Anzeige

Anzeige
13.09.18

Brett Diment, Head of Emerging Market Debt bei Aberdeen Standard Investments, kommentiert die Zinsentscheidung der Türkei

„Es ist erfreulich zu sehen, dass sich der gesunde Menschenverstand durchsetzt. Die bereits von den Behörden vorgenommenen Veränderungen und der Ausverkauf der Lira bedeuten, dass sich die türkische Wirtschaft tatsächlich bereits abgekühlt hat. Schlussendlich wird das geschaffene Umfeld, in dem die Banken 30% Zinsen für Kredite verlangen, eine beruhigende Wirkung auf die Volkswirtschaft haben. Aus rein wirtschaftlicher Sicht hätte man also argumentieren können, dass die Notwendigkeit einer Zinserhöhung etwas geringer geworden ist, und dass das Risiko jetzt darin besteht, dass die Nationalbank über das Ziel hinausschießen und am Ende ihre Geldpolitik zu stark straffen könnte.

Jedoch bringt erst die heutige Zinserhöhung die Türkei langsam zurück auf den Weg, eine gewisse Glaubwürdigkeit ihrer Geldpolitik wiederherzustellen, und das ist entscheidend. Denn wenn die Zinsen heute nicht erhöht worden wären, dann hätte das reale Risiko bestanden, dass die Lira nochmals stark unter Druck geraten und das Land dann schnell auf eine Zahlungsbilanz- und auch eine Bankenkrise zugesteuert wäre.“

https://www.fixed-income.org/
(Foto: Brett Diment © Aberdeen Standard Investments)



11.11.2010, Investment

Windreich und Solarwatt haben keinen Halbjahresbericht veröffentlicht

Verstoßen beide Emittenten gegen das Bondm-Regelwerk?

Neben Windreich hat auch Solarwatt bislang keinen Halbjahresbericht für das erste Halbjahr 2010 vorgelegt. Gemäß § 38 II 2 des Bondm-Regelwerkes müssen Halbjahresberichte, die die... [mehr]
09.11.2010, Investment

„Bei niedrigem Wachstum und moderaten Anlagerenditen wird High Yield im Jahr 2011 eines der wichtigsten Themen sein“

Kolumne von Ad van Tiggelen, Senior Investment Specialist, ING Investment Management, Den Haag

2011 werden die Finanzmärkte erneut mit alten Problemen und neuen Herausforderungen konfrontiert sein. Die alten Probleme sind gut bekannt: mangelnde Konsumnachfrage in den Industrieländern, hohe... [mehr]
02.11.2010, Investment

Marktkommentar Asian Fixed Income

Von Joel Kim, Head of Asian Debt, ING Investment Management, Hong Kong

Die asiatischen Credit Spreads verengten sich im September 2010 leicht, da die uneinheitlichen globalen Konjunkturdaten den Kreditmärkten Asiens wenig anhaben konnten. Auch die Tatsache, dass die... [mehr]
28.10.2010, Investment

„Schwellenländer-Anleihen werden zum sicheren Hafen"

Fidelity Marktkommentar

Staatsanleihen aus Schwellenländern erfreuen sich bei Investoren zunehmender Beliebtheit. Gründe dafür sind nicht nur die höhere Verzinsung als bei Industriestaaten-Anleihen, sondern auch die bessere... [mehr]
27.10.2010, Investment

„Faire Bewertung der europäischen Hochzinsanleihen“

Kommentar von Ian Spreadbury, Manager des Fidelity European High Yield Fund

"Trotz erneuten Gegenwinds durch die Konjunktur ist der Markt für Hochzinsanleihen stabil geblieben. Das lag an zwei Faktoren: Den hohen Geldzuflüssen durch die Investoren auf der Suche nach... [mehr]
22.10.2010, Investment

Was macht Anleihen aus Schwellenländern gerade jetzt so attraktiv?

von Susanne Hellmann, Geschäftsführerin von ING Investment Management Germany

Schwellenländeranleihen sind – relativ und absolut gesehen – aus mehreren Gründen im Vergleich zu Anleihen aus Industrieländern attraktiv. Schauen wir uns einmal die Chancen und Risken genauer an. ... [mehr]
05.10.2010, Investment

Sinkt das Vertrauen ... wirf die Geldpresse an!

Kolumne von Ad van Tiggelen, Senior Investment Specialist, Investment Content Management bei ING Investment Management

In den Industrieländern, in denen das Verbrauchervertrauen weiterhin schwach ist, wollen die Zentralbanken die Konjunktur durch Erhöhung der Geldmenge beleben. Allein die EZB ziert sich hier, will... [mehr]
01.10.2010, Investment

Senior Loans bieten Sicherheit, attraktive Renditen und Schutz vor kurzfristigen Zinsschwankungen

von Susanne Hellmann, Geschäftsführerin von ING Investment Management Germany

Erstrangig besicherte Bankdarlehen, sogenannte „Senior Loans“, sind für institutionelle Anleger eine interessante Anlageklasse, denn sie verbinden ein attraktives Risiko-Rendite-Profil mit guten... [mehr]
24.09.2010, Investment

ING Investment Management gewinnt Emerging Markets Bond-Mandat in Höhe von 300 Mio. Mio

ING Investment Management Deutschland hat nach eigenen Angaben von einer großen deutschen Versicherungsgesellschaft das Mandat zur Verwaltung von Schwellenländeranleihen (Emerging Markets Debt) in... [mehr]
19.09.2010, Investment

Kapitalfluss in lokale Anleihemärkte wird künftig zunehmen

von Susanne Hellmann, Geschäftsführerin von ING Investment Management Germany

Vor dem Hintergrund des verlangsamten globalen Wirtschaftswachstums tritt das Wachstumspotenzial aufstrebender Volkswirtschaften noch deutlicher hervor. Im Gegensatz zu vielen Industrieländern sind... [mehr]
Anzeige
Neue Ausgabe jetzt online!



Aktuelle Ausgabe
kostenlos herunterladen