Anzeige

Anzeige
Anzeige
18.10.21

BNY Mellon IM: Sustainability-Linked Bonds erweitern Kreis der nachhaltigen Emittenten

Im Zuge der Pandemie ist die Bedeutung von ESG-Anleihen gegenüber ESG-Aktien, deren Halter über den Abstimmungsmechanismus direkt Unternehmen beeinflussen können, gestiegen. Zunehmend rücken grüne, soziale, nachhaltige Anleihen sowie sogenannte Sustainability-Linked Bonds (SLBs) in den Fokus der Anleger, erläutert Thilo Wolf, Deutschland-Chef von BNY Mellon Investment Management:

„Die Finanzmärkte haben mit den unterschiedlichen fiskalpolitischen Maßnahmen der Regierungen bei der Bekämpfung der wirtschaftlichen und sozialen Folgen der Corona-Pandemie eine Art Regimewechsel vollzogen. Anders als durch die lockere Geldpolitik der Zentralbanken dürften sich fiskalische Anreize als direkteres und wirksameres Mittel zur Schaffung von Wachstum erweisen, auch wenn viele Projekte eine lange Vorlaufzeit haben könnten. Das steigende Bewusstsein für den Klimanotstand, das durch die wissenschaftliche Forschung untermauert wird, dient als Katalysator für eine umweltfreundliche Politik.

Die von den nationalen und subnationalen Regierungen bewilligten Finanzmittel zur Förderung eines umweltfreundlichen Wirtschaftsaufschwungs belaufen sich auf 949 Mrd. US-Dollar (Quelle: Bloomberg New Energy Finance, April 2021). Die Initiativen beschränken sich dabei nicht auf die Umweltagenda: Aufgrund von Covid-19 und der Notwendigkeit, "grüne" Arbeitsplätze zu schaffen und regionale Unterschiede auszugleichen, ist der gesellschaftliche Aspekt deutlich in den Vordergrund gerückt. Diese Entwicklung lenkt die Aufmerksamkeit auf grüne, soziale, nachhaltige und die neuen Sustainability-Linked Bonds.

Grüne Anleihen wurden bereits 2007 von der Europäischen Investitionsbank und der Weltbank emittiert. Seit Oktober 2020 gibt es auch Sustainability-Linked Bonds. Im Unterschied zu Green Bonds, die ausschließlich für nachhaltige Projekte eingesetzt werden, ist bei SLBs der Verwendungszweck frei. Die Höhe der Finanzierungskosten hängt jedoch davon ab, ob der Emittent die vorher definierten Nachhaltigkeits-/ESG-Ziele erreicht. Dieses Segment ist attraktiv, weil die gestellten Leistungsanforderungen (Key Performance Indicators – kurz KPIs) den Kreis der in Frage kommenden Emittenten erweitern und auch diejenigen Unternehmen ansprechen, die ein nachhaltigeres Profil erst entwickeln wollen. Die durchgeführten Projekte der Emittenten werden aber stärker kontrolliert, um Sanktionen bei Nichteinhaltung der KPIs zu verhindern.

Diese Ausdifferenzierung des Marktes hat handfeste Gründe: In einer kürzlich durchgeführten Studie stellte MSCI fest, dass hypothetische Portfolios, die aus Emittenten mit höherem ESG-Rating zusammengestellt wurden, stärkere Cashflows, ein geringeres systematisches Risiko und weniger unsystematische Risiken aufweisen als Portfolios, die aus Emittenten mit niedrigerem ESG-Rating zusammengesetzt waren (Quelle: MSCI 5. Februar 2021). Und das europäische Kreditforschungsteam von JP Morgan stellte einen signifikanten Unterschied bei den Finanzierungskosten zwischen Unternehmen mit dem besten und dem schlechtesten ESG-Rating fest (Quelle JP Morgan 8. Februar 2021). Es ist kein Zufall, dass die schwächsten Emittenten in der Regel niedrigere ESG-Ratings aufweisen, wie die jüngste Herabstufung des Öl- und Gassektors durch Standard & Poor's aus ESG-Gründen beweist.“

www.green-bonds.com
Foto: Thilo Wolf
© BNY Mellon Investment Management



23.12.2021, Unternehmens-News

DIC Asset senkt aufgrund vorzeitiger Refinanzierung durchschnittlichen Zins der eigenen Finanzierung, Cashflow für weitere Investitionen

Neue Finanzierung für den Eigenbestand für 7 Jahre, FFO-wirksame Zinseinsparungen in Höhe von rund 5 Mio. Euro p.a.

Die DIC Asset AG, ISIN: DE000A1X3XX4, eines der führenden deutschen börsennotierten Immobilienunternehmen hat heute die vorzeitige Refinanzierung eines besicherten Darlehens in Höhe von rund 550 Mio.... [mehr]
21.12.2021, Unternehmens-News

Vonovia: S&P bestätigt "BBB+"-Rating, Ausblick von "stabil" auf "positiv" angehoben

Verbesserte Einschätzung reflektiert die äußerst stabile Kapitalausstattung und die weitere Risikoreduzierung durch die Übernahme von Deutsche Wohnen

Die Ratingagentur S&P Global Ratings (S&P) hat das "BBB+"-Rating von Vonovia bestätigt und den Ausblick von "stabil" auf "positiv" angehoben. Durch die... [mehr]
20.12.2021, Unternehmens-News

Eyemaxx Real Estate AG: Auch Eyemaxx International Holding & Consulting GmbH stellt Konkursantrag

Die Eyemaxx International Holding & Consulting GmbH, eine Tochtergesellschaft der Eyemaxx Real Estate AG (ISIN DE000A0V9L94) mit Sitz in Leopoldsdorf bei Wien/Österreich, hat heute einen... [mehr]
20.12.2021, Unternehmens-News

Ekotechnika AG: Umsatz steigt auf ca. 244 Mio. Euro (Vj. 193,8 Mio. Euro)

Rohertrag erreicht ca. 44 Mio. Euro (Vj. 36,8 Mio. Euro), operatives Ergebnis (EBIT) mit 21 Mio. Euro nahezu vervierfacht

Die Ekotechnika AG (ISIN: DE000A161234), deutsche Holding des größten Händlers internationaler Landtechnik in Russland, hat sich im Geschäftsjahr 2020/2021 (30.09.) auf Basis vorläufiger Zahlen sehr... [mehr]
20.12.2021, Unternehmens-News

Photon Energy Group verkauft 160 MWp PV-Projekt an WIRSOL

WIRSOL hat den 65%-Anteil der Photon Energy Group an dem Großprojekt in Maryvale, New South Wales, übernommen

Photon Energy N.V. (ISIN NL0010391108 hat bekannt gegeben, dass sie ihren 65%-Anteil an ihrem 160 MWp (DC) Solar-PV-Projekt, das derzeit in Maryvale, New South Wales, entwickelt wird, an den globalen... [mehr]
18.12.2021, Unternehmens-News

„Alle Projekte sind durchfinanziert, Baumaterial eingekauft und ab dem kommenden Jahr starten die Mieteinnahmen“, Gerald Evans, GECCI-Gruppe

Die GECCI-Gruppe ist 2020 mit einem neuen Konzept gestartet und bietet Menschen einen neuen Weg ins Eigenheim. Sie realisiert bezahlbaren Wohnraum und vermarktet die Immobilien im Rahmen der selbst... [mehr]
17.12.2021, Unternehmens-News

Nordex Group erhält 110-MW-Auftrag von Statkraft aus Chile

Europas größter Produzent erneuerbarer Energien, das norwegische Unternehmen Statkraft, hat die Nordex Group mit der Lieferung von 19 Anlagen des Typs N163/5.X für Chile beauftragt. Der Auftrag... [mehr]
17.12.2021, Unternehmens-News

Pacifico Renewables Yield AG: Gesellschaft hebt Umsatzprognose für das Geschäftsjahr 2021 auf 20,5 bis 23,5 Mio. Euro an

Der Vorstand der Pacifico Renewables Yield AG (ISIN: DE000A2YN371) hat heute entschieden, die Umsatzprognose der Gesellschaft für das Geschäftsjahr 2021 zu erhöhen. Er geht davon aus, dass sich... [mehr]
17.12.2021, Unternehmens-News

GRENKE AG: S&P bestätigt BBB+/A-2 Rating und erhöht in Folge neuer Bewertungsmethodik das Hybridanleihen Rating

Die GRENKE AG, globaler Finanzierungspartner für kleine und mittlere Unternehmen, berichtet heute über eine neue Rating-Maßnahme von Standard & Poor's. S&P Global Ratings bestätigte heute das... [mehr]
15.12.2021, Unternehmens-News

PANDION AG erwartet erneut Rekordergebnis

Prognostiziertes Konzernergebnis für 2021 liegt bei über 160 Mio. Euro

Das inhabergeführte Unternehmen PANDION AG (ISIN Unternehmensanleihe: DE000A289YC5), ein führender Projektentwickler für hochwertige Wohn- und Gewerbeprojekte in deutschen A-Städten, steuert dem... [mehr]
Anzeige
Neue Ausgabe jetzt online!



Aktuelle Ausgabe
kostenlos herunterladen