Anzeige

Anzeige
Anzeige
13.03.19

Euroboden: Konzern steigert Gesamtleistung um 89% auf 64,6 Mio. Euro

Betriebsergebnis (EBIT) erhöht sich deutlich auf 15,7 Mio. Euro (Vorjahr 6,1 Mio. Euro), Eigenkapital steigt auf mehr als 20 Mio. Euro

Die Gesamtleistung der Euroboden-Gruppe ist im vergangenen Geschäftsjahr 2017/2018 (1. Oktober 2017 bis 30. September 2018) um 89% auf 64,6 Mio. Euro (Vorjahr: 34,1 Mio. Euro) gestiegen. Die Gesamtleistung umfasst die Umsatzerlöse, Bestandsveränderungen und die aktivierten Eigenleistungen. Die Steigerung der Gesamtleistung ist wesentlich - mit 14,3 Mio. Euro - auf höhere Umsatzerlöse zurückzuführen, die besonders aus dem Verkauf eines Bestandsgrundstücks und zeitanteilig realisierten Erlösen aus Wohnungsverkäufen resultieren.

Der Konzern hat im abgelaufenen Geschäftsjahr ein Betriebsergebnis (EBIT) von 15,7 Mio. Euro (Vorjahr 6,1 Mio. Euro) und ein Ergebnis vor Steuern von 11,3 Mio. Euro (Vorjahr 3,7 Mio. Euro) erzielt. Diese signifikante Steigerung ist maßgeblich auf Gewinne aus dem Verkauf von Grundstücken und Wohnungen wie auch auf die Wertsteigerung der Finanzimmobilien zurückzuführen. Belastet wurde das Ergebnis durch einmalige Kosten, die durch die Begebung der neuen Anleihe entstanden. Zu Ende Oktober 2017 hatte Euroboden die Anleihe 2013/2018 durch eine neue fünfjährige Unternehmensanleihe (2017/2022) mit einem Zinskupon von 6,0% und einem Volumen von 25,0 Millionen Euro abgelöst.

Nach Berücksichtigung der Ertragsteuern von 2,9 Mio. Euro (Vorjahr 0,6 Mio. Euro), in denen latente Steueraufwendungen von 1,2 Mio. Euro enthalten sind, ergibt sich ein Konzernjahresüberschuss von 8,4 Mio. Euro (Vorjahr 3,1 Mio. Euro).

Die Konzernbilanz weist zum Bilanzstichtag ein Eigenkapital von 20,8 Mio. Euro aus. Damit liegt das Eigenkapital um 7,8 Mio. Euro über dem Wert des Vorjahres (13,0 Mio. Euro) aus. Die bereinigte Eigenkapitalquote beträgt 12,7% (Vorjahr 11,3%). Darüber hinaus konnte Euroboden im Berichtsjahr zusätzliche stille Reserven in den in Entwicklung befindlichen Immobilien aufbauen, welche allerdings in der Konzernbilanz nicht enthalten sind.

Martin Moll, Geschäftsführer der Euroboden GmbH: „Die positive Geschäftsentwicklung bestätigt uns in unserer Strategie, architektonisch herausragende Projekte umzusetzen. Für das Geschäftsjahr 2018/2019 erwarten wir nochmals eine deutliche Steigerung von Gesamtleistung und Gewinn.“

https://www.fixed-income.org/
(Foto: © Euroboden)



15.01.2020, Unternehmens-News

HAMBORNER REIT AG: Besitzübergang eines Bürogebäudes mit Nachhaltigkeits-Zertifikat

Die HAMBORNER REIT AG ist erfolgreich ins neue Jahr gestartet und kann den planmäßigen Besitzübergang des Neubauobjekts in Neu-Isenburg vermelden. Zu Jahresbeginn ist ein Gebäude des Bürokomplexes... [mehr]
13.01.2020, Unternehmens-News

creditshelf baut Kreditangebot weiter aus und geht strategische Partnerschaft mit BNP Paribas Asset Management ein

Die creditshelf Aktiengesellschaft, Pionier im Bereich der digitalen Mittelstandsfinanzierung in Deutschland, geht eine strategische Partnerschaft mit BNP Paribas Asset Management ("BNPP... [mehr]
08.01.2020, Unternehmens-News

UBM schließt neues Rekordjahr mit drei weiteren Verkäufen Forward-Sales für rund 120 Mio. Euro

Zum Jahresende 2019 veräußerte UBM Development, der führende Hotelentwickler Europas, drei noch in Entwicklung befindliche Projekte und das knapp zwei Jahre vor Fertigstellung: Zwei Hotels in Polen,... [mehr]
07.01.2020, Unternehmens-News

Nordex Group erhält Aufträge über 308 MW

Im Dezember 2019 hat die Nordex Group Aufträge über insgesamt 308 MW aus unterschiedlichen Ländern in Europa erhalten. Hauptabsatzmarkt war die Türkei mit drei Projekten über insgesamt 105 MW. Neben... [mehr]
01.01.2020, Unternehmens-News

Deutsche Rohstoff: Neue Bohrungen in USA beginnen mit Produktion

Erheblicher Anstieg von Produktion und Umsatz in 2020 erwartet

Cub Creek Energy, eine von vier Tochtergesellschaften der Deutsche Rohstoff AG in den USA, beginnt mit der Förderung von Öl und Gas aus insgesamt 11 neuen Bohrungen vom Olander-Bohrplatz; alle... [mehr]
23.12.2019, Unternehmens-News

publity erweitert Portfolio in Frankfurt am Main

Die publity AG (Scale, ISIN DE0006972508), ein auf Büroimmobilien in Deutschland fokussierter Investor und Asset Manager, erweitert das in ihrer Tochter PREOS Real Estate AG gebündelte eigene... [mehr]
19.12.2019, Unternehmens-News

IuteCredit nimmt Abschreibung auf Portfolio im Kosovo vor

IuteCredit Europe schreibt aus Gründen der kaufmännischen Vorsicht das Portfolio von IuteCredit Kosovo auf 4,9 Mio. Euro (30. September 2019: 9,3 Mio. Euro) ab, seit dem Ansatzbetrag und dem... [mehr]
19.12.2019, Unternehmens-News

iFunded startet neues Projekt im Münsterland

Mit 5,5% Rendite p.a. und 18 Monaten Mindestlaufzeit ist das neue Projekt Greven-Münsterland auf der Immobilien-Investment-Plattform iFunded eine sehr spannende Investitionschance. Anleger können auf... [mehr]
18.12.2019, Unternehmens-News

Telefónica Deutschland schließt Konsortialkredit mit Nachhaltigkeitskomponente

Erstes deutsches Telekommunikationsunternehmen mit nachhaltigem Konsortialkredit, Zinskonditionen an ESG-Rating gebunden

Telefónica Deutschland hat einen sogenannten "Sustainability-Linked Loan" in Höhe von 750 Mio. Euro über ihre Tochtergesellschaft Telefónica Germany GmbH & Co. oHG abgeschlossen. Die... [mehr]
17.12.2019, Unternehmens-News

Kapitalverwaltungsgesellschaft der BVT verpflichtet sich zu nachhaltigem Investieren

Unternehmensgruppe initiiert bereits seit den 1980er Jahren Investitionen im Bereich Energie und Umwelt

Seit 2006 fördern die Vereinten Nationen (UN) Prinzipien für verantwortliches Investieren – Principles for Responsible Investment, kurz PRI. Die UN PRI sind die größte Initiative zur Implementierung,... [mehr]
Anzeige
Neue Ausgabe jetzt online!



Aktuelle Ausgabe
kostenlos herunterladen