Anzeige

Anzeige
Anzeige
15.11.19

Mogo Finance kann Kreditvolumen und Ergebnis in den ersten neun Monaten deutlich steigern

Mogo Finance hat in den ersten neun Monaten des laufenden Jahre Kredite in Höhe von 132,6 Mio. Euro vergeben, dies entspricht einem Anstieg von 40,2% gegenüber dem entsprechenden Vorjahrzeitraum. 76,3 Mio. Euro davon wurden in den Kernmärkten vergeben. In den ersten neun Monaten 2018 waren es 69,1 Mio. Euro.

Die Anzahl aktiver Kunden ist auf über 17.000 gestiegen. Ende Dezember 2018 waren es noch rund 8.500. Gemeinsam mit einer lettischen Bank wurde ein „Near Prime“-Produkt gelauncht. Nach einer Testphase wurden die Aktivitäten in der Ukraine hingegen eingestellt.

Zinsen und ähnliche Einkünfte konnte in den ersten neun Monaten um 42% auf 55,8 Mio. Euro gesteigert werden. Die Netto-Zinseinkünfte sind um 35,5% auf 37,8 Mio. Euro gestiegen. Das EBITDA konnte um 55,1% auf 22,8 Mio. Euro gesteigert werden. Das Netto-Ergebnis ist überproportional um 82,1% auf 5,1 Mio. Euro gestiegen.

Modestas Sudnius, CEO von Mogo Finance, kommert die Zahlen wie folgt:
„In den ersten neun Monaten des Jahres 2019 wurde das Wachstum des Portfolios von einer signifikanten Steigerung der Finanzkennzahlen - insbesondere des EBITDA und des Netto-Ergebnisses - gestützt. Die „Mid-tier Märkte“ entwickeln sich gemäß unserer Strategie und tragen zunehmend zur Profitabilität des Konzerns bei. Das bisherige Jahr 2019 ist das Ergebnis einer konsequenten Strategie, einer großartigen und engagierten Teamarbeit in der Zentrale sowie in allen Ländern, in denen Mogo die besten Talente der Branche gesammelt hat.“

Die 9,50% Mogo Finance-Anleihe 2018/22 (ISIN XS1831877755) wurde kürzlich um 25 Mio. Euro auf 100 Mio. Euro aufgestockt.

Der Neun-Monatsbericht ist auf folgender Website zu finden:
https://mogo.finance/investment/results-and-reports/.

Zudem ist für den 20. November, 15 Uhr MEZ, ein Investoren Call geplant. Investoren können sich auf folgender Website registrieren:
http://emea.directeventreg.com/registration/4819519

Ab 20. November steht auch eine Präsentation zu den Neun-Monatszahlen zur Verfügung.

https://www.fixed-income.org/
(Foto: Zentrale von Mogo Finance in Riga © Mogo Finance)



04.09.2020, Unternehmens-News

Joh. Friedrich Behrens AG: Signifikante Auswirkungen der Corona-Pandemie auf den Geschäftsverlauf im ersten Halbjahr

Fortgeschrittene Finanzierungsverhandlungen zur Refinanzierung der Anleihe 2015/2020

Die Joh. Friedrich Behrens AG, einer der europaweit führenden Hersteller von Druckluftnaglern und Befestigungsmitteln, weist im ersten Halbjahr 2020 insgesamt einen Umsatzrückgang um 11,6% auf 54,4... [mehr]
04.09.2020, Unternehmens-News

Joh. Friedrich Behrens AG möchte Refinanzierung der Anleihe 2015/20 festnageln

Die Joh. Friedrich Behrens AG plant die Refinanzierung ihrer am 11. November 2020 endfälligen Anleihe 2015/2020 (ISIN: DE0005198907) mit einem Restvolumen von rund 16,2 Mio. Euro und gibt in diesem... [mehr]
04.09.2020, Unternehmens-News

paragon lässt Coronakrise zügig hinter sich - Produktion fährt Sonderschichten

Schnelle Umsatzerholung zeigt eindeutige V-Form - Auswirkungen des Shutdowns weniger kritisch als angenommen

paragon [ISIN DE0005558696] hat heute den Halbjahresbericht vorgelegt und dabei den positiven Ausblick auf das zweite Halbjahr unterstrichen. Wesentliche Produkte von paragon werden infolge der... [mehr]
01.09.2020, Unternehmens-News

TERRAGON entwickelt Service-Wohnen für Senioren in Wilhelmshaven

Neubauprojekt mit circa 157 Service-Wohnungen im Premiumsegment, Grundstück angekauft / Baubeginn 2022 / Fertigstellung 2024

Die TERRAGON AG entwickelt in der Wilhelmshavener Innenstadt ein Objekt für Premiumwohnen für Senioren. Der Ankauf eines ca. 5.630 Quadratmeter großen Grundstück ist bereits erfolgt. Verkäufer sind... [mehr]
01.09.2020, Unternehmens-News

Nordex Group: in Finnland verkaufte Leistung überschreitet ein Gigawatt

Im September jährt sich der Markteintritt der Nordex Group in Finnland zum neunten Mal. Seit 2011 bedient die Gruppe diesen attraktiven Markt direkt über ihre Niederlassung in Helsinki. Mit einem... [mehr]
01.09.2020, Unternehmens-News

HÖRMANN Industries: Umsatz- und Ergebnisentwicklung durch Corona-Pandemie belastet

EBITDA bei 6,2 Mio. Euro, EBIT bei -0,4 Mio. Euro, Eigenkapital in Höhe von 115,8 Mio. Euro, Eigenkapitalquote bei 37,4%

Die HÖRMANN Industries GmbH (WKN: A2TSCH) hat heute ihren Konzernzwischenbericht für das Halbjahr 2020 veröffentlicht. In den ersten sechs Monaten sank der Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum... [mehr]
28.08.2020, Unternehmens-News

Media and Games Invest (MGI) kauft freenet digital GmbH, strategische Partnerschaft mit freenet AG

Die Media and Games Invest PLC (ISIN: MT000000580101) hat Einigung über den Erwerb der freenet digital GmbH, eine Tochtergesellschaft der freenet AG, als Teil einer strategischen Partnerschaft mit... [mehr]
28.08.2020, Unternehmens-News

Energiekontor AG wieder auf Wachstumskurs

Prognose bekräftigt: Energiekontor erwartet deutliches Umsatz- und EBT-Wachstum im Geschäftsjahr 2020

Die Energiekontor AG setzt im Konzern ihren Wachstumskurs fort und steigerte im ersten Halbjahr 2020 Umsatz und Ergebnis. Die Beschränkungen, die zur Bekämpfung der COVID-19-Pandemie eingeführt... [mehr]
26.08.2020, Unternehmens-News

Karlsberg Brauerei: Erstes Halbjahr von Covid-19-Pandemie negativ beeinflusst

Ergebnisprognose (adj. EBITDA) für das Gesamtjahr bestätigt

Die Karlsberg Brauerei GmbH (Unternehmensanleihe, WKN: A2AATX) hat ihre Zahlen zum ersten Halbjahr 2020 bekanntgegeben. Nach einem sehr guten Start in das laufende Geschäftsjahr wirkte sich die... [mehr]
26.08.2020, Unternehmens-News

ENCAVIS bestätigt positiven Ausblick 2020

Operativer Cashflow steigt im 1. Halbjahr um 51% auf 115,2 Mio. Euro

Der SDAX-notierte Solar- und Windparkbetreiber Encavis AG (ISIN: DE0006095003) verzeichnet nach einem gelungenen Auftaktquartal deutliche Steigerungen bei Umsatz und Cashflow gegenüber dem Vorjahr.... [mehr]
Anzeige
Neue Ausgabe jetzt online!



Aktuelle Ausgabe
kostenlos herunterladen