Anzeige

Anzeige
08.11.19

Deutsche Rohstoff AG veröffentlicht Neunmonatsbericht

Der Deutsche Rohstoff Konzern hat in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres einen Umsatz in Höhe von 31,2 Mio. Euro (Vorjahr: 88,4 Mio. Euro), ein Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) in Höhe von 19,2 Mio. Euro (Vorjahr: 79,5 Mio. Euro) sowie ein Konzernergebnis von 2,4 Mio. Euro (Vorjahr: 15,2 Mio. Euro) erzielt.

Der Vorstand geht davon aus, dass sich die Zahlen für das Geschäftsjahr 2019 im Rahmen der veröffentlichten Prognose bewegen werden. Aufgrund von Produktionseinschränkungen im 3. Quartal und zuletzt sehr niedriger realisierter Preise für Gas und Kondensate wird der Umsatz am unteren Rand der Prognose liegen. Die bisher nicht in der Planung berücksichtigten Nebenkosten für die Platzierung der bis zu 100 Mio. Euro 5,25% Unternehmensanleihe können bei erfolgreicher Platzierung dazu führen, dass das EBITDA leicht unterhalb des unteren Rands der Prognose liegen wird. Das Konzernergebnis wird unverändert positiv erwartet. Die Prognose für 2020 bleibt ebenfalls unverändert.

Die US-Tochtergesellschaften produzierten im dritten Quartal insgesamt 0,3 Mio. BOE (Barrel Öläquivalent) und davon 0,12 Mio. Barrel Öl, das entspricht 3,219 BOE pro Tag. Im Oktober lag die Produktion bereits rund 40% über dem 3. Quartal bei rund 4,500 BOE pro Tag. Entsprechend erwartet der Vorstand im 4. Quartal einen Anstieg der Gesamtproduktion aller Tochtergesellschaften gegenüber dem dritten Quartal.

In den ersten neun Monaten lag die Produktion pro Tag bei 4,676 BOE und insgesamt 1,27 Mio Barrel Öläquivalent (0,53 Mio. Barrel Öl). Bei der Tochter Elster Oil & Gas ging die Produktion wie bereits im Rahmen des Halbjahresberichts erwartet im 3. Quartal deutlich zurück, da ein Teil der Bohrungen aufgrund von Engpässen der Betreiber von Raffinerien und Pipelines innerhalb des Wattenbergfeldes nicht das ganze Quartal produzieren konnte.

Zur Definition des Begriffs EBITDA verweisen wir auf die Homepage der Deutsche Rohstoff AG unter http://rohstoff.de/apm/.

Die Deutsche Rohstoff identifiziert, entwickelt und veräußert attraktive Rohstoffvorkommen in Nordamerika, Australien und Europa. Der Schwerpunkt liegt in der Erschließung von Öl- und Gaslagerstätten in den USA. Metalle wie Gold, Kupfer, Seltene Erden, Wolfram und Zinn runden das Portfolio ab.

https://www.fixed-income.org/
(Foto: © Deutsche Rohstoff AG)



02.06.2020, Unternehmens-News

Euroboden: Fortschritte bei den Bauvorhaben in München-Forstenried und München-Dornach

Die Sanierung und Umbau des historischen Derzbachhofes in München-Forstenried kann beginnen. Sowohl für das denkmalgeschützte Bestandsgebäude des ältesten Bauernhofes Münchens wie auch für den Neubau... [mehr]
02.06.2020, Unternehmens-News

Aves One: Quartalsumsatz steigt auf 33,7 Mio. Euro (Vj. 27,2 Mio. Euro)

EBITDA wächst auf 21,7 Mio. Euro (Vj. 20,6 Mio. Euro), EBT (bereinigt) liegt bei 1,8 Mio. Euro (Vj. 3,4 Mio. Euro)

Die Aves One AG verfolgt konsequent ihren Wachstumspfad und verzeichnet im ersten Quartal 2020 einen weiterhin steigenden Umsatz und EBITDA gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Der Konzernumsatz... [mehr]
29.05.2020, Unternehmens-News

HÖRMANN Industries: Umsatz- und Ergebnisentwicklung durch Coronakrise belastet

EBITDA bei 3,2 Mio. Euro, EBIT bei 0,3 Mio. Euro

Die HÖRMANN Industries GmbH (WKN: A2TSCH) hat heute ihre Finanzergebnisse für die ersten drei Monate 2020 veröffentlicht. Im ersten Quartal 2020 sank der Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum von... [mehr]
29.05.2020, Unternehmens-News

publity AG: Mehrheitsaktionär veröffentlicht Erwerbsangebot an die Inhaber der Wandelanleihe 2015/20

Die vom Mehrheitsaktionär und Vorstandsvorsitzenden der publity AG, Thomas Olek, beherrschte TO-Holding GmbH hat am Mittwoch, den 27.05.2020, im Bundesanzeiger ein freiwilliges öffentliches... [mehr]
29.05.2020, Unternehmens-News

Photon Energy erweitert das PV-Portfolio in Australien um 14 MWp

Unternehmen sichert die Finanzierung für den Bau von zwei PV-Kraftwerken mit einer Gesamtkapazität von 14 MWp im australischen Leeton

Photon Energy N.V. gibt bekannt, dass ihre Projektgesellschaften Leeton Solar Farm Pty Ltd. und Fivebough Solar Farm Pty Ltd. mit Infradebt Projektfinanzierungsverträge für zwei PV-Kraftwerke mit... [mehr]
28.05.2020, Unternehmens-News

FCR Immobilien AG verkauft Nahversorger in Lichtentanne

Einkaufspipeline gut gefüllt, kontinuierliche Verhandlung über Verkäufe wieder gut gestartet

Die FCR Immobilien AG (ISIN: DE000A1YC913) hat das 2018 erworbene Einzelhandelsobjekt in Lichtentanne (Sachsen), nach Erzielung einer Vollvermietung durch erfolgreiche Aktivitäten im Asset... [mehr]
28.05.2020, Unternehmens-News

publity: Großaktionär und CEO beabsichtigt Veräußerung von Aktienpaketen

Der Großaktionär und Vorstandsvorsitzende (CEO) der publity AG (ISIN DE0006972508), Thomas Olek, hat das Unternehmen darüber informiert, dass er sich in fortgeschrittenen Verhandlungen mit... [mehr]
28.05.2020, Unternehmens-News

JDC Group AG startet erneut mit starkem Wachstum ins neue Jahr

Q1-Umsatzerlöse steigen um 17% auf 31,4 Mio. Euro, Ausblick auf 2020 unverändert positiv, Guidance bestätigt

Die JDC Group AG (ISIN DE000A0B9N37) bestätigt mit den heute veröffentlichten Zahlen zur Unternehmensentwicklung im ersten Quartal 2020 ihren Wachstumskurs. Der Konzernumsatz stieg in den ersten... [mehr]
28.05.2020, Unternehmens-News

Nordex SE: innogy beauftragt die Nordex Group mit 27-MW-Projekt in Deutschland

Windpark entsteht auf rekultivierter Fläche des Braunkohletagebaus Garzweiler

Die innogy SE hat die Nordex Group beauftragt, den Windpark "Jüchen A44n" mit sechs Anlagen des Typs N149/4.0-4.5 auf je 164 Meter Nabenhöhe auszustatten. Der Windpark "Jüchen... [mehr]
28.05.2020, Unternehmens-News

EVN AG: Solider Geschäftsverlauf im ersten Halbjahr 2019/20; Konzernergebnis stieg dank geringerer Bewertungseffekte aus Absicherungsgeschäften um 18,4%

Gesenkter Ausblick für das Geschäftsjahr 2019/20: 180 bis 200 Mio. Euro Konzernergebnis

Der temperaturbedingte Energiebedarf lag im ersten Halbjahr 2019/20 in allen drei Kernmärkten der EVN teils deutlich unter dem langjährigen Durchschnitt. Die Marktpreise für Strom, Erdgas und Kohle... [mehr]
Anzeige
Neue Ausgabe jetzt online!



Aktuelle Ausgabe
kostenlos herunterladen