Anzeige

Anzeige
22.11.21

paragon bestätigt Q3 Zahlen - Klarer Fokus auf stark wachsendes Automotive Geschäft

Vorläufige Zahlen bestätigt: Umsatz im Automobilgeschäft nach neun Monaten bei 109,7 Mio. Euro (+30,8%)

Die paragon GmbH & Co. KGaA [ISIN DE0005558696] hat heute den Konzernzwischenbericht zum 30. September 2021 vorgelegt und darin die bereits kommunizierten vorläufigen Zahlen bestätigt. Demnach präsentiert sich das Unternehmen sowohl in Bezug auf die Umsatzentwicklung als auch die Profitabilität - trotz reduzierten Produktionszahlen der Automobilhersteller im dritten Quartal - sehr robust. Durch den vollzogenen Verkauf der Voltabox-Beteiligung liegt der Fokus von paragon vollumfänglich auf dem erfolgreichen Automotive-Geschäft.

"paragon konnte im dritten Quartal 2021 seine Widerstandsfähigkeit in einem schwierigen Marktumfeld beweisen", erklärt Klaus Dieter Frers, Gründer und CEO von paragon. "So konnte trotz deutlich reduzierter Produktionszahlen der Automobilhersteller der Umsatz von paragon auf dem hohen Niveau des Vorjahresquartals gehalten werden."

paragon hat im dritten Quartal 2021 insgesamt 34 Mio. Euro Umsatz erzielt. Damit liegt der Quartalsumsatz mit 0,6% leicht über dem Umsatz im dritten Quartal 2020 (33,8 Mio. Euro) und deutlich über dem Q3/2019 (+10,1%).

Nach neun Monaten liegt der Umsatz bei 109,7 Mio. Euro und damit 30,8% über dem Umsatz in den ersten neun Monaten 2020 (83,8 Mio. Euro). Zugpferde waren die innovativen Produkte aus dem Bereich des Luftgütemanagements (Geschäftsbereich Sensorik) und der Produktgruppe Instrumente (Geschäftsbereich Interieur), die ihre Umsätze um 52,0% bzw. 28,7% im Vergleich zum Vorjahr erhöhen konnten.

Das EBITDA liegt nach den ersten neun Monaten bei 15,0 Mio. Euro und konnte damit im Vergleich zum Vorjahr um 7,5 Mio. Euro verdoppelt werden. Prozentual liegt das EBITDA nach neun Monaten bei 13,6% (Vorjahr 9,0%) und damit innerhalb der kommunizierten Bandbreite von 12 bis 15%.

"Neben der Nominierung für den ersten Großserienauftrag unseres elektrostatischen Viren-Filter DUSTPROTECT im Geschäftsbereich Sensorik sind wir besonders stolz darauf, im Geschäftsbereich Kinematik gleich mehrere Aufträge für unsere adaptive Spoiler im chinesischen Markt vorweisen zu können", erläutert Dr. Matthias Schöllmann, Geschäftsführer Automotive. "Durch diese Aufträge können wir unsere Positionierung als Marktführer für Spoilersysteme weiter festigen."

Der kürzlich erfolgte Verkauf der Beteiligung an der Voltabox AG hat die Liquidität der paragon GmbH & Co. KGaA deutlich gestärkt; nunmehr konzentriert sich paragon ausschließlich auf das Automotive Geschäft. Der Geschäftsbereich Power wird durch die Übernahme und Integration des Automotive-Geschäfts der Voltabox AG und Nutzung der Flow-Shape-Design-Technologie ausgebaut.

Über die paragon GmbH & Co. KGaA
Die im Regulierten Markt (Prime Standard) der Deutsche Börse AG in Frankfurt a.M. notierte paragon GmbH & Co. KGaA (ISIN DE0005558696) entwickelt, produziert und vertreibt zukunftsweisende Lösungen im Bereich der Automobilelektronik, Karosserie-Kinematik und Elektromobilität. Zum Portfolio des marktführenden Direktlieferanten der Automobilindustrie zählen im Segment Elektronik innovatives Luftgütemanagement, moderne Anzeige-Systeme und Konnektivitätslösungen sowie akustische High-End-Systeme. Im Segment Mechanik entwickelt und produziert paragon aktive mobile Aerodynamiksysteme. Darüber hinaus ist der Konzern an der ebenfalls im Regulierten Markt (Prime Standard) der Deutschen Börse AG in Frankfurt a.M. notierten Tochtergesellschaft Voltabox AG (ISIN DE000A2E4LE9), die im Segment Elektromobilität mit selbst entwickelten und marktprägenden Lithium-Ionen Batteriesystemen im industriellen Einsatz tätig ist, beteiligt. Im schnell wachsenden automobilen Markt für Batteriesysteme und Leistungselektronik agiert paragon nach dem Verkauf der Beteiligung Voltabox nunmehr eigenständig. Neben dem Unternehmenssitz in Delbrück (Nordrhein-Westfalen) unterhält die paragon GmbH & Co. KGaA bzw. deren Tochtergesellschaften Standorte in Suhl (Thüringen), Landsberg am Lech und Nürnberg (Bayern), St. Georgen (Baden-Württemberg), Limbach (Saarland), Aachen (Nordrhein-Westfalen) sowie in Kunshan (China), Bengaluru (Indien) und Oroslavje (Kroatien).

https://www.fixed-income.org/
Foto:
© paragon



10.08.2022, Unternehmens-News

Deutsche Rohstoff AG meldet stärkstes operatives Halbjahr der Unternehmensgeschichte

Netto-Ergebnis 32,5 Mio. Euro/Eigenkapital um 44,6 Mio. Euro gestiegen/Operativer Cash Flow bei 62,6 Mio. Euro

Der Deutsche Rohstoff-Konzern hat im ersten Halbjahr nach den endgültigen, ungeprüften Halbjahreszahlen einen Umsatz in Höhe von 72,2 Mio. Euro (Vorjahr 38,8 Mio. Euro), ein EBITDA von 64,0 Mio. Euro... [mehr]
10.08.2022, Unternehmens-News

JDC: Umsatz steigt im 1. Halbjahr um 18,1% auf 81,0 Mio. Euro

EBITDA steigt im um rund 24%auf 5,4 Mio. Euro; EBIT verbessert sich auf 2,4 Mio. Euro

Die JDC Group AG (ISIN DE000A0B9N37) zeigt mit den heute veröffentlichten Zahlen des ersten Halbjahres 2022 trotz des weltwirtschaftlichen Umfelds ein deutliches Wachstum und einen damit... [mehr]
10.08.2022, Unternehmens-News

PNE AG: Gesamtleistung und EBITDA deutlich gesteigert

Projektentwicklungspipeline Wind und PV massiv ausgebaut, Ausbau Eigenbetrieb fortgesetzt

Die PNE AG hat das erste Halbjahr 2022 operativ und finanziell sehr erfolgreich abgeschlossen. Dies geht aus dem heute veröffentlichten Halbjahresfinanzbericht hervor. Für das erste Halbjahr 2022... [mehr]
09.08.2022, Unternehmens-News

Continental: Operatives Ergebnis -165 Mio. Euro (Q2 2021: 473 Mio. Euro, -134,8 Prozent)

Bereinigter Free Cashflow -687 Mio. Euro (Q2 2021: 302 Mio. Euro für fortgeführte und nicht fortgeführte Aktivitäten)

Continental blickt zuversichtlich auf das zweite Halbjahr und hält an ihrem Ausblick auf das laufende Geschäftsjahr fest. Wie erwartet hat das anhaltend turbulente Marktumfeld jedoch deutliche Spuren... [mehr]
09.08.2022, Unternehmens-News

FC Schalke 04 zahlt Bundesliga-Bonus aus

Mit der Anleihe 2022/2027 (WKN: A3MQS4 / ISIN: DE000A3MQS49) bot der FC Gelsenkirchen-Schalke 04 e.V. seinen Zeichnern eine Besonderheit an: den Bundesliga-Bonus. Nun erhalten die Anleihegläubiger am... [mehr]
04.08.2022, Unternehmens-News

BayWa AG: Deutliche Wachstumsdynamik im ersten Halbjahr

Jahresprognose auf erhöht: EBIT soll 400 bis 450 Mio. Euro betragen

Die BayWa AG hat im ersten Halbjahr 2022 nach einem außergewöhnlich starken Auftaktquartal mit einem erfolgreichen zweiten Quartal noch einmal deutlich zugelegt. Der Konzern erzielte einen Umsatz von... [mehr]
03.08.2022, Unternehmens-News

ENCAVIS: Deutliche Ergebnisanstieg im 1. Halbjahr 2022 und hebt den Ausblick für das Gesamtjahr 2022 an

Der Vorstand, des MDAX-notierten Hamburger Wind- und Solarpark-betreibers Encavis AG (ISIN: DE0006095003, Prime Standard, Börsenkürzel: ECV) veröffentlicht bereits heute die vorläufigen... [mehr]
03.08.2022, Unternehmens-News

JDC Group und Ecclesia starten Kooperation

JDC gewinnt Ecclesia für ihre Plattform-Technologie im Privatkundengeschäft.

Die JDC Group AG, eine der größten Service- und Technologie-Plattformen für Finanzdienstleister in Europa, und die Ecclesia Gruppe, der größte deutsche Versicherungsmakler für Unternehmen und... [mehr]
02.08.2022, Unternehmens-News

Noratis AG kauft in Essen und Remscheid

Die Noratis AG, eine zu den führenden Bestandsentwicklern in Deutschland zählende Immobiliengesellschaft, baut ihr bereits vorhandenes Portfolio in Nordrhein-Westfalen erfolgreich weiter aus. Das... [mehr]
02.08.2022, Unternehmens-News

SFC Energy sichert sich Aufträge über EFOY Pro-Energielösungen in Höhe von insgesamt rund 2,0 Mio. Euro

Die SFC Energy AG (ISIN: DE0007568578), ein führender Anbieter von Wasserstoff- und Methanol-Brennstoffzellen für stationäre und mobile Hybrid-Stromversorgungslösungen, hat mehrere Aufträge von... [mehr]
News 1 bis 10 von 1134
<< Erste < zurück 1-10 11-20 21-30 31-40 41-50 51-60 61-70 vor > Letzte >>
Anzeige
Neue Ausgabe jetzt online!



Aktuelle Ausgabe
kostenlos herunterladen