Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
16.07.21

Sustainability-Linked Bonds: The New (Green) Kid on the Block

von Ronald van Steenweghen, Senior-Portfoliomanager Fixed Income bei Degroof Petercam Asset Management (DPAM)

Die Anleihemärkte können bei der Finanzierung und Motivation von Unternehmen, die aus ESG-Perspektive einen Beitrag zu mehr Nachhaltigkeit leisten wollen, eine entscheidende Rolle spielen. Dies weiter voranzubringen ist das Ziel von Sustainability-Linked Bonds (SLBs). Sie gewinnen bei Anlegern zunehmend an Popularität.

Die International Capital Market Association (ICMA) definiert Sustainability-Linked Bonds als „jede Art von Anleiheinstrument, bei dem die finanziellen und/oder strukturellen Eigenschaften, je nachdem, ob der Emittent seine festgelegten Nachhaltigkeits- bzw. ESG-Ziele erreicht, variieren können.“ Das Interesse an diesem aufkeimenden Markt nimmt angesichts der Diversifizierungsmöglichkeiten, die er für ESG-bewusste Anleger bietet, zu.

Während Emittenten von Green oder Social Bonds die Emissionserlöse für spezifische ökologische oder soziale Projekte verwenden müssen, können SLB-Emittenten diese weitgehend frei einsetzen. Die künftigen ESG-Herausforderungen sind so groß, dass allein der Einsatz zweckgebundener Anleihen unzureichend ist. Der erfolgreiche Wandel hin zu einer kohlenstoffarmen Wirtschaft und Gesellschaft erfordert Investitionen seitens aller Emittenten. Allerdings sind einige Unternehmen aus verschiedenen Gründen, wie zum Beispiel aufgrund der Art ihrer Geschäftstätigkeit oder ihrer Bilanzsumme, derzeit nicht imstande, Green Bonds zu emittieren.

Das SLB-Konzept ist nicht perfekt, es besteht das Risiko des Greenwashings. Und da die Emissionserlöse nicht an ein bestimmtes Projekt gebunden sind, kann es zudem schwierig sein, die direkten Auswirkungen von SLBs zu messen. Wie immer ist deshalb ein tiefgreifendes Research eine unbedingte Voraussetzung, um das Nachhaltigkeitsprofil eines Emittenten und seiner ESG-Ziele zu bewerten. Die Überprüfung, ob die SLB Principles, die von der ICMA im Jahr 2020 veröffentlichten Leitlinien, eingehalten werden, und die Einholung etwaiger Zweitmeinungen sind hier ein erster guter Schritt.

SLBs verfolgen bis jetzt eher ökologische als soziale Ziele. Unseres Erachtens ist dies auf die Fülle an Fachwissen, wissenschaftlichen Studien und politischen Maßnahmen im Bereich Umwelt und Klima zurückzuführen. So entwickeln Unternehmen zunehmend Geschäftsstrategien mit einem Netto-Null-CO2-Ausstoß, während das EU-Klassifizierungssystem zahlreiche und detaillierte Informationen über umweltfreundliche Geschäftspraktiken bietet. Dies erleichtert die Entwicklung relevanter, spezifischer und überprüfbarer ökologischer ‚Key Performance Indicators‘ (KPIs) und damit die Einführung umweltbezogener SLBs. Um ein ähnliches Maß an Fachwissen über Kriterien, Praktiken etc. auch für soziale Ziele zu erreichen, sind noch stärkere Anstrengungen in diesem Bereich erforderlich.

Richtig Fahrt nahm der SLB-Markt im Sommer 2020 auf, als die ICMA ihre ersten Leitlinien in Form von Modulen standardisierter SLB-Rahmenwerke, die Emissionen und Investitionen erleichtern können, herausbrachte. Das war auch der Zeitpunkt, als die EZB beschloss, ausgewählte ökologische SLBs in ihre Anleihekaufprogramme aufzunehmen. Auch wenn das jährliche Wachstum der SLB-Emissionen beeindruckend ist, stellen diese immer noch weniger als 2 % des gesamten ESG-Anleihemarkts in Höhe von zwei Billionen Dollar dar. Den Löwenanteil machen Green Bonds mit mehr als 70 % aus. Allerdings betrug der Anteil von SLBs am ESG-Anleihenuniversum im Mai 2021 sogar über 20 %.

Insgesamt gehen wir davon aus, dass sowohl Green Bonds als auch SLBs weiterhin hohe Wachstumsraten verzeichnen dürften. Schließlich sind es Instrumente, die sich gegenseitig ergänzen. Ihre unterschiedlichen Merkmale können den Bedürfnissen unterschiedlicher Anleger gerecht werden. Während Green Bonds für Anleger attraktiv sind, die auf eine direkte Auswirkung grüner Projekte abzielen, dienen SLBs eher dazu, die Finanzierung insgesamt ‚grüner‘ zu machen. Es sind zwar immer noch eine größere Standardisierung und mehr Transparenz und Verlässlichkeit der wissenschaftlich fundierten externen Validierungsprozesse erforderlich, die Wachstumsaussichten für SLBs sind jedoch hervorragend. In den kommenden zwölf Monaten könnten die SLB-Emissionen um gut 100 Mrd. Dollar zunehmen. Zudem wird der Pool an ESG-bezogenen Anleihen immer größer und gewinnt an Vielfalt, womit neue Möglichkeiten geschaffen werden, um auf verantwortungsvolle Art und Weise ein Vermögen aufzubauen. Wir sind überzeugt, dass die Anlage in SLBs mit aktivem Management auf der Grundlage eines spezialisierten ESG- und Anleihen-Research zahlreiche Vorteile bieten kann: Ein attraktives finanzielles Potenzial, eine größere Diversifizierung des Kreditrisikos, eine Gelegenheit, das Portfolio ökologischer zu gestalten, und schließlich Unternehmen einen Anreiz zu bieten, tatsächliche bedeutende ESG-Fortschritte zu erzielen.

www.green-bonds.com
Foto: Ronald van Steenweghen
© Degroof Petercam Asset Management (DPAM)



22.10.2021, Investment

M&G Investments legt zwei nachhaltige Credit-Strategien auf

M&G Investments legt zwei neue Strategien in Luxemburger SICAV-Format auf, die den konsequent value-basierten Investmentansatz des M&G-Public-Fixed-Income-Teams mit Nachhaltigkeitsfaktoren... [mehr]
22.10.2021, Investment

Schwellenländer benötigen nachhaltige Entwicklungen

Die Aktienmärkte der Schwellenländer zeigten sich im bisherigen Jahresverlauf so heterogen wie es das Gebilde der Emerging Markets selbst ist. Am besten schnitten in den ersten drei Quartalen 2021... [mehr]
21.10.2021, Investment

Aviva Investors erwartet soliden Aufschwung mit einigen Wachstumsschmerzen

Aviva Investors, die global tätige Asset-Management-Gesellschaft des britischen Versicherers Aviva plc., rechnet weiterhin mit einem robusten globalen Aufschwung für den Rest des Jahres 2021 und das... [mehr]
21.10.2021, Investment

NN IP Marktkommentar: Wachstumsschub für Impact Investing

Investmentchancen bei Unternehmen mit Schlüsseltechnologien Fokus auf Gesundheitswesen, IT, Recycling und erneuerbare Energien

Der Markt für Impact Investing in Höhe von 715 Mrd. US-Dollar steht vor einem rasanten Wachstum. Dies wird angetrieben durch die steigende Nachfrage der Anleger, staatliche Initiativen für grünes... [mehr]
20.10.2021, Investment

Chinesische Staatsanleihen: Jetzt Investment-Mainstream?

von Julia Rees, Head of Portfolio Strategy, EMEA und AeJ, Strategic Advisory Solutions, bei Goldman Sachs Asset Management

Der weltweite Finanzschwerpunkt verlegt sich langsam aber sicher in Richtung Osten. Die Liberalisierung der chinesischen Finanzmärkte eröffnet ausländischen Investoren dabei neue Möglichkeiten. Das... [mehr]
20.10.2021, Investment

Die Energieinflation ist temporär, die Wohnkosten sind dies weit weniger

von Philipp Burckhardt, Fixed Income Portfolio Manager und Stratege, Lombard Odier Investment Managers

Der US-Inflationsbericht zeigt eine zweigeteilte Entwicklung: Der Energiesektor spielt eine wichtige Rolle, ist aber nicht mehr der einzige Faktor. Wohnkosten sind ein eher... [mehr]
15.10.2021, Investment

Federated Hermes: Das Vertrauen in die wirtschaftliche Erholung schwankt - eine starke Gewinnsaison könnte dazu beitragen, die Anleger zu beruhigen

Lewis Grant, Senior Global Equities Portfolio Manager: "Das Vertrauen in die wirtschaftliche Erholung schwankt, und es herrscht Unsicherheit. Angesichts der anhaltenden Inflationssignale ist die... [mehr]
14.10.2021, Investment

Schreckgespenst Stagflation: Warum sich Anleiheinvestoren keine langfristigen Sorgen machen müssen

von Ariel Bezalel, Head of Strategy, Fixed Income bei Jupiter Asset Management

Anleiheinvestoren haben sich in diesem Jahr bereits mit unzähligen Herausforderungen konfrontiert gesehen – von niedrigen Zinsen über eine steigende Inflation bis hin zu sehr engen Spreads. Jetzt... [mehr]
14.10.2021, Investment

Europa wird 2022 Emissionen grüner Anleihen anführen

NN IP prognostiziert für 2022 ein Emissionswachstum grüner Anleihen um 25 % auf 500 Mrd. EUR im Vergleich zu 2021

Nach neuen Prognosen von NN Investment Partners (NN IP) wird sich das Wachstum der Neuemissionen grüner Anleihen im Jahr 2022 im Vergleich zu 2021 um 25 % auf 500 Mrd. EUR steigern. Dabei wird Europa... [mehr]
13.10.2021, Investment

Das Inflations-Narrativ wird durch ein Rezessions-Narrativ ersetzt werden

von Peter De Coensel, Member of the Management Board bei Degroof Petercam Asset Management (DPAM)

Die neuseeländische Zentralbank hat am 7. Oktober den Einlagenzinssatz von 0,25 % auf 0,50 % erhöht. Die Notenbanker gehen davon aus, dass die Leitzinsen in Neuseeland 2,00 % bis Ende 2023 erreichen... [mehr]
News 1 bis 10 von 4754
<< Erste < zurück 1-10 11-20 21-30 31-40 41-50 51-60 61-70 vor > Letzte >>
Anzeige
Neue Ausgabe jetzt online!



Aktuelle Ausgabe
kostenlos herunterladen