Anzeige
18.04.19

ZINSLAND startet CALADIO: Banken und institutionelle Anleger werden angebunden und das Kredit-Reporting revolutioniert

ZINSLAND, eine der führenden Plattformen für digitale Immobilienfinanzierung, expandiert. Die B2B-Erweiterung CALADIO bringt Projektentwickler und Immobilienbestandshalter mit Banken und anderen gewerblichen Immobilienfinanzierern zusammen. So kann neben der digitalen Finanzierung von Mezzanine-Kapital künftig auch die gesamte Kapitalbeschaffung strukturiert und zeitsparend über eine Online-Plattform beantragt, abgewickelt und reportet werden. Die Reporting-Lösung wird zusammen mit der Taunus-Sparkasse entwickelt. „Mit CALADIO erweitern wir die Plattform und verbinden erstmalig alle Stakeholder der gewerblichen Immobilienfinanzierung“, Carl von Stechow, Gründer und CIO von ZINSLAND.

Bislang können Projektentwickler über die Marke ZINSLAND Mezzanine-Kapital von Privatanlegern und HNWI für ihre Immobilienprojekte einwerben. Der Hauptteil der Finanzierung, der klassische Bankkredit, muss jedoch noch offline gesucht und vergeben werden. Mit CALADIO erweitert sich das bisherige Angebot nun um den digitalen Zugang zu Fremdkapital. Hierzu werden weitere Kapitalgeber angebunden, insbesondere Banken, aber auch alternative Finanzierer wie Versicherungen oder Versorgungskassen.

Mittelständische Immobilienunternehmer können ihre Finanzierungsanfrage künftig auf dem Portal digital einstellen. Auf diesen Angaben basierend kann die gesamte Finanzierung bewertet und strukturiert werden. Dazu wird ein standardisierter Datensatz erstellt, der gezielt an Banken und alternative Kapitalgeber entsprechend ihrer hinterlegten Kriterien – beispielweise Mindestfinanzierungsvolumen oder gewünschtes Immobiliensegment – gematcht werden kann. Daraufhin geben die interessierten Kapitalgeber ihre Finanzierungangebote zu marktüblichen Konditionen ab. Nach Bedarf kann zusätzlich für das Projekt Mezzanine-Kapital über ZINSLAND eingeworben werden, sowohl von Privatinvestoren als auch bei größeren Tranchen von semi-institutionellen Investoren wie Family Offices.

„Mit CALADIO schaffen wir erstmals eine umfassende Lösung, mit der wir die gewerbliche Immobilienfinanzierung vollständig abbilden können. Als erster Anbieter überhaupt bieten wir der Immobilienwirtschaft so einen kompletten digitalen Service zur Finanzierung ihrer Projekte. Von Kreditantrag bis Kredit-Reporting für alle Stakeholder“, sagt von Stechow.

Zusammen mit der Taunus-Sparkasse revolutioniert ZINSLAND auch das Kredit-Reporting
Projektentwickler haben die regulatorische Auflage, ihre Kapitalgeber regelmäßig über den Fortschritt des Projekts, Kosten und Einnahmen zu informieren. „Gemeinsam mit Banken und Projektentwicklern haben wir die Ineffizienzen im Kreditprozess sowie dem Reporting identifiziert. Diese Reportings sind oftmals inkonsistent, unvollständig und werden unpünktlich eingereicht. Der Projektentwickler, aber auch die Banken, haben hierdurch erheblichen Mehraufwand“, sagt Michael von Gruenewaldt, CFO von ZINSLAND. Deshalb wird zusammen mit der Taunus-Sparkasse, einem renommierten gewerblichen Immobilienfinanzierer der Rhein-Main Region, derzeit eine standardisierte, digitale Lösung für das Kredit-Reporting erarbeitet. „Wir sind stolz einen so engagierten Partner gefunden zu haben, mit dem wir in enger Abstimmung die Software entwickeln. Hierdurch schaffen wir mehr Transparenz und Übersichtlichkeit für die Finanzierungspartner und bieten den Projektentwicklern eine Reihe von Features, die ihnen die Arbeit erleichtert“, sagt von Stechow. Der Fokus liegt vor allem auf dem Rechnungseingangs-Management, inklusive Freigabe, Controlling und der automatischen Generierung der Reportings sowie dem Versand an die Empfänger.

Die Fremdkapitalvermittlung und Reporting-Funktion werden bereits im Sommer 2019 für die Projektentwickler zur Verfügung stehen. Geplant ist ein sukzessiver Ausbau des Angebots, so dass kontinuierlich weitere Services aufgeschaltet werden können.

ZINSLAND verkündet Kooperation mit Datenspezialisten 21st Real Estate
In Zusammenarbeit mit externen Dienstleistern bildet CALADIO zudem ein Benchmarking und einen effizienten Datenaustausch digital ab. Hierzu wurde mit dem Berliner Unternehmen 21st Real Estate ein weiterer Immobiliendatenspezialist als neuer Kooperationspartner gewonnen. CALADIO nutzt ab sofort die durch künstliche Intelligenz gestützten Lage-, Objekt- und Marktdaten von 21st Real Estate, um Immobilienprojekte umfassend zu analysieren. Angeschlossene Immobilienpartner können mithilfe der Daten ihre Kalkulationen, Kosten und Preise optimieren. Bereits Anfang des Jahres wurde zudem die Zusammenarbeit mit Architrave, einem Anbieter für Datenräume und Künstlicher Intelligenz im Immobiliensegment, verkündet.

https://www.fixed-income.org/
(Foto: Carl von Stechow, Gründer und CIO
© ZINSLAND)



22.05.2019, Unternehmens-News

FCR Immobilien AG: Aufsichtsrat benennt Staatsminister a.D. Prof. Dr. Faltlhauser als Kandidat für Neuwahl des Gremiums auf der Hauptversammlung im Juni 2019

Auf der ordentlichen Hauptversammlung der FCR Immobilien AG (ISIN: DE000A1YC913) am 26. Juni 2019 finden turnus- und satzungsgemäß Neuwahlen der drei Aufsichtsratsmitglieder statt. Die derzeitig... [mehr]
21.05.2019, Unternehmens-News

Deutsche Pfandbriefbank AG (pbb) bietet Rückkauf einer Benchmarkanleihe an

Die Deutsche Pfandbriefbank AG (pbb) hat heute beschlossen, den Rückkauf der ungedeckten Benchmark-Anleihe mit der ISIN DE000A13SWH9 bis zu einem Nominalvolumen von 500 Mio. Euro im Rahmen eines... [mehr]
21.05.2019, Unternehmens-News

BF.capital verstärkt Team mit Jan von Graffen und plant institutionellen Real Estate Debt Fund

Zielvolumen des Fonds soll bei mindestens 200 Mio. Euro liegen

Die BF.capital GmbH, Tochtergesellschaft der BF.direkt AG und Investmenthaus für institutionelle Investoren im Bereich Real Estate Debt, bereitet einen neuen Debt Fund vor. Der Fonds soll sowohl in... [mehr]
15.05.2019, Unternehmens-News

FCR Immobilien AG erwirbt Fachmarktzentrum in Brandenburg an der Havel

FCR mit bislang 6 Ankäufen 2019, Portfolio steigt auf 61 Objekte an, neue 5,25%-Anleihe erfolgreich in der Privatplatzierung

Die FCR Immobilien AG (ISIN: DE000A1YC913) baut ihr Bestandsportfolio durch den Zukauf eines Fachmarktzentrums in der 70.000 Einwohner großen Stadt Brandenburg an der Havel im Landkreis Brandenburg,... [mehr]
15.05.2019, Unternehmens-News

iFunded schließt umfassendes ConsenSys Audit für Security Token Smart Contracts erfolgreich ab

ConsenSys Diligence, das führende Unternehmen aus New York für die technische Prüfung von Smart Contracts und auf Ethereum basierende Blockchain-Projekte hat die Smart Contracts für den Security... [mehr]
14.05.2019, Unternehmens-News

Photon Energy steigert Umsatz im ersten Quartal um 13%

Genehmigung für den Bau eines 150 MWp-Solarparks in Gunnedah erteilt

Photon Energy N.V. hat die Zahlen für das erste Quartal veröffentlicht. Der Konzernumsatz erreichte 4,198 Mio. Euro – ein Anstieg von 13% gegenüber dem Vorjahresquartal. Im Berichtszeitraum setzte... [mehr]
09.05.2019, Unternehmens-News

Hapag-Lloyd kann Ergebnis im ersten Quartal deutlich steigern

Hapag-Lloyd hat das erste Quartal 2019 mit einem deutlich höheren operativen Ergebnis abgeschlossen: Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) stieg auf 214 Millionen Euro (Q1 2018: 51 Millionen... [mehr]
30.04.2019, Unternehmens-News

SINGULUS TECHNOLOGIES erhält neuen Auftrag für Medizintechnik

Die SINGULUS TECHNOLOGIES AG hat von einem europäischen Kunden einen neuen Auftrag für die Lieferung von zwei Prozessanlagen zur Reinigung von medizinischen Produkten erhalten. Das Auftragsvolumen... [mehr]
29.04.2019, Unternehmens-News

DIC Asset AG realisiert Gewinn von rd. 43,9 Mio. Euro mit dem Verkauf ihres 8%-Anteils an der TLG Immobilien AG

Erlöse werden in das eigene Geschäft investiert

Die DIC Asset AG, eines der führenden deutschen börsennotierten Immobilienunternehmen, hat mit der Übertragung eines 8%-Aktienpakets an der TLG Immobilien AG den größten Teil ihrer Beteiligung an die... [mehr]
29.04.2019, Unternehmens-News

PORR 2018: Mit 88,1 Mio. Euro zweitbestes Ergebnis in der Unternehmensgeschichte

Positiver Ausblick 2019, ungebrochene Nachfrage im Bausektor und Vollauslastung

Das Jahr 2018 zeigt es ganz deutlich: Die PORR ist als Bauunternehmen bei Kunden und Auftraggeber die erste Wahl. Mit einem Rekord-Auftragsbestand von über 7 Mrd. Euro ist sie gut für die Zukunft... [mehr]
News 1 bis 10 von 87
<< Erste < zurück 1-10 11-20 21-30 31-40 41-50 51-60 61-70 vor > Letzte >>
Anzeige
Neue Ausgabe jetzt online!



Aktuelle Ausgabe
kostenlos herunterladen