Anzeige

Anzeige
Anzeige
23.11.20

Bei Wandelanleihen lohnen sich Einstieg oder Nachkauf

Stefan Krause, Wandelanleihenexperte bei Swisscanto Invest, freut sich über ein stark gewachsenes Convertibles-Universum und den enormen Rebound der Anlageklasse seit Ausbruch der Pandemie im März: „Der Markt stellt sich nun größer und attraktiver dar. Unter anderen kamen viele Unternehmen aus der Reise- und Urlaubsbranche mit großen Emissionen an den Markt. Das waren zwar häufig Notfallfinanzierungen, aber von überwiegend interessanten Unternehmen. Aus Diversifikationsgründen ist diese Entwicklung sehr positiv. Mit einem voraussichtlichen Neuemissionsvolumen von über 160 Milliarden US-Dollar steuern wir auf das höchste Volumen seit 2007 zu.“

Dabei ist bis dato festzustellen, dass jede Neuemission massiv überzeichnet war. „Die Investoren haben in diesem Jahr verstärkt erkannt, dass sich Wandelanleihen mit ihren Eigenschaften zur optimalen Portfoliobeimischung eignen. Gerade auch klassische Anleiheninvestoren nehmen die Vorteile der Wandler auf der Suche nach Rendite im Niedrigzinsumfeld wahr. Folgerichtig erhielten Wandelanleihenfonds auch ansprechende Zuflüsse. Und die Performance des Convertible-Markts kann sich bis Mitte November 2020 mehr als sehen lassen. Je nach Strategie - und es gibt auch im Nischenmarkt der Wandler zahlreiche - sind die Kurse bereits seit Jahresmitte wieder im Plus und aktuell sogar im hohen einstelligen Bereich oder gar zweistellig“, so Krause.

Performance primär dank Technologie-Werten

Die solide Perfomance des Wandelanleihenmarkts ist auf den hohen Anteil an Technologie-Werten und die US-Lastigkeit zurückzuführen. „Traditionell begeben gerade Wachstumsunternehmen Wandelanleihen. Daher verfügt das Universum auch über mehr High Yield- oder nicht geratete Unternehmen als im Bereich Investment Grade. Und entsprechend partizipierte der Wandelanleihenmarkt an den überproportional hohen Kurszuwächsen der Technologie-Werte, speziell aus den USA“, sagt der Manager des Swisscanto (LU) Bond Fund Responsible Convertible.

Trotz der bis dato signifikanten Kursgewinne in 2020 sieht Krause keine Marktüberhitzung bei Wandelanleihen: „Für Investoren lohnt sich unverändert ein Einstieg oder Nachkauf, da wir das momentane Niveau als fair erachten. Die Aktiensensitivität des breiten Markts liegt bei etwas über 50 Prozent. Dies bedeutet, dass sich die Wandelanleihe noch im konvexen Bereich befindet und damit optimal ihre Schutzfunktion bei fallenden Aktienkursen sowie die Beteiligung bei Aktienkursgewinnen wahrnimmt. Die momentane Situation mit den erfreulichen Nachrichten zu den Impfstoffen lässt uns optimistisch sein für den Jahresendspurt und auch für 2021. Dennoch sind natürlich Marktrisiken vorhanden. Gerade eine Ausweitung der Pandemie oder eine Vielzahl von unerwarteten Lockdowns bergen Rückschlagpotenzial. Und auch deshalb sollten Investoren weiterhin Wandelanleihen als sinnvolles Investment, welches aktives Management bedarf, im Blick haben.“

Wandelanleihenfonds berücksichtigt nachhaltige Kriterien

Der Swisscanto-Wandelanleihenfonds beging am 12. November sein 10-jähriges Jubiläum und wurde vor über einem Jahr zum Nachhaltigkeitsfonds. „Wir berücksichtigen seither den nachhaltigen Responsible-Standard unseres Hauses und weisen dies auch im Fondsnamen aus. Die Anlagepolitik des Fonds berücksichtigt aktiv die Verpflichtung gegenüber dem Pariser Klimaziel und schließt besonders kritische Branchen oder Unternehmenstätigkeiten aus. Dies ist für Investoren attraktiv, da sie den nachhaltigen Gedanken auch in spezielleren Anlageklassen außerhalb von Corporates und Aktien berücksichtigt wissen möchten“, meint Krause.

Die wachsende Bedeutung des Faktors Nachhaltigkeit zeigt sich auch aktuell in einer Premiere: der erste „sustainability linked Convertible Bond“ wurde von Schneider Electric emittiert. Dabei steht kein einzelnes Projekt wie bei Green Bonds im Fokus, sondern nachhaltige Ziele. An deren Erreichung ist entsprechend die Zinsmarge gekoppelt. „Damit wird das Anlageuniversum noch vielfältiger. Wir verfolgen diese Entwicklung mit großem Interesse und haben diesen ‚sustainability linked Convertible Bond‘ ins Portfolio aufgenommen“, so Krause abschließend.

Foto: Stefan Krause © Swisscanto Invest
www.fixed-income.org



21.01.2021, Investment

CoCo-Markt: starker Rebound in 2020 - auch 2021 attraktiver Bereich im Anleihensegment

Der CoCo-Markt beendete mit einer starken Performance von 6,19 Prozent (ICE BofA Contingent Capital Index) in 2020 eines der turbulentesten Jahre, die das relativ junge Segment je erlebt hat. Nachdem... [mehr]
20.01.2021, Investment

ESG-Momentum: Chancen und Risiken auch 2021 abwägen

In Bezug auf das verwaltete Vermögen und die registrierten Zuflüsse sowie die globalen regulatorischen Fortschritte erlebten ESG- und nachhaltige Anlagen in 2020 ein Ausnahmejahr. Diese positive... [mehr]
20.01.2021, Investment

Die EZB sollte bekräftigen, dass „Fiskalpolitik“ die Antwort ist!

Kommentar von François Rimeu, Head of Multi Asset & Senior Strategist, La Française AM

Am 21. Januar findet die Pressekonferenz der EZB statt. Die Erwartungen an das EZB Meeting sind niedrig nach den Ankündigungen im Dezember (Ausweitung des Pandemic Emergency Purchase Programms... [mehr]
19.01.2021, Investment

Quo vadis, (Ir)realzinsen?

von Olivier de Berranger, CIO bei LFDE

Die vergangene Börsenwoche war durch einen Anstieg der Rendite 10-jähriger US-Anleihen gekennzeichnet. Seit dem Rekordtief von 0,5 % im vergangenen Sommer folgte sie fast durchgehend einem... [mehr]
18.01.2021, Investment

Nachhaltigkeit Fehlanzeige: Zehn Prozent der größten nachhaltigen Investment-Grade-Unternehmensanleihen verfehlen NN IP-Standard

NN IP-Analyse unterstreicht die Bedeutung eigener Nachhaltigkeitskriterien von Asset Managern

Die Europäische Union wird in diesem Jahr eine der bisher wichtigsten Maßnahmen ergreifen, um die Bedeutung von Nachhaltigkeit zu konkretisieren bzw. durch ein Regelwerk (EU-Taxonomie) zu definieren.... [mehr]
15.01.2021, Investment

Finanzmärkte treffen auf konjunkturelle Dämpfer

von Hendrik Tuch, Head of Fixed Income NL bei Aegon Asset Management

Rückblickend betrachtet kam die Bekanntgabe der ersten positiven Impfergebnisse im November gerade rechtzeitig. Wären wir ohne die Aussicht auf einen Impfstoff mit den aktuellen Pandemiezahlen... [mehr]
15.01.2021, Investment

Muzinich & Co: Eine erfreulichere Zukunft hat ihren Preis

von Erick Muller, Director of Product and Investment Strategy bei Muzinich & Co

Für das Jahr 2021 wird eine bessere wirtschaftliche Entwicklung erwartet. Um erfolgreich in Kreditmärkten mit engeren Bewertungen zu navigieren wird jedoch ein aktives und kluges Management... [mehr]
13.01.2021, Investment

Kabbelwasser oder auch: „der Hund ist tot“

Kapitalmarkt-Standpunkt von Kai Jordan, Vorstand der mwb Wertpapierhandelsbank AG

Mit kabbeliger See wird ein Oberflächenbereich des Meeres bezeichnet, der durch Wind, Seegang oder Wasserströmungen, die aus verschiedenen Richtungen gegeneinander treffen, ungleichmäßig bewegt ist.... [mehr]
07.01.2021, Investment

US-Senatswahl: Auswirkungen auf die Märkte

von Paul O’Connor, Head of Multi-Asset bei Janus Henderson Investors

Die Kontrolle über den Senat dürfte den Demokraten eine gute Basis für die Umsetzung ihres Gesetzgebungsprogramms geben. Kurzfristig werden sich die Finanzmärkte an weiteren geplanten... [mehr]
07.01.2021, Investment

PGIM Fixed Income: Zinserhöhung der Fed möglicherweise erst in vier oder fünf Jahren

In den USA dürften die Barauszahlungen an die Haushalte im Rahmen des kürzlich verabschiedeten Fiskalpakets die Sparquote hoch halten - derzeit 12,9% gegenüber 7,5% vor COVID - und das Wachstum im... [mehr]
News 1 bis 10 von 4530
<< Erste < zurück 1-10 11-20 21-30 31-40 41-50 51-60 61-70 vor > Letzte >>
Anzeige
Neue Ausgabe jetzt online!



Aktuelle Ausgabe
kostenlos herunterladen
Neue Ausgabe jetzt online!



Aktuelle Ausgabe
kostenlos herunterladen