Anzeige

Anzeige
13.02.20

Mogo Finance: EBITDA steigt 2019 um 54% auf 31,5 Mio. Euro

Die Mogo Finance S.A., der führende Anbieter von Finanzierungen für Gebrauchtwagen in Europa, hat die Zahlen für das Geschäftsjahr 2019 vorgelegt. Das Volumen ausgegebener Darlehen ist um 55,6% auf 178,4 Mio. Euro gestiegen. Das Volumen der Darlehen aus „Mid-Tier-Märkten“ betrug 53,7 Mio. Euro (2018: 33,1 Mio. Euro).

Die Gesellschafter von Mogo Finance haben, wie bereits angekündigt, im vierten Quartal 2019 weiteres Eigenkapital in Höhe von 3 Mio. Euro zugeführt. Im Jahr 2019 haben die Gesellschafter damit insgesamt 5 Mio. Euro weiteres Eigenkapital eingebracht. Weitere 5 Mio. Euro Eigenkapital sollen dem Unternehmen noch im ersten Quartal 2020 zur Verfügung gestellt werden.

Mogo Finance hat das Gebrauchtwagengeschäft durch den Verkauf von Longo veräußert, was zu einem Gewinn von 1,7 Mio. Euro für den Konzern führte. Damit wurden die Aktivitäten ausschließlich auf das Kreditgeschäft konzentriert und die Rentabilität gesteigert. Longo bleibt weiterhin ein strategischer Gebrauchtwagen-Vertriebspartner von Mogo Finance.

Die Firmengruppe ist auf Basis des Nettogewinnes in 8 Ländern profitabel (2018: 6 Länder) und auf Basis des EBITDA von 10 Ländern (2018: 6 Länder).

Im Jahr 2019 erwirtschaftete Mogo Finance Zinsen und ähnliche Einnahmen in Höhe von 76,7 Mio. Euro (+40,5%). Das Eigenkapital konnte von 17,8 Mio. Euro auf 28,8 Mio. Euro gesteigert werden. Das EBITDA ist um 54,4% auf 31,5 Mio. Euro gestiegen. Das Netto-Ergebnis verbesserte sich um 34,8% auf 6,2 Mio. Euro.

Modestas Sudnius, CEO von Mogo Finance, kommentiert die Zahlen wie folgt:
„2019 haben wir uns darauf konzentriert, die Profitabilität zu steigern und konnten das EBITDA um über 50% steigern und damit einen neuen Rekordwert erreichen. Dies ist insbesondere auf die gute operative Entwicklung in den ´Mid-Tier-Märkten´ sowie auf eine solide Ergebnisse in den Ländern, in den wir schon länger aktiv sind, zurückzuführen. Mit dem Verkauf von Longo konzentrieren wir uns jetzt voll auf das Kerngeschäft. Wir sind gut positioniert, um ein weiteres Rekordjahr vor und zu haben. Der Fokus liegt dabei auf dem profitablen Wachstum.

Die 9,50% Mogo Finance-Anleihe 2018/22 (ISIN XS1831877755) notiert leicht im Plus bei 95,00%.

https://www.fixed-income.org/
(Foto: CEO Modestas Sudnius, links, und CFO Maris Kreics, © Institutional Investment Publishing GmbH)



01.02.2020, Unternehmens-News

SINGULUS: EBIT 2019 im Bereich von minus 8,0 bis 8,6 Mio. Euro

Die SINGULUS TECHNOLOGIES AG meldet vorläufige, ungeprüfte Finanzkennzahlen für das Geschäftsjahr 2019. Die Umsatzerlöse für 2019 liegen in einer Bandbreite von rd. 76,0 bis 80,0 Mio. Euro. Für das... [mehr]
29.01.2020, Unternehmens-News

VEDES meldet Umsatz- und Gewinnsteigerung

Wachstum in allen Vertriebskanälen

Die VEDES AG blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2019 zurück. Mit einem positiven Konzernergebnis vor Steuern (EBT) in Höhe von 1,0 Mio. Euro* konnte das Unternehmen seinen Gewinn im Vergleich... [mehr]
29.01.2020, Unternehmens-News

FCR Immobilien AG beteiligt sich an Immoware24 GmbH

Verbreiterung der Technologiebasis durch innovatives Immobilienverwaltungssystem

Die FCR Immobilien AG (ISIN DE000A1YC913) hat eine strategische Equity-Beteiligung an der Immoware24 GmbH erworben. Die in Halle (Saale) ansässige Firma bietet ein professionelles und innovatives... [mehr]
29.01.2020, Unternehmens-News

Storebrand ist das nachhaltigste Versicherungsunternehmen der Welt

Storebrand ASA, die norwegische Muttergesellschaft von Storebrand Asset Management und SKAGEN Funds, ist im Global 100 Index als das nachhaltigste Versicherungsunternehmen der Welt eingestuft worden.... [mehr]
28.01.2020, Unternehmens-News

ABO Wind AG plant Kapitalerhöhung unter Ausschluss des Bezugsrechts

Bis zu 400.000 neue Aktien werden für 17,10 Euro bei institutionellen Investoren platziert

Der Vorstand der ABO Wind AG hat eine Kapitalerhöhung unter Ausschluss des Bezugsrechts beschlossen. Bis zu 400.000 neue Aktien werden emittiert und in den nächsten Tagen ausgewählten... [mehr]
27.01.2020, Unternehmens-News

Hahn Gruppe kauft großes SB-Warenhaus in Langenfeld

15.700 m² - langfristig vermietet, Vermarktung der Immobilie als Publikumsfonds geplant

Die Hahn Gruppe hat ein SB-Warenhaus und benachbarte Immobilien in Langenfeld, Rheindorfer Straße, Nordrhein-Westfalen, erworben. Verkäufer der Immobilien sind deutsche private... [mehr]
27.01.2020, Unternehmens-News

BVT punktet 2019 insbesondere im US-Segment

BVT platziert 2019 insgesamt 146 Mio. Euro Eigenkapital, Anteil im Privatkundengeschäft deutlich ausgebaut

Die BVT Unternehmensgruppe, München, konnte im vergangenen Jahr bei professionellen, semiprofessionellen und Privatanlegern insgesamt 146 Millionen Euro Eigenkapital platzieren. Einen Schwerpunkt... [mehr]
27.01.2020, Unternehmens-News

VERIANOS beschließt Kapitalerhöhung unter Ausschluss des Bezugsrechts

Senior Advisor nach SE-Umwandlung von VERIANOS in den Verwaltungsrat einziehen

Der Vorstand der VERIANOS Real Estate AG (ISIN: DE000A0Z2Y48, WKN: A0Z2Y4) hat beschlossen, eine Kapitalerhöhung unter Ausschluss des Bezugsrechtes durchzuführen. Infolgedessen sollen 1.125.000 neue,... [mehr]
22.01.2020, Unternehmens-News

VST BUILDING TECHNOLOGIES mit erfolgreicher Expansion - erstes Projekt in Dänemark gestartet

Potenziale in Dänemark durch energieeffizientes Bauen erwartet

Die VST BUILDING TECHNOLOGIES AG hat einen ersten Auftrag aus Dänemark erhalten und schreitet so mit der Erschließung neuer Absatzregionen in Ergänzung zu den Kernmärkten Deutschland, Schweden und... [mehr]
16.01.2020, Unternehmens-News

AACHENER GRUNDVERMÖGEN erwirbt Projekt "Schloss Residenz Ahrensburg" der TERRAGON AG

Die Aachener Grundvermögen Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH hat zum Jahreswechsel mit der TERRAGON AG einen Kaufvertrag zum Erwerb der Projektentwicklung "Schloss Residenz Ahrensburg"... [mehr]
Anzeige
Neue Ausgabe jetzt online!



Aktuelle Ausgabe
kostenlos herunterladen