Anzeige

Anzeige
Anzeige
03.05.21

Crossover-Anleihen: Beitrag aus Risikoprämien höher als aus Zinskomponenten

Anleihen aus dem Crossover-Segment haben sich seit Jahresbeginn - trotz steigender Renditen bei globalen Staatsanleihen - positiv entwickelt. Adam Choragwicki, Leiter Rentenfondsmanagement bei StarCapital, beleuchtet die derzeitige Situation und zeigt auf, wo auch künftig Überrenditen möglich sind:

Zunehmende Inflationsängste drücken auf die Wertentwicklung festverzinslicher Anlagen. Die Folge: Viele Rentenfonds notieren seit Jahresbeginn im Minus. Nicht so Crossover-Unternehmensanleihen, die neben Titeln mit einem Rating zwischen BB und BBB auch Fallen Angels enthalten. Seit Beginn dieses Jahres entwickelte sich dieses Segment deutlich besser als andere Anleihe-Sektoren. Der Grund: Bei Crossover-Anleihen ist der Beitrag aus Risikoprämien deutlich höher als aus der Zinskomponente. „Eine Investition in dieses Segment gleicht somit eher einer Investition in Risikoprämien als in Zinsänderungsrisiken – zumal im Crossover-Bereich der Aufschlag zwischen BB+ und BBB- überdurchschnittlich groß ist“, erläutert Adam Choragwicki, Leiter Rentenfondsmanagement bei StarCapital. Dies zeigt nicht zuletzt eine empirische Untersuchung von StarCapital. Demnach kommt bei EUR-Crossover-Unternehmensanleihen mit 70% der größte Teil der Rendite aus der Vereinnahmung von Risikoprämien.

Konjunktureller Nachholbedarf in Europa

Anleihenexperte Choragwicki ortet die besten Opportunitäten am Rentenmarkt auch weiterhin in diesem Bereich – im Unterschied zu globalen Staatsanleihen, die im Zuge der wirtschaftlichen Erholung und den damit steigenden Renditen zuletzt unter Druck gerieten. Angeführt wird der Aufschwung von den Vereinigten Staaten, die bisher keine dritte Neuinfektionswelle erleben, so Choragwicki. Anders beurteilt er die Lage in Europa. Dass der alte Kontinent hinter den USA herhinkt, spiegeln nicht zuletzt die Einkaufsmanagerindizes wider, die jenseits des Atlantiks deutlich optimistischer ausfallen.

Auch die StarCapital Wirtschaftszyklusuhr zeigt die USA in einer Boomphase. „Wenn die Impfkampagne in Europa Fortschritte macht, wird auch der Dienstleistungssektor in eine konjunkturelle Erholung eintreten. Dann kann man auch hier von einem temporären Wirtschaftsboom ausgehen“, bricht Choragwicki jedoch eine Lanze für Europa. Angesichts des auf Hochtouren laufenden Konjunkturmotors in den Vereinigten Staaten und dem damit verbundenen Renditeanstieg verwundert kaum, dass US-Anleihen in diesem Jahr erstmalig seit Ende 2018 eine Underperformance verzeichneten. Doch Rentenexperte Choragwicki gibt Entwarnung: „Wir haben vermutlich den größten Teil dieser Zinsanstiegsbewegung gesehen.“ Auch die Inflation bereitet ihm langfristig kaum Sorgen: „Die Erwartungen überschießen den historischen Durchschnitt mittlerweile deutlich und der „Wiedereröffnungsboom“ wird in den kommenden 12 bis 18 Monaten die Inflation voraussichtlich noch steigen lassen. Wird die Impfkampagne erfolgreich verlaufen, erwarten wir danach jedoch eine Rückkehr zur „säkularen Stagnation“ der vergangenen Jahre.

Mit Blick auf das derzeitige Marktgeschehen an den Rentenmärkten hält Choragwicki die Erholung der Risikoprämien von Investment-Grade-Unternehmensanleihen für abgearbeitet, so dass sie im historischen Vergleich unattraktiv erscheinen. Hingegen seien High Yield und selektive Anleihen aus den Emerging Markets trotz der jüngsten Erholung interessant. „Im Crossover-Bereich finden sich trotz der Erholung der Risikoprämien immer wieder neue Opportunitäten“, unterstreicht der Rentenexperte. Aufwärtspotenzial sieht er bei Syngenta, einem der weltweit größten Agrarchemie-Konzerne mit hohen Marktanteilen in den Geschäftsfeldern Saatgut und Pflanzenschutz. „Der kurzfristige technische Verkaufsdruck generierte zuletzt eine neue Einstiegsgelegenheit“, ist Choragwicki überzeugt.

Pemex wiederum erscheint viel versprechend, da der Markt möglicherweise die Bedeutung des Öl- und Gasgiganten für Mexiko verkennt. „Pemex ist systemrelevant“, meint Choragwicki, „und würde im Notfall vom mexikanischen Staat gestützt werden.“ Zudem würden die Geschäfte von der Erholung am Ölmarkt unterstützt. Die Rendite der Anleihe beläuft sich auf 3,8% - gegenüber 0,4% für vergleichbare mexikanische Staatsanleihen. Gute Chancen attestiert der Fondsmanager auch der Deutschen Lufthansa. Die Airline zählt zu den großen Corona-Verlierern, sollte aber von der zunehmenden Öffnung im Zuge der Impfkampagne profitieren. Das dürfte auch die Anleihen gut unterstützen.

www.fixed-income.org
Foto: . Adam Choragwicki
© StarCapital



17.05.2021, Investment

NN IP: Studie zeigt - Skandinavische und niederländische Anleger sehr auf Green Bonds fokussiert

Fast die Hälfte (45%) der Investoren bevorzugen Green Bonds als festverzinsliche Impact-Investments und 81% der Pensionsfonds investieren bereits in sie

Der internationale Markt für grüne Anleihen ist in den letzten Jahren deutlich gewachsen, wobei Europa eine Vorreiterrolle spielt. Innerhalb Europas werden skandinavische und niederländische... [mehr]
12.05.2021, Investment

Nachhaltigkeitsgebundene Anleihen bieten breiteres Spektrum

Sustainability Linked Bonds (SLBs = nachhaltigkeitsgebundene Anleihen) sind ein Instrument für Unternehmen, um nicht-klimabezogene Nachhaltigkeitsthemen aufzugreifen

Trotz der großen Beliebtheit von Green Bonds sind sie aufgrund ihres spezifischen Umweltfokus und der Erlösverwendung möglicherweise nicht für jeden Emittenten die beste Option. Einige Emittenten... [mehr]
12.05.2021, Investment

M&G: Nachhaltige Investitionen in Private Markets holen auf

Die Welt macht zaghafte Schritte in Richtung Normalität, und Investoren, Regierungen, Unternehmen und Einzelpersonen auf der ganzen Welt sprechen darüber, was sie tun können, um „gestärkt aus der... [mehr]
11.05.2021, Investment

LFDE Macro Scope: USA - Comeback der Inflation?

von Olivier de Berranger, CIO bei LFDE

Während der Wirtschaftsaufschwung jenseits des Atlantiks mit jedem Monat deutlicher zutage tritt, zieht der Preisdruck auf niedrigem Niveau an. Doch wie lange bleibt das so? Automobilindustrie mit... [mehr]
10.05.2021, Investment

FCF Credit Monitor: Konjunkturprogramme zeigen am Anleihemarkt Wirkung

Renditen von Unternehmensanleihen deutlich unter Vor-Corona-Niveau, negative Renditen bei Investment-Grade-Klassen

Im Covid-19-Jahr 2020 sprangen die Durchschnittsrenditen kurzzeitig sprunghaft, über alle Sektoren und Ratingklassen hinweg, um über fünf Prozent. Der aktuelle Credit Monitor des Münchener... [mehr]
07.05.2021, Investment

Kommentar: Aktionäre mit Klimastimme

von Faryda Lindeman, Senior Responsible Investing Specialist, NN Investment Partners

Es ist ein zunehmender Trend, dass Unternehmen wie Nestle, Shell und Glencore ihren Klimaschutzplan zur Abstimmung durch die Aktionäre auf die Tagesordnungen setzen. Dies wird als „Say on Climate“... [mehr]
07.05.2021, Investment

Aviva Investors erweitert sein Nachhaltigkeits-Portfolio um den Climate Transition Global Credit Fund

Aviva Investors, die global tätige Asset-Management-Gesellschaft des britischen Versicherers Aviva plc., gibt heute die Auflegung des Anleihefonds Aviva Investors Climate Transition Global Credit... [mehr]
06.05.2021, Investment

„Ab 2023 werden wir mit dem Werk in Litauen positive Cashflows erwirtschaften“, Fritz Homann, Homann Holzwerkstoffe GmbH

Die Homann Holzwerkstoffe GmbH hat im März 2021 ihre dritte Unternehmensanleihe begeben (ISIN DE000A3H2V19), die sich sehr positiv entwickelt hat. Geschäftsführer Fritz Homann geht davon aus, dass... [mehr]
06.05.2021, Investment

Lazard Asset Management legt Investment Grade-Wandelanleihen-Fonds auf

Lazard Asset Management (LAM) gab heute die Auflegung des Lazard Global Convertible Investment Grade Bond Fund bekannt. Damit erweitert LAM sein Produktangebot um einen weiteren Long Only-Fonds im... [mehr]
05.05.2021, Investment

Die Mischung macht’s - auch bei grünen Investments

von Rhys Petheram, Head of Environmental Solutions und Fondsmanager, und Jon Wallace, Fondsmanager, Environment and Sustainability bei Jupiter Asset Management

Investoren legen immer größeren Wert auf eine aktive Positionierung zu Umweltthemen wie Klimawandel und Biodiversität. Die COVID-Pandemie hat diesen Trend weiter beschleunigt. Nach Angaben von... [mehr]
News 1 bis 10 von 4638
<< Erste < zurück 1-10 11-20 21-30 31-40 41-50 51-60 61-70 vor > Letzte >>
Anzeige
Neue Ausgabe jetzt online!



Aktuelle Ausgabe
kostenlos herunterladen