Anzeige

Anzeige
Anzeige
08.11.19

Deutsche Rohstoff AG veröffentlicht Neunmonatsbericht

Der Deutsche Rohstoff Konzern hat in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres einen Umsatz in Höhe von 31,2 Mio. Euro (Vorjahr: 88,4 Mio. Euro), ein Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) in Höhe von 19,2 Mio. Euro (Vorjahr: 79,5 Mio. Euro) sowie ein Konzernergebnis von 2,4 Mio. Euro (Vorjahr: 15,2 Mio. Euro) erzielt.

Der Vorstand geht davon aus, dass sich die Zahlen für das Geschäftsjahr 2019 im Rahmen der veröffentlichten Prognose bewegen werden. Aufgrund von Produktionseinschränkungen im 3. Quartal und zuletzt sehr niedriger realisierter Preise für Gas und Kondensate wird der Umsatz am unteren Rand der Prognose liegen. Die bisher nicht in der Planung berücksichtigten Nebenkosten für die Platzierung der bis zu 100 Mio. Euro 5,25% Unternehmensanleihe können bei erfolgreicher Platzierung dazu führen, dass das EBITDA leicht unterhalb des unteren Rands der Prognose liegen wird. Das Konzernergebnis wird unverändert positiv erwartet. Die Prognose für 2020 bleibt ebenfalls unverändert.

Die US-Tochtergesellschaften produzierten im dritten Quartal insgesamt 0,3 Mio. BOE (Barrel Öläquivalent) und davon 0,12 Mio. Barrel Öl, das entspricht 3,219 BOE pro Tag. Im Oktober lag die Produktion bereits rund 40% über dem 3. Quartal bei rund 4,500 BOE pro Tag. Entsprechend erwartet der Vorstand im 4. Quartal einen Anstieg der Gesamtproduktion aller Tochtergesellschaften gegenüber dem dritten Quartal.

In den ersten neun Monaten lag die Produktion pro Tag bei 4,676 BOE und insgesamt 1,27 Mio Barrel Öläquivalent (0,53 Mio. Barrel Öl). Bei der Tochter Elster Oil & Gas ging die Produktion wie bereits im Rahmen des Halbjahresberichts erwartet im 3. Quartal deutlich zurück, da ein Teil der Bohrungen aufgrund von Engpässen der Betreiber von Raffinerien und Pipelines innerhalb des Wattenbergfeldes nicht das ganze Quartal produzieren konnte.

Zur Definition des Begriffs EBITDA verweisen wir auf die Homepage der Deutsche Rohstoff AG unter http://rohstoff.de/apm/.

Die Deutsche Rohstoff identifiziert, entwickelt und veräußert attraktive Rohstoffvorkommen in Nordamerika, Australien und Europa. Der Schwerpunkt liegt in der Erschließung von Öl- und Gaslagerstätten in den USA. Metalle wie Gold, Kupfer, Seltene Erden, Wolfram und Zinn runden das Portfolio ab.

https://www.fixed-income.org/
(Foto: © Deutsche Rohstoff AG)



21.02.2020, Unternehmens-News

Aves One erweitert Rail-Portfolio um rund EUR 110 Mio. durch bereits im 1. Quartal fixierte Zukäufe

Die Aves One AG, ein stark wachsender Bestandshalter im Bereich langlebiger Logistik-Assets, baut sein Rail-Portfolio weiter aus. Der Bestand an fixierten Auslieferungen ist in den ersten Wochen des... [mehr]
21.02.2020, Unternehmens-News

VST BUILDING TECHNOLOGIES AG verkauft Anteile an der VST Engineering GmbH

Die VST BUILDING TECHNOLOGIES AG hat einen Vertrag über den Verkauf ihrer gesamten Anteile an der VST Engineering GmbH (95%) mit Wirkung zum heutigen Tag abgeschlossen. Der Kaufpreis beträgt rund 0,8... [mehr]
21.02.2020, Unternehmens-News

ABO Wind: Tarife für Windparks Spreeau und Einöllen bei Ausschreibung gesichert

Genehmigung für zwei weitere Anlagen mit zusammen neun Megawatt in Gielert erwirkt

Trotz des anhaltenden Genehmigungsstaus, der den Ausbau der Windkraft in Deutschland hemmt, vermeldet ABO Wind Erfolge auch im Heimatmarkt. In der ersten Ausschreibungsrunde des Jahres 2020 sicherte... [mehr]
20.02.2020, Unternehmens-News

Nordex gewinnt 83-MW-Projekt in Brasilien

Die Nordex Group hat den Auftrag für die Lieferung von 24 Turbinen des Typs AW132/3465 für die vierte Ausbaustufe eines Windparkkomplexes in Brasilien erhalten. Der Auftrag umfasst auch einen... [mehr]
19.02.2020, Unternehmens-News

SOWITEC verkauft Windprojekte mit insgesamt 552 MW in Brasilien und unterzeichnet Vertrag für ein 130-MW-PV-Projekt in Kolumbien

Die SOWITEC group, einer der führenden Entwickler von Erneuerbare-Energien-Projekten in den Bereichen Wind und Solar, hat in Brasilien fünf Windprojekte mit insgesamt 483 MW Leistung an einen... [mehr]
19.02.2020, Unternehmens-News

FCR Immobilien AG vorläufige Zahlen 2019 erstmalig nach IFRS übertreffen Prognose

Ergebnis vor Steuern um 282% auf 10,7 Mio. Euro gestiegen, 2020 Ausbau des Portfolios auf 500 Mio. Euro, weiter steigende Ergebnisse geplant

Die FCR Immobilien AG (ISIN DE000A1YC913) hat das Geschäftsjahr 2019 nach vorläufigen, ungeprüften Zahlen mit einem Umsatz und Ergebnis oberhalb der Prognose abgeschlossen. Dabei wurden die Zahlen... [mehr]
18.02.2020, Unternehmens-News

IuteCredit: Vergebene Darlehen steigen 2019 um 86% auf 152 Mio. Euro, EBITDA legt um 56,2% auf 20,2 Mio. Euro zu

IuteCredit hat die Zahlen für das Geschäftsjahr 2019 bekannt gegeben. Die vergebenen Kredite sind um 86% auf 152 Mio. Euro gestiegen. Die Zinseinnahmen konnten um 108% auf 47,0 Mio. Euro gesteigert... [mehr]
18.02.2020, Unternehmens-News

Eyemaxx Real Estate AG beschließt Bezugsrechts-Kapitalerhöhung, Bezugspreis von 9,00 Euro pro neuer Aktie

Bezugsfrist für Aktionäre vom 20.02.-04.03.2020, Anleger können für nicht bezogene Aktien über die Börse Frankfurt Kaufangebote vom 25.02.-05.03.2020 abgeben

Der Vorstand der Eyemaxx Real Estate AG (ISIN: DE000A0V9L94) hat mit Zustimmung des Aufsichtsrats beschlossen, unter teilweiser Ausnutzung des genehmigten Kapitals das Grundkapital der Gesellschaft... [mehr]
18.02.2020, Unternehmens-News

Photon Energy mit Rekordumsatz von 30,15 Mio. Euro und neue Auftragsvergaben im Jahr 2019

Das eigene Portfolio an PV-Kraftwerken wurde um 63,6% auf 51,7 MWp und die Stromerzeugung um 54,4% auf 43,8 GWh ausgebaut

Photon Energy NV hat im Geschäftsjahr 2019 einem Konzernumsatz von 30,154 Mio. Euro erzielt, ein Rekordplus von 48,9% gegenüber dem Vorjahr. Der Umsatz erhöhte sich im Wesentlichen dank der... [mehr]
17.02.2020, Unternehmens-News

Media and Games Invest erhöht Anteil an der gamigo AG von 53% auf 98%

Kaufpreis liegt um 50% unter der Bewertung der Vergleichsgruppe, kurzfristig soll Beteiligung auf 100% steigen

Media and Games Invest plc (ISIN: MT000000005801010101;) erwirbt 1,05 Millionen gamigo-Aktien, die ca. 45,5% der gesamten ausstehenden Aktien entsprechen, und erhöht damit seine Beteiligung an der... [mehr]
News 1 bis 10 von 265
<< Erste < zurück 1-10 11-20 21-30 31-40 41-50 51-60 61-70 vor > Letzte >>
Anzeige
Neue Ausgabe jetzt online!



Aktuelle Ausgabe
kostenlos herunterladen