Anzeige

Anzeige
Anzeige
23.11.20

Kommentar: Drei Faktoren könnten Marktkorrektur auslösen

Das öffentliche Leben und die Wirtschaft sollten sich bis zum 1. Halbjahr 2021 normalisieren – drei Faktoren könnten jedoch bis dahin eine Marktkorrektur auslösen. Dazu gehören ein Wiederaufflammen der Corona-Erkrankungen, die Eskalation des Handelskonflikts zwischen den USA und China durch Präsident Trump in den verbleibenden Monaten seiner Amtszeit sowie weitere Anzeichen in den kommenden Wochen, dass die erwartete fiskalische Unterstützung im neuen Jahr nicht umfänglich erfolgen wird.

Maarten-Jan Bakkum, Senior Emerging Markets Strategist, NN Investment Partners, kommentiert: „Wir halten an unserer moderaten Risikobereitschaft fest. Nach den US-Wahlen haben wir Aktien übergewichtet, was bisher gut gefruchtet hat. Dasselbe gilt für die übergewichteten Positionen in Credits, die wir nach der Veröffentlichung der Testergebnisse von Pfizer aufgenommen haben. Wir gehen davon aus, dass die Investoren für eine anhaltende Erholung positioniert bleiben werden, obwohl die Geschwindigkeit, mit der sich die Märkte in letzter Zeit erholt haben, Vorsicht gebietet. Die wichtigsten Stimmungsindikatoren lassen nämlich ein hohes Maß an Überschwang bei den Investoren erkennen.“

www.fixed-income.org
Foto: Maarten-Jan Bakkum
© NN Investment Partners



21.01.2021, Investment

CoCo-Markt: starker Rebound in 2020 - auch 2021 attraktiver Bereich im Anleihensegment

Der CoCo-Markt beendete mit einer starken Performance von 6,19 Prozent (ICE BofA Contingent Capital Index) in 2020 eines der turbulentesten Jahre, die das relativ junge Segment je erlebt hat. Nachdem... [mehr]
20.01.2021, Investment

ESG-Momentum: Chancen und Risiken auch 2021 abwägen

In Bezug auf das verwaltete Vermögen und die registrierten Zuflüsse sowie die globalen regulatorischen Fortschritte erlebten ESG- und nachhaltige Anlagen in 2020 ein Ausnahmejahr. Diese positive... [mehr]
20.01.2021, Investment

Die EZB sollte bekräftigen, dass „Fiskalpolitik“ die Antwort ist!

Kommentar von François Rimeu, Head of Multi Asset & Senior Strategist, La Française AM

Am 21. Januar findet die Pressekonferenz der EZB statt. Die Erwartungen an das EZB Meeting sind niedrig nach den Ankündigungen im Dezember (Ausweitung des Pandemic Emergency Purchase Programms... [mehr]
19.01.2021, Investment

Quo vadis, (Ir)realzinsen?

von Olivier de Berranger, CIO bei LFDE

Die vergangene Börsenwoche war durch einen Anstieg der Rendite 10-jähriger US-Anleihen gekennzeichnet. Seit dem Rekordtief von 0,5 % im vergangenen Sommer folgte sie fast durchgehend einem... [mehr]
18.01.2021, Investment

Nachhaltigkeit Fehlanzeige: Zehn Prozent der größten nachhaltigen Investment-Grade-Unternehmensanleihen verfehlen NN IP-Standard

NN IP-Analyse unterstreicht die Bedeutung eigener Nachhaltigkeitskriterien von Asset Managern

Die Europäische Union wird in diesem Jahr eine der bisher wichtigsten Maßnahmen ergreifen, um die Bedeutung von Nachhaltigkeit zu konkretisieren bzw. durch ein Regelwerk (EU-Taxonomie) zu definieren.... [mehr]
15.01.2021, Investment

Finanzmärkte treffen auf konjunkturelle Dämpfer

von Hendrik Tuch, Head of Fixed Income NL bei Aegon Asset Management

Rückblickend betrachtet kam die Bekanntgabe der ersten positiven Impfergebnisse im November gerade rechtzeitig. Wären wir ohne die Aussicht auf einen Impfstoff mit den aktuellen Pandemiezahlen... [mehr]
15.01.2021, Investment

Muzinich & Co: Eine erfreulichere Zukunft hat ihren Preis

von Erick Muller, Director of Product and Investment Strategy bei Muzinich & Co

Für das Jahr 2021 wird eine bessere wirtschaftliche Entwicklung erwartet. Um erfolgreich in Kreditmärkten mit engeren Bewertungen zu navigieren wird jedoch ein aktives und kluges Management... [mehr]
13.01.2021, Investment

Kabbelwasser oder auch: „der Hund ist tot“

Kapitalmarkt-Standpunkt von Kai Jordan, Vorstand der mwb Wertpapierhandelsbank AG

Mit kabbeliger See wird ein Oberflächenbereich des Meeres bezeichnet, der durch Wind, Seegang oder Wasserströmungen, die aus verschiedenen Richtungen gegeneinander treffen, ungleichmäßig bewegt ist.... [mehr]
07.01.2021, Investment

US-Senatswahl: Auswirkungen auf die Märkte

von Paul O’Connor, Head of Multi-Asset bei Janus Henderson Investors

Die Kontrolle über den Senat dürfte den Demokraten eine gute Basis für die Umsetzung ihres Gesetzgebungsprogramms geben. Kurzfristig werden sich die Finanzmärkte an weiteren geplanten... [mehr]
07.01.2021, Investment

PGIM Fixed Income: Zinserhöhung der Fed möglicherweise erst in vier oder fünf Jahren

In den USA dürften die Barauszahlungen an die Haushalte im Rahmen des kürzlich verabschiedeten Fiskalpakets die Sparquote hoch halten - derzeit 12,9% gegenüber 7,5% vor COVID - und das Wachstum im... [mehr]
News 1 bis 10 von 4530
<< Erste < zurück 1-10 11-20 21-30 31-40 41-50 51-60 61-70 vor > Letzte >>
Anzeige
Neue Ausgabe jetzt online!



Aktuelle Ausgabe
kostenlos herunterladen
Neue Ausgabe jetzt online!



Aktuelle Ausgabe
kostenlos herunterladen