Anzeige

Anzeige
Anzeige
20.06.22

Das aktuelle Marktterrain ist von einigen Risiken geprägt - was bedeutet das für Private Debt?

von Kirsten Bode, Co-Head of Private Debt, Paneuropa bei Muzinich & Co.

Wir stellen fest, dass Banken bei Krisen noch vorsichtiger werden und sich bei Finanzierungen zurückziehen. Somit steigt der Bedarf an alternativen Finanzierungsformen. Für uns ist das ein Vorteil und der Marktanteil an Private Debt-Finanzierungen wächst. Auch wenn die Banken Marktanteile wieder zurückgewinnen, wird der Anteil an Private Debt größer. Das konnte man auch während der Covid-19-Krise beobachten.

Was bekommen Sie von den Portfoliounternehmen mit?

Wir sind auf unsere Portfoliounternehmen zugegangen und haben den Dialog gesucht, als sich die Risiken verschärft haben. Hier ist es ein Vorteil, dass wir in den verschiedenen Regionen Europas vor Ort präsent sind und so einen direkten Zugang zu den Unternehmen haben. Dabei stellte sich heraus, dass etwa ein Viertel konkreten Handlungsbedarf sieht. Zu den genannten Herausforderungen gehörten steigende Energiepreise und Personalkosten sowie unterbrochene Lieferketten.

Macht Ihnen das als Investor Sorgen?

Ein gewisser Kostendruck bei den Unternehmen lässt sich nicht leugnen. In unserem Portfolio können wir allerdings bislang nicht beobachten, dass Ausfälle oder Probleme mit den Covenants resultieren könnten. Unsere Strukturen mit Blick auf den Verschuldungsgrad sind nicht ausgereizt. Wir ziehen solche Downsides, die immer mal wieder vorkommen können, von vornherein in Betracht. Das gibt uns Spielraum. Die Unternehmen in unserem Portfolio haben daher einen ausreichenden Puffer, um sich über Covenants keine Sorgen machen zu müssen. Natürlich kann es aber in jedem Portfolio Einzelfälle geben, wo Unternehmen auch einmal stärker betroffen sind. Das lässt sich nicht komplett ausschließen.

Warum glauben Sie, dass Private Debt gerade jetzt Vorteile für Investoren bieten kann?

Zum einen handelt es sich, zumindest in unserem Portfolio, um kleinere Unternehmen, die eher national aktiv sind. Damit gibt es weniger globale Vernetzungen, was in Bezug auf die aktuelle Situation ein Vorteil sein kann. Zum anderen kann sich die variable Verzinsung in unseren Verträgen bei steigenden Zinsen, wie sie sich jetzt abzeichnen, positiv auswirken. Ebenso ist Private Debt unabhängiger von Unternehmensbewertungen im öffentlichen Markt: Diese können Einfluss auf Private Equity haben, da weniger hohe Multiples bei den Exits erzielt werden. Im Gegensatz hierzu sind erstrangige Private Debt-Kredite das sicherste Element einer Kapitalstruktur, auf welche schwankende Bewertungen limitierten Einfluss haben, weil die Kapitalflüsse durch Verzinsung und Kapitalrückzahlung dargestellt werden. Somit kann Private Debt ein sichereres Investment als Private Equity sein.

Könnte das steigende Zinsumfeld nicht auch ein Risiko darstellen?

Es könnte indirekte negative Auswirkungen haben, wenn ein Unternehmen etwa die höhere Zinslast nicht tragen kann. Auch hier machen wir uns bei unserem Portfolio keine Sorgen, weil die von uns ausgewählten Unternehmen bei ihrem Verschuldungsgrad ausreichend Spielraum haben.

Worauf sollte man aktuell bei Private Debt-Investments achten?

In unserer Strategie sind wir etwas vorsichtiger bei Industrieunternehmen geworden, denn diese haben besonders mit höheren Energie- und Personalkosten sowie unterbrochenen Lieferketten zu kämpfen. IT-Dienstleister, Softwareunternehmen, sowie Gesundheitsdienstleister sind dagegen interessant für uns. Diversifizierung, sowohl bei Sektoren als auch hinsichtlich Regionen, ist umso wichtiger. Risikoaverse Private Debt-Manager sind in der Regel besser aufgestellt, da der Verschuldungsgrad nicht ausgereizt wurde und man so etwas mehr Spielraum hat.


Muzinich ist ein privates Familienunternehmen mit europäischer Prägung, das vor über 30 Jahren gegründet wurde. Das Unternehmen investiert in Firmenkredite mit klarem Fokus auf nachhaltige, laufende Erträge und Kapitalwachstum bei begrenzter Volatilität. Muzinich verwaltet ein Vermögen von 39,4 Mrd. USD (Stand: 31.03.2022). Im Oktober 2021 ist Muzinich der Net Zero Asset Managers Initiative beigetreten. Dies ist ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg des Unternehmens, Investitionen auf eine nachhaltigere Zukunft auszurichten.

www.fixed-income.org
Foto: Kirsten Bode
© Muzinich & Co.




27.06.2022, Investment

Ausblick auf die Aktienmärkte zur Jahresmitte: Das Zeitalter des Pragmatismus

von Johan Van Geeteruyen, CIO Fundamental Equity DPAM

Die Makroökonomie musste in den vergangenen 2 Jahren mehrere Schocks verkraften, angefangen mit dem positiven "Nachfrageschock" im Jahr 2021, gefolgt von dem negativen... [mehr]
24.06.2022, Investment

Multi-Asset-Ausblick Q2 2022 - Das wird weh tun

von Paul O’Connor Head of Multi-Asset Portfolio Manager bei Janus Henderson Investors

•  Die weltweite Inflation hat einen Zins- und letztlich einen Bewertungsschock an den Finanzmärkten ausgelöst, der sich in höheren Renditen bei Staatsanleihen, größeren Spreads an den... [mehr]
22.06.2022, Investment

NN Investment Partners: Hohe Nachfrage, weltweiter Nachhaltigkeitsdruck und Regulierung kurbeln Interesse an nachhaltigen Aktien an

Globale und nationale Maßnahmen zur nachhaltigen Entwicklung sowie strenge Regularien fördern das Marktwachstum

Nachhaltige Aktienanlagen haben in den letzten Jahren einen Aufschwung erlebt, da Anleger ihr Kapital zur Bekämpfung der Klimakrise und sozialer Ungerechtigkeit einsetzen. Drei grundlegende Faktoren... [mehr]
21.06.2022, Investment

Wertorientierte Investments: Eine Absicherung gegen die Inflation?

von Arne Kerst, Quantitative & Systematic Equity Fund Manager bei DPAM

Value hat sich in allen Inflationszeiträumen seit 1930 gut entwickelt. Nach dem Zweiten Weltkrieg herrschte aufgrund eines Missverhältnisses zwischen Angebot und Nachfrage eine starke Inflation.... [mehr]
20.06.2022, Investment

„Prügelknaben“ mit Potenzial gesucht

von Rocco Rafael, Manager des Swisscanto (LU) Equity Fund Responsible Global Innovation Leaders

Ein extrem angespanntes Umfeld bestimmt die Aktienmärkte. Die Zinswende in den USA und nun auch in Europa sorgt dafür, dass Unternehmen, die von einer günstigen Kreditaufnahme abhängig sind, massiv... [mehr]
17.06.2022, Investment

La Française Group Marktkommentar: High Yields im aktuellen Marktumfeld

von Gabriel Crabos, High Yield Portfolio Manager, La Française AM.

Angesichts des derzeitigen inflationären Umfelds bevorzugen wir High-Yield-Emittenten aus defensiven Sektoren wie Telekommunikation, Gesundheitswesen und Gaming gegenüber konsumorientierten Sektoren... [mehr]
15.06.2022, Investment

Der erste Mann auf dem Mond…

von Kai Jordan, Vorstand der mwb Wertpapierhandelsbank AG

…spielen Kinder oft im Winter, wenn sie die erste Spur im frischen Pulverschnee hinterlassen. Sie kommen sich vor wie Neil Armstrong, als er am 21. Juli 1969 unbekanntes Terrain betrat. Genauso ist... [mehr]
15.06.2022, Investment

Union Investment: Mehr Großanleger denn je investieren nachhaltig

83 Prozent der institutionellen Investoren in Deutschland berücksichtigen Nachhaltigkeitskriterien – Hauptmotiv ist die eigene Überzeugung

In Deutschland berücksichtigen 83 Prozent der institutionellen Investoren Nachhaltigkeitskriterien bei ihren Anlageentscheidungen. Das ist der höchste Wert seit Beginn der jährlichen... [mehr]
15.06.2022, Investment

„Viel zu tun“, um das 2%-Ziel der Fed zu erreichen. Die Fed steht unter (politischem) Druck!

von François Rimeu, Senior Strategist, La Française AM

Wie allgemein erwartet, wird der Offenmarktausschuss der US-Notenbank (Federal Open Market Committee, FOMC) auf seiner Sitzung am 14. und 15. Juni zum zweiten Mal in Folge die Zinssätze um 50... [mehr]
14.06.2022, Investment

UBP schätzt defensiven Charakter von Wohnimmobilien

Der breite Wohnimmobilienmarkt weist ein strukturelles Angebotsdefizit auf. Deshalb eignet sich die Finanzierung von erschwinglichem Wohnraum im aktuellen Umfeld und trotz hoher Preissteigerungen als... [mehr]
News 1 bis 10 von 4971
<< Erste < zurück 1-10 11-20 21-30 31-40 41-50 51-60 61-70 vor > Letzte >>
Anzeige
Neue Ausgabe jetzt online!



Aktuelle Ausgabe
kostenlos herunterladen