Anzeige

Anzeige
Anzeige
22.11.21

paragon bestätigt Q3 Zahlen - Klarer Fokus auf stark wachsendes Automotive Geschäft

Vorläufige Zahlen bestätigt: Umsatz im Automobilgeschäft nach neun Monaten bei 109,7 Mio. Euro (+30,8%)

Die paragon GmbH & Co. KGaA [ISIN DE0005558696] hat heute den Konzernzwischenbericht zum 30. September 2021 vorgelegt und darin die bereits kommunizierten vorläufigen Zahlen bestätigt. Demnach präsentiert sich das Unternehmen sowohl in Bezug auf die Umsatzentwicklung als auch die Profitabilität - trotz reduzierten Produktionszahlen der Automobilhersteller im dritten Quartal - sehr robust. Durch den vollzogenen Verkauf der Voltabox-Beteiligung liegt der Fokus von paragon vollumfänglich auf dem erfolgreichen Automotive-Geschäft.

"paragon konnte im dritten Quartal 2021 seine Widerstandsfähigkeit in einem schwierigen Marktumfeld beweisen", erklärt Klaus Dieter Frers, Gründer und CEO von paragon. "So konnte trotz deutlich reduzierter Produktionszahlen der Automobilhersteller der Umsatz von paragon auf dem hohen Niveau des Vorjahresquartals gehalten werden."

paragon hat im dritten Quartal 2021 insgesamt 34 Mio. Euro Umsatz erzielt. Damit liegt der Quartalsumsatz mit 0,6% leicht über dem Umsatz im dritten Quartal 2020 (33,8 Mio. Euro) und deutlich über dem Q3/2019 (+10,1%).

Nach neun Monaten liegt der Umsatz bei 109,7 Mio. Euro und damit 30,8% über dem Umsatz in den ersten neun Monaten 2020 (83,8 Mio. Euro). Zugpferde waren die innovativen Produkte aus dem Bereich des Luftgütemanagements (Geschäftsbereich Sensorik) und der Produktgruppe Instrumente (Geschäftsbereich Interieur), die ihre Umsätze um 52,0% bzw. 28,7% im Vergleich zum Vorjahr erhöhen konnten.

Das EBITDA liegt nach den ersten neun Monaten bei 15,0 Mio. Euro und konnte damit im Vergleich zum Vorjahr um 7,5 Mio. Euro verdoppelt werden. Prozentual liegt das EBITDA nach neun Monaten bei 13,6% (Vorjahr 9,0%) und damit innerhalb der kommunizierten Bandbreite von 12 bis 15%.

"Neben der Nominierung für den ersten Großserienauftrag unseres elektrostatischen Viren-Filter DUSTPROTECT im Geschäftsbereich Sensorik sind wir besonders stolz darauf, im Geschäftsbereich Kinematik gleich mehrere Aufträge für unsere adaptive Spoiler im chinesischen Markt vorweisen zu können", erläutert Dr. Matthias Schöllmann, Geschäftsführer Automotive. "Durch diese Aufträge können wir unsere Positionierung als Marktführer für Spoilersysteme weiter festigen."

Der kürzlich erfolgte Verkauf der Beteiligung an der Voltabox AG hat die Liquidität der paragon GmbH & Co. KGaA deutlich gestärkt; nunmehr konzentriert sich paragon ausschließlich auf das Automotive Geschäft. Der Geschäftsbereich Power wird durch die Übernahme und Integration des Automotive-Geschäfts der Voltabox AG und Nutzung der Flow-Shape-Design-Technologie ausgebaut.

Über die paragon GmbH & Co. KGaA
Die im Regulierten Markt (Prime Standard) der Deutsche Börse AG in Frankfurt a.M. notierte paragon GmbH & Co. KGaA (ISIN DE0005558696) entwickelt, produziert und vertreibt zukunftsweisende Lösungen im Bereich der Automobilelektronik, Karosserie-Kinematik und Elektromobilität. Zum Portfolio des marktführenden Direktlieferanten der Automobilindustrie zählen im Segment Elektronik innovatives Luftgütemanagement, moderne Anzeige-Systeme und Konnektivitätslösungen sowie akustische High-End-Systeme. Im Segment Mechanik entwickelt und produziert paragon aktive mobile Aerodynamiksysteme. Darüber hinaus ist der Konzern an der ebenfalls im Regulierten Markt (Prime Standard) der Deutschen Börse AG in Frankfurt a.M. notierten Tochtergesellschaft Voltabox AG (ISIN DE000A2E4LE9), die im Segment Elektromobilität mit selbst entwickelten und marktprägenden Lithium-Ionen Batteriesystemen im industriellen Einsatz tätig ist, beteiligt. Im schnell wachsenden automobilen Markt für Batteriesysteme und Leistungselektronik agiert paragon nach dem Verkauf der Beteiligung Voltabox nunmehr eigenständig. Neben dem Unternehmenssitz in Delbrück (Nordrhein-Westfalen) unterhält die paragon GmbH & Co. KGaA bzw. deren Tochtergesellschaften Standorte in Suhl (Thüringen), Landsberg am Lech und Nürnberg (Bayern), St. Georgen (Baden-Württemberg), Limbach (Saarland), Aachen (Nordrhein-Westfalen) sowie in Kunshan (China), Bengaluru (Indien) und Oroslavje (Kroatien).

https://www.fixed-income.org/
Foto:
© paragon



21.01.2022, Unternehmens-News

Deutsche Rohstoff AG: Erhöhung der Prognose für 2022, EBITDA 2021 über Prognose

Die Deutsche Rohstoff AG erhöht die Prognose für das Geschäftsjahr 2022 (vgl. Meldung vom 16. September 2021) erneut wie folgt: Konzernumsatz: 126 bis 134 Mio. Euro (bisher 98 bis 106 Mio. Euro),... [mehr]
20.01.2022, Unternehmens-News

Energiepark Lausitz Konsortium verkauft Solarpark an clearvise

GP JOULE, TERRAVENT Investments und STEINBOCK EE übergeben Solarpark "Klettwitz Nord" in Schipkau

GP JOULE, TERRAVENT Investments und STEINBOCK EE veräußern den Solarpark "Klettwitz Nord", gelegen in der Gemeinde Schipkau im Landkreis Oberspreewald-Lausitz, Brandenburg, an die clearvise... [mehr]
19.01.2022, Unternehmens-News

Euroboden: Umsatz stieg auf ca. 80 Mio. Euro (Vorjahr: 66,1 Mio. Euro)

Ergebnis vor Steuern erhöhte sich auf etwa 25 Mio. Euro (Vorjahr: 20,3 Mio. Euro), Projektpipeline auf mehr als 1,8 Mrd. Euro ausgebaut

Der Immobilienentwickler Euroboden hat nach vorläufigen, noch untestierten Zahlen im Geschäftsjahr 2020/2021 sowohl den Umsatz als auch den Gewinn im Konzern deutlich gesteigert. Im Berichtszeitraum... [mehr]
19.01.2022, Unternehmens-News

DIC Asset AG startet stark ins neue Jahr- Vermietung von rund 40.000 qm Bürofläche in Frankfurt

Vollvermietung des IBC Campus, kreative Gestaltung der Büros für das "New Work"- Konzept der Bank

Die DIC Asset AG (ISIN: DE000A1X3XX4), eines der führenden deutschen börsennotierten Immobilienunternehmen, startet mit einem großen Vermietungserfolg in das Jahr 2022. In der Frankfurter... [mehr]
18.01.2022, Unternehmens-News

Nordex Group erzielt Auftragseingang von 7,95 GW im Geschäftsjahr 2021

Die Nordex Group verzeichnete im vierten Quartal 2021 wie erwartet eine hohe Nachfrage. Einschließlich eines weiteren Projektes aus den USA im Dezember in Höhe von über 180 MW belief sich der... [mehr]
17.01.2022, Unternehmens-News

Ekosem-Agrar AG entwickelt Milchverarbeitung weiter, Anleihen fallen deutlich, Geschäftsbericht für 2020 (!) liegt noch nicht vor

Die Ekosem-Agrar AG, deutsche Holdinggesellschaft der auf Milchproduktion in Russland ausgerichteten Unternehmensgruppe EkoNiva, hat heute gemeldet, das sich ihr junger Geschäftsbereich... [mehr]
17.01.2022, Unternehmens-News

CR Capital entwickelt mit ihren Beteiligungen Solartec und Greentec innovative und nachhaltige Produkte

Mit der Neugründung der Beteiligungen Solartec und Greentec ergänzt CR Capital ihr Portfolio um innovative Technologieunternehmen und erschließt weitere Marktpotenziale im Bereich der nachhaltigen... [mehr]
13.01.2022, Unternehmens-News

clearvise AG erwirbt 90 MWp Solarpark Klettwitz-Nord

Die clearvise AG (WKN A1EWXA / ISIN DE000A1EWXA4), ein unabhängiger Stromproduzent aus erneuerbaren Energien mit einem diversifizierten, europäischen Anlagenportfolio, erwirbt die Energiepark Lausitz... [mehr]
13.01.2022, Unternehmens-News

BKW: Verlängerte Revision des Kernkraftwerks Leibstadt belastet Ergebnis

Auswirkungen auf Jahresrechnung 2021 der BKW AG

Die Revision der Kernkraftwerks Leibstadt (KKL) im vergangenen Jahr hat über einen Monat länger gedauert als ursprünglich vorgesehen. Insbesondere die ungeplante Minderproduktion wirkt sich negativ... [mehr]
13.01.2022, Unternehmens-News

Nordex Group erhält Auftrag über 72 MW von Enefit Green in Finnland

Windpark umfasst 13 Delta4000 Turbinen des Typs N163/5.X, - Premium-Servicevertrag mit bis zu 30 Jahren Laufzeit

Ende 2021 hat die Nordex Group einen Auftrag von Enefit Green AS erhalten, einem der führenden Produzenten erneuerbarer Energien im Baltikum. Die Nordex Group liefert und errichtet 13... [mehr]
News 1 bis 10 von 969
<< Erste < zurück 1-10 11-20 21-30 31-40 41-50 51-60 61-70 vor > Letzte >>
Anzeige
Neue Ausgabe jetzt online!



Aktuelle Ausgabe
kostenlos herunterladen