Anzeige

Anzeige
Anzeige
22.09.22

Eine neue Phase des Bärenmarktes beginnt

Die Kurse von Risikoanlagen wie Aktien spiegeln nach der Sommerrally erneut ein Soft-Landing-Szenario wider, stellt die Union Bancaire Privée (UBP) fest und rät Investoren, sich für die neue Phase des Bärenmarktes defensiver zu positionieren.

Reales Rezessionsrisiko

„Die Konjunkturrisiken sind aufgrund der Energiekrise und der Straffung durch die Zentralbanken noch einmal gewachsen“, schreibt Norman Villamin, Chief Investment Officer (CIO) Wealth Management und Head of Asset Allocation bei UBP, in einem aktuellen Marktkommentar. „Das globale Wachstum ist fragil, da die USA und China mit innenpolitischen Herausforderungen und hartem Wettbewerb zu kämpfen haben. Europa steht vor einer großen Energiekrise und einer schweren Rezession.“

Anpassung ans Zinsumfeld notwendig

Die Inflation in den USA habe ihren Höhepunkt erreicht, und es sei 2023 ein schrittweiser Rückgang zu erwarten. In Europa und Großbritannien hingegen drohe aufgrund der Energiekrise ein neuer Inflationsschock und könnte zweistellige Werte erreichen. Ungeachtet der drohenden Konjunkturabschwächung dürften die Zentralbanken daher die Leitzinsen weiterhin aggressiv anheben, da die Bekämpfung der Inflation für sie höchste Priorität habe. Für Norman Villamin heißt das unter anderem: „Die Aktienmärkte müssen noch einmal korrigieren, um sich an das höhere Zinsniveau anzupassen.“ Investoren sollten nicht mit einer Wiederholung des Gewinnwachstums aus dem ersten Halbjahr rechnen.

Qualität und alternative Strategien

Die UBP bleibt vorsichtig bei Risiko-Assets. „Wir bevorzugen weiterhin Qualität sowohl bei festverzinslichen Anlagen als auch bei Aktien. Denn Unternehmen mit soliden Bilanzen und hoher Ertragssicherheit sollten in nächster Zeit besser abschneiden. Darüber hinaus halten wir eine höhere Cash-Quote, strukturierte Produkte und alternative Strategien für zentrale Instrumente, um die Portfolios unabhängiger vom Markttrend aufzustellen“, schreibt der Investmentexperte von UBP. Auf der Anleiheseite hält die UBP an der Positionierung bei kurzer Duration fest und nutzt alternative Strategien, die einen Puffer für überraschend starke Zinssteigerungen bieten. Angesichts der aktuellen Kurse und der düsteren Konjunkturprognosen hat sich UBP von Bank- und Energietiteln getrennt zugunsten einer erhöhten Cash-Position. Auf der Währungsseite bevorzugt UBP US-Dollar, auch in Portfolios anderer Währungen.

www.fixed-income.org
Grafik:
© UBP



06.11.2009, Investment

„Bonds mit Investment Grade stark gefragt“

Klaus Stopp, stv. Leiter Rentenhandel, Baader Bank

„Alle Corporates, die eine höhere Verzinsung als Bundesanleihen bieten und eine Bonität von mindestens BBB- aufweisen, regen derzeit den Appetit der Investoren an“, erläutert Klaus Stopp, stv. Leiter... [mehr]
04.11.2009, Investment

Effektiver Einsatz von inflationsgeschützten Anleihen

Von Marion Le Morhedec, Rentenportfoliomanagerin, AXA Investment Managers

Der noch relativ junge Markt für inflationsgeschützte Anleihen (Inflation-Linked-Bonds, ILB) erlebt stetiges Wachstum. Die ersten Anleihen dieser Art wurden 1981 von der britischen Regierung... [mehr]
02.11.2009, Investment

„Die Demographie ist in den Schwellenländern deutlich besser als in den reifen Industriestaaten“

Interview Rob Drijkoningen, Head of Global Emerging Markets, ING Investment Management

Die demographische Entwicklung ist in Emerging Markets deutlich besser alsin entwickelten Industriestaaten. Zudem ist die Staatsverschuldung in den Schwellenländern im Durchschnitt um 40% niedriger.... [mehr]
29.10.2009, Investment

Kreditqualität und Ausfallraten

von Dr. Jochen Felsenheimer, Co-Head of Credit, Assenagon Asset Management

Spreads sind i.d.R. vorlaufende Indikatoren für Ausfallraten. Und die Vergangenheit hat gezeigt, dass die Kreditmärkte schneller in der Verarbeitung von Informationen sind als Ratingagenturen. Die... [mehr]
25.10.2009, Investment

Hochverzinsliche (zu) hoch im Kurs? High-Yield-Manager vor der Bewährungsprobe

von Christian Humlach

Nahezu alle Rentensegmente haben in den letzten Monaten eine spektakuläre Rally hinter sich, nachdem sich die Angst über ökonomische Horrorszenarien legte und der Appetit nach risikoreicheren... [mehr]
22.10.2009, Investment

Fondsboutiquen und Private-Label-Fonds - Expertise im Bond Management durch Spezialisierung

von Markus Hill

Unabhängige Fondsmanager gewinnen im institutionellen Bereich zunehmend an Popularität. Gerade vor dem Hintergrund des Core-Satellite-Ansatzes sticht diese Kategorie von Managern hervor. Viele... [mehr]
News 5041 bis 5046 von 5046
Anzeige
Neue Ausgabe jetzt online!



Aktuelle Ausgabe
kostenlos herunterladen