Anzeige

Anzeige
25.05.20

FCR Immobilien AG mit erfolgreichem Jahresstart 2020

EBITDA 3,5 Mio. Euro und EBT 1,5 Mio. Euro in Q1/2020, FFO1 bei 1,1 Mio. Euro, weiterer Ausbau des Immobilienbestands bei steigender Profitabilität geplant

Die FCR Immobilien AG (ISIN: DE000A1YC913) ist profitabel in das Geschäftsjahr 2020 gestartet. Gemäß IFRS-Zahlen lag das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen, EBITDA, bei 3,5 Mio. Euro, der IFRS-Vergleichswert des Vorjahreszeitraums betrug 1,4 Mio. Euro. Das Ergebnis vor Steuern, EBT, betrug 1,5 Mio. Euro. Der EPRA-NAV verbesserte sich von 84,5 Mio. Euro per Ende März 2019 auf 101,4 Mio. Euro per Ende des ersten Quartals 2020. Dies entspricht 11,08 Euro je Aktie (Q1/2019: Split bereinigt 9,23 Euro), ein Plus von 20 Prozent.

Im 1. Quartal 2020 hat die FCR Immobilien AG zwei Objekte verkauft. Die erzielten Verkaufspreise lagen dabei über den gutachterlich ermittelten bilanziellen Wertansätzen, so dass hieraus ein Ergebnisbeitrag von 0,2 Mio. Euro resultierte. Die Mieterträge stiegen im Quartal um 37,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf rd. 5,2 Mio. Euro ohne Nebenkosten. Damit war die FCR Immobilien AG im 1. Quartal bereits allein aus der Bestandshaltung profitabel. Der FFO1 lag bei 1,1 Mio. Euro im ersten Quartal 2020, der FFO2 (inkl. Verkaufsgewinne) bei 1,8 Mio. Euro. Der Anstieg in den Mieterträgen resultiert zugleich aus dem zugekauften Immobilienbestand sowie den Vermieterfolgen aus dem Asset Management. Auch hat sich die Rückzahlung der aus der Vergangenheit teuren 2014er-Anleihen erheblich positiv auf den FFO1 ausgewirkt.

Das FCR-Geschäftsmodell basiert auf zwei Säulen: Zum einen auf dem reinen Bestandsgeschäft, zum anderen auf der Neu- und Weiterentwicklung von Objekten. Für beide Säulen sind teils unterschiedliche Mitarbeiter notwendig. Kosten für die Entwicklung belasten daher anfangs den FFO1, dagegen steigt der FFO2, in dem die Verkaufsgewinne berücksichtigt sind, erheblich an. Für das Jahr 2020 werden derzeit nach wie vor Verkäufe (über Gutachtenwert) im Bereich von über 25 Mio. Euro verhandelt, die sich dann entsprechend im FFO2 merklich auswirken werden.

Bei allen Zahlen macht sich die Ausrichtung auf Nahversorger mit einem Lebensmittelmarkt als Ankermieter positiv bemerkbar, so dass die Corona-Krise das Geschäft nur sehr moderat beeinträchtigt hat. Mit den Mietern, die von der Krise betroffen sind, wurden partnerschaftlich frühzeitig Vereinbarungen über eine zeitlich begrenzte Mietaussetzung bei einer Mietvertragsverlängerung oder eine Stundung bis zu den umsatzstarken Monaten Ende des Jahres vereinbart.

Mit dem vorhandenen Kapitalrahmen und der aktuellen Liquidität sieht sich die FCR Immobilien AG im derzeitigen Umfeld hervorragend aufgestellt und verfügt über den finanziellen Spielraum für einen weiteren Ausbau des Immobilienportfolios mit weiterhin steigender Profitabilität.

Die FCR Immobilien AG ist ein auf Einkaufs- und Fachmarktzentren in Deutschland spezialisierter Investor. Im Fokus stehen Objekte an aussichtsreichen Sekundärstandorten, die durch ihre Lage überdurchschnittliche Renditepotenziale bieten. Ergänzend investiert FCR bei sich bietenden Gelegenheiten europaweit auch in weitere Assetklassen des Immobilienmarktes. Neben einem günstigen Einkauf beruht der Erfolg der FCR Immobilien AG auf wertschaffendem Asset Management und der erfolgreichen Veräußerung optimierter Bestandsobjekte. Derzeit besteht das Portfolio der FCR Immobilien AG aus über 80 Objekten, die annualisierte Jahresnettomiete beläuft sich auf rd. 20 Mio. Euro. Zu den Mietern gehören bekannte Marken wie EDEKA, Netto, ROSSMANN, OBI, REWE und NORMA. Die FCR-Aktie (WKN A1YC91, ISIN DE000A1YC913) notiert im m:access an der Börse München und ist im Scale-Segment der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet und wird u. a. auf Xetra gehandelt.

www.fixed-income.org
Foto:
© FCR Immobilien AG



02.07.2020, Unternehmens-News

paragon: Auslastung der Werke fast wieder auf Vorjahresniveau

Sehr positive Resonanz der Autohersteller auf Luftfiltersystem DUSTPROTECT, Gespräche über Verkauf der Voltabox-Beteiligung kommen gut voran

paragon [ISIN DE0005558696] hat den Wiederanlauf der Fertigung nach sechswöchiger Schließung erfolgreich gemeistert. Der Ausblick für die nächsten Monate hat sich stabilisiert, sodass die... [mehr]
01.07.2020, Unternehmens-News

FCR Immobilien AG erwirbt Nahversorger in Westeregeln

Langfristiger Ankermieter NP (EDEKA-Gruppe), 4,25%-Anleihe in der Privatplatzierung

Die FCR Immobilien AG (ISIN DE000A1YC913) baut mit dem Ankauf eines Nahversorgers in Westeregeln, Sachsen-Anhalt, ihr Portfolio mit Schwerpunkt Handelsimmobilien weiter aus. Über die Höhe des... [mehr]
30.06.2020, Unternehmens-News

Neue ZWL Zahnradwerk Leipzig GmbH erwartet im 2. HJ planmäßige Umsatz- und Ertragsentwicklung mit zunehmender Erholung der Märkte

Konzernumsatz im Juni 2020 bei ca. 89% des Vorjahreswertes und Kapazitätsauslastung bei ca. 75%

Die Neue ZWL Zahnradwerk Leipzig GmbH, ein international tätiger Produzent von Motor- und Getriebeteilen, Zahnrädern, Getriebebaugruppen und komplett montierten Getrieben für die Automobilindustrie,... [mehr]
30.06.2020, Unternehmens-News

TERRAGON: Gesamtleistung 2019: 43,8 Mio. Euro (2018: 35,4 Mio. Euro)

EBITDA in Höhe von 5,0 Mio. Euro (2018: 3,1 Mio. Euro), Jahresüberschuss von 1,2 Mio. Euro (2018: 0,8 Mio. Euro)

Die TERRAGON AG, führende Projektentwicklerin im Marktsegment Service-Wohnen für Senioren, hat heute ihren geprüften, freiwilligen Konzernabschluss für das Geschäftsjahr 2019 veröffentlicht. Demnach... [mehr]
30.06.2020, Unternehmens-News

Aves One investiert mit 65,3 Mio. Euro im ersten Halbjahr weiterhin stark im Rail-Segment

Die Aves One AG, ein stark wachsender Bestandshalter im Bereich langlebiger Logistik-Assets, setzt seinen Wachstumskurs ungebrochen im aktuellen Marktumfeld weiter fort. Die Aves One hat im ersten... [mehr]
25.06.2020, Unternehmens-News

publity AG: Langfristig orientierte, institutionelle Investoren beteiligen sich an publity - Lock-up von 12 bis 24 Monaten vereinbart

Die publity AG (ISIN DE0006972508) erweitert (vgl. Ad-hoc-Mitteilung vom 28.05.2020) ihre internationale institutionelle Investorenbasis. Ein Investorenkonsortium und ein institutioneller... [mehr]
24.06.2020, Unternehmens-News

ETERNA: Folgen des Lockdowns wirken sich wesentlich auf die Geschäftsentwicklung aus

Umsatzerlöse in Q1 2020 um 9,5% auf 23,9 Mio. Euro gesunken, EBITDA-Marge verringert sich auf 6,9%

Die ETERNA Mode Holding GmbH, traditionsreicher und innovativer Hemden- und Blusenhersteller mit einer der führenden Hemdenmarken in Deutschland, spürt wie der gesamte Einzelhandel in Deutschland und... [mehr]
21.06.2020, Unternehmens-News

PROKON Regenerative Energien eG: Konzernergebnis vor Steuern beträgt 2019 rd. 20,4 Mio. Euro

Die PROKON Regenerative Energien eG (ISIN: DE000A2AASM1) teilt mit, dass nach Aufstellung des Konzernabschlusses der Genossenschaft zum 31.12.2019 und Prüfung durch den genossenschaftlichen... [mehr]
18.06.2020, Unternehmens-News

Nordex Group erhält Auftrag über 43 MW von ABO Wind aus Finnland

Die Nordex Group hat von ihrem Großkunden ABO Wind einen Auftrag für die Lieferung und Errichtung von neun N149/4.0-4.5-Turbinen für das finnische Projekt "Kokkoneva" erhalten. Alle Anlagen... [mehr]
16.06.2020, Unternehmens-News

Schlote-Gruppe: Wachstum 2019 beim Rohergebnis (1,3%) und EBITDA (3,5%)

2020 stark geprägt durch Corona-Pandemie trotz hoher Sichtbarkeit der bereits akquirierten Aufträge, moderate Erholung für 2021 erwartet

Die Schlote-Gruppe, ein eigentümergeführter und strategischer Entwicklungspartner und Serienlieferant für die Automobil- und Zulieferindustrie sowie die Gießereitechnik, blickt auf ein erfolgreiches... [mehr]
News 1 bis 10 von 388
<< Erste < zurück 1-10 11-20 21-30 31-40 41-50 51-60 61-70 vor > Letzte >>
Anzeige
Neue Ausgabe jetzt online!



Aktuelle Ausgabe
kostenlos herunterladen