Anzeige
12.03.19

BayernInvest: Alexander Mertz wird Sprecher der Geschäftsführung

Alexander Mertz wird zum 1. August 2019 Sprecher der Geschäftsführung der BayernInvest, der Asset Managementtochter der BayernLB. Mertz kommt von BlackRock, wo er seit 2017 als Chief Operating Officer (COO) für Deutschland, Österreich und Osteuropa tätig ist. Er folgt auf Dr. Volker van Rüth, der auf eigenen Wunsch und im allerbesten Einvernehmen im Laufe des Sommers ausscheiden wird. Gemeinsam mit Dr. Michael Braun und Marjan Galun bildet Alexander Mertz künftig das neue Führungsteam der BayernInvest.

Ralf Woitschig, Aufsichtsratsvorsitzender der BayernInvest und Kapitalmarktvorstand der BayernLB: „Mit Alexander Mertz haben wir einen sehr renommierten und hervorragend vernetzten Asset Management Spezialisten für den Chefposten bei der BayernInvest gewinnen können. Ich bin überzeugt, dass er das Profil der Gesellschaft weiter schärfen und die anerkannte Kundenkompetenz der BayernInvest im Asset Management und Master-KVG-Geschäft erfolgreich ausbauen  wird. Gleichzeitig danke ich Dr. van Rüth herzlich für seine erfolgreiche Tätigkeit bei der BayernInvest und wünsche ihm für seine berufliche und private Zukunft alles Gute“.

Mit Alexander Mertz (45) übernimmt ein ausgewiesener Kapitalmarktexperte die Leitung der BayernInvest. Bei BlackRock war Mertz ab 2008 als Leiter Portfolio Management und als Chief Investment Officer ETF & Index Investments für Anlagen in Aktien, Renten und Rohstoffe zuständig, bevor er 2017 COO und stellvertretender CEO der BlackRock Asset Management Deutschland wurde. Das Asset Management hat Mertz von der Pike auf gelernt. Der Diplom-Kaufmann startete seine Karriere in der Produktentwicklung der genossenschaftlichen Union Investment Gruppe und übernahm dort anschließend Fonds- und Führungsverantwortung im Rentenportfoliomanagement. Danach verantwortete Mertz bei der Deka Investment, dem Wertpapierhaus der Sparkassen, das Portfoliomanagement und die Investmentstrategie von Corporate Bond-Fonds für private und institutionelle Anleger.

https://www.fixed-income.org/
(Foto: Alexander Mertz © BayernInvest)



23.11.2009, Who is Who

Michel van Elk neuer CEO von ING Investment Management Europe

ING Investment Management Europe gab heute die Ernennung von Michel van Elk zum CEO von ING Investment Management Europe bekannt. Michel van Elk folgt auf Gilbert Van Hassel, der vor drei Wochen zum... [mehr]
05.11.2009, Who is Who

André Schulten wechselt als geschäftsführender Gesellschafter zur Network Corporate Finance Debt Advisory

André Schulten ist Geschäftsführer der neu gegründeten Network Corporate Finance Debt Advisory GmbH & Co KG, die im Bereich Strukturierte Finanzierungsberatung / Debt Advisory beratend tätig... [mehr]
01.11.2009, Who is Who

Gilbert Van Hassel neuer globaler CEO von ING Investment Management

ING Investment Management gab am 26. Oktober die Ernennung von Gilbert Van Hassel zum globalen CEO der ING Investment Management (“ING IM”) bekannt. Gilbert Van Hassel berichtet künftig an Tom... [mehr]
01.11.2009, Who is Who

Leif Johansson, President & CEO, Volvo Group

Den höchsten Spread eines Investmentgrade-gerateten Unternehmens musste die Volvo Group im Februar 2009 für eine Anleihe mit einer Laufzeit von 5 Jahren zahlen: Mid Swap +727 bps. Emissionsvolumen:... [mehr]
01.11.2009, Who is Who

Erich Hunziker, CFO, Roche

Das größte Emissionsvolumen am Eurobond-Markt hatte 2009 der Schweizer Pharmakonzern Roche. In vier Tranchen sammelte das Unternehmen 11,25 Mrd. Euro ein. Hinzu kommen allerdings noch 8 Mrd. CHF in... [mehr]
27.10.2009, Who is Who

Dr. Rolf Pohlig, CFO, RWE

Den niedrigsten Spread im Jahr 2009 zahlte RWE (8. Juni, Emissionsvolumen: 1,5 Mrd. Euro, Nominalverzinsung: 1,5 Mrd. Euro, LZ: 16.09.2011, Emissionsbanken: Calyon, LBBW, Unicredit). Mid Swap +55bps. [mehr]
Anzeige
Neue Ausgabe jetzt online!



Aktuelle Ausgabe
kostenlos herunterladen