Anzeige

Anzeige
29.07.20

J.P. Morgan Asset Management: Dramatisch reduzierte Bewertungen bei Wandelanleihen

„JPMorgan Investment Funds – Global Opportunistic Convertibles Income Fund“ nutzt Erholungspotenzial sowohl auf der Anleihen- als auch auf der Aktienseite

Gibt es heute noch Anleihen unter Nennwert mit attraktiver Verzinsung? Laut den Experten von J.P. Morgan Asset Management hat die aktuelle Volatilität an den Märkten zu dramatisch reduzierten Bewertungen bei Wandelanleihen geführt, wie sie in der Regel nur in Zeiten von Marktverwerfungen zu beobachten sind. Diese technischen Verzerrungen und eine Wiederbelebung des Emissionsgeschehens an den Primärmärkten eröffnen interessante Möglichkeiten sowohl für ausgewogene als auch für einkommensorientierte Wandelanleihen-Strategien, die auf opportunistischer Basis investieren. „Auch, wenn die Erholung an den Kreditmärkten bereits fortgeschritten ist, bieten Wandelanleihen immer noch eine deutliche Renditeerhöhung im Vergleich zu klassischen Anleihen gleicher Bonität“, betont Jakob Tanzmeister, Investment Specialist in der Multi-Asset-Solutions-Gruppe von J.P. Morgan Asset Management. Und dank der günstigen Aktienoption können Anleger zudem von einer möglichen Erholung der Aktienmärkte profitieren. „Sollten sich die Aktienmärkte nicht erholen, werden die Anleihen mindestens zum Nennwert zurückgezahlt“, führt Tanzmeister die Vorteile des Wandelanleihen-Investments weiter aus, der ja aus einer Begrenzung der Kursverluste durch den Bond-Floor und der Partizipation an den Aktien-Kursgewinnen besteht.

Der Experte erläutert, dass die Emission von Wandelanleihen derzeit ein Rekordniveau erreicht, da Unternehmen versuchen, ihre Bilanzen zu stützen und die starke Nachfrage der Anleger nach der Anlageklasse zu nutzen. „Trotz der Erholung an den Kapitalmärkten handeln auch heute noch viele Convertibles mit einem erheblichen Abschlag zu ihrem eigentlichen Wert – das bietet gute Chancen für Anleger. Zudem stärkt die Emission dieser Papiere die Bilanz des Emittenten und im Zuge dessen können seine Aktien neu bewertet werden.“ Ein weiteres gutes Argument für Wandelanleihen sei, dass sie in Zeiten erhöhter Marktvolatilität historisch gesehen stets eine Outperformance gegenüber Aktien erzielen konnten.

Mit dem Global Opportunistic Convertibles Income Fund die aktuellen Chancen gezielt nutzen

Derzeit haben die Experten doppelt so viele Convertibles, die unter ihrem Nennwert handeln, als noch zu Jahresbeginn identifiziert. Die Wandelanleihen werden in den Anleihenkaufprogrammen der Zentralbanken nicht berücksichtigt und im Vergleich zum Hochzinssegment sind ganz andere Sektoren vorrangig vertreten, beispielsweise Technologie und Gesundheitswesen und nur wenig Energie. Um Anlegern Zugang zu den aktuellen Chancen im Markt der Wandelanleihen zu ermöglichen, hat J.P. Morgan Asset Management zum 21. Juli 2020 den JPMorgan Investment Funds – Global Opportunistic Convertibles Income Fund aufgelegt. Der Fonds nutzt gezielt die aktuell vorherrschenden technischen Marktverwerfungen auf dem globalen Markt für Wandelanleihen und hat einen einkommensorientierten Ansatz. J.P. Morgan Asset Management verwaltet seit 1995 Wandelanleihen¬portfolios und hält aktuell Convertibles-Strategien in Höhe von 4 Milliarden US-Dollar. Seit 2009 wurden verschiedene solcher opportunistischer Wandelanleihen-Strategien mit beeindruckender Erfolgsbilanz aufgelegt. „Das aktuell vorherrschende volatile Marktumfeld bietet für opportunistische Strategien, die sich auf Convertibles solider Emittenten konzentrieren und unterhalb ihres Nennwerts gehandelt werden, einen besonders attraktiven Einstieg in die Anlageklasse. Aber auch, wer bereits in klassische Wandelanleihen investiert, findet mit dem opportunistischen Ansatz eine gute Diversifizierung, da in dem einkommensorientierten Segment andere Ziele verfolgt werden als in klassischen Strategien“ unterstreicht Tanzmeister. So fokussiert der Global Opportunistic Convertibles Income Fund auf eine hohe Ertragsrendite, ein „Income“ im hohen einstelligen Bereich, und hat seinen Schwerpunkt auf Wandelanleihen mit anleihenähnlichen Merkmalen. Die Volatilität sollte entsprechend niedriger sein als bei ausgewogenen Wandelanleihenstrategien. Das Rating wird mit BB+ nah am Investment Grade sein; das Kreditrisiko wird im Investmentprozess über das spezialisierte hauseigene Research für Wandelanleihen gemanagt, das fundamentale und makroökonomische Aspekte sowie quantitative Erkenntnisse kombiniert.

Laufzeit auf die Dauer der Opportunität angepasst

Da das Zeitfenster für diese Opportunitäten begrenzt ist, wird auch der Fonds eine begrenzte Laufzeit haben. Wenn nach Ende der Laufzeit der im Fonds enthaltenen Titel keine weiteren außergewöhnlichen Bewertungsabschläge mehr vorhanden sind und die derzeitige besondere Opportunität ausgepreist wurde, endet die Anlagestrategie und der Fonds wird in einen Fonds ohne Laufzeitbeschränkung mit vergleichbarem Anlagen- und Risikoprofil übergehen. Dabei steht es Anlegern frei, ob sie ihr getätigtes Investment weiter beibehalten oder ihr Kapital zurückerhalten möchten.

www.fixed-income.org
Grafik: J.P. Morgan



28.07.2020, Investment

BNY Mellon IM: US-Staatsanleihen: Aufwärtsdruck auf Renditen nur vorübergehend?

Die aktuellen Wertpapierkäufe der Zentralbanken der USA, Japans und des Euroraums haben deren Bilanzen bereits um rund 4,5 Billionen US-Dollar ansteigen lassen. Das ist fast doppelt so viel wie zum... [mehr]
28.07.2020, Investment

BARINGS: Wie lange kann das noch so weitergehen?

Christopher Smart, Chefstratege und Leiter des Barings Investment Institute, befasst sich mit der Finanzierung der Corona-Kosten und dem Schuldenstand der USA

„Die Staatsverschuldung der USA mag neue Rekorde aufstellen, aber Investoren sollten sich mehr auf Kreditkosten und Wachstumsraten konzentrieren. Wie jeder Bankier bestätigen wird, ist die Höhe der... [mehr]
27.07.2020, Investment

Outlook Schwellenländeranleihen: „Ausreichend Spielraum für weitere Spreadeinengungen“

Wie sind die Aussichten für Schwellenländeranleihen im dritten Quartal 2020? Denise Simon, Co-Head und Portfoliomanagerin/Analystin im Emerging Markets Debt Team von Lazard Asset Management, hat eine... [mehr]
24.07.2020, Investment

Unterstützende technische Daten und geringfügig verbesserte Fundamentaldaten tragen weiterhin zur Kompensation der anhaltend besorgniserregenden Signale bei

von Michael McEachern, Head of Public Markets bei Muzinich & Co, kommentiert die Lage an den Kreditmärkten

Im Juni setzte sich der Aufwärtstrend der beiden Vormonate an den globalen Kreditmärkten fort. Positive Makrodaten führten zur lang erwarteten Erholung. Die Unterstützung durch die US-Notenbank und... [mehr]
23.07.2020, Investment

M&G Investments: Die McLaren-Anleihen in der Corona-Krise – Wie ein Crash vermieden wurde

Analyse zu den Anleihen von McLaren in der Corona-Krise von Lu Yu, stellvertretende Fondsmanagerin des M&G (Lux) Global High Yield ESG Bond Fund

„Covid-19 hat unsere Sichtweise einer sicheren und stabilen Welt in Frage gestellt. High-Yield-Fondsmanager, wie ich, haben miterlebt, wie die Pandemie viele Unternehmen unter massiven finanziellen... [mehr]
23.07.2020, Investment

Konjunktur unter Narkose

von Harry Richards, Fondsmanager im Fixed Income-Team bei Jupiter Asset Management

Nach unserer Auffassung wurde die spektakuläre Rally der Risikoanlagen im zweiten Quartal von den rekordhohen Konjunkturmaßnahmen getrieben, die Zentralbanken und Regierungen ergriffen hatten, um die... [mehr]
23.07.2020, Investment

Eurizon: „Die Relevanz von Green Bonds nimmt weiter zu“

Während der Corona-Krise ist die Emissionstätigkeit bei Green Bonds nahezu zum Erliegen gekommen. Das ändert aber nichts an deren Attraktivität, wie Matteo Merlin, Manager des Eurizon Fund – Absolute... [mehr]
22.07.2020, Investment

Vergleich zwischen 1929 und heute: Notenbanken machen den Unterschied

von Peter De Coensel, CIO Fixed Income bei Degroof Petercam Asset Management

In vier Monaten werden wir hoffentlich wissen, wer der 46. Präsident der USA sein wird. Nach mehreren Umfrageergebnissen (US PredictIt 2020, Real Clear Politics 2020) liegt Trump im Durchschnitt neun... [mehr]
22.07.2020, Investment

Große Hafenrundfahrt

Kapitalmarkt-Standpunkt von Kai Jordan, Vorstand der mwb Wertpapierhandelsbank AG

Es kommt häufiger vor, dass Unternehmen sich vor Emissionen über die Vor- und Nachteile von Private Placement (PP) und eines Öffentlichen Angebots (ÖA) bei ihren kapitalmarktbetreuenden Banken... [mehr]
22.07.2020, Investment

George Muzinich: „Der Geist aus der Flasche“

Als Reaktion auf die massiven Konjunktureinbrüche in Zuge der Covid19-Pandemie haben die Notenbanken in aller Welt geldpolitische Programme in nie dagewesenem Umfang verabschiedet. Damit wurde... [mehr]
Anzeige
Neue Ausgabe jetzt online!



Aktuelle Ausgabe
kostenlos herunterladen