Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
26.05.21

Corestate etabliert führende Finanzierungsplattform für Immobilienunternehmen - Übernahme von Aggregate Financial Services abgeschlossen

Private Debt ein wesentlicher Wachstumstreiber, neue Plattform künftig unter der Marke "Corestate Bank"

Corestate Capital Group, ein führender unabhängiger Investment-Manager für Immobilien in Europa, hat die Übernahme der Aggregate Financial Services GmbH ("AFS") vollzogen. Die neuerworbene Wertpapierhandelsbank soll künftig als "Corestate Bank" am Markt auftreten. Die operative Integration wird noch im zweiten Quartal abgeschlossen sein.

René Parmantier, CEO Corestate: "Der Real Estate Private Debt Markt profitiert von langfristigen und nachhaltigen Treibern wie steigenden regulatorischen Anforderungen an Banken, Urbanisierung und demografischem Wandel. An diesem Wachstum wird die künftige "Corestate Bank" als Finanzierungsplattform für den gesamten Immobilien-Lebenszyklus mit nun erweiterter Produktkompetenz und bereits jetzt marktführender Stellung überproportional partizipieren und ihre jahrelange Erfolgsgeschichte nochmals weiter ausbauen. Sowohl auf Kunden- als auch auf der Angebotsseite bestehen zudem Synergieeffekte und Cross-Selling-Potenziale von mindestens 10 Mio. Euro pro Jahr. Von diesen wird auch das Real Estate Equity-Geschäft von Corestate durch einen erweiterten und frühen Zugang zu Immobilienprojekten stark profitieren."

Sebastian Ernst, Gründer der AFS und Vorstandsmitglied bei Corestate: "Beide Seiten, die AFS und die HFS, ergänzen sich schon heute in ihren Angeboten und Kundenstrukturen perfekt - trotzdem werden wir wie bisher immer wieder neue, margenstarke Produkte und Dienstleistungen für unsere Kunden entwickeln." Johannes Märklin, ebenfalls Gründer der AFS und Vorstandsmitglied bei Corestate, ergänzt: "Der Zeitpunkt des Zusammenschlusses ist ideal, da - beschleunigt durch die Krise - klassische Banken ihre Kreditvergabe merklich restriktiver handhaben, der Wohnungsnot in vielen deutschen Großstädten aber nachhaltig nur durch solide finanzierte Großprojekte begegnet werden kann. Wir sind in diesem Markt einer der entscheidenden Akteure."

Der Erwerb der AFS erfolgte im Zuge einer Kapitalerhöhung gegen Sacheinlage durch Ausgabe von 8,5 Millionen neuen Corestate-Aktien, die in den kommenden Wochen und nach Vorliegen aller Voraussetzungen, zum Handel an der Frankfurter Wertpapierbörse zugelassen werden, sowie einer Barkomponente von € 5 Millionen. Sebastian Ernst und Johannes Märklin binden sich über einen langfristigen Lock-up von 3 und 5 Jahren mit ihren rund 2,5 Millionen Aktien an Corestate und bekräftigen damit gleichzeitig ihr nachhaltiges Engagement im Unternehmen und für alle Stakeholder. Die übrigen rund 6 Millionen neuen Aktien unterliegen einem Lock-up von einem Jahr. Corestate rechnet nunmehr für das laufende Jahr mit einem positiven Beitrag aus der Akquisition von über 15 Mio. Euro Umsatzerlösen und rund 10 Mio. Euro auf EBITDA-Ebene. Die Akquisitionskosten bewegen sich erwartungsgemäß zwischen 5 und 10 Mio. Euro. Diese Beträge sind im Rahmen des Finanzausblicks 2021 bereits berücksichtigt.

Über CORESTATE Capital Holding S.A.
CORESTATE ist ein Investmentmanager und Co-Investor mit einem verwalteten Vermögen von rund 28 Milliarden Euro. Das Unternehmen versteht sich als Manager der gesamten Immobilien-Wertschöpfungskette und bietet Investoren über seine vollintegrierte Immobilien-Plattform insbesondere die Möglichkeit, in große gesellschaftliche Trends wie Urbanisierung, demographischer Wandel oder Nachhaltigkeit zu investieren, welche die Wohn-, Lebens- und Arbeitswelt langfristig weiter entscheidend beeinflussen werden. Die konsequente Fokussierung auf nachhaltig erfolgreiche Assetklassen ist ein zentraler Eckpunkt der Unternehmensstrategie. Alle Konzepte werden bei CORESTATE von einer branchenweit einzigartigen ESG-Expertise flankiert. Mit rund 800 Experten hält Corestate für Kunden und Investoren ein vollumfängliches Service- & Beratungsspektrum aus einer Hand bereit - von der Projektfinanzierung über das Management von Immobilien bis zum Verkauf. CORESTATE ist an der Frankfurter Wertpapierbörse (SDAX) notiert und europaweit in 13 Ländern mit Niederlassungen in Frankfurt, Wien, Zürich, Paris, Madrid und London als angesehener Geschäftspartner für institutionelle und semi-institutionelle Investoren sowie vermögende Privatanleger tätig. Weitere Informationen finden Sie unter www.corestate-capital.com.

www.fixed-income.org
Foto: René Parmantier, CEO
© CORESTATE Capital Holding



01.09.2021, Unternehmens-News

FCR Immobilien AG kauft Einkaufszentrum in Finsterwalde

Vollvermietetes Einkaufszentrum mit über 5.000 m² Verkaufsfläche angekauft, Ankermieter: EDEKA (NP-Markt), ROSSMANN, DEICHMANN

Die FCR Immobilien AG (ISIN DE000A1YC913), ein auf Handelsimmobilien spezialisierter Bestandshalter, hat ein vollvermietetes Einkaufszentrum in Finsterwalde, Brandenburg, erworben und baut damit... [mehr]
01.09.2021, Unternehmens-News

hep ist nachhaltig erfolgreich

„A”-Bewertung im Scope-Initial-Rating für die HEP Kapitalverwaltung AG

Das Rating-Unternehmen Scope Analysis GmbH vergibt der HEP Kapitalverwaltung AG im Initial-Rating die Note „A“. Der ganzheitliche Unternehmensansatz, die starke Wachstumsstrategie, die erfolgreiche... [mehr]
31.08.2021, Unternehmens-News

Peach Property Group erzielt Rekordgewinn im ersten Halbjahr 2021: Gewinn nach Steuern von 131,4 Mio. CHF

Bestand um rund 4.300 Wohnungen auf rund 27.500 Wohneinheiten ausgebaut, Marktwert des Bestandsportfolios auf 2,6 Mrd. CHF gestiegen (FY 2020: 2,1 Mrd. CHF)

Die Peach Property Group AG, ein Immobilienunternehmen, das sich auf die Investition und Verwaltung von Mietobjekten in Deutschland konzentriert, hat im ersten Halbjahr des laufenden Geschäftsjahres... [mehr]
30.08.2021, Unternehmens-News

4finance Holding S.A.: Bereinigtes EBITDA in den ersten 6 Monaten 51,3 Mio. Euro, Netto-Ergebnis 14,3 Mio. Euro

USD-Anleihe im Volumen von 125 Mio. USD eingezogen, Euro-Anleihe erfolgreich verlängert

4finance Holding S.A., einer der größten europäischen Anbieter von digitalen Verbraucherkrediten, hat die Zahlen für die ersten 6 Monate des laufenden Jahres bekannt gegeben. Das... [mehr]
27.08.2021, Unternehmens-News

Media and Games Invest: Übernahme von Smaato am 01.09.2021 geplant

Fokus auf skalierbares Media-SaaS-Geschäft; Schließung des margenschwachen Influencer- und Performance-Geschäfts beschlossen

Media and Games Invest SE (ISIN: MT0000580101) erwartet den Abschluss der Übernahme von Smaato, einer Technologieplattform für digitale Werbung, zum 1. September 2021. Da alle erforderlichen... [mehr]
26.08.2021, Unternehmens-News

ABO Wind sichert sich bei Innovationsausschreibung weitere Zuschläge

Tarife für zwei Solar-Speicher-Kombinationen, erstes Hybridprojekt bereits kurz vor Baubeginn, weitere Batteriespeicher in mehreren Ländern in Planung

ABO Wind war bei der dritten Innovationsausschreibung der Bundesnetzagentur zum dritten Mal erfolgreich: Zwei weitere Hybridprojekte, die Photovoltaik und Batteriespeicher kombinieren, erhielten... [mehr]
25.08.2021, Unternehmens-News

Deutsche Rohstoff AG: Bright Rock beginnt mit der ersten Bohrung in Wyoming

Bright Rock Energy wird in dieser Woche mit der ersten Bohrung auf den im letzten Jahr erworbenen Flächen im Powder River Basin beginnen. Die Bohrung "Buster Federal" befindet sich 27 km... [mehr]
25.08.2021, Unternehmens-News

4finance schließt Refinanzierung der 11,25% EUR Anleihe erfolgreich ab

Die 4finance Holding S.A., Riga/Luxemburg, einer der größten Anbieter von digitalen Konsumentenkrediten in Europa, hat die Refinanzierung der 11,25% EUR Anleihe (ISIN XS1417876163) einschließlich der... [mehr]
24.08.2021, Unternehmens-News

paragon: Umsatzsteigerung im Automobilgeschäft ggü. 1. Halbjahr im Corona-Jahr 2020 um 51,3%, ggü. 1. Halbjahr 2019 um 18,3%

Prognose für das Gesamtjahr erhärtet: Umsatz von rund 145 Mio. Euro bei EBITDA-Marge zwischen 12 und 15%, Free Cashflow bei rund 12 Mio. Euro

paragon [ISIN DE0005558696] hat heute den Halbjahresbericht zum 30. Juni 2021 veröffentlicht und darin ein Umsatzwachstum im Automobilgeschäft um mehr als 50 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum... [mehr]
23.08.2021, Unternehmens-News

Vonovia startet öffentliches Übernahmeangebot für Deutsche Wohnen-Aktien

Deutsche Wohnen Aktionäre können ihre Aktien ab sofort für 53 Euro je Deutsche Wohnen-Aktie andienen

Im Anschluss an die Ankündigungen vom 1. und 5. August 2021 hat die Vonovia SE heute den Beginn des freiwilligen öffentlichen Übernahmeangebots für alle ausstehenden Aktien der Deutsche Wohnen SE... [mehr]
Anzeige
Neue Ausgabe jetzt online!



Aktuelle Ausgabe
kostenlos herunterladen