Anzeige

Anzeige
30.09.21

Noratis AG mit hervorragendem 1. Halbjahr 2021: Konzernergebnis auf 7,3 Mio. Euro nach zuvor 1,8 Mio. Euro gesteigert

Immobilienbestand auf 3.732 Einheiten ausgebaut, Prognose für das Gesamtjahr bestätigt

Die Noratis AG (ISIN: DE000A2E4MK4), ein führendes, auf die Entwicklung von Bestandswohnungen in Deutschland fokussiertes Immobilienunternehmen, hat eine sehr gute Geschäftsentwicklung im 1. Halbjahr 2021 verzeichnet. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern, EBIT, ist auf 13,3 Mio. Euro nach 4,5 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum gestiegen. Das Ergebnis vor Steuern, EBT, hat sich auf 10,2 Mio. Euro nach zuvor 2,5 Mio. Euro verbessert. Der Jahresüberschuss vervierfachte sich auf 7,3 Mio. Euro nach 1,8 Mio. Euro im 1. Halbjahr 2020. Damit hat die Noratis AG zum Halbjahr bereits die Ergebnisse des gesamten Vorjahres deutlich übertroffen, die bei einem EBT von 4,2 Mio. Euro und einem Konzernüberschuss von 2,8 Mio. Euro lagen.

Die sehr erfreuliche Entwicklung resultiert aus den planmäßig wieder aufgenommenen Portfolioverkäufen sowie höheren Mieteinnahmen durch den deutlich ausgebauten Immobilienbestand. Hierdurch sind die Umsatzerlöse auf 59,8 Mio. Euro nach 14,0 Mio. Euro im 1. Halbjahr 2020 gestiegen. Diese setzen sich aus 49,6 Mio. Euro Erlösen aus Objektverkäufen, Vorjahr 6,0 Mio. Euro, sowie 10,2 Mio. Euro Mieteinnahmen nach zuvor 8,0 Mio. Euro zusammen. Noratis bilanziert nach IFRS. Da die Immobilien im Umlaufvermögen gehalten werden, sind Wertveränderungen aufgrund von Preissteigerungen nicht ergebniswirksam. Diese werden erst bei der Veräußerung der Objekte gehoben und bilden bis dahin stille Reserven.

Insgesamt hat Noratis im Rahmen von zwei Blockverkäufen sowie einzelnen Privatisierungen 289 Einheiten im 1. Halbjahr 2021 veräußert. Durch die sehr erfreuliche Ankaufsentwicklung konnte dennoch der Immobilienbestand weiter ausgebaut werden auf 3.732 Einheiten zum Ende des ersten Halbjahres inklusive der vertraglich gesicherten, aber bilanziell noch nicht erfassten Objekte. Vor einem Jahr lag der Vergleichswert noch bei 3.128 Einheiten.

Mit den getätigten Verkäufen hat Noratis die geplante Erhöhung der Verkaufserlöse und die damit prognostizierte Steigerung von EBIT und EBT im Geschäftsjahr 2021 bereits in den ersten sechs Monaten weitgehend umgesetzt. Entsprechend wird die Prognose für das Gesamtjahr bestätigt. Im 2. Halbjahr 2021 steht vor allem ein weiterer Ausbau des Immobilienbestands im Fokus.

Igor Christian Bugarski, CEO der Noratis AG: „Wir sind mit der Geschäftsentwicklung des 1. Halbjahres 2021 sehr zufrieden. Mit den beiden Säulen Verkaufserlöse aus entwickelten Objekten und Mieteinnahmen haben wir eine sehr gute Ergebnisentwicklung erzielt. Dabei bleiben wir unserem Ansatz treu, die Interessen aller Stakeholder – von den Mietern, Transaktionspartnern, Dienstleistern und Mitarbeitern bis hin zu Investoren und Aktionären – zu berücksichtigen.“

Der Halbjahresbericht 2021 der Noratis AG findet sich im Investor Relations-Bereich unter www.noratis.de.

Über Noratis:
Die Noratis AG (www.noratis.de) ist führend in der Bestandsentwicklung von Wohnimmobilien in Deutschland. Das Unternehmen erkennt und realisiert Potenziale für Mieter, Selbstnutzer & Investoren. Damit schafft und erhält Noratis bundesweit attraktiven Wohnraum, der gleichzeitig bezahlbar ist. Noratis ist spezialisiert auf die Aufwertung von in die Jahre gekommenen Wohnimmobilien, meist Werkswohnungen, Quartiere und Siedlungen in Städten ab 10.000 Einwohnern sowie in Randlagen von Ballungsgebieten. Nach erfolgreicher Entwicklung bleiben die Objekte im Bestand oder werden mittelfristig an Investoren bzw. im Einzelvertrieb an bestehende Mieter, Kapitalanleger und Selbstnutzer veräußert. Dabei schafft Noratis einen spürbaren und nachhaltigen Mehrwert für alle Stakeholder: von Aktionären, Mitarbeitern und Finanzierungspartnern bis hin zu aktuellen und zukünftigen Mietern. Die Noratis AG ist an der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet.

www.fixed-income.org
Foto:
© Noratis



26.11.2021, Unternehmens-News

HÖRMANN Industries: Materialknappheit belastet, Prognose für das Gesamtjahr 2021 leicht angepasst

Die HÖRMANN Industries GmbH (WKN: A2TSCH) hat heute ihre Finanzergebnisse für die ersten neun Monate 2021 veröffentlicht. Im Berichtszeitraum stieg der Umsatz der Gruppe im Vergleich zum Vorjahr von... [mehr]
25.11.2021, Unternehmens-News

UBM liefert solides Q3 und bestätigt EBT Erwartung von 55 bis 60 Mio. Euro

Zweitbestes 9 Monats-Ergebnis der Unternehmensgeschichte, Rekord Cash von mehr als 440 Mio. Euro für weitere Groß-Akquisitionen

UBM Development blickt auf drei außerordentlich gute Quartale zurück. Neben dem zweithöchsten Ergebnis vor Steuern konnte der Nettogewinn zur Vergleichsperiode 2020 um 7,6% auf knapp 36 Mio. Euro... [mehr]
25.11.2021, Unternehmens-News

Nordex Group erhält Auftrag über 177 MW aus Peru

Die Nordex Group hat einen Auftrag aus Peru erhalten: Der Hersteller liefert 30 Anlagen des Typs N155/5.X für einen 177-MW-Windpark in der Region Ica. Das Projekt ist der erste Auftrag für... [mehr]
23.11.2021, Unternehmens-News

VST BUILDING TECHNOLOGIES AG: Wechsel vom Marktsegment direct market plus in direct market

VST muss Ad-hoc-Mitteilung vom 22.11.2021, 17:15 Uhr korrigieren

Die VST BUILDING TECHNOLOGIES AG korrigiert ihre Mitteilung vom 22.11.2021, 17:15 Uhr, wie folgt: VST nimmt ausdrücklich keine Notierungseinstellung (Delisting) an der Wiener Börse vor, sondern... [mehr]
23.11.2021, Unternehmens-News

reconcept erwirbt Onshore-Windpark in Baden-Württemberg

Die reconcept GmbH, Anbieter und Asset-Manager nachhaltiger Geldanlagen sowie Projektentwickler im Bereich Erneuerbare Energien, hat ihr Portfolio um einen weiteren deutschen Onshore-Windpark... [mehr]
23.11.2021, Unternehmens-News

Nordex SE: RWE Renewables erteilt Auftrag über 44 MW in Frankreich

Die Nordex Group hat von RWE Renewables einen Auftrag für die Lieferung und Errichtung von Windturbinen über insgesamt 44 MW in Frankreich erhalten. Der Auftrag umfasst auch den Premium Service der... [mehr]
22.11.2021, Unternehmens-News

VST BUILDING TECHNOLOGIES AG stellt Antrag auf Sanierungsverfahren, Listing an der Wiener Börse gekündigt

Die VST BUILDING TECHNOLOGIES AG hat heute beim Landesgericht Korneuburg in Österreich einen Antrag auf Eröffnung eines Sanierungsverfahrens ohne Eigenverwaltung gestellt. Das Unternehmen soll... [mehr]
22.11.2021, Unternehmens-News

GECCI Gruppe mit erfolgreichem Jahr 2021: Fundament für starkes Jahr 2022

Realisierung des Projekts Bockenem/Bültum begonnen, Baumaterial für alle laufenden Projekte gesichert

Die GECCI Gruppe (ISIN DE000A3E46C5, ISIN DE000A289QS7) hat ein ambitioniertes Ziel: Bezahlbaren Wohnraum schaffen und dabei die Mietübereignung als Alternative zur klassischen Baufinanzierung zu... [mehr]
22.11.2021, Unternehmens-News

hep startet Bauarbeiten an Großprojekt in Japan

Fünf US-amerikanische Solarprojekte kurz vor Netzanschluss

Die erfolgreiche internationale Solarprojektentwicklung von hep setzt sich fort. Sowohl in Japan als auch in den USA wurden weitere wichtige Meilensteine erreicht. Japanisches Solarprojekt steht... [mehr]
22.11.2021, Unternehmens-News

paragon bestätigt Q3 Zahlen - Klarer Fokus auf stark wachsendes Automotive Geschäft

Vorläufige Zahlen bestätigt: Umsatz im Automobilgeschäft nach neun Monaten bei 109,7 Mio. Euro (+30,8%)

Die paragon GmbH & Co. KGaA [ISIN DE0005558696] hat heute den Konzernzwischenbericht zum 30. September 2021 vorgelegt und darin die bereits kommunizierten vorläufigen Zahlen bestätigt. Demnach... [mehr]
News 1 bis 10 von 905
<< Erste < zurück 1-10 11-20 21-30 31-40 41-50 51-60 61-70 vor > Letzte >>
Anzeige
Neue Ausgabe jetzt online!



Aktuelle Ausgabe
kostenlos herunterladen