Anzeige

Anzeige
27.06.22

2G Energy AG informiert über den zeitlichen Ablauf des Aktiensplits

Die von den Aktionären der 2G Energy AG (ISIN DE000A0HL8N9), einem der international führenden Hersteller von gasbetriebenen Kraft-Wärme-Kopplungs-(KWK)-Anlagen, im Rahmen der ordentlichen Hauptversammlung beschlossene Kapitalerhöhung aus Gesellschaftsmitteln wird nun abgeschlossen. Durch die Eintragung des Hauptversammlungsbeschlusses (ebenso wie der weiteren beschlossenen Satzungsänderungen) am 14. Juni 2022 in das Handelsregister hat sich das Grundkapital der 2G Energy AG von EUR 4.485.000,00 um EUR 13.455.000,00 auf EUR 17.940.000,00 erhöht.

Den Aktionären der Gesellschaft stehen aufgrund ihres bisherigen Aktienbesitzes in der ISIN DE000A0HL8N9 am 4. Juli 2022 (Record Date), abends nach Börsenschluss, im Verhältnis 1:3 neue Aktien zu, d. h. auf jede alte Aktie entfallen drei neue Aktien. Der jeweilige prozentuale Anteil eines Aktionärs am Kapital der 2G Energy AG verändert sich hierdurch nicht.

Da sich sämtliche Aktien der 2G Energy AG in Girosammelverwahrung befinden, brauchen die Aktionäre hinsichtlich der Zuteilung der neuen Aktien nichts zu veranlassen. Die neuen Aktien werden am 1. Juli 2022 (Ex-Tag) an der Frankfurter Wertpapierbörse in die bestehende Notierung im Freiverkehrssegment Scale einbezogen. Die Zuteilung der neuen Aktien durch die jeweiligen Depotbanken erfolgt für die berechtigten Aktionäre am 5. Juli 2022 (Zahlbarkeitstag) mittels Depotgutschrift.

Das bedeutet, dass laufende Kauf- und Verkaufsaufträge an den Börsen am Vorabend des 1. Juli 2022 (Ex-Tag) automatisch gelöscht werden.

Es wird erwartet, dass sich das Kursniveau der Aktie entsprechend anpasst. Die neuen Aktien sind ab dem 1. Januar 2022 gewinnberechtigt und notieren unter der gleichen ISIN DE000A0HL8N9 wie die alten Stückaktien. 2Gs Aktie gewinnt durch die Durchführung der Kapitalerhöhung aus Gesellschaftsmitteln noch mehr Attraktivität für die Investoren, insbesondere für private Anleger.

Über 2G Energy AG
Die 2G Energy AG Unternehmensgruppe ist ein international führender Hersteller von Anlagen zur dezentralen Energieversorgung. Mit der Entwicklung, der Produktion und der technischen Installation sowie der digitalen Netzintegration von Blockheizkraftwerken bietet das Unternehmen umfassende Lösungen im wachsenden Markt der hocheffizienten Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlagen (KWK-Anlagen). Service- und Wartungsdienstleistungen sind ein weiteres, wichtiges Leistungskriterium. Die Produktpalette umfasst insbesondere KWK-Anlagen im Bereich von 20 kW bis 4.500 kW für den Betrieb mit Wasserstoff, Erdgas, Biogas sowie anderen Schwachgasen. Weltweit versorgen über 7.000 installierte 2G Anlagen in unterschiedlichen Anwendungen ein breites Kundenspektrum von Unternehmen der Wohnungswirtschaft, Landwirtschaft, Gewerbe- und Industrieunternehmen, Energieversorgern, Stadtwerken und Kommunen mit elektrischer und thermischer Energie.

2G profitiert von globalen Langfristtrends, die effiziente und dezentrale Energielösungen immer wichtiger machen. Dazu zählt die steigende Energienachfrage bei gleichzeitiger Notwendigkeit, schonend mit den natürlichen Ressourcen umzugehen. Die parallele Erzeugung von elektrischer und thermischer Energie macht die KWK-Technologie effizienter und klimafreundlicher als konventionelle Methoden der Energieumwandlung, insbesondere dann, wenn beispielsweise Wasserstoff regenerativen Ursprungs als Treibstoff genutzt wird. Die 2G Kraftwerke können nach Bedarf die Produktionsschwankungen von Wind- und Sonnenkraftwerken kompensieren und stellen somit - insbesondere beim Einsatz von Wasserstoffmotoren - eine Rückgrattechnologie zukünftiger Versorgungskonzepte dar. Somit profitieren 2G Kunden konsequent von ökonomisch und ökologisch hoch vorteilhaften Innovationen, die eine schnelle Amortisation sowie umfangreiche Mehrwerte ermöglichen.

Ihre Technologieführerschaft baut 2G durch kontinuierliche Forschungs- und Entwicklungsarbeit sowohl in der Gasmotorentechnologie für Wasserstoff-, Erdgas- und Biogas-Anwendungen als auch in der spezifischen Softwareentwicklung stetig aus. Des Weiteren ist die von 2G konsequent umgesetzte Digitalisierung im zukünftigen Strommarktdesign der Energiewende im Verbund mit den Erzeugern aus Sonne und Wind, Biogas und Erdgas ein unverzichtbares, systemrelevantes Element und stellt eine hohe Markteintrittshürde für Wettbewerber dar.

2G beschäftigt rund 750 Mitarbeiter, die am Hauptsitz in Heek, Deutschland, in Nordamerika sowie in fünf weiteren europäischen Standorten tätig sind. Insgesamt ist das Unternehmen in mehr als 50 Ländern aktiv und erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2021 Umsätze von rund 266 Mio. EUR. 2G wurde 1995 gegründet und ist seit 2007 am Kapitalmarkt gelistet. Die Aktie der 2G Energy (ISIN DE000A0HL8N9) ist im Segment "Scale" der Frankfurter Wertpapierbörse einbezogen.

www.green-bonds.com
Foto:
© 2G Energy



10.08.2022, Unternehmens-News

Deutsche Rohstoff AG meldet stärkstes operatives Halbjahr der Unternehmensgeschichte

Netto-Ergebnis 32,5 Mio. Euro/Eigenkapital um 44,6 Mio. Euro gestiegen/Operativer Cash Flow bei 62,6 Mio. Euro

Der Deutsche Rohstoff-Konzern hat im ersten Halbjahr nach den endgültigen, ungeprüften Halbjahreszahlen einen Umsatz in Höhe von 72,2 Mio. Euro (Vorjahr 38,8 Mio. Euro), ein EBITDA von 64,0 Mio. Euro... [mehr]
10.08.2022, Unternehmens-News

JDC: Umsatz steigt im 1. Halbjahr um 18,1% auf 81,0 Mio. Euro

EBITDA steigt im um rund 24%auf 5,4 Mio. Euro; EBIT verbessert sich auf 2,4 Mio. Euro

Die JDC Group AG (ISIN DE000A0B9N37) zeigt mit den heute veröffentlichten Zahlen des ersten Halbjahres 2022 trotz des weltwirtschaftlichen Umfelds ein deutliches Wachstum und einen damit... [mehr]
10.08.2022, Unternehmens-News

PNE AG: Gesamtleistung und EBITDA deutlich gesteigert

Projektentwicklungspipeline Wind und PV massiv ausgebaut, Ausbau Eigenbetrieb fortgesetzt

Die PNE AG hat das erste Halbjahr 2022 operativ und finanziell sehr erfolgreich abgeschlossen. Dies geht aus dem heute veröffentlichten Halbjahresfinanzbericht hervor. Für das erste Halbjahr 2022... [mehr]
09.08.2022, Unternehmens-News

Continental: Operatives Ergebnis -165 Mio. Euro (Q2 2021: 473 Mio. Euro, -134,8 Prozent)

Bereinigter Free Cashflow -687 Mio. Euro (Q2 2021: 302 Mio. Euro für fortgeführte und nicht fortgeführte Aktivitäten)

Continental blickt zuversichtlich auf das zweite Halbjahr und hält an ihrem Ausblick auf das laufende Geschäftsjahr fest. Wie erwartet hat das anhaltend turbulente Marktumfeld jedoch deutliche Spuren... [mehr]
09.08.2022, Unternehmens-News

FC Schalke 04 zahlt Bundesliga-Bonus aus

Mit der Anleihe 2022/2027 (WKN: A3MQS4 / ISIN: DE000A3MQS49) bot der FC Gelsenkirchen-Schalke 04 e.V. seinen Zeichnern eine Besonderheit an: den Bundesliga-Bonus. Nun erhalten die Anleihegläubiger am... [mehr]
04.08.2022, Unternehmens-News

BayWa AG: Deutliche Wachstumsdynamik im ersten Halbjahr

Jahresprognose auf erhöht: EBIT soll 400 bis 450 Mio. Euro betragen

Die BayWa AG hat im ersten Halbjahr 2022 nach einem außergewöhnlich starken Auftaktquartal mit einem erfolgreichen zweiten Quartal noch einmal deutlich zugelegt. Der Konzern erzielte einen Umsatz von... [mehr]
03.08.2022, Unternehmens-News

ENCAVIS: Deutliche Ergebnisanstieg im 1. Halbjahr 2022 und hebt den Ausblick für das Gesamtjahr 2022 an

Der Vorstand, des MDAX-notierten Hamburger Wind- und Solarpark-betreibers Encavis AG (ISIN: DE0006095003, Prime Standard, Börsenkürzel: ECV) veröffentlicht bereits heute die vorläufigen... [mehr]
03.08.2022, Unternehmens-News

JDC Group und Ecclesia starten Kooperation

JDC gewinnt Ecclesia für ihre Plattform-Technologie im Privatkundengeschäft.

Die JDC Group AG, eine der größten Service- und Technologie-Plattformen für Finanzdienstleister in Europa, und die Ecclesia Gruppe, der größte deutsche Versicherungsmakler für Unternehmen und... [mehr]
02.08.2022, Unternehmens-News

Noratis AG kauft in Essen und Remscheid

Die Noratis AG, eine zu den führenden Bestandsentwicklern in Deutschland zählende Immobiliengesellschaft, baut ihr bereits vorhandenes Portfolio in Nordrhein-Westfalen erfolgreich weiter aus. Das... [mehr]
02.08.2022, Unternehmens-News

SFC Energy sichert sich Aufträge über EFOY Pro-Energielösungen in Höhe von insgesamt rund 2,0 Mio. Euro

Die SFC Energy AG (ISIN: DE0007568578), ein führender Anbieter von Wasserstoff- und Methanol-Brennstoffzellen für stationäre und mobile Hybrid-Stromversorgungslösungen, hat mehrere Aufträge von... [mehr]
News 1 bis 10 von 1134
<< Erste < zurück 1-10 11-20 21-30 31-40 41-50 51-60 61-70 vor > Letzte >>
Anzeige
Neue Ausgabe jetzt online!



Aktuelle Ausgabe
kostenlos herunterladen