcap... [mehr]
05.11.2020, Unternehmens-News

PNE AG stärkt Positionierung bei Stromabnahmeverträgen (PPA)

Die PNE AG hat ihre Positionierung im Vermittlungsgeschäft von Stromabnahmeverträgen (Power Purchase Agreements - PPA) weiter gestärkt. Aktuell konnten Verträge mit Windparkbetreibern für Strom aus... [mehr]
Anzeige
Neue Ausgabe jetzt online!



Aktuelle Ausgabe
kostenlos herunterladen
Neue Ausgabe jetzt online!



Aktuelle Ausgabe
kostenlos herunterladen