Anzeige

Anzeige
Anzeige
18.10.21

BNY Mellon IM: Sustainability-Linked Bonds erweitern Kreis der nachhaltigen Emittenten

Im Zuge der Pandemie ist die Bedeutung von ESG-Anleihen gegenüber ESG-Aktien, deren Halter über den Abstimmungsmechanismus direkt Unternehmen beeinflussen können, gestiegen. Zunehmend rücken grüne, soziale, nachhaltige Anleihen sowie sogenannte Sustainability-Linked Bonds (SLBs) in den Fokus der Anleger, erläutert Thilo Wolf, Deutschland-Chef von BNY Mellon Investment Management:

„Die Finanzmärkte haben mit den unterschiedlichen fiskalpolitischen Maßnahmen der Regierungen bei der Bekämpfung der wirtschaftlichen und sozialen Folgen der Corona-Pandemie eine Art Regimewechsel vollzogen. Anders als durch die lockere Geldpolitik der Zentralbanken dürften sich fiskalische Anreize als direkteres und wirksameres Mittel zur Schaffung von Wachstum erweisen, auch wenn viele Projekte eine lange Vorlaufzeit haben könnten. Das steigende Bewusstsein für den Klimanotstand, das durch die wissenschaftliche Forschung untermauert wird, dient als Katalysator für eine umweltfreundliche Politik.

Die von den nationalen und subnationalen Regierungen bewilligten Finanzmittel zur Förderung eines umweltfreundlichen Wirtschaftsaufschwungs belaufen sich auf 949 Mrd. US-Dollar (Quelle: Bloomberg New Energy Finance, April 2021). Die Initiativen beschränken sich dabei nicht auf die Umweltagenda: Aufgrund von Covid-19 und der Notwendigkeit, "grüne" Arbeitsplätze zu schaffen und regionale Unterschiede auszugleichen, ist der gesellschaftliche Aspekt deutlich in den Vordergrund gerückt. Diese Entwicklung lenkt die Aufmerksamkeit auf grüne, soziale, nachhaltige und die neuen Sustainability-Linked Bonds.

Grüne Anleihen wurden bereits 2007 von der Europäischen Investitionsbank und der Weltbank emittiert. Seit Oktober 2020 gibt es auch Sustainability-Linked Bonds. Im Unterschied zu Green Bonds, die ausschließlich für nachhaltige Projekte eingesetzt werden, ist bei SLBs der Verwendungszweck frei. Die Höhe der Finanzierungskosten hängt jedoch davon ab, ob der Emittent die vorher definierten Nachhaltigkeits-/ESG-Ziele erreicht. Dieses Segment ist attraktiv, weil die gestellten Leistungsanforderungen (Key Performance Indicators – kurz KPIs) den Kreis der in Frage kommenden Emittenten erweitern und auch diejenigen Unternehmen ansprechen, die ein nachhaltigeres Profil erst entwickeln wollen. Die durchgeführten Projekte der Emittenten werden aber stärker kontrolliert, um Sanktionen bei Nichteinhaltung der KPIs zu verhindern.

Diese Ausdifferenzierung des Marktes hat handfeste Gründe: In einer kürzlich durchgeführten Studie stellte MSCI fest, dass hypothetische Portfolios, die aus Emittenten mit höherem ESG-Rating zusammengestellt wurden, stärkere Cashflows, ein geringeres systematisches Risiko und weniger unsystematische Risiken aufweisen als Portfolios, die aus Emittenten mit niedrigerem ESG-Rating zusammengesetzt waren (Quelle: MSCI 5. Februar 2021). Und das europäische Kreditforschungsteam von JP Morgan stellte einen signifikanten Unterschied bei den Finanzierungskosten zwischen Unternehmen mit dem besten und dem schlechtesten ESG-Rating fest (Quelle JP Morgan 8. Februar 2021). Es ist kein Zufall, dass die schwächsten Emittenten in der Regel niedrigere ESG-Ratings aufweisen, wie die jüngste Herabstufung des Öl- und Gassektors durch Standard & Poor's aus ESG-Gründen beweist.“

www.green-bonds.com
Foto: Thilo Wolf
© BNY Mellon Investment Management



09.12.2021, Unternehmens-News

hep: Solarpark Trefullock verkauft

Gesamtrückfluss der Beteiligung bei knapp 170 Prozent

Eine Erfolgsmeldung zum Jahresende: Zum 18.11.2021 hat hep seinen Solarpark Trefullock erfolgreich verkauft. Anleger der Beteiligung „HEP – Solar England 1 GmbH & Co. KG“ können sich über einen... [mehr]
09.12.2021, Unternehmens-News

DIC Asset AG: Ziel für 2021 bereits erreicht - Ankäufe für rund 1,3 Mrd. Euro

Weitere Projekte bis zum Jahresende in Vorbereitung

Die DIC Asset AG, ISIN: DE000A1X3XX4, eines der führenden deutschen börsennotierten Immobilienunternehmen hat in den letzten Tagen die Beurkundungen für insgesamt vier Objekte in Köln und Dortmund... [mehr]
07.12.2021, Unternehmens-News

Deutsche Rohstoff AG: Bright Rock gibt starke Ergebnisse der Buster Bohrung in Wyoming bekannt

864 Barrel Öl im ersten vollen Produktionsmonat/Sinkende Bohrkosten

Bright Rock Energy gab heute die Produktionsergebnisse seiner neuen Öl- und Gasbohrung in Converse County, Wyoming, bekannt. Die Buster Bohrung wurde horizontal in die Niobrara-Formation gebohrt. Die... [mehr]
07.12.2021, Unternehmens-News

Homann Holzwerkstoffe: Tochtergesellschaft Homanit kündigt umfangreiche Investitionen zur Modernisierung des Standorts in Losheim am See an

Die Homanit GmbH & Co. KG, Tochtergesellschaft der Homann Holzwerkstoffe GmbH und führender Hersteller von dünnen, hochveredelten mitteldichten (MDF) und hochdichten Holzfaserplatten (HDF), hat... [mehr]
07.12.2021, Unternehmens-News

Nordex SE: wpd europe erteilt Auftrag über 47 MW in Schweden

Die Nordex Group hat von ihrem Stammkunden wpd einen Auftrag über 47 MW in Schweden erhalten. Für den Windpark "Stöllsäterberget" liefert die Nordex Group acht Anlagen des Typs N163/5.X.... [mehr]
06.12.2021, Unternehmens-News

ACCENTRO erwirbt attraktives Portfolio in Berlin

Ankauf von 73 Einheiten in begehrten Lagen Berlins, aufgeteilter Privatisierungsbestand

Die ACCENTRO Real Estate AG, Wohninvestor und Deutschlands führendes Wohnungsprivatisierungsunternehmen, hat von einem institutionellen Investor 73 bereits rechtlich aufgeteilte Einheiten in Berlin... [mehr]
03.12.2021, Unternehmens-News

ABO Wind bestätigt Gewinnprognose für 2021

Für 2022 erwartet Vorstand weitere leichte Ergebnisverbesserung, Ziele der Ampelkoalition stärken die Erwartung einer deutlichen Steigerung bis 2024

Die Auswirkungen von Lieferverzögerungen und Preissteigerungen bei Zulieferern gehen auch an ABO Wind nicht spurlos vorbei. Dennoch ist der Vorstand des international erfolgreichen Projektierers für... [mehr]
03.12.2021, Unternehmens-News

Die Glarner Kantonalbank (GLKB) kündigt nachrangige Additional Tier-1-Anleihe per 27. Januar 2022.

Die Glarner Kantonalbank beschliesst, die 2.625% nachrangige Additional Tier-1-Anleihe über 100 Millionen CHF mit der ISIN CH0303452814 (AT1 Anleihe) zu kündigen. Die Rückzahlung der AT1 Anleihe... [mehr]
03.12.2021, Unternehmens-News

Nordex Group erhält einen Auftrag über 300 MW aus den USA

Die Nordex Group hat sich einen Auftrag über insgesamt 300 MW in den USA gesichert. Für den Windpark "El Sauz" liefert die Nordex Group 67 Anlagen des Typs N155/4.X nach Texas. Der Auftrag... [mehr]
02.12.2021, Unternehmens-News

FCR Immobilien AG kauft großes Einkaufszentrum in Eisenach

Jahresnettomiete über 4 Mio. Euro, jährlicher FFO-Beitrag 2,4 Mio. Euro, annualisierte Ist-Netto-Miete des Bestandsportfolios steigt auf rd. 28 Mio. Euro

Die FCR Immobilien AG (ISIN DE000A1YC913) hat im Rahmen des kontinuierlichen Ausbaus ihres Bestandsportfolios ein Einkaufszentrum in Eisenach, Thüringen, mit einer Verkaufsfläche von rd. 26.000 m²... [mehr]
Anzeige
Neue Ausgabe jetzt online!



Aktuelle Ausgabe
kostenlos herunterladen