Anzeige

Anzeige
26.05.21

Corestate etabliert führende Finanzierungsplattform für Immobilienunternehmen - Übernahme von Aggregate Financial Services abgeschlossen

Private Debt ein wesentlicher Wachstumstreiber, neue Plattform künftig unter der Marke "Corestate Bank"

Corestate Capital Group, ein führender unabhängiger Investment-Manager für Immobilien in Europa, hat die Übernahme der Aggregate Financial Services GmbH ("AFS") vollzogen. Die neuerworbene Wertpapierhandelsbank soll künftig als "Corestate Bank" am Markt auftreten. Die operative Integration wird noch im zweiten Quartal abgeschlossen sein.

René Parmantier, CEO Corestate: "Der Real Estate Private Debt Markt profitiert von langfristigen und nachhaltigen Treibern wie steigenden regulatorischen Anforderungen an Banken, Urbanisierung und demografischem Wandel. An diesem Wachstum wird die künftige "Corestate Bank" als Finanzierungsplattform für den gesamten Immobilien-Lebenszyklus mit nun erweiterter Produktkompetenz und bereits jetzt marktführender Stellung überproportional partizipieren und ihre jahrelange Erfolgsgeschichte nochmals weiter ausbauen. Sowohl auf Kunden- als auch auf der Angebotsseite bestehen zudem Synergieeffekte und Cross-Selling-Potenziale von mindestens 10 Mio. Euro pro Jahr. Von diesen wird auch das Real Estate Equity-Geschäft von Corestate durch einen erweiterten und frühen Zugang zu Immobilienprojekten stark profitieren."

Sebastian Ernst, Gründer der AFS und Vorstandsmitglied bei Corestate: "Beide Seiten, die AFS und die HFS, ergänzen sich schon heute in ihren Angeboten und Kundenstrukturen perfekt - trotzdem werden wir wie bisher immer wieder neue, margenstarke Produkte und Dienstleistungen für unsere Kunden entwickeln." Johannes Märklin, ebenfalls Gründer der AFS und Vorstandsmitglied bei Corestate, ergänzt: "Der Zeitpunkt des Zusammenschlusses ist ideal, da - beschleunigt durch die Krise - klassische Banken ihre Kreditvergabe merklich restriktiver handhaben, der Wohnungsnot in vielen deutschen Großstädten aber nachhaltig nur durch solide finanzierte Großprojekte begegnet werden kann. Wir sind in diesem Markt einer der entscheidenden Akteure."

Der Erwerb der AFS erfolgte im Zuge einer Kapitalerhöhung gegen Sacheinlage durch Ausgabe von 8,5 Millionen neuen Corestate-Aktien, die in den kommenden Wochen und nach Vorliegen aller Voraussetzungen, zum Handel an der Frankfurter Wertpapierbörse zugelassen werden, sowie einer Barkomponente von € 5 Millionen. Sebastian Ernst und Johannes Märklin binden sich über einen langfristigen Lock-up von 3 und 5 Jahren mit ihren rund 2,5 Millionen Aktien an Corestate und bekräftigen damit gleichzeitig ihr nachhaltiges Engagement im Unternehmen und für alle Stakeholder. Die übrigen rund 6 Millionen neuen Aktien unterliegen einem Lock-up von einem Jahr. Corestate rechnet nunmehr für das laufende Jahr mit einem positiven Beitrag aus der Akquisition von über 15 Mio. Euro Umsatzerlösen und rund 10 Mio. Euro auf EBITDA-Ebene. Die Akquisitionskosten bewegen sich erwartungsgemäß zwischen 5 und 10 Mio. Euro. Diese Beträge sind im Rahmen des Finanzausblicks 2021 bereits berücksichtigt.

Über CORESTATE Capital Holding S.A.
CORESTATE ist ein Investmentmanager und Co-Investor mit einem verwalteten Vermögen von rund 28 Milliarden Euro. Das Unternehmen versteht sich als Manager der gesamten Immobilien-Wertschöpfungskette und bietet Investoren über seine vollintegrierte Immobilien-Plattform insbesondere die Möglichkeit, in große gesellschaftliche Trends wie Urbanisierung, demographischer Wandel oder Nachhaltigkeit zu investieren, welche die Wohn-, Lebens- und Arbeitswelt langfristig weiter entscheidend beeinflussen werden. Die konsequente Fokussierung auf nachhaltig erfolgreiche Assetklassen ist ein zentraler Eckpunkt der Unternehmensstrategie. Alle Konzepte werden bei CORESTATE von einer branchenweit einzigartigen ESG-Expertise flankiert. Mit rund 800 Experten hält Corestate für Kunden und Investoren ein vollumfängliches Service- & Beratungsspektrum aus einer Hand bereit - von der Projektfinanzierung über das Management von Immobilien bis zum Verkauf. CORESTATE ist an der Frankfurter Wertpapierbörse (SDAX) notiert und europaweit in 13 Ländern mit Niederlassungen in Frankfurt, Wien, Zürich, Paris, Madrid und London als angesehener Geschäftspartner für institutionelle und semi-institutionelle Investoren sowie vermögende Privatanleger tätig. Weitere Informationen finden Sie unter www.corestate-capital.com.

www.fixed-income.org
Foto: René Parmantier, CEO
© CORESTATE Capital Holding



01.08.2022, Unternehmens-News

SOWITEC erhält Genehmigung für Windpark Hohfleck in Sonnenbühl mit 5 Windenergieanlagen

SOWITEC hat vergangenen Freitag für das Windparkprojekt Hohfleck vom Landratsamt Reutlingen die Genehmigung für alle 5 beantragten Windenergieanlagen erhalten. Das Projekt Hohfleck liegt in SOWITECs... [mehr]
28.07.2022, Unternehmens-News

Hapag-Lloyd: Starkes Ergebnisanstieg im ersten Halbjahr 2022 und Anhebung der Prognose für das laufende Geschäftsjahr

Hapag-Lloyd verzeichnete einen Ergebnisanstieg im ersten Halbjahr 2022. Auf Basis vorläufiger Zahlen liegt das Konzern-EBITDA im ersten Halbjahr 2022 bei etwa 10,9 Milliarden US-Dollar (10,0... [mehr]
28.07.2022, Unternehmens-News

Photon Energy startet Bau von drei weiteren PV-Anlagen in Rumänien

Photon Energy N.V. hat bekannt gegeben, dass es mit dem Bau von drei weiteren rumänischen PV-Kraftwerken mit einer gesamten Erzeugungskapazität von 6,0 MWp begonnen hat. Hocheffiziente bifaciale... [mehr]
27.07.2022, Unternehmens-News

PNE AG übernimmt Mehrheit an spanischem Entwickler KOLYA

PV-Projekt-Pipeline der PNE AG erreicht Gesamtkapazität von 4.216 MWp, Markteintritt in Spanien durch Beteiligung

Die PNE AG hat 51% der Anteile an Coliaenergia ESPAÑA, S.L, (KOLYA) einem spanischen Entwickler für große Solarprojekte mit Sitz in Albacete, erworben. Mit dem Erwerb dieser Anteile und den dadurch... [mehr]
27.07.2022, Unternehmens-News

Euroboden geht von positivem Ergebnis für das Gesamtjahr aus

Freie Liquidität zum Stichtag 31.3.2022 von ca. 34 Mio. Euro (per Ende Juli 46 Mio. Euro)

Der Münchener Immobilienentwickler Euroboden hat im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2021/2022 wichtige operative Fortschritte erreicht und ist bezüglich der weiteren Geschäftsentwicklung... [mehr]
27.07.2022, Unternehmens-News

Ekosem-Agrar AG: Wesentliche Geschäftsfelder zeigen positive operative Entwicklung im 1. Halbjahr 2022

Rohmilch-Produktion erreicht 582.140 Tonnen in den ersten sechs Monaten (Vj. 558.180 Tonnen)

Die Ekosem-Agrar AG, deutsche Holdinggesellschaft der auf Milchproduktion in Russland ausgerichteten Unternehmensgruppe Ekoniva, hat sich auch im ersten Halbjahr 2022 nach Unternehmensangaben... [mehr]
26.07.2022, Unternehmens-News

Schlote Holding GmbH: 2021 erneut hoher Fehlbetrag

Leichte Erholung bei den Kundenabrufen für das 3. Quartal 2022 erwartet

Die Schlote Holding GmbH, ein eigentümergeführter und strategischer Entwicklungspartner und Serienlieferant für die Automobil- und Zulieferindustrie sowie die Gießereitechnik, blickt vorsichtig... [mehr]
22.07.2022, Unternehmens-News

Delivery Hero SE aktualisiert Prognose, 2024-er Wandelanleihe soll bis zu 85 Mio. Euro zurückgekauft werden

Delivery Hero SE (ISIN: DE000A2E4K43) veröffentlicht heute vorläufige Zahlen für Q2 2022 und passt seine Prognose für das Geschäftsjahr 2022 an. Darüber hinaus kündigt die Gesellschaft den... [mehr]
22.07.2022, Unternehmens-News

Uniper SE: Die Details zum Stabilisierungspaket

Die Bundesregierung, Uniper SE und Fortum Oyj haben sich heute auf ein Stabilisierungspaket für Uniper geeinigt. Das Stabilisierungspaket sieht eine Kapitalerhöhung von rund 267 Mio. Euro zum... [mehr]
22.07.2022, Unternehmens-News

Hypoport SE: fundingport startet durch

Die fundingport GmbH, eine Vermittlungsplattform für Firmenkundenkredite ab 5 Mio. € gibt den Start ihrer nächsten Entwicklungsstufe bekannt. Das seit Ende 2021 im live-Betrieb arbeitende Joint... [mehr]
Anzeige
Neue Ausgabe jetzt online!



Aktuelle Ausgabe
kostenlos herunterladen