Anzeige

Anzeige
01.06.21

VST BUILDING TECHNOLOGIES: Umsatz 2020 auf 58,6 Mio. Euro von 41,9 Mio. Euro in 2019 erhöht

EBITDA dreht auf +0,1 Mio. Euro nach -3,8 Mio. Euro, erfolgreich in der Erschließung neuer Märkte

Die VST BUILDING TECHNOLOGIES AG kann trotz der Covid-19-Pandemie über eine erfolgreiche Geschäftsentwicklung für das Jahr 2020 berichten. Der Konzernumsatz stieg im Geschäftsjahr 2020 von 41,9 Mio. Euro auf 58,6 Mio. Euro. Die Betriebsleistung konnte binnen Jahresfrist von 42,1 Mio. Euro auf 64,2 Mio. Euro gesteigert werden. Das Betriebsergebnis vor planmäßigen Abschreibungen und Wertminderungen (EBITDA) lag bei 0,1 Mio. Euro (Vj. -3,8 Mio. Euro). Das Betriebsergebnis (EBIT) belief sich auf -1,4 Mio. Euro nach -4,6 Mio. Euro im Jahr zuvor. VST hat zudem 2020 wichtige strategische Ziele erreicht und ihren internationalen Expansionskurs ins europäische Ausland, trotz Pandemie, weiter fortgesetzt. In Ergänzung zu ihren Kernmärkten Deutschland, Österreich und Schweden hat VST weiter neue Absatzregionen erschlossen und erste Projekte in Dänemark und Polen gestartet. Bereinigt um die einmaligen Aufwendungen für die Expansion ins europäische Ausland wäre das EBIT positiv. Das Periodenergebnis lag bei -2,8 Mio. Euro nach -7,0 Mio. Euro in 2019.

Zu den internationalen Erfolgen von VST in neuen Märkten zählt die Beauftragung von VST in Kopenhagen für die Lieferung von Baukomponenten für ein Sanierungsprojekt. Neue Projekte startete VST in Dänemark zudem auch in Roskilde, Slagelse und Aarhus, wo VST ein Neubauprojekt im Wohnimmobilienbereich mit 100 Einheiten realisiert. In der Ortschaft Mateuszek in Polen erhielt VST im Rahmen eines Wohnimmobilienprojekts einen ersten Auftrag für die Lieferung verschiedener Verbundschalungselemente. Weitere attraktive Aufträge erhielt VST darüber hinaus auch in den Kernmärkten Schweden, Österreich und Deutschland, unter anderem für die Errichtung einer Schule im Großraum Stockholm sowie für ein Wohnimmobilienprojekt in Leipzig.

VST sieht sich für weiteres Wachstum gut aufgestellt. Das Unternehmen verfügt über eine starke Marktposition und verzeichnet eine hohe Nachfrage nach ihrer einzigartigen und patentierten Technologie. Es zeichnet sich ab, dass beispielsweise das VST-Werk in Nitra im 4. Quartal 2021 nahezu voll ausgelastet sein wird.

Nach der Entkonsolidierung von Premiumverbund Deutschland werden diese Umsätze künftig nicht mehr im VST-Konzern ausgewiesen, woraus in 2021 ein entsprechender Rückgang der Erlöse resultieren wird.

Kamil Kowalewski, Vorstand von VST: „Für den gesamten Bausektor war 2020 aufgrund der zahlreichen Einschränkungen durch die Covid-19-Pandemie kein einfaches Jahr. Wir haben es jedoch geschafft, strategiekonform Fortschritte in unseren Wachstumsfeldern zu erzielen und haben weiter ins europäische Ausland expandiert. Wir haben unser EBITDA trotz der hohen Expansionsaufwendungen in den positiven Bereich gedreht. Wir verzeichnen eine gute Nachfrage nach unseren Produkten und blicken optimistisch auf die kommenden Jahre.“

Der Jahresfinanzbericht 2020 wird im Laufe des heutigen Tages auf der Unternehmenswebsite unter www.vstbuildingtechnologies.com zur Verfügung gestellt.

Über die VST BUILDING TECHNOLOGIES AG
Die VST BUILDING TECHNOLOGIES AG bietet innovative, patentgeschützte Technologielösungen für den Hochbau, die hauptsächlich im Wohnungs- und Hotelbau, aber auch bei Pflege- und Studentenheimen eingesetzt werden. Die VST-Technologie zeichnet sich durch überlegene ökonomische und ökologische Eigenschaften im Vergleich zur herkömmlichen Bauweise aus. Die Gesellschaft verfügt über eine breite Wertschöpfungskette: Diese reicht von der Projektplanung und Gebäudestatik über die Produktion der patentierten Verbundschalungstechnik-Elemente, wie Wände und Decken, im eigenen Werk sowie deren Lieferung, Montage und Ausbetonierung direkt auf der Baustelle bis hin zu schlüsselfertigen Objekten. Darüber hinaus lizensiert VST die patentierte Technologie für ausgewählte Regionen außerhalb der EU, liefert die dafür erforderlichen Werksanlagen und schult die Kunden im speziellen VST Planungs- und Produktions-Know-how. Die Anleihe 2019/2024 (ISIN DE000A2R1SR7) der VST BUILDING TECHNOLOGIES AG ist im Freiverkehr der Frankfurter Wertpapierbörse und die VST-Aktie (ISIN AT0000A25W06) im Marktsegment direct market plus der Wiener Börse, im m:access der Börse München sowie im Freiverkehr der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet.

www.fixed-income.org
Foto:
© VST BUILDING TECHNOLOGIES AG



22.06.2021, Unternehmens-News

Noratis erwirbt Immobilienportfolio in Bremen

Die Noratis AG (ISIN: DE000A2E4MK4) erschließt mit Bremen bereits den dritten neuen Standort im Jahr 2021. Zuvor hatte der führende Bestandsentwickler von Wohnimmobilien in Deutschland bereits... [mehr]
21.06.2021, Unternehmens-News

4finance startet Prozess zur Refinanzierung der EUR-Anleihe

3-Jahres-Verlängerung der EUR-Anleihen als effizienter Weg zur Verlängerung der Endfälligkeit bis 2025

Die 4finance Holding S.A., einer der größte Anbieter in Europa, der sich auf digital Konsumentenkredite spezialisiert hat, gibt bekannt, den formellen Prozess zur Änderung der Anleihebedingungen... [mehr]
18.06.2021, Unternehmens-News

Ekotechnika AG: Konzernumsatz steigt im 1. HJ um 16% auf 87,1 Mio. Euro

Operatives Ergebnis (EBIT) deutlich auf 4,8 Mio. Euro gesteigert (1. Halbjahr 2019/20: -3,6 Mio. Euro)

Die Ekotechnika AG (ISIN: DE000A161234), deutsche Holding des größten Händlers internationaler Landtechnik in Russland, hat ihren Umsatz im ersten Halbjahr 2020/21 (Geschäftsjahresende 30.09.) um 16... [mehr]
17.06.2021, Unternehmens-News

Peach Property Group AG erhöht zuvor angekündigten Pflichtwandelanleihe, Angebotsfrist endet voraussichtlich am 18. Juni 2021, 12:00 Uhr MEZ

Das Angebot wird aufgrund der starken Investorennachfrage auf 150 Mio. CHF erhöht mit der Option, den Nominalbetrag auf bis zu 180 Mio. CHF zu erhöhen

Die Peach Property Group AG (ISIN CH0118530366), ein auf Bestandshaltung in Deutschland spezialisierter Investor mit Fokus auf Wohnimmobilien, gibt bekannt, dass sie das am 11. Juni 2021 angekündigte... [mehr]
16.06.2021, Unternehmens-News

Photon Energy Group startet Verfahren zum Angebot bestehender Aktien

Erlös soll für die Umsetzung der Wachstumsstrategie für die Jahre 2021 - 2024 zu verwenden

Photon Energy N.V. (WSE&PSE: PEN, FSX: A1T9KW), ein in Amsterdam ansässiges Unternehmen für erneuerbare Energien, das weltweit Lösungen für Solarenergie und sauberes Wasser anbietet, gab heute... [mehr]
16.06.2021, Unternehmens-News

Noratis AG: Hauptversammlung beschließt 0,50 Euro Dividende je Aktie

Bei der Noratis AG (ISIN: DE000A2E4MK4) hat die ordentliche Hauptversammlung die Ausschüttung einer Dividende von 0,50 Euro je Aktie beschlossen. Auch alle weiteren Tagesordnungspunkte wurden mit... [mehr]
11.06.2021, Unternehmens-News

SUNfarming GmbH: EBITDA von 2,2 Mio. Euro (+29,4%) und Jahresüberschuss von 1,5 Mio. Euro (+87,5%)

Positiver Auftakt 2021 mit installierter Leistung von 8,9 MWp im 1. Quartal, erfolgreiche Vollplatzierung der Anleihe 2020/2025 im Volumen von 10 Mio. Euro

Die SUNfarming GmbH, ein Spezialist für die Projektierung, schlüsselfertige Realisierung sowie technische und kaufmännische Betriebsführung von Photovoltaik-Anlagen im In- und Ausland, verzeichnete... [mehr]
10.06.2021, Unternehmens-News

Photon Energy: bis 2024 soll eigenes PV-Kraftwerksportfolio von derzeit 74,7 MWp auf mindestens 600 MWp installierte Leistung ausgebaut werden

Photon Energy wird es eine PV-Projektpipeline von 1,5 GWp entwickeln und sein Betriebs- und Wartungsportfolio (O&M) auf 1,0 GWp ausbauen

Photon Energy N.V. (FSX: A1T9KW), ein in Amsterdam ansässiges Unternehmen für erneuerbare Energien, das weltweit Lösungen für Solarenergie und sauberes Wasser anbietet, gab heute seine Prognose für... [mehr]
08.06.2021, Unternehmens-News

Photon Energy Group beteiligt sich an 26,7 Mio. Euro Kapitalerhöhung von RayGen Resources

Photon Energy Group beteiligte sich mit einer Folgeinvestition in Höhe von 3 Mio. AUD (1,9 Mio. Euro) und hält nun einen Anteil von 9% an RayGen

Photon Energy N.V. (FSX: A1T9KW), ein in Amsterdam ansässiges Unternehmen für erneuerbare Energien, das weltweit Lösungen für Solarenergie und sauberes Wasser anbietet, gab heute bekannt, dass es... [mehr]
08.06.2021, Unternehmens-News

4finance zieht Anleihen im Volumen von 125 Mio. USD ein

Deutlicher Schuldenabbau durch Anleiherückkäufe

4finance Holding S.A., Riga/Luxemburg, eine der größten europäischen Anbieter von Konsumentenkrediten, zieht die 10,75% Anleihe 2017/22 (WKN: A19GKJ, ISIN: XS1597294781) im Volumen von 125 Mio. USD... [mehr]
News 1 bis 10 von 721
<< Erste < zurück 1-10 11-20 21-30 31-40 41-50 51-60 61-70 vor > Letzte >>
Anzeige
Neue Ausgabe jetzt online!



Aktuelle Ausgabe
kostenlos herunterladen