Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
07.09.21

GAM lanciert neue Sustainable-Climate-Bond-Strategie: Anleihen zur Förderung der ökologischen Wende

Neue GAM-Strategie gehört zu den ersten, die sich auf grüne Anleihen fokussiert, die von europäischen Finanzinstituten ausgegeben werden

GAM Investments bringt eine neue Sustainable-Climate-Bond-Strategie auf den Markt. Sie setzt auf grüne und nachhaltige Anleihen mit positiven Umweltauswirkungen, die von europäischen Finanzinstituten ausgegeben werden. Dabei handelt es sich um die zweite nachhaltige Strategie, die in diesem Jahr von GAM lanciert wird und die nachhaltige Produktpalette des Unternehmens ergänzt.

Der Markt für Anleihen, die zum Klimaschutz beitragen, hat ein Volumen von mehr als USD 100 Billionen. Die Mobilisierung dieses Kapitals ist der Schlüssel, um die Wende zur Senkung des CO2-Ausstoßes voranzutreiben. Deshalb hat sich GAM auch der Climate Bonds Initiative angeschlossen, deren Ziel es ist, diesen Prozess voranzutreiben.

Die Lancierung der Sustainable-Climate-Bond-Strategie reflektiert die entscheidende Rolle, die Banken als Hauptfinanzierungsquelle für europäische Unternehmen, insbesondere für kleine und mittlere Unternehmen (KMU), bei der ökologischen Wende spielen. Bislang haben europäische Banken «grüne» Anleihen im Wert von USD 100 Milliarden ausgegeben. Dabei wurde allein in der ersten Jahreshälfte 2021 der Rekordwert von USD 33 Milliarden emittiert. Die Emissionstätigkeit dürfte aufgrund des Engagements der Banken bei der Finanzierung der «grünen» Wirtschaft auf einem hohen Niveau bleiben.

Die Sustainable-Climate-Bond-Strategie wird von Atlanticomnium S.A. verwaltet. Die unabhängige Fondsverwaltungsgesellschaft mit Sitz in Genf ist seit ihrer Gründung im Jahr 1976 auf Anlagen in Credit-Titel spezialisiert. Für GAM verwaltet man als Partner seit 1985 Assets. Auch die neue Strategie stützt sich auf die Erfahrungen des Teams und seine hervorragende Erfolgsbilanz bei der Anlage in Anleihen von Finanzunternehmen. Daher verfügt Atlanticomnium über eine langjährige Erfahrung bei der Analyse von Emittenten und steht mit diesen und den Aufsichtsbehörden in einem engen Austausch.

Die Strategie verfolgt einen aktiven Bottom-up-Ansatz, der auf starken Überzeugungen basiert. Investiert wird in Anleihen, die in allen Marktsegmenten förderungswürdige ökologische Projekte mit messbarer positiver Auswirkung finanzieren. Dazu gehören beispielsweise erneuerbare Energien und umweltfreundliche Gebäude. Der Anleger trägt dabei das Kreditrisiko des Emittenten und nicht das der zugrunde liegenden Projekte.

Um Anleihen zu identifizieren, die nach Ansicht des Investmentteams einen wesentlichen Beitrag leisten werden, wendet das Team seinen eigenen Bewertungsansatz für «grüne» Anleihen an. Er gliedert sich in die drei Ebenen Emittent, Anleihe und finanzierte, nachhaltige Projekte, die auf Grundlage des übergreifenden, bewährten Anlageprozesses des Teams analysiert werden. Dabei wird jede Ebene einzeln bewertet, und es werden sowohl eigene Analysen als auch Recherchen von Dritten berücksichtigt. «Engagement» ist ein wichtiger Bestandteil des teamspezifischen Managementansatzes. Es verbessert nicht nur die eigene Analyse, sondern fördert auch die Verbesserung der Standards innerhalb dieser drei Ebenen.

Die Strategie hat ein durchschnittliches Rating von BBB+. Sie ist nach Artikel 9 SFDR klassifiziert. Die Anleger erhalten einen jährlichen Auswirkungsbericht, in dem die mit ihrer Investition verbundenen positiven Umweltauswirkungen quantitativ dargelegt werden.

Grégoire Mivelaz, Fondsmanager des GAM Sustainable Climate Bond Fund, sagte: «Der Klimawandel ist eines der größten und drängendsten Risiken für die Weltwirtschaft, und die Banken spielen beim Vorantreiben der ökologischen Wende eine zentrale Rolle, indem sie sowohl große als auch kleine Unternehmen unterstützen. Wir sind davon überzeugt, dass unsere Erfahrung bei Anlagen in Finanzwerten und ein solider Bottom-up-Ansatz bei der Auswahl grüner Anleihen eine entscheidende Rolle spielen, damit unsere Anleger damit positive Umweltauswirkungen erzielen.»

Stephanie Maier, Global Head of Sustainable and Impact Investment bei GAM, sagte: «Vermögensverwalter verwalten inzwischen ein Kapital von mehr als USD 110 Billionen. Wie diese Vermögenswerte verwaltet werden, wird eine zentrale Rolle dabei spielen, ob es uns gelingt, das gemeinsame globale Ziel der Netto-Null-Emissionen spätestens bis zum Jahr 2050 zu erreichen. Wir sind fest davon überzeugt, dass Vermögensverwalter bei der Wende eine Vorreiterrolle einnehmen und Lösungen entwickeln müssen, um ihre Kunden im Prozess der Senkung des CO2-Ausstoßes zu unterstützen. Die Sustainable-Climate-Bond-Strategie ist ein überzeugendes Angebot für Anleger, die sowohl eine bedeutende positive Auswirkung auf die Umwelt als auch attraktive Renditen erzielen wollen.»

Sean Kidney, CEO und Mitbegründer der Climate Bonds Initiative, sagte: «Wir freuen uns, GAM bei der Climate Bonds Initiative begrüßen zu dürfen. Die Banken spielen auf allen Märkten eine entscheidende Rolle bei der Kapitalbereitstellung für Projekte, die die ökologische Wende vorantreiben. Die Entwicklung von solchen Lösungen ist unerlässlich, um einen raschen Wandel zu einer CO2-emissionsarmen und klimaresistenten Wirtschaft voranzutreiben.»

Über GAM
GAM ist eine führende unabhängige, reine Vermögensverwaltungsgruppe. Das Unternehmen bietet aktive Anlagelösungen und -produkte für Institutionen, Finanzintermediäre und Privatkunden an. Das Investment-Management-Kerngeschäft wird durch eine Private-Labelling-Sparte ergänzt, die Management-Company- und andere unterstützende Dienstleistungen für Dritte umfasst. Per Mittwoch, 30. Juni 2021 hat GAM 652 Vollzeitbeschäftigte in 15 Ländern und betreibt Anlagezentren in London, Cambridge, Zürich, Hongkong, New York, Mailand und Lugano. Die Vermögensverwalter werden von einem umfassenden weltweiten Vertriebsnetz unterstützt. Die Aktien von GAM (Symbol «GAM») mit Sitz in Zürich sind an der SIX Swiss Exchange notiert. Per 30. Juni 2021 verwaltet die Gruppe Vermögen in Höhe von 126.0 Mrd. CHF (136.3 Mrd. USD).

www.green-bonds.com
Foto: Stephanie Maier, Global Head of Sustainable and Impact Investment
© GAM



22.10.2021, Investment

M&G Investments legt zwei nachhaltige Credit-Strategien auf

M&G Investments legt zwei neue Strategien in Luxemburger SICAV-Format auf, die den konsequent value-basierten Investmentansatz des M&G-Public-Fixed-Income-Teams mit Nachhaltigkeitsfaktoren... [mehr]
22.10.2021, Investment

Schwellenländer benötigen nachhaltige Entwicklungen

Die Aktienmärkte der Schwellenländer zeigten sich im bisherigen Jahresverlauf so heterogen wie es das Gebilde der Emerging Markets selbst ist. Am besten schnitten in den ersten drei Quartalen 2021... [mehr]
21.10.2021, Investment

Aviva Investors erwartet soliden Aufschwung mit einigen Wachstumsschmerzen

Aviva Investors, die global tätige Asset-Management-Gesellschaft des britischen Versicherers Aviva plc., rechnet weiterhin mit einem robusten globalen Aufschwung für den Rest des Jahres 2021 und das... [mehr]
21.10.2021, Investment

NN IP Marktkommentar: Wachstumsschub für Impact Investing

Investmentchancen bei Unternehmen mit Schlüsseltechnologien Fokus auf Gesundheitswesen, IT, Recycling und erneuerbare Energien

Der Markt für Impact Investing in Höhe von 715 Mrd. US-Dollar steht vor einem rasanten Wachstum. Dies wird angetrieben durch die steigende Nachfrage der Anleger, staatliche Initiativen für grünes... [mehr]
20.10.2021, Investment

Chinesische Staatsanleihen: Jetzt Investment-Mainstream?

von Julia Rees, Head of Portfolio Strategy, EMEA und AeJ, Strategic Advisory Solutions, bei Goldman Sachs Asset Management

Der weltweite Finanzschwerpunkt verlegt sich langsam aber sicher in Richtung Osten. Die Liberalisierung der chinesischen Finanzmärkte eröffnet ausländischen Investoren dabei neue Möglichkeiten. Das... [mehr]
20.10.2021, Investment

Die Energieinflation ist temporär, die Wohnkosten sind dies weit weniger

von Philipp Burckhardt, Fixed Income Portfolio Manager und Stratege, Lombard Odier Investment Managers

Der US-Inflationsbericht zeigt eine zweigeteilte Entwicklung: Der Energiesektor spielt eine wichtige Rolle, ist aber nicht mehr der einzige Faktor. Wohnkosten sind ein eher... [mehr]
15.10.2021, Investment

Federated Hermes: Das Vertrauen in die wirtschaftliche Erholung schwankt - eine starke Gewinnsaison könnte dazu beitragen, die Anleger zu beruhigen

Lewis Grant, Senior Global Equities Portfolio Manager: "Das Vertrauen in die wirtschaftliche Erholung schwankt, und es herrscht Unsicherheit. Angesichts der anhaltenden Inflationssignale ist die... [mehr]
14.10.2021, Investment

Schreckgespenst Stagflation: Warum sich Anleiheinvestoren keine langfristigen Sorgen machen müssen

von Ariel Bezalel, Head of Strategy, Fixed Income bei Jupiter Asset Management

Anleiheinvestoren haben sich in diesem Jahr bereits mit unzähligen Herausforderungen konfrontiert gesehen – von niedrigen Zinsen über eine steigende Inflation bis hin zu sehr engen Spreads. Jetzt... [mehr]
14.10.2021, Investment

Europa wird 2022 Emissionen grüner Anleihen anführen

NN IP prognostiziert für 2022 ein Emissionswachstum grüner Anleihen um 25 % auf 500 Mrd. EUR im Vergleich zu 2021

Nach neuen Prognosen von NN Investment Partners (NN IP) wird sich das Wachstum der Neuemissionen grüner Anleihen im Jahr 2022 im Vergleich zu 2021 um 25 % auf 500 Mrd. EUR steigern. Dabei wird Europa... [mehr]
13.10.2021, Investment

Das Inflations-Narrativ wird durch ein Rezessions-Narrativ ersetzt werden

von Peter De Coensel, Member of the Management Board bei Degroof Petercam Asset Management (DPAM)

Die neuseeländische Zentralbank hat am 7. Oktober den Einlagenzinssatz von 0,25 % auf 0,50 % erhöht. Die Notenbanker gehen davon aus, dass die Leitzinsen in Neuseeland 2,00 % bis Ende 2023 erreichen... [mehr]
News 1 bis 10 von 4754
<< Erste < zurück 1-10 11-20 21-30 31-40 41-50 51-60 61-70 vor > Letzte >>
Anzeige
Neue Ausgabe jetzt online!



Aktuelle Ausgabe
kostenlos herunterladen