Anzeige

Anzeige
Anzeige
04.05.20

IuteCredit: Zinserträge steigen im ersten Quartal um fast 62%, EBITDA steigt um fast 32%

IuteCredit hat die Zahlen für das erste Quartal gemeldet. Die Zahl der ausgegebenen Darlehen ist um 10% auf 32.152 gestiegen. Das Brutto-Kreditportfolio ist um 4% auf 96 Mio. Euro gestiegen. Die Zinserträge konnten um 62% auf 12,9 Mio. Euro gesteigert werden. Der Zins- und Provisionsüberschuss ist um mehr als 59% auf 10,2 Mio. Euro gestiegen. Das EBITDA konnte um 32% auf 5,4 Mio. Euro gesteigert werden. Der Periodenüberschuss ist um 16% auf 1,5 Mio. Euro zurückgegangen, ursächlich hierfür waren Währungsverluste in Höhe von 2,2 Mio. Euro.

„Die Ergebnisse des ersten Quartals 2020 waren erfreulich und entsprachen fast unseren Zielen. Alles in allem führte dies zu einem Nettogewinn von 1,5 Mio. Euro. Bereinigt um Wechselkursverluste hätte unser Nettoergebnis 3,7 Mio. Euro betragen. Dennoch ist der 3M-Bericht nur ein Blick in den Rückspiegel. Aufgrund der Herausforderungen des COVID-19 Pandemie, ist der strategische und operative Ansatz für das zweite Quartal 2020 und darüber hinaus ist viel relevanter.

Der Cashflow spielt eine entscheidende Rolle, um beispielsweise das Volumen und den Zinssatz der ausgegebenen Kredite sowie unsere Betriebskosten zu steuern. Mit anderen Worten, neue Kredite an Kunden können nur insoweit vergeben werden, als wir zuerst die Ziele für die Rückzahlung von Krediten (Cash-In-Ziele) und die Senkung der Betriebskosten erreicht haben. Die Cash-Position des Konzerns erreichte Ende März fast 9 Mio. Euro (8% der Bilanz), und der Cash-Anteil an der Bilanz wird voraussichtlich bis Ende des zweiten Quartals 12% übersteigen. Dies ist ein historisch beispielloses Niveau.

In einem operativ äußerst dynamischen Umfeld besteht das Hauptziel von IuteCredit darin, sowohl Eigenkapital als auch Fremdkapital zu erhalten und Zinszahlungen an Fremdkapitalinvestoren zu gewährleisten. Um dieses Ziel zu erreichen, muss das Unternehmen im Jahr 2020 mindestens die Gewinnschwelle erreichen. Gleichzeitig sammeln und analysieren wir umfangreiche Daten, um IuteCredit für die Zeit nach COVID-19 auszurichten. Wir sind davon überzeugt, dass die Nachfrage nach Verbraucherkrediten, gestützt auf individuelle Einnahmen, in Zukunft wieder zunehmen wird. Die aktuelle Herausforderung besteht darin, von heute eine Brücke in diese Zukunft zu schlagen. IuteCredit ist gut gerüstet, um sowohl die finanziellen Auswirkungen von COVID-19 zu mildern als auch in der neuen Normalität nach der Krise zu wachsen.

Angesichts der beispiellosen im Zusammenhang mit der unvorhersehbaren Entwicklung der COVID 19-Pandemie sind wir mit wirtschaftlicher Vorsicht davon überzeugt, dass wir unsere ursprünglichen Ziele für 2020 insgesamt nicht erreichen können. Die wirtschaftlichen Auswirkungen der Pandemie können derzeit nicht detailliert bestimmt oder verlässlich quantifiziert werden. Wir erwarten daher, dass die Ergebnisse von IuteCredit unter denen des Vorjahres liegen ", sagte Tarmo Sild, Group CEO von IuteCredit.

Gegen 9.30 Uhr werden in Frankfurt für die IuteCredit-Anleihe 2019/23 (ISIN XS2033386603) Kurse von 77,95% zu 78,95% gestellt.

https://www.fixed-income.org/
Foto: Firmensitz von IuteCredit in Tallinn © Institutional Investment Publishing GmbH



09.12.2021, Unternehmens-News

Ekosem-Agrar AG: Erzielung einer grundsätzlichen Einigung mit der russischen Landwirtschaftsbank über die Weiterfinanzierung der Gruppe

Die Ekosem-Agrar AG hat bekannt gegeben, dass die russische Landwirtschaftsbank (Rosselkhozbank, RSHB) weitreichende Beschlüsse über die Weiterfinanzierung der Ekosem-Agrar Gruppe gefasst hat. Die... [mehr]
09.12.2021, Unternehmens-News

hep: Solarpark Trefullock verkauft

Gesamtrückfluss der Beteiligung bei knapp 170 Prozent

Eine Erfolgsmeldung zum Jahresende: Zum 18.11.2021 hat hep seinen Solarpark Trefullock erfolgreich verkauft. Anleger der Beteiligung „HEP – Solar England 1 GmbH & Co. KG“ können sich über einen... [mehr]
09.12.2021, Unternehmens-News

DIC Asset AG: Ziel für 2021 bereits erreicht - Ankäufe für rund 1,3 Mrd. Euro

Weitere Projekte bis zum Jahresende in Vorbereitung

Die DIC Asset AG, ISIN: DE000A1X3XX4, eines der führenden deutschen börsennotierten Immobilienunternehmen hat in den letzten Tagen die Beurkundungen für insgesamt vier Objekte in Köln und Dortmund... [mehr]
07.12.2021, Unternehmens-News

Deutsche Rohstoff AG: Bright Rock gibt starke Ergebnisse der Buster Bohrung in Wyoming bekannt

864 Barrel Öl im ersten vollen Produktionsmonat/Sinkende Bohrkosten

Bright Rock Energy gab heute die Produktionsergebnisse seiner neuen Öl- und Gasbohrung in Converse County, Wyoming, bekannt. Die Buster Bohrung wurde horizontal in die Niobrara-Formation gebohrt. Die... [mehr]
07.12.2021, Unternehmens-News

Homann Holzwerkstoffe: Tochtergesellschaft Homanit kündigt umfangreiche Investitionen zur Modernisierung des Standorts in Losheim am See an

Die Homanit GmbH & Co. KG, Tochtergesellschaft der Homann Holzwerkstoffe GmbH und führender Hersteller von dünnen, hochveredelten mitteldichten (MDF) und hochdichten Holzfaserplatten (HDF), hat... [mehr]
07.12.2021, Unternehmens-News

Nordex SE: wpd europe erteilt Auftrag über 47 MW in Schweden

Die Nordex Group hat von ihrem Stammkunden wpd einen Auftrag über 47 MW in Schweden erhalten. Für den Windpark "Stöllsäterberget" liefert die Nordex Group acht Anlagen des Typs N163/5.X.... [mehr]
06.12.2021, Unternehmens-News

ACCENTRO erwirbt attraktives Portfolio in Berlin

Ankauf von 73 Einheiten in begehrten Lagen Berlins, aufgeteilter Privatisierungsbestand

Die ACCENTRO Real Estate AG, Wohninvestor und Deutschlands führendes Wohnungsprivatisierungsunternehmen, hat von einem institutionellen Investor 73 bereits rechtlich aufgeteilte Einheiten in Berlin... [mehr]
03.12.2021, Unternehmens-News

ABO Wind bestätigt Gewinnprognose für 2021

Für 2022 erwartet Vorstand weitere leichte Ergebnisverbesserung, Ziele der Ampelkoalition stärken die Erwartung einer deutlichen Steigerung bis 2024

Die Auswirkungen von Lieferverzögerungen und Preissteigerungen bei Zulieferern gehen auch an ABO Wind nicht spurlos vorbei. Dennoch ist der Vorstand des international erfolgreichen Projektierers für... [mehr]
03.12.2021, Unternehmens-News

Die Glarner Kantonalbank (GLKB) kündigt nachrangige Additional Tier-1-Anleihe per 27. Januar 2022.

Die Glarner Kantonalbank beschliesst, die 2.625% nachrangige Additional Tier-1-Anleihe über 100 Millionen CHF mit der ISIN CH0303452814 (AT1 Anleihe) zu kündigen. Die Rückzahlung der AT1 Anleihe... [mehr]
03.12.2021, Unternehmens-News

Nordex Group erhält einen Auftrag über 300 MW aus den USA

Die Nordex Group hat sich einen Auftrag über insgesamt 300 MW in den USA gesichert. Für den Windpark "El Sauz" liefert die Nordex Group 67 Anlagen des Typs N155/4.X nach Texas. Der Auftrag... [mehr]
Anzeige
Neue Ausgabe jetzt online!



Aktuelle Ausgabe
kostenlos herunterladen