Anzeige

Anzeige
07.04.21

Euroboden trotzt der Corona-Krise, 48 Mio. Euro Verkaufsvolumen in erster Hälfte des Geschäftsjahres 2020/21

Derzbachhof in München in fünf Monaten zu 70 Prozent verkauft, Berliner Aktivitäten legen an Tempo zu

Der Münchner Immobilien-Entwickler Euroboden ist trotz Corona erfolgreich ins neue Geschäftsjahr gestartet. Das Verkaufsvolumen vom Start des neuen Geschäftsjahres am 1. Oktober 2020 bis zum 31. März 2021 beläuft sich auf rund 48 Mio. Euro. Allein im ersten Quartal 2021 konnten die Münchner Einheiten im Wert von rund 36 Mio. Euro veräußern. Fünf Projekte befinden sich aktuell in der Vermarktungs- und Verkaufsphase.

So haben bereits elf der insgesamt 18 Wohneinheiten des Projektes Derzbachhof Abnehmer gefunden. Die Umgestaltung und Erweiterung des ältesten Bauernhofs Münchens verbindet Urbanität und Dörflichkeit. Die Architekten Peter Haimerl und Raumstation schaffen so ein hohes Maß an Lebensqualität für Menschen in unterschiedlichen Lebensphasen.

Zu mehr als 90 Prozent verkauft ist bereits das aus vier Häusern bestehende Ensemble München Erhardtstraße. 26 der 28 Wohneinheiten haben neue Eigentümer gefunden. Obwohl das Ensemble direkt an der Isar klar als Neubau zu erkennen ist, hat der Architekt Thomas Kröger die vier Gebäude behutsam in die Umgebung eingebettet. In Materialität und Fassadengestaltung nimmt der Bau Bezüge umgebender Gebäude sensibel auf. Das Projekt zeigt, dass sich auch in Innenstadtlagen architektonischer Anspruch und erfolgreiche Vermarktung kombinieren lassen.

Auch am Standort Berlin läuft das Euroboden-Geschäft erfolgreich. Noch in diesem Monat beginnt der Vertrieb des Bestands- und Neubauprojektes Bismarckstraße. Nachdem das Unternehmen hinter den Bestandsgebäuden Neubaurecht geschaffen hat, entschied man sich, dieses en bloc zu veräußern. Dieser Verkauf ist abgeschlossen, die Wohnungen im Bestand gehen nun separat in den Verkauf.

Weiter Fahrt aufnehmen werden die Berliner Vertriebsaktivitäten zur Jahresmitte. Dann geht das wegweisende Wohnungsbau-Projekt in der Lion-Feuchtwanger-Straße im Stadtteil Kaulsdorf in den Vertrieb. Partner des gestalterisch mutigen Objektes mit insgesamt 124 Wohneinheiten ist auf Architektenseite das Berliner Büro FAR Architekten.

Martin Moll, Geschäftsführer der Euroboden GmbH: „Mit unserem Start ins neue Geschäftsjahr bin ich höchst zufrieden. Unser Verkaufsvolumen von rund 48 Mio. Euro demonstriert, dass wir uns von Corona und dem seit November bestehenden Shutdown nicht haben beeinflussen lassen. Hier zeigen sich die Vorteile unserer Philosophie, die auf Projekte mit einzigartiger Architektur und hoher stadträumlicher Qualität setzt. Besonders freut mich, dass wir in nur fünf Monaten 70 Prozent vom Münchner Projekt Derzbachhof verkauft haben. Die hohe Ertragskraft und Profitabilität der Euroboden drücken sich seit Jahren im Verhältnis vom Ertrag zum Umsatz aus.“

www.fixed-income.org
Foto: Martin Moll
© Euroboden



18.03.2021, Unternehmens-News

Hapag-Lloyd veröffentlicht Jahresabschluss und bestätigt deutlichen Ergebnisanstieg für 2020

Ergebnis trotz Coronavirus-Pandemie deutlich gesteigert, deutlicher Ergebnisanstieg auch für 2021 erwartet

Hapag-Lloyd hat heute seinen Jahresabschluss mit den testierten Zahlen für das Geschäftsjahr 2020 veröffentlicht. Im Berichtsjahr konnte das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen auf... [mehr]
16.03.2021, Unternehmens-News

SINGULUS: Schwacher Umsatz, positiver Auftragseingang

Die weltweiten Auswirkungen der COVID-19-Pandemie waren im ersten Halbjahr in nahezu allen Bereichen der SINGULUS TECHNOLOGIES AG spürbar. Im ersten Quartal beschränkten sich die Auswirkungen der... [mehr]
16.03.2021, Unternehmens-News

Nordex Group erhält 35-MW-Auftrag aus Italien

Die Nordex Group hat einen weiteren Auftrag aus Italien erhalten. Die Nordex Group liefert zehn Turbinen des Typs N131/3600, die für einen 35-MW-Windpark in der Region Basilicata in Süditalien... [mehr]
15.03.2021, Unternehmens-News

Eyemaxx Real Estate AG beschließt Kapitalerhöhung mit Bezugsrecht der Aktionäre

Änderung der Anleihebedingungen 2018/2023, 2019/2024 sowie der Anleihe 2020/2025 in Bezug auf Wegfall der Eigenkapitalquote im Konzern

Der Vorstand der Eyemaxx Real Estate AG (ISIN DE000A0V9L94) hat mit Zustimmung des Aufsichtsrats eine Kapitalerhöhung unter Ausnutzung des genehmigten Kapitals mit Bezugsrecht der Aktionäre... [mehr]
15.03.2021, Unternehmens-News

ABO Wind: Jahresüberschuss übertrifft 2020 zum fünften Mal in Folge zehn Millionen Euro

Solarpark in Griechenland (38 Megawatt) ist das größte im Geschäftsjahr errichtete Projekt

Seit nunmehr 25 Jahren plant und errichtet ABO Wind mit Erfolg Windparks. Heute veröffentlichte der Projektentwickler von Erneuerbare-Energie-Parks die Geschäftszahlen für 2020... [mehr]
15.03.2021, Unternehmens-News

PNE-Gruppe verkauft schwedisches Windparkprojekt "Hultema"

Windenergieanlagen mit rund 60 MW Nennleistung geplant, PNE-Gruppe ist bei Bau- und Betriebsmanagement als Dienstleister tätig

Die international in der Entwicklung von Windenergie- und Photovoltaikprojekten tätige PNE-Gruppe hat einen weiteren Erfolg in Schweden erzielt. Der von der PNE-Gruppe entwickelte schwedische... [mehr]
15.03.2021, Unternehmens-News

Schlote-Gruppe mit vorläufigem Rohergebnis von 108,8 Mio. Euro und vorläufigem EBITDA von 19,9 Mio. Euro im Geschäftsjahr 2020

Verbesserung beim Rohertrag und Jahresergebnis für 2021 erwartet

Die Schlote-Gruppe, ein eigentümergeführter und strategischer Entwicklungspartner und Serienlieferant für die Automobil- und Zulieferindustrie sowie die Gießereitechnik, verzeichnete ein sehr... [mehr]
12.03.2021, Unternehmens-News

The Grounds erwirbt weitere Wohnimmobilien im Berliner Umland

Ensemble aus 38 Wohnungen und 22 Garagen bei Eberswalde, Ankauf zum Ausbau des Anlagevermögens

The Grounds Real Estate Development AG (ISIN: DE000A2GSVV5) hat weitere Wohnimmobilien im Umland von Berlin von einem privaten Verkäufer erworben. Dabei handelt es sich um drei in den Jahren 1974 bis... [mehr]
11.03.2021, Unternehmens-News

Deutsche Rohstoff AG: Wert der Öl- und Gasreserven auf Basis aktueller Preise über Vorjahr

Der Barwert der Reserven der US-Tochtergesellschaften der Deutsche Rohstoff AG (künftiger Cash-Flow abgezinst mit 10%, sogenannter PV 10) beläuft sich auf Basis der aktuellen Terminkurve vom 8. März... [mehr]
11.03.2021, Unternehmens-News

Nordex Group erhält Aufträge über 33 MW von RWE aus Frankreich

Die Nordex Group hat erneut Aufträge aus Frankreich erhalten. Die französische RWE-Tochter, RWE Renouvelables France, hat zehn Turbinen des Typs N117 für zwei Windparks mit insgesamt 33 MW bestellt.... [mehr]
Anzeige
Neue Ausgabe jetzt online!



Aktuelle Ausgabe
kostenlos herunterladen