Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
21.01.21

SFC Energy erhält größten Einzelauftrag - Toyota Tsusho bestellt 135 EFOY Pro Brennstoffzellen für Smart-Traffic-Anwendungen

Toyota Tsusho bestellt 135 EFOY Pro Brennstoffzellen zur Ausrüstung semi-stationärer LED-Verkehrsleitanlagen für einen japanischen Kunden

Die SFC Energy AG (F3C:DE, ISIN: DE0007568578), ein führender internationaler Anbieter von Wasserstoff- und Direktmethanol-Brennstoffzellen für stationäre und mobile Hybrid-Stromversorgungslösungen, gewinnt einen großvolumigen Auftrag durch ihren japanischen Vertriebspartner, die Toyota Tsusho Corporation. Mit insgesamt 135 EFOY Brennstoffzellen stellt die Order den größten Einzelauftrag in Japan dar.

Die Systeme wurden im Jahr 2020 umsatzwirksam ausgeliefert. Die EFOY Pro Brennstoffzellen kommen in Smart-Traffic-Anwendungen in Japan zum Einsatz. Hierbei handelt es sich um semi-stationäre LED-Verkehrsleitanlagen, die flexibel eingesetzt werden können.

SFC Energy gewährleistet mit der Brennstoffzellentechnologie eine zuverlässige Energieversorgung der Anlagen, da ein Anschluss an das konventionelle Stromnetz häufig nicht möglich ist. Somit trägt die Brennstoffzellentechnologie erneut zur nachhaltigen Lösung gleich mehrerer Herausforderungen bei.

Regelmäßig kommt es in Metropolregionen und urbanen Gebieten zu Staus. Dies beeinträchtigt nicht nur die Lebensqualität der Menschen, sondern ist auch für die globale Wirtschaft ein immenser Kostenfaktor. Noch entscheidender: Die Umwelt leidet durch den verstärkten CO2-Ausstoß der stehenden Fahrzeuge. Intelligente Leittechnik reduziert unnötige Standzeiten und somit den Schadstoffausstoß. Gleichzeitig erhöht sie die Sicherheit im Straßenverkehr.

Arbeitssicherheit spielt auch für das Fachpersonal bei Installation und Wartung der Anlagen naturgemäß eine wichtige Rolle. Der Vorteil wird bei Service-Einsätzen an den Anlagen noch offenkundiger. Ein mühseliger und gefährlicher Austausch der schweren Batterien während des fließenden Verkehrs ist nicht mehr notwendig. In insgesamt größeren Service-Intervallen als bei der bisherigen Lösung ist nun lediglich die neun Kilogramm schwere M10-Tankpatrone zu tauschen. Somit hebt der Einsatz der EFOY Pro Brennstoffzelle in der Verkehrsleittechnik die Arbeitsplatzsicherheit auf ein neues Level, spart Zeit und Gewicht.

Ein weiterer Vorteil der EFOY Pro Brennstoffzelle ist ihre hohe Ladekapazität. In Kombination mit einer M10-Tankpatrone kommt sie auf 830 Amperestunden (Ah). Die bisher genutzte Hybridlösung bestehend aus Solarpanel und zwei Batterien bringt es in Summe auf 520 Ah, wovon lediglich 260 Ah nutzbar sind. Dabei ist zu beachten, dass durch den Einsatz des Solarpanels eine dauerhafte Energieversorgung nicht gewährleistet werden konnte.

EFOY Pro Brennstoffzellen sind leistungsstark, wartungs- und verschleißarm, arbeiten dabei äußerst leise und nahezu emissionsfrei. Gleichzeitig sind ihre Komponenten zu 95 Prozent recycelbar.

"Wenn wir Mobilität neu denken wollen, darf sich die Diskussion nicht ausschließlich auf Antriebe beschränken. Mobilität hat viele Facetten. Nachhaltige Konzepte führen wir zum Erfolg, indem wir zunächst die Infrastruktur schaffen. Hierzu gehören perspektivisch sowohl der flächendeckende 5G-Mobilfunkstandard als Grundlage für autonomes Fahren als auch smarte Verkehrsleittechnik für geringere Standzeiten. Erneut beweist die Brennstoffzelle ihre Eigenschaft als Schlüsseltechnologie einer nachhaltigen Energieversorgung, die wirklich allen zugutekommt. Daher freuen wir uns sehr, dass wir mit unserem japanischen Partner unter Beweis stellen können, welch vielfältiges Potenzial in unseren EFOY Brennstoffzellen steckt. An diesen großen Erfolg wollen wir anknüpfen und die Innovationskultur mit grüner Technologie vorantreiben", sagt Dr. Peter Podesser, CEO der SFC Energy AG.

"Wir freuen uns sehr über die bereichernde Zusammenarbeit mit SFC Energy. Der gemeinsame Erfolg, nun einen weiteren Kunden für nachhaltige Brennstoffzellen-Technologie begeistert zu haben, bestärkt uns in der Ansicht, unsere Marktposition bei nachhaltigen Technologien weiter ausbauen zu können. Genau wie SFC Energy konzentriert sich die Toyota Tsusho Corporation auf grüne Technologien. Die Order ist ein großer Schritt zur Ausweitung des Geschäfts mit intelligenter Verkehrsleittechnik. Auf diese Weise werden wir weiter zu einer kohlenstofffreien Gesellschaft beitragen", sagt Futoshi Horisaki, COO der Toyota Tsusho Corporation Global Parts and Logistics Divisions.

Weitere Informationen zu den netzfernen Stromversorgungslösungen von SFC Energy für Clean Energy & Mobility, Defense & Security, Öl & Gas und Industrie unter sfc.com.

Die SFC Energy AG ist ein führender Anbieter von Wasserstoff- und Direktmethanol-Brennstoffzellen für stationäre und mobile Hybrid-Stromversorgungslösungen. Mit weltweit über 45.000 bislang verkauften Brennstoffzellen ist SFC Energy ein nachhaltig profitabler Brennstoffzellenproduzent. Seine zahlreichen mehrfach ausgezeichneten Produkte vertreibt das Unternehmen in Clean Energy & Mobility-Anwendungen, im Defense & Security Markt, in der Öl- und Gasindustrie sowie in Industrieanwendungen. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Brunnthal bei München, Deutschland, und betreibt Produktionsstandorte in den Niederlanden, Rumänien und Kanada. Die SFC Energy AG notiert im Prime Standard der Deutschen Börse (WKN: 756857, ISIN: DE0007568578).

Toyota Tsusho Corporation (www.toyota-tsusho.com), 1948 gegründet, treibt als alleinige Handelsgesellschaft der Toyota Group die Entwicklung neuer Geschäftsfelder in mehreren Geschäftsbereichen voran. Das grundlegende Geschäftsmodell von Toyota Tsusho ist der Handel. Toyota Tsusho liefert Informations-, Logistik-, Finanz-, Risikomanagement- und weitere Dienstleistungen für Import/Export und japanische Handelsgeschäfte. Diese Funktionen schaffen Mehrwert für die Produkte und Dienstleistungen der Partner stets ausgerichtet an den Bedürfnissen der Kunden.

www.green-bonds.com
Foto:
© SFC Energy



23.02.2021, Unternehmens-News

DIC Asset AG legt ersten Logistikfonds auf, erstes gemeinsames Produkt mit RLI Investors nach der Übernahme

Zielgröße von rund 400 Mio. Euro, Ausschüttungsquote zwischen 4,5% und 5,0% angestrebt

Die DIC Asset AG (ISIN: DE000A1X3XX4), eines der führenden deutschen börsennotierten Immobilienunternehmen, legt einen Logistik-Fonds auf. Dieser Fonds ist das erste Produkt, das in Zusammenarbeit... [mehr]
20.02.2021, Unternehmens-News

TERRAGON AG verfehlt voraussichtlich Konzern-Eigenkapital von 12 Mio. Euro

Im Zuge der Erstellung ihres Konzernabschlusses zum Geschäftsjahr 2020 geht die TERRAGON AG auf Basis der derzeit vorliegenden, noch ungeprüften Konzernzahlen davon aus, dass die in den... [mehr]
19.02.2021, Unternehmens-News

Erfolg der Digitalisierung: extrem schnelles Kleinvieh

Der schnelle Handel an der Börse hat mit steigender Rechnerleistung in den vergangenen Jahren Fahrt aufgenommen. Hoch reguliert lassen sich durch Strategien der Liquiditätsbereitstellung mit... [mehr]
18.02.2021, Unternehmens-News

Media and Games Invest übertrifft ihre Umsatz- und EBITDA Ziele deutlich

Media and Games Invest plc MGI, ISIN: MT0000580101), hat ihren Wachstumskurs im vierten Quartal 2020 beschleunigt und die zuletzt im November 2020 angehobenen Finanzziele von 125-135 Mio. Euro Umsatz... [mehr]
17.02.2021, Unternehmens-News

Mogo Finance erzielt Rekord-EBITDA von 46 Mio. Euro

Die Mogo Finance S.A., Riga/Luxemburg, der führende Anbieter von Finanzierungen für Gebrauchtwagen in Europa, hat 2020 ein Rekord-EBITDA von 46 Mio. Euro erwirtschaftet (2019: 31,5 Mio. Euro). Der... [mehr]
17.02.2021, Unternehmens-News

Deutsche Rohstoff AG: Reserven von Bright Rock steigen um 45%

Weitere Bohrungen in Utah/Verdopplung der Produktion erwartet

Bright Rock Energy hat im Jahr 2020 durch strategische Käufe und das Leasing-Programm des Unternehmens seine Flächen auf derzeit rund 3.000 Acres (12 km2) im produktiven Uinta-Becken in Utah weiter... [mehr]
17.02.2021, Unternehmens-News

Homann Holzwerkstoffe: Tochtergesellschaft bestellt THDF-Gesamtanlage bei Dieffenbacher

Die Homann Holzwerkstoffe-Gruppe hat einen wichtigen Schritt im Aufbau ihres vierten Produktionsstandorts getätigt. Ende Dezember 2020 hat die operative Tochtergesellschaft UAB Homanit Lietuva die... [mehr]
17.02.2021, Unternehmens-News

Hapag-Lloyd erwartet sehr starken Ergebnisanstieg im ersten Quartal 2021

Außergewöhnlich starke Nachfrage nach Containertransporten, Frachtraten liegen auch zu Jahresbeginn auf hohem Niveau

Hapag-Lloyd ist sehr gut in das Jahr gestartet dank einer außergewöhnlich hohen Nachfrage nach Containertransporten, die zu einem deutlich höheren Frachtratenniveau geführt hat. Auf Grundlage... [mehr]
16.02.2021, Unternehmens-News

Nordex erhält Auftrag über 33 MW aus den Niederlanden

Die Nordex Group hat sich einen Auftrag über insgesamt 33 MW für einen Windpark in den Niederlanden gesichert. Für den Windpark "Den Tol" liefert die Nordex Group neun Anlagen des Typs... [mehr]
15.02.2021, Unternehmens-News

PNE übertrifft nach vorläufigen Zahlen beim Konzern-EBITDA die Prognose für das Geschäftsjahr 2020

Der PNE-Konzern erwartet nach vorläufigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2020 nunmehr ein EBITDA zwischen 24 Mio. Euro und 28 Mio. Euro; nach der zuletzt veröffentlichten Guidance ging der Vorstand... [mehr]
News 1 bis 10 von 600
<< Erste < zurück 1-10 11-20 21-30 31-40 41-50 51-60 61-70 vor > Letzte >>
Anzeige
Neue Ausgabe jetzt online!



Aktuelle Ausgabe
kostenlos herunterladen