Anzeige

Anzeige
Anzeige
29.09.21

Photon Energy: Auswirkungen regulatorischer Änderungen auf das Kraftwerksportfolio ab 2022

Photon Energy N.V. (WKN A1T9KW), ein in Amsterdam ansässiges Unternehmen für erneuerbare Energien, das weltweit Lösungen für Solarenergie und sauberes Wasser anbietet, informiert, dass die Behörden in der Tschechischen Republik und der Slowakei regulatorische Änderungen erlassen haben, die sich ab dem 1. Januar 2022 auf das konzerneigene Portfolio an Photovoltaik-Kraftwerken in beiden Ländern auswirken werden.

Tschechien

Die tschechische Regierung hat eine lange Tradition von rückwirkenden regulatorischen Änderungen für PV-Kraftwerke, die während des Solarbooms zwischen 2008 und 2010 in Betrieb genommen wurden. Ende 2010 führte die tschechische Regierung eine 26%ige Abgabe auf die Einspeisevergütung für einen Zeitraum von drei Jahren, d.h. 2011-2013 für PV-Kraftwerke ein, die 2009 und 2010 in Betrieb genommen wurden. Darüber hinaus wird seit 2014 eine Solarabgabe in Höhe von 10% auf die Einspeisevergütungen für PV-Kraftwerke erhoben, die 2010 in Betrieb genommen wurden.

Im September 2021 verabschiedete das Unterhaus des Parlaments der Tschechischen Republik ein neues Gesetz über die Förderung erneuerbarer Energiequellen (EE), das künftige Regierungen ermächtigt, für die verschiedenen geförderten EE maximale interne Projektrenditen (IRR) in einer Spanne von 8,4% bis 10,6% für die jeweiligen Förderzeiträume festzulegen. Für PV-Kraftwerke, die in den Jahren 2009 und 2010 in Betrieb genommen wurden, wurde eine Erhöhung der Solarabgabe um 10% genehmigt, so dass Kraftwerke des Jahrgangs 2009 10% und Kraftwerke des Jahrgangs 2010 20% statt der bisherigen 10 % abführen werden. Vorbehaltlich der endgültigen Unterzeichnung durch den tschechischen Präsidenten wird das neue Gesetz am 1. Januar 2022 in Kraft treten.

Slowakei

Das slowakische Parlament hat eine Änderung des Energiegesetzes verabschiedet, mit der die Einspeisevergütung für PV-Kraftwerke, die zwischen 2009 und 2011 in Betrieb genommen wurden, von ursprünglich 15 Jahren auf 20 Jahre verlängert wird. Diese Maßnahme geht mit einer Senkung der geltenden Einspeisetarife einher, die für jedes einzelne PV-Kraftwerk unter Berücksichtigung zusätzlicher Investitionskosten und höherer Betriebs- und Wartungskosten im Zusammenhang mit der verlängerten technischen Lebensdauer ermittelt wird. Die neuen Einspeisetarife werden so festgelegt, dass sie neutral zum aktuellen Wert der Anlagen sind. Photon Energy erwartet die Bestätigung der angepassten Einspeisetarife für seine PV-Kraftwerke in der Slowakei in Kürze.

Betriebsauswirkungen

Der konsolidierte Umsatz aus dem tschechischen PV-Kraftwerksportfolio wird durch die erhöhte Solarabgabe nicht beeinträchtigt, während das EBITDA (bei gleicher Produktion) im Jahr 2022 um bis zu 1 Mio. Euro niedriger ausfallen kann. Die Einspeisevergütungen für die tschechischen PV-Kraftwerke des Konzerns unterliegen einer jährlichen Mindestindexierung von 2%, so dass sich die Auswirkungen in den folgenden Jahren schrittweise verringern werden. Darüber hinaus beabsichtigt das Unternehmen, die tschechischen Kraftwerke im Jahr 2022 in das alternative grüne Bonussystem zu überführen, was auf der Grundlage der aktuellen Marktpreise für Strom dazu führen dürfte, dass ein weiterer Teil der Auswirkungen der Erhöhung der Solarabgabe durch den Verkauf des erzeugten Stroms zu Marktpreisen kompensiert wird. Für das slowakische PV-Stromportfolio können die angepassten Einspeisetarife zu einem Rückgang des konsolidierten Umsatzes und des EBITDA um bis zu 1 Mio. Euro im Jahr 2022 führen. Der Tilgungsplan für die Finanzierung des tschechischen Portfolios ist von den Maßnahmen nicht betroffen, für das slowakische Portfolio ist aufgrund der Verlängerung der Einspeisevergütung um fünf Jahre eine potenzielle Erhöhung der Bankfinanzierung bei Verlängerung des Tilgungsplans möglich.

Bewertungseffekt

Das Management erwartet eine negative Auswirkung auf die Bewertung der tschechischen und slowakischen PV-Kraftwerke nach IAS 16 in Höhe von bis zu 4,0 Millionen Euro, was zu einer ähnlichen Auswirkung auf das konsolidierte Eigenkapital im Jahr 2021 führen wird. Das Management geht allerdings davon aus, dass die Eigenkapitalquote weiter solide im Zielkorridor von 25% bis 30% bleibt.

In diesem Zusammenhang möchte das Management darauf hinweisen, dass die Bewertung des konzerneigenen tschechischen und slowakischen PV-Kraftwerksportfolios gemäß IAS 16 konservativ nur auf den während der Einspeisevergütungszeiträume (jetzt 20 Jahre für beide Länder) generierten freien Cashflows basiert und die eigenen Grundstücke nur zu historischen Anschaffungskosten berücksichtigt werden. Daher wurde den freien Cashflows, die nach dem Zeitraum der Einspeisevergütung aus den bestehenden Anlagen generiert werden, für die verbleibende Lebensdauer der Kraftwerke kein Wert beigemessen. Auch die Option, die Kraftwerke nach Ablauf der Einspeisevergütung mit neuer Technologie für die Stromerzeugung und den Verkauf auf dem Energiemarkt zu repowern, wurde nicht berücksichtigt. Auf der Grundlage der aktuellen Grundstückspreise ist das Management ebenfalls davon überzeugt, dass in den Grundstücken der PV-Kraftwerke eine erhebliche Wertsteigerung verborgen ist.

Unternehmensprofil

Photon Energy N.V. ist ein globales Solarstrom- und Wasserlösungsunternehmen, das den gesamten Lebenszyklus von Solarstromsystemen abdeckt. Seit der Gründung im Jahr 2008 hat Photon Energy auf zwei Kontinenten Solarkraftwerke mit einer Gesamtkapazität von über 110 MWp gebaut und in Betrieb genommen. Darüber hinaus verwalten wir unser eigenes Portfolio an Solarkraftwerken mit einer Gesamtkapazität von über 89 MWp. Die aktuelle Projektentwicklung umfasst eine Projektpipeline von über 590 MWp. Außerdem werden Betriebs- und Wartungsdienstleistungen für über 300 MWp weltweit erbracht. Photon Water konzentriert sich auf die Entwicklung und Bereitstellung von Wasseraufbereitungs- und Sanierungslösungen sowie entsprechende Dienstleistungen weltweit. Photon Energy hat seinen Hauptsitz in Amsterdam und ist an den Börsen in Warschau, Prag und Frankfurt zugelassen. Das Unternehmen verfügt über Niederlassungen in Europa und Australien.

www.green-bonds.com
Foto:
© Photon Energy



12.01.2022, Unternehmens-News

FCR Immobilien AG kauft Fachmärkte in Lügde und Zeithain

Kernkennzahlen des Bestandsportfolios steigen nachhaltig an: Ist-Netto-Miete: 29,1 Mio. Euro, FFO: 12,5 Mio. Euro (jeweils annualisiert)

Die FCR Immobilien AG (ISIN DE000A1YC913) zeigt sich unverändert akquisitionsstark und erweitert ihr Bestandsportfolio mit attraktiven Zukäufen von zwei vollvermieteten Fachmärkten in Lügde... [mehr]
12.01.2022, Unternehmens-News

Klöckner & Co verpflichtet sich zu ambitionierten Klimazielen und strebt Net-Zero-Emissionen bis 2040 an

Im Rahmen seiner Strategie "Klöckner & Co 2025: Leveraging Strengths" wird das Unternehmen zum Pionier einer nachhaltigen Stahlindustrie

Als Vorreiter in der Branche und eines der wenigen Unternehmen im Stahlsektor hat sich Klöckner & Co bereits im Jahr 2020 der "Business Ambition for 1.5 C" der Science Based Targets... [mehr]
12.01.2022, Unternehmens-News

Nordex erhält von RWE Renewables Iberia einen Auftrag über 43 MW aus Spanien

Die Nordex Group hat sich Ende 2021 einen Auftrag aus Spanien gesichert: Für RWE Renewables Iberia liefert der Hersteller neun Turbinen des Typs N149/4.X für das Windparkprojekt "Rea... [mehr]
12.01.2022, Unternehmens-News

Encavis Asset Management erwirbt für seinen Spezialfonds EIF II einen Solarpark in Spanien mit einer Gesamtkapazität von 56,3 Megawatt

Die Encavis Asset Management AG (Encavis AM), Tochterunternehmen des im SDAX notierten Wind- und Solarparkbetreibers Encavis AG (Prime Standard, ISIN: DE0006095003, Börsenkürzel: ECV) realisiert mit... [mehr]
10.01.2022, Unternehmens-News

Veganz kooperiert exklusiv mit Aramark

Mit Veganz und Aramark schließen sich zwei Pioniere mit dem Ziel zusammen, vegane, klimafreundliche Ernährung noch mehr Menschen zugänglich zu machen. Die exklusive Kooperation wird in allen... [mehr]
10.01.2022, Unternehmens-News

GECCI Immobilien erwirbt Immobilie im Kreis Düren: Bezahlbarer Weg zum Wohneigentum zwischen Köln, Düsseldorf und Aachen

Alle vier Reihenhäuser jetzt im Eigentum, Vertrieb im Wege der Mietübereignung mit GECCI Rent and Buy, niedrigere Kosten ermöglichen stille Reserven

Die GECCI Gruppe erweitert nochmals ihr Immobilienprojekt in Nordrhein-Westfalen und schafft mehr bezahlbaren Wohneigentum. In Linnich im Kreis Düren hat das familiengeführte Immobilienunternehmen... [mehr]
10.01.2022, Unternehmens-News

DIC Asset: Transaktionsvolumen steigt auf rund 1,9 Mrd. Euro

Ankauf von zwei Verwaltungsgebäuden in Berlin und Düsseldorf als Seed-Portfolio für neuen Infrastruktur-Spezialfonds

Die DIC Asset AG, ISIN: DE000A1X3XX4, eines der führenden deutschen börsennotierten Immobilienunternehmen hat bis zum Jahresende drei weitere Ankäufe mit Gesamtinvestitionskosten (GIK) von rund 268... [mehr]
10.01.2022, Unternehmens-News

SFC Energy erhält Auftrag über EFOY Pro Hybrid-Brennstoffzellensysteme

Die SFC Energy AG (ISIN: DE0007568578), ein führender Anbieter von Wasserstoff- und Methanol-Brennstoffzellen für stationäre und mobile Hybrid-Stromversorgungslösungen, hat im Geschäftsfeld Clean... [mehr]
06.01.2022, Unternehmens-News

reconcept GmbH mit Rekordergebnis beim eingeworbenen Anlegerkapital, stabilen Zinserträgen und plangemäßen Rückzahlungen im Geschäftsjahr 2021

Die reconcept GmbH, Anbieter und Asset Manager nachhaltiger Geldanlagen sowie Projektentwickler im Bereich Erneuerbare Energien, blickt auf ein erfreuliches Geschäftsjahr 2021 zurück. Investoren... [mehr]
05.01.2022, Unternehmens-News

Uniper SE ergreift zusätzliche Finanzierungsmaßnahmen in volatilem Marktumfeld inkl. eines wesentlichen Geschäfts mit nahestehender Person und Vereinbarung mit der KfW über Kreditfazilität

Uniper ist verpflichtet, Sicherungsleistungen für Commodity-Geschäfte bereitzustellen, die sich aus Unipers gewöhnlicher Geschäftstätigkeit zur Absicherung des Portfolios ergeben. Die Höhe dieser... [mehr]
Anzeige
Neue Ausgabe jetzt online!



Aktuelle Ausgabe
kostenlos herunterladen