Anzeige
11.07.19

Erfolgreicher Abschluss des Einstiegs von Vestas bei SOWITEC mit einer Minderheitsbeteiligung in Höhe von 25,1%

SOWITEC, einer der führenden Entwickler von Erneuerbare-Energien-Projekten in den Bereichen Wind und Solar, freut sich mitzuteilen, dass der im April bekannt gegebene Einstieg von Vestas, einem weltweit führenden Anbieter von nachhaltigen Energielösungen, in die Unternehmensgruppe erfolgreich abgeschlossen ist. Nach der erfolgten Genehmigung durch die Aufsichtsbehörden wurde die Transaktion in den vergangenen Tagen vollzogen. Im Rahmen der Vereinbarung erhält Vestas eine Minderheitsbeteiligung von 25,1% an SOWITEC sowie die Option, die verbleibenden Anteile innerhalb von drei Jahren nach Abschluss dieser Transaktion zu erwerben.

Frank Hummel, Chief Executive Officer: "Wir freuen uns, dass es seitens der Aufsichtsbehörden keine Einwände gab und die Transaktion reibungslos vollzogen wurde. SOWITEC wird die eingeschlagene Strategie erfolgreich weiterführen. Die Erneuerbaren Energien sind in vielen Ländern bereits die günstigste Energiequelle und mit Vestas als neuem starken Partner sind wir in einer ausgezeichneten Lage, um weiter zu wachsen und unsere Position als einer der global führenden Entwickler für Erneuerbare-Energien-Projekte auszubauen."

Über SOWITEC:
Als einer der global führenden Projektentwickler für Erneuerbare Energien ist SOWITEC in 14 Ländern tätig mit Schwerpunkt auf den stark wachsenden Schwellen- und Entwicklungsländern. Mit fast 200 Mitarbeitern deckt SOWITEC alle Bereiche der Solar- und Windkraft-Projektentwicklung ab: von der Planung und Konzeption, den Ertrags- und Wirtschaftlichkeitsberechnungen, über die Baubetreuung, den Vertrieb und die Finanzierung bis hin zur technischen und kaufmännischen Betriebsführung von Wind- und Solarparks. Fast 60 von SOWITEC entwickelte Wind- und Solarprojekte mit über 2.600 MW sind derzeit in acht Ländern in Betrieb oder im Bau.

Über Vestas:
Vestas ist der weltweite Partner der Energiewirtschaft für nachhaltige Energielösungen. Wir planen, fertigen, installieren und warten Windkraftanlagen auf der ganzen Welt, und mit mehr als 101 GW an Windkraftanlagen in 80 Ländern haben wir mehr Windenergie installiert als jeder andere. Durch unsere branchenführenden intelligenten Datenfunktionen und die beispiellosen mehr als 86 GW an in Betrieb befindlichen Windkraftanlagen nutzen wir Daten, um Windressourcen zu analysieren, zu prognostizieren und zu nutzen und erstklassige Windkraftlösungen anzubieten. Gemeinsam mit unseren Kunden sorgen die mehr als 24.600 Mitarbeiter von Vestas weltweit für nachhaltige Energielösungen, die eine erfolgreiche Zukunft ermöglichen.

https://www.green-bonds.com/
(Foto: Frank Hummel
© SOWITEC)



19.03.2019, Unternehmens-News

PORR: Rekord-Auftragslage und stabiles Ergebnis

Positiver Ausblick 2019: ungebrochene Nachfrage im Bausektor und Vollauslastung, Produktionsleistung über dem Vorjahr

Erneut baute die PORR AG ihre starke Auftragsbasis aus. Leistung und Auftragsbestand 2018 erhöhten sich auf ein Allzeithoch. Mit einer voraussichtlichen Produktionsleistung von rund 5,6 Mrd. Euro... [mehr]
18.03.2019, Unternehmens-News

Senvion installiert höchste Windenergieanlagen Frankreichs

Senvion installiert die höchsten Windenergieanlagen Frankreichs für BayWa r.e. Die Senvion 3.0M122 Turbinen mit einer Nabenhöhe von 200 Metern werden derzeit im Windpark Les Landes im französischen... [mehr]
18.03.2019, Unternehmens-News

Encavis steigert Umsatz um 12% auf 248,8 Mio. Euro

Fortsetzung des profitablen Wachstumskurses im Jahr 2019 erwartet

Encavis AG hat auf Grundlage vorläufiger operativer Ergebnisse seine eigenen Ergebniserwartungen an das Geschäftsjahr 2018 auf Konzernebene deutlich übertroffen. Zu diesem positiven Geschäftsverlauf... [mehr]
14.03.2019, Unternehmens-News

EYEMAXX Real Estate AG erhöht Anteil an ViennaEstate auf 26%

Vertrag für die Übernahme von weiteren rund 6% unterschrieben

Die EYEMAXX Real Estate AG (General Standard; ISIN: DE000A0V9L94) hat einen Vertrag für die Übernahme weiterer Anteile an der ViennaEstate Immobilien AG ("ViennaEstate") unterschrieben. Die... [mehr]
14.03.2019, Unternehmens-News

Ferratum Group kann Umsatz um 18,3% auf 262,2 Mio. Euro steigern

Vorsteuer-Ergebnis geht um 3,9% auf 22,3 Mio. Euro zurück; Ausblick für 2019: EBIT 45 Mio. Euro (2018: 37,8 Mio. Euro)

Die Ferratum Oyj (ISIN: FI4000106299, WKN: A1W9NS) hat die Zahlen für das Geschäftsjahr 2018 gemeldet. Der Umsatz konnte um 18,3% auf 262,2 Mio. Euro gesteigert werden, das EBIT ist um 18,7% auf 37,8... [mehr]
13.03.2019, Unternehmens-News

Euroboden: Konzern steigert Gesamtleistung um 89% auf 64,6 Mio. Euro

Betriebsergebnis (EBIT) erhöht sich deutlich auf 15,7 Mio. Euro (Vorjahr 6,1 Mio. Euro), Eigenkapital steigt auf mehr als 20 Mio. Euro

Die Gesamtleistung der Euroboden-Gruppe ist im vergangenen Geschäftsjahr 2017/2018 (1. Oktober 2017 bis 30. September 2018) um 89% auf 64,6 Mio. Euro (Vorjahr: 34,1 Mio. Euro) gestiegen. Die... [mehr]
12.03.2019, Unternehmens-News

Nordex gewinnt Projekte über insgesamt 108 MW in Griechenland

Das Neugeschäft der Nordex Group entwickelt sich weiterhin positiv. Jetzt hat der Windturbinenhersteller neue Aufträge aus Griechenland gewonnen. Die TERNA ENERGY SA hat insgesamt 36 Anlagen... [mehr]
12.03.2019, Unternehmens-News

FCR Immobilien AG veräußert Fachmarktzentrum in Würzburg und plant Dividende von 0,35 Euro je Aktie für 2018

Die FCR Immobilien AG hat das Mitte 2017 erworbene Fachmarktzentrum in Würzburg nach erfolgreicher Optimierung nun wieder veräußert. Über den Verkaufspreis wurde Stillschweigen vereinbart. Das auf... [mehr]
11.03.2019, Unternehmens-News

PNE AG: Außergewöhnliche Ergebnisbelastung durch Abschreibungen in Höhe von 10,8 Mio. Euro auf Offshore-Projekte

Die PNE AG nimmt Wertberichtigungen auf drei von fünf an einer Verfassungsbeschwerde beteiligten Offshore-Gesellschaften aufgrund einer bilanziellen Neueinschätzung in Höhe von rd. 10,8 Mio. Euro... [mehr]
11.03.2019, Unternehmens-News

Deutsche Rohstoff AG: Konzernergebnis steigt nach vorläufigen Zahlen auf 17,9 Mio. Euro

Umsatz am oberen Ende der erhöhten Prognose, EBITDA darüber

Der Deutsche Rohstoff Konzern hat im Geschäftsjahr 2018 einen Umsatz in Höhe von 109,1 Mio. Euro (Vorjahr: 53,7 Mio. Euro) und ein Ergebnis vor Abschreibungen, Zinsen und Steuern (EBITDA) in Höhe von... [mehr]
Anzeige
Neue Ausgabe jetzt online!



Aktuelle Ausgabe
kostenlos herunterladen