Anzeige

Anzeige
Anzeige
15.11.19

Mogo Finance kann Kreditvolumen und Ergebnis in den ersten neun Monaten deutlich steigern

Mogo Finance hat in den ersten neun Monaten des laufenden Jahre Kredite in Höhe von 132,6 Mio. Euro vergeben, dies entspricht einem Anstieg von 40,2% gegenüber dem entsprechenden Vorjahrzeitraum. 76,3 Mio. Euro davon wurden in den Kernmärkten vergeben. In den ersten neun Monaten 2018 waren es 69,1 Mio. Euro.

Die Anzahl aktiver Kunden ist auf über 17.000 gestiegen. Ende Dezember 2018 waren es noch rund 8.500. Gemeinsam mit einer lettischen Bank wurde ein „Near Prime“-Produkt gelauncht. Nach einer Testphase wurden die Aktivitäten in der Ukraine hingegen eingestellt.

Zinsen und ähnliche Einkünfte konnte in den ersten neun Monaten um 42% auf 55,8 Mio. Euro gesteigert werden. Die Netto-Zinseinkünfte sind um 35,5% auf 37,8 Mio. Euro gestiegen. Das EBITDA konnte um 55,1% auf 22,8 Mio. Euro gesteigert werden. Das Netto-Ergebnis ist überproportional um 82,1% auf 5,1 Mio. Euro gestiegen.

Modestas Sudnius, CEO von Mogo Finance, kommert die Zahlen wie folgt:
„In den ersten neun Monaten des Jahres 2019 wurde das Wachstum des Portfolios von einer signifikanten Steigerung der Finanzkennzahlen - insbesondere des EBITDA und des Netto-Ergebnisses - gestützt. Die „Mid-tier Märkte“ entwickeln sich gemäß unserer Strategie und tragen zunehmend zur Profitabilität des Konzerns bei. Das bisherige Jahr 2019 ist das Ergebnis einer konsequenten Strategie, einer großartigen und engagierten Teamarbeit in der Zentrale sowie in allen Ländern, in denen Mogo die besten Talente der Branche gesammelt hat.“

Die 9,50% Mogo Finance-Anleihe 2018/22 (ISIN XS1831877755) wurde kürzlich um 25 Mio. Euro auf 100 Mio. Euro aufgestockt.

Der Neun-Monatsbericht ist auf folgender Website zu finden:
https://mogo.finance/investment/results-and-reports/.

Zudem ist für den 20. November, 15 Uhr MEZ, ein Investoren Call geplant. Investoren können sich auf folgender Website registrieren:
http://emea.directeventreg.com/registration/4819519

Ab 20. November steht auch eine Präsentation zu den Neun-Monatszahlen zur Verfügung.

https://www.fixed-income.org/
(Foto: Zentrale von Mogo Finance in Riga © Mogo Finance)



25.08.2020, Unternehmens-News

Peach Property Group AG: Höhere Mieterlöse, reduzierter Leerstand und nochmals verbesserte Marge im ersten Halbjahr 2020

Mieterlöse um 42% auf 27,4 Mio. CHF gestiegen; Like for Like resultierte eine Steigerung von 5,4%

Die Peach Property Group AG, ein auf Bestandshaltung in Deutschland spezialisierter Investor mit Fokus auf Wohnimmobilien, konnte die Mieterlöse aus ihrem Portfolio im ersten Halbjahr 2020 im Zuge... [mehr]
21.08.2020, Unternehmens-News

TAG Immobilien AG: Rückkauf ausstehender Wandelschuldverschreibungen erfolgreich

Die TAG Immobilien AG hat erfolgreich ihre ausstehenden vorrangigen, unbesicherten 262 Mio. Euro 0,625% Wandelschuldverschreibungen mit Laufzeit bis 2022 (ISIN DE000A2GS3Y9) in Verbindung mit der am... [mehr]
20.08.2020, Unternehmens-News

publity AG plant Wachstum der Assets under Management auf 10 Mrd. Euro bis 2023

Die publity AG (ISIN DE0006972508) plant aufgrund des dynamischen Wachstumskurses ihres Konzerns mit Assets under Management (AuM) bis zum Jahr 2023 in Höhe von rd. 10 Mrd. Euro. Aktuell managt die... [mehr]
18.08.2020, Unternehmens-News

Photon Energy kündigt Markteintritt in Polen und Ernennung von Maciej Górski zum Country Head an

Photon Energy NV gab ihren offiziellen Eintritt in den polnischen Markt und die Ernennung von Maciej Górski zum Country Head bekannt. Nach fast einem Jahr detaillierter Marktanalyse und intensiver... [mehr]
18.08.2020, Unternehmens-News

ABO Wind AG: Gutes Ergebnis trotz Verzögerungen bei Projekten

Für Geschäftsjahr 2020 zeichnet sich ein Jahresergebnis von rund zwölf Mio. Euro ab

Mit einem Überschuss von 6,3 Mio. Euro hat der ABO Wind-Konzern im ersten Halbjahr 2020 das Ergebnis der Vorjahresperiode (5,5 Mio. Euro) übertroffen. Gesteigert hat ABO Wind auch den Umsatz (59,3... [mehr]
15.08.2020, Unternehmens-News

Deutsche Rohstoff AG: Außerplanmäßige Abschreibungen belasten Konzernergebnis, Anpassung der Prognose

Der Deutsche Rohstoff Konzern hat im ersten Halbjahr 2020 einen Konzernverlust von 13,4 Mio. Euro erzielt. Grund dafür sind nicht zahlungswirksame, außerplanmäßige Abschreibungen aufgrund von... [mehr]
14.08.2020, Unternehmens-News

Hapag-Lloyd mit gutem Halbjahresergebnis, aber Unsicherheiten aufgrund der COVID-19 Pandemie bleiben

Deutlich geringere Volumina in Q2, Bunkerkosten deutlich reduziert, Maßnahmen des Performance Safeguarding Program (PSP) greifen

Hapag-Lloyd hat das erste Halbjahr 2020 mit einem Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) in Höhe von 563 Millionen US-Dollar abgeschlossen (511 Millionen Euro) und liegt damit über dem Vorjahreswert... [mehr]
13.08.2020, Unternehmens-News

PREOS Real Estate AG: 80-Mio-Euro Umbauprojekt in Essen erfolgreich abgeschlossen

Die PREOS Real Estate AG (ISIN DE000A2LQ850) hat bei ihrem Objekt in der Essener Theodor-Althoff-Straße ein großes Umbauprojekt erfolgreich abgeschlossen und sämtliche Flächen frist- und plangemäß an... [mehr]
13.08.2020, Unternehmens-News

Nordex Group: Halbjahresumsatz steigt auf 2 Mrd. Euro, Ergebnis durch COVID-19 belastet

Konsortialkredit aus Bürgschaftsprogramm sichert gegen Auswirkungen von COVID-19 ab, Refinanzierung des Schuldscheindarlehens vorzeitig gesichert

Die Nordex Group (ISIN: DE000A0D6554) verdoppelte ihren Umsatz im ersten Halbjahr 2020 verglichen mit dem Vorjahreszeitraum auf 2,0 Mrd. Euro (H1/2019: 990,8 Mio. Euro). Grund für diesen Anstieg ist... [mehr]
12.08.2020, Unternehmens-News

Photon Energy steigert Umsatz um 11,9% im zweiten Quartal 2020

Photon Energy N.V. veröffentlichte heute die Finanzergebnisse für das am 30. Juni 2020 beendete zweite Geschäftsquartal. Der Konzernumsatz stieg im Jahresvergleich um 11,9% auf 8,882 Millionen Euro... [mehr]
Anzeige
Neue Ausgabe jetzt online!



Aktuelle Ausgabe
kostenlos herunterladen