Anzeige

Anzeige
07.04.21

Euroboden trotzt der Corona-Krise, 48 Mio. Euro Verkaufsvolumen in erster Hälfte des Geschäftsjahres 2020/21

Derzbachhof in München in fünf Monaten zu 70 Prozent verkauft, Berliner Aktivitäten legen an Tempo zu

Der Münchner Immobilien-Entwickler Euroboden ist trotz Corona erfolgreich ins neue Geschäftsjahr gestartet. Das Verkaufsvolumen vom Start des neuen Geschäftsjahres am 1. Oktober 2020 bis zum 31. März 2021 beläuft sich auf rund 48 Mio. Euro. Allein im ersten Quartal 2021 konnten die Münchner Einheiten im Wert von rund 36 Mio. Euro veräußern. Fünf Projekte befinden sich aktuell in der Vermarktungs- und Verkaufsphase.

So haben bereits elf der insgesamt 18 Wohneinheiten des Projektes Derzbachhof Abnehmer gefunden. Die Umgestaltung und Erweiterung des ältesten Bauernhofs Münchens verbindet Urbanität und Dörflichkeit. Die Architekten Peter Haimerl und Raumstation schaffen so ein hohes Maß an Lebensqualität für Menschen in unterschiedlichen Lebensphasen.

Zu mehr als 90 Prozent verkauft ist bereits das aus vier Häusern bestehende Ensemble München Erhardtstraße. 26 der 28 Wohneinheiten haben neue Eigentümer gefunden. Obwohl das Ensemble direkt an der Isar klar als Neubau zu erkennen ist, hat der Architekt Thomas Kröger die vier Gebäude behutsam in die Umgebung eingebettet. In Materialität und Fassadengestaltung nimmt der Bau Bezüge umgebender Gebäude sensibel auf. Das Projekt zeigt, dass sich auch in Innenstadtlagen architektonischer Anspruch und erfolgreiche Vermarktung kombinieren lassen.

Auch am Standort Berlin läuft das Euroboden-Geschäft erfolgreich. Noch in diesem Monat beginnt der Vertrieb des Bestands- und Neubauprojektes Bismarckstraße. Nachdem das Unternehmen hinter den Bestandsgebäuden Neubaurecht geschaffen hat, entschied man sich, dieses en bloc zu veräußern. Dieser Verkauf ist abgeschlossen, die Wohnungen im Bestand gehen nun separat in den Verkauf.

Weiter Fahrt aufnehmen werden die Berliner Vertriebsaktivitäten zur Jahresmitte. Dann geht das wegweisende Wohnungsbau-Projekt in der Lion-Feuchtwanger-Straße im Stadtteil Kaulsdorf in den Vertrieb. Partner des gestalterisch mutigen Objektes mit insgesamt 124 Wohneinheiten ist auf Architektenseite das Berliner Büro FAR Architekten.

Martin Moll, Geschäftsführer der Euroboden GmbH: „Mit unserem Start ins neue Geschäftsjahr bin ich höchst zufrieden. Unser Verkaufsvolumen von rund 48 Mio. Euro demonstriert, dass wir uns von Corona und dem seit November bestehenden Shutdown nicht haben beeinflussen lassen. Hier zeigen sich die Vorteile unserer Philosophie, die auf Projekte mit einzigartiger Architektur und hoher stadträumlicher Qualität setzt. Besonders freut mich, dass wir in nur fünf Monaten 70 Prozent vom Münchner Projekt Derzbachhof verkauft haben. Die hohe Ertragskraft und Profitabilität der Euroboden drücken sich seit Jahren im Verhältnis vom Ertrag zum Umsatz aus.“

www.fixed-income.org
Foto: Martin Moll
© Euroboden



10.02.2021, Unternehmens-News

HÖRMANN Services übernimmt Business Unit Automation der SAV GmbH

Die HÖRMANN Automationsservice GmbH in Salzgitter, ein Unternehmen der HÖRMANN Gruppe, hat die Business Unit „Automation“ der SAV GmbH in Mittweida mit 11 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern... [mehr]
10.02.2021, Unternehmens-News

DIC Asset AG meldet starke Zahlen, alle Ziele wurden erreicht und sogar übertroffen

Perspektive 2021: Weiteres Wachstum und FFO-Anstieg von mehr als 10% auf 106 bis 110 Mio. Euro

Die DIC Asset AG (ISIN: DE000A1X3XX4), eines der führenden deutschen börsennotierten Immobilienunternehmen, hat heute den Konzernabschluss für 2020 veröffentlicht. Das Unternehmen hat im vergangenen... [mehr]
10.02.2021, Unternehmens-News

Energiekontor und EnBW schließen erneut langfristigen Stromabnahmevertrag für einen großen Solarpark ab

Energiekontor baut Solarprojekt ohne staatliche Förderung, Baubeginn in 2021 / Inbetriebnahme 2022

Die EnBW Energie Baden-Württemberg AG und die Energiekontor AG haben erneut für einen von Energiekontor geplanten Solarpark einen langfristigen Stromabnahmevertrag (Power Purchase Agreement / PPA)... [mehr]
09.02.2021, Unternehmens-News

Hapag-Lloyd schließt grüne Finanzierungen für sechs bestellte Großcontainerschiffe ab

Syndizierter Kredit in Höhe von 417 Mio. USD und Leasingfinanzierung in Höhe von 472 Mio. USD vereinbart

Hapag-Lloyd beschreitet bei der Finanzierung neue Wege mit gleich zwei Debüttransaktionen, die nach den Green Loan Principles der Loan Market Association abgeschlossen wurden. Dies wurde zugleich von... [mehr]
09.02.2021, Unternehmens-News

FCR Immobilien AG: Neuvermietungen und Vertragsverlängerungen über 2,4 Mio. Euro abgeschlossen, Leerstand Ende 2020 bei 9,7%

Leerstand verringert sich bei Bestandsportfolio 2020 auf 9,7% (Vorjahr: 17,9%)

Die FCR Immobilien AG (ISIN DE000A1YC913), ein auf Handelsimmobilien spezialisierter Bestandshalter, hat zahlreiche neue Mietverträge und Mietvertragsverlängerungen abgeschlossen und damit... [mehr]
08.02.2021, Unternehmens-News

FCR Immobilien AG verkauft Hotelimmobilie Wasserschloss Westerburg, 8 verkaufte Objekte in 2020

Die FCR Immobilien AG (ISIN DE000A1YC913) hat im Rahmen ihrer Geschäftsfokussierung auf die Bestandshaltung deutscher Handelsimmobilien mit dem Schwerpunkt auf Einkaufs- und Fachmärkte, Nahversorger... [mehr]
08.02.2021, Unternehmens-News

NN Investment Partners: Inflation in Eurozone könnte weiter ansteigen

NN IP prognostiziert eine volatile Inflationsrate für dieses Jahr, da Sondereffekte weiterhin Einfluss haben

Die Verbraucherpreisinflation in der Eurozone ist im Januar um 0,9% gegenüber dem Vorjahr gestiegen. Dies stellt eine deutliche Veränderung gegenüber den Rückgängen der letzten Monate dar und könnte... [mehr]
08.02.2021, Unternehmens-News

Neue ZWL Zahnradwerk Leipzig GmbH schließt Geschäftsjahr 2020 auf Basis vorläufiger Zahlen innerhalb der Prognosen ab

Positiver Jahresauftakt 2021 und Neuaufträge im Bereich Elektro-/Hybridantrieb

Die Neue ZWL Zahnradwerk Leipzig GmbH, ein international tätiger Produzent von Motor- und Getriebeteilen, Zahnrädern, Getriebebaugruppen und komplett montierten Getrieben für die Automobilindustrie,... [mehr]
07.02.2021, Unternehmens-News

Hahn Gruppe bleibt 2020 auf Wachstumskurs

413 Mio. Euro Eigenkapital eingeworben, 4 Alternative Investmentfonds (AIF) neu aufgelegt

Der Asset und Investment Manager Hahn Gruppe ist im Geschäftsjahr 2020 auf Wachstumskurs geblieben und hat rund 413 Mio. Euro Eigenkapital (Vorjahr: 441 Mio. Euro) für Immobilieninvestments... [mehr]
07.02.2021, Unternehmens-News

Eyemaxx erwartet aufgrund von Covid-19 kein positives Konzernergebnis im 2. HJ 2019/2020

Die Eyemaxx Real Estate AG (ISIN DE000A0V9L94) ist im Rahmen der Erstellung des Jahresabschlusses 2019/2020 (zum 30.09.) zu der Einschätzung gelangt, dass die ursprüngliche Erwartung eines positiven... [mehr]
Anzeige
Neue Ausgabe jetzt online!



Aktuelle Ausgabe
kostenlos herunterladen