Anzeige

Anzeige
Anzeige
15.10.21

PORR AG startet Barkapitalerhöhung aus genehmigtem Kapital mit Bezugsrechten, Bezugsfrist: 20.10.-03.11.2021

Refinanzierung der erstmals im Februar 2022 kündbaren Hybridanleihe wird vorbereitet, Barkapitalerhöhung um bis zu 122,2 Mio. Euro

Die PORR AG startet am 20.10.2021 ein öffentliches Bezugsangebot von bis zu 10.183.250 neuen Aktien. Die neuen Aktien werden aus einer Kapitalerhöhung gegen Bareinlagen aus genehmigtem Kapital ausgegeben. Das Bezugsangebot wird am Mittwoch, den 20.10.2021 starten und voraussichtlich bis einschließlich 03.11.2021 laufen. Im Bezugsangebot werden Aktionäre, die am 15.10.2021, 23:59 Uhr MEZ bestehende Aktien der PORR halten, ihr Bezugsrecht (ISIN AT0000A2TS59) zum Bezugspreis ausüben können. Die bestehenden Aktien der PORR werden ab 18.10.2021 "ex Bezugsrecht" gehandelt.

Der Bezugspreis wurde mit 12,00 Euro je neuer Aktie festgelegt. Bei Ausgabe sämtlicher neuer Aktien entspricht dies einem Brutto-Emissionserlös von 122.199.000 Euro.

Das Bezugsverhältnis beträgt 17 zu 6, sodass bezugsberechtigte Aktionäre (bzw. Inhaber von Bezugsrechten) für je siebzehn bestehende Aktien (oder ebenso viele Bezugsrechte) sechs neue Aktien der PORR beziehen können. Für die Bezugsrechte wird vom 20.10.2021 bis einschließlich 28.10.2021 ein Bezugsrechtshandel an der Wiener Börse stattfinden. Ein Ausgleich für nicht ausgeübte Bezugsrechte findet nicht statt.

Die Hauptaktionäre der PORR, die IGO Industries-Gruppe und die Strauss-Gruppe, haben sich vorab gegenüber der PORR und den Syndikatsbanken verpflichtet, 4.166.676 neue Aktien im Rahmen des Bezugsangebots zu beziehen und zugleich auf Bezugsrechte für 9.168 neue Aktien zu verzichten, um das Bezugsverhältnis von 17 : 6 zu ermöglichen.

Nach Abschluss des Bezugsangebots werden jene neuen Aktien, die nicht von bestehenden Aktionären oder Inhabern von Bezugsrechten bezogen wurden, außerhalb der Vereinigten Staaten von Amerika ausgewählten institutionellen und anderen, qualifizierten Investoren unter Berufung auf Regulation S des U.S. Securities Act und andere anwendbare Ausnahmen im Rahmen einer Privatplatzierung zum Erwerb angeboten, wobei der Angebotspreis im Rahmen der Privatplatzierung mindestens dem Bezugspreis entsprechen wird.

Nach Abschluss der Privatplatzierung erfolgt die Festlegung der finalen Anzahl neuer Aktien, die im Rahmen der Barkapitalerhöhung ausgegeben werden, sowie des Angebotspreises für die Privatplatzierung. Bei vollständiger Durchführung der Kapitalerhöhung erhöht sich das Grundkapital der PORR auf 39.278.250,00 Euro, eingeteilt in 39.278.250 Aktien.

Der Handel im Segment Prime Market der Wiener Börse mit den neuen Aktien wird voraussichtlich am 08.11.2021 beginnen, bedingt mit der Eintragung der Kapitalerhöhung in das Firmenbuch. Ein Abbruch des Angebots bleibt vorbehalten.

PORR beabsichtigt, mit dem Emissionserlös das Bilanzbild der Gesellschaft zu stärken, Verbindlichkeiten teilweise zu tilgen und allgemeine Gesellschaftszwecke zu verfolgen.

Die Kapitalerhöhung steht unter dem Vorbehalt der Billigung des Prospekts für das öffentliche Bezugsrechtsangebot in Österreich durch die FMA. Der Prospekt wird nach Billigung (die voraussichtlich in Kürze erfolgen wird) in elektronischer Form auf der Internetseite der PORR ( porr-group.com/investor-relations/porr-aktie/corporate-actions/ ) abrufbar und in gedruckter Form am Sitz der PORR, Abteilung Group Management, Absberggasse 47, 1100 Wien, während üblicher Geschäftszeiten kostenfrei erhältlich sein.

Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG als Sole Global Coordinator und Joint Bookrunner, sowie Erste Group Bank AG und Raiffeisen Bank International AG als Joint Bookrunner betreuen das Angebot.

Weiters wird PORR voraussichtlich Anfang November 2021 Gespräche mit Investoren im Hinblick auf die Refinanzierung der im Jahr 2017 begebenen Hybridanleihe, die mit einem Nominalbetrag von EUR 99,294 Mio. aussteht und erstmals im Februar 2022 kündbar ist, aufnehmen, um die Platzierung einer neuen Hybridanleihe in naher Zukunft vorzubereiten. Das exakte Emissionsvolumen der neuen Hybridanleihe steht noch nicht fest, ein Volumen im Bereich von voraussichtlich 100 Mio. Euro wird angestrebt. Die Emission der neuen Hybridanleihe steht unter dem Vorbehalt der Entwicklung der Märkte in den nächsten Wochen. Die Hybridanleihe wird sich ausschließlich an institutionelle Anleger richten. Ein Retailangebot wird nicht stattfinden. HSBC Continental Europe wurde als Sole Lead Manager und Sole Bookrunner für die Emission der neuen Hybridanleihe mandatiert.

www.fixed-income.org
Foto:
© PORR



12.01.2022, Unternehmens-News

IuteCredit erwirbt 10% der Energbank

Kauf einer Mehrheitsbeteiligung wurde von der moldauischen Zentralbank genehmigt

IuteCredit Europe, Tallinn, Estland, ein Anbieter von Konsumentenkrediten im Balkan, hat an der Börse die ersten 9,976% der Aktien der moldauischen Energbank, entsprechend 199.519 Aktien, zu einem... [mehr]
12.01.2022, Unternehmens-News

Greencells: Projektentwicklungsportfolio in Griechenland soll im ersten Halbjahr 2022 auf rund 600 MWp wachsen

Greencells, ein weltweit tätiger Entwickler und EPC-Dienstleister für Utility-Scale-Solarkraftwerke, befindet sich im fortgeschrittenen Verhandlungs- und Genehmigungsstadium, um sein... [mehr]
12.01.2022, Unternehmens-News

FCR Immobilien AG kauft Fachmärkte in Lügde und Zeithain

Kernkennzahlen des Bestandsportfolios steigen nachhaltig an: Ist-Netto-Miete: 29,1 Mio. Euro, FFO: 12,5 Mio. Euro (jeweils annualisiert)

Die FCR Immobilien AG (ISIN DE000A1YC913) zeigt sich unverändert akquisitionsstark und erweitert ihr Bestandsportfolio mit attraktiven Zukäufen von zwei vollvermieteten Fachmärkten in Lügde... [mehr]
12.01.2022, Unternehmens-News

Klöckner & Co verpflichtet sich zu ambitionierten Klimazielen und strebt Net-Zero-Emissionen bis 2040 an

Im Rahmen seiner Strategie "Klöckner & Co 2025: Leveraging Strengths" wird das Unternehmen zum Pionier einer nachhaltigen Stahlindustrie

Als Vorreiter in der Branche und eines der wenigen Unternehmen im Stahlsektor hat sich Klöckner & Co bereits im Jahr 2020 der "Business Ambition for 1.5 C" der Science Based Targets... [mehr]
12.01.2022, Unternehmens-News

Nordex erhält von RWE Renewables Iberia einen Auftrag über 43 MW aus Spanien

Die Nordex Group hat sich Ende 2021 einen Auftrag aus Spanien gesichert: Für RWE Renewables Iberia liefert der Hersteller neun Turbinen des Typs N149/4.X für das Windparkprojekt "Rea... [mehr]
12.01.2022, Unternehmens-News

Encavis Asset Management erwirbt für seinen Spezialfonds EIF II einen Solarpark in Spanien mit einer Gesamtkapazität von 56,3 Megawatt

Die Encavis Asset Management AG (Encavis AM), Tochterunternehmen des im SDAX notierten Wind- und Solarparkbetreibers Encavis AG (Prime Standard, ISIN: DE0006095003, Börsenkürzel: ECV) realisiert mit... [mehr]
10.01.2022, Unternehmens-News

Veganz kooperiert exklusiv mit Aramark

Mit Veganz und Aramark schließen sich zwei Pioniere mit dem Ziel zusammen, vegane, klimafreundliche Ernährung noch mehr Menschen zugänglich zu machen. Die exklusive Kooperation wird in allen... [mehr]
10.01.2022, Unternehmens-News

GECCI Immobilien erwirbt Immobilie im Kreis Düren: Bezahlbarer Weg zum Wohneigentum zwischen Köln, Düsseldorf und Aachen

Alle vier Reihenhäuser jetzt im Eigentum, Vertrieb im Wege der Mietübereignung mit GECCI Rent and Buy, niedrigere Kosten ermöglichen stille Reserven

Die GECCI Gruppe erweitert nochmals ihr Immobilienprojekt in Nordrhein-Westfalen und schafft mehr bezahlbaren Wohneigentum. In Linnich im Kreis Düren hat das familiengeführte Immobilienunternehmen... [mehr]
10.01.2022, Unternehmens-News

DIC Asset: Transaktionsvolumen steigt auf rund 1,9 Mrd. Euro

Ankauf von zwei Verwaltungsgebäuden in Berlin und Düsseldorf als Seed-Portfolio für neuen Infrastruktur-Spezialfonds

Die DIC Asset AG, ISIN: DE000A1X3XX4, eines der führenden deutschen börsennotierten Immobilienunternehmen hat bis zum Jahresende drei weitere Ankäufe mit Gesamtinvestitionskosten (GIK) von rund 268... [mehr]
10.01.2022, Unternehmens-News

SFC Energy erhält Auftrag über EFOY Pro Hybrid-Brennstoffzellensysteme

Die SFC Energy AG (ISIN: DE0007568578), ein führender Anbieter von Wasserstoff- und Methanol-Brennstoffzellen für stationäre und mobile Hybrid-Stromversorgungslösungen, hat im Geschäftsfeld Clean... [mehr]
Anzeige
Neue Ausgabe jetzt online!



Aktuelle Ausgabe
kostenlos herunterladen