Anzeige

Anzeige
07.04.21

Euroboden trotzt der Corona-Krise, 48 Mio. Euro Verkaufsvolumen in erster Hälfte des Geschäftsjahres 2020/21

Derzbachhof in München in fünf Monaten zu 70 Prozent verkauft, Berliner Aktivitäten legen an Tempo zu

Der Münchner Immobilien-Entwickler Euroboden ist trotz Corona erfolgreich ins neue Geschäftsjahr gestartet. Das Verkaufsvolumen vom Start des neuen Geschäftsjahres am 1. Oktober 2020 bis zum 31. März 2021 beläuft sich auf rund 48 Mio. Euro. Allein im ersten Quartal 2021 konnten die Münchner Einheiten im Wert von rund 36 Mio. Euro veräußern. Fünf Projekte befinden sich aktuell in der Vermarktungs- und Verkaufsphase.

So haben bereits elf der insgesamt 18 Wohneinheiten des Projektes Derzbachhof Abnehmer gefunden. Die Umgestaltung und Erweiterung des ältesten Bauernhofs Münchens verbindet Urbanität und Dörflichkeit. Die Architekten Peter Haimerl und Raumstation schaffen so ein hohes Maß an Lebensqualität für Menschen in unterschiedlichen Lebensphasen.

Zu mehr als 90 Prozent verkauft ist bereits das aus vier Häusern bestehende Ensemble München Erhardtstraße. 26 der 28 Wohneinheiten haben neue Eigentümer gefunden. Obwohl das Ensemble direkt an der Isar klar als Neubau zu erkennen ist, hat der Architekt Thomas Kröger die vier Gebäude behutsam in die Umgebung eingebettet. In Materialität und Fassadengestaltung nimmt der Bau Bezüge umgebender Gebäude sensibel auf. Das Projekt zeigt, dass sich auch in Innenstadtlagen architektonischer Anspruch und erfolgreiche Vermarktung kombinieren lassen.

Auch am Standort Berlin läuft das Euroboden-Geschäft erfolgreich. Noch in diesem Monat beginnt der Vertrieb des Bestands- und Neubauprojektes Bismarckstraße. Nachdem das Unternehmen hinter den Bestandsgebäuden Neubaurecht geschaffen hat, entschied man sich, dieses en bloc zu veräußern. Dieser Verkauf ist abgeschlossen, die Wohnungen im Bestand gehen nun separat in den Verkauf.

Weiter Fahrt aufnehmen werden die Berliner Vertriebsaktivitäten zur Jahresmitte. Dann geht das wegweisende Wohnungsbau-Projekt in der Lion-Feuchtwanger-Straße im Stadtteil Kaulsdorf in den Vertrieb. Partner des gestalterisch mutigen Objektes mit insgesamt 124 Wohneinheiten ist auf Architektenseite das Berliner Büro FAR Architekten.

Martin Moll, Geschäftsführer der Euroboden GmbH: „Mit unserem Start ins neue Geschäftsjahr bin ich höchst zufrieden. Unser Verkaufsvolumen von rund 48 Mio. Euro demonstriert, dass wir uns von Corona und dem seit November bestehenden Shutdown nicht haben beeinflussen lassen. Hier zeigen sich die Vorteile unserer Philosophie, die auf Projekte mit einzigartiger Architektur und hoher stadträumlicher Qualität setzt. Besonders freut mich, dass wir in nur fünf Monaten 70 Prozent vom Münchner Projekt Derzbachhof verkauft haben. Die hohe Ertragskraft und Profitabilität der Euroboden drücken sich seit Jahren im Verhältnis vom Ertrag zum Umsatz aus.“

www.fixed-income.org
Foto: Martin Moll
© Euroboden



11.03.2021, Unternehmens-News

Euroboden: Steigerung der Gesamtleistung auf 123,2 Mio. Euro, EBIT bei rund 27,1 Mio. Euro

Konzern-Eigenkapital auf 58,0 Mio. Euro gestiegen

Die Euroboden-Gruppe veröffentlicht Konzernergebnis für das Geschäftsjahr vom 1. Oktober 2019 bis zu 30. September 2020. In diesem Zeitraum konnte die Gesamtleistung des Konzerns, die neben den... [mehr]
11.03.2021, Unternehmens-News

FCR Immobilien AG vorläufiges EBT 2020 von 11,5 Mio. Euro übertrifft Prognose

Umsatzerlöse aus Immobilienbewirtschaftung auf 25,2 Mio. Euro gestiegen (VJ: 21,6 Mio. Euro)

Die FCR Immobilien AG (ISIN DE000A1YC913) hat nach vorläufigen IFRS-Zahlen das Geschäftsjahr 2020 wie erwartet sehr gut abgeschlossen. Das Ergebnis vor Steuern lag bei 11,5 Mio. Euro und übertrifft... [mehr]
08.03.2021, Unternehmens-News

Deutsche Rohstoff AG: Vorläufige Jahreszahlen bestätigen Prognose

Guter Start in das neue Jahr/Hohes Produktionswachstum erwartet

Der Deutsche Rohstoff Konzern hat im Geschäftsjahr 2020 einen Umsatz in Höhe von 38,7 Mio. Euro (Prognose 37 bis 40 Mio. Euro; Vorjahr: 41,2 Mio. Euro), ein Ergebnis vor Abschreibungen, Zinsen und... [mehr]
08.03.2021, Unternehmens-News

ESG-Screenings mit totem Winkel: Tabakunternehmen erhält ESG-Bewertung mit A

Kommentar von Euan Ker, Sustainable Investment Analyst bei Aegon Asset Management

Ratingagenturen lassen entscheidende Aspekte der ESG-Analyse außer Acht und verfolgen einen Top-Down-Ansatz, der zu widersinnigen Ergebnissen führt, wie z.B. Tabakunternehmen, die bei ESG-Faktoren... [mehr]
08.03.2021, Unternehmens-News

JDC Group trotzt Corona und steigert Umsatz und Gewinn deutlich

Herausragendes viertes Quartal im Plattformgeschäft führt zu zweistelligem Wachstumsplus im Gesamtjahr 2020

Die JDC Group AG (ISIN DE000A0B9N37) hat das Geschäftsjahr 2020 - trotz der Corona Pandemie - mit einem erfreulichen vierten Quartal sehr erfolgreich abgeschlossen. Auf Basis der heute... [mehr]
05.03.2021, Unternehmens-News

Nordex Group: Konzernumsatz steigt auf rund 4,6 Mrd. Euro, EBITDA-Marge beläuft sich auf 2,0%

Auftragseingang 2020 erneut über 6,0 GW

Die Nordex Group (ISIN: DE000A0D6554) hat heute ihre im November 2020 neu vorgelegte Prognose bestätigt und vorläufige Zahlen für das Geschäftsjahr 2020 veröffentlicht. Das Unternehmen erhöhte den... [mehr]
05.03.2021, Unternehmens-News

Ferratum: Fitch bestätigt B+ Rating, Ausblick negativ

Fitch Ratings hat das Rating (Long-Term Issuer Default Rating, IDR) der Ferratum Oyj (ISIN: FI4000106299, WKN: A1W9NS) mit B+ (Ausblick negativ) und das Rating der unbesicherten Anleihen der Ferratum... [mehr]
04.03.2021, Unternehmens-News

Schaeffler schließt Geschäftsjahr 2020 mit starkem vierten Quartal ab

Free Cash Flow vor Ein- und Auszahlungen für M&A-Aktivitäten mit 539 Mio. Euro über Vorjahr (Vorjahr: 473 Mio. Euro)

Der weltweit tätige Automobil- und Industriezulieferer Schaeffler hat heute seine Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2020 veröffentlicht. Die globale Coronavirus-Pandemie führte zu einem deutlichen... [mehr]
02.03.2021, Unternehmens-News

Euroboden steigert Gesamtleistung auf 123,7 Mio. Euro

EBIT bei rund 27,1 Mio. Euro, Konzern-Eigenkapital auf 58,0 Mio. Euro gestiegen

Die Euroboden-Gruppe veröffentlicht die vorläufigen Zahlen für das Geschäftsjahr vom 1. Oktober 2019 bis zu 30. September 2020. In diesem Zeitraum konnte die Gesamtleistung des Konzerns, die neben... [mehr]
02.03.2021, Unternehmens-News

The Grounds verkauft 319 Studentenapartments in Leipzig und Magdeburg

Erfolgreiches Closing des Verkaufs von 138 Studentenapartments in Leipzig an einen institutionellen Investor

Die The Grounds Real Estate Development AG (The Grounds / ISIN: DE000A2GSVV5) hat zwei Studentenwohnhäuser in Leipzig und Magdeburg mit insgesamt 319 Apartments verkauft. Das Objekt in Leipzig... [mehr]
Anzeige
Neue Ausgabe jetzt online!



Aktuelle Ausgabe
kostenlos herunterladen