Anzeige

Anzeige
Anzeige
07.11.18

FCR Immobilien AG ist jetzt an der Börse, Listing im Segment Scale an der Börse Frankfurt

Die Aktie der FCR Immobilien AG, ein dynamisch wachsender, bundesweit aktiver Immobilieninvestor, ist seit heute an der Börse Frankfurt handelbar. Der erfolgreiche Börsengang erfolgte wie geplant im Wege eines Listing durch die Einbeziehung aller bestehenden 4.219.588 FCR-Aktien in das Segment Scale. Der Aktionärskreis setzt sich aus institutionellen und privaten Investoren zusammen. Dabei liegt der Festbesitz bei 79,8%, der Freefloat bei 20,2%. Mit der Handelbarkeit der FCR-Aktie (WKN A1YC91, ISIN DE000A1YC913) hat die FCR Immobilien AG einen weiteren wichtigen Meilenstein im Zuge ihres starken und nachhaltigen Unternehmenswachstums erreicht.

Durch die erfolgreichen Geschäftsaktivitäten haben sich auch die Portfolio- und Finanzkennzahlen der FCR Immobilien AG weiter signifikant verbessert. So wächst das Portfolio der FCR Immobilien AG im Jahresverlauf auf aktuell 44 Objekte, die vermietbare Gesamtfläche liegt bei rd. 200.000 m². Die jährlichen Gesamtmieteinnahmen erhöhen sich auf über 13 Mio. Euro, der WAULT liegt nun bei 5,3 Jahren. Bereits zum dritten Quartal 2018 konnte die FCR Immobilien AG ihr Vorjahresergebnis 2017 übertreffen. Die Umsatzerlöse stiegen in diesem Zuge auf über 18 Mio. Euro an, zum Jahresende 2017 lagen diese bei 16,4 Mio. Euro. Auch der NAV ist kontinuierlich angewachsen, aktuell liegt der NAV je Aktie bei 18,50 Euro. Insbesondere mit Blick auf die Objekt-Pipeline geht die FCR Immobilien AG von einer weiteren äußerst positiven Geschäftsentwicklung aus.

Falk Raudies, Gründer und Vorstand der FCR Immobilien AG: "Unser Börsengang ist ein wichtiger Schritt, um unser profitables Wachstum weiter zu forcieren und die Ansprache von Investoren weiter auszubauen. Mit unseren Anleihen haben wir bereits eine Erfolgsgeschichte am Kapitalmarkt geschrieben, mit der FCR-Aktie möchten wir hier ein weiteres Kapitel hinzufügen."

Über die FCR Immobilien AG
Die dynamisch wachsende FCR Immobilien AG ist ein auf Einkaufs- und Fachmarktzentren in Deutschland spezialisierter Investor. Im Fokus stehen Objekte an aussichtsreichen Sekundärstandorten, die durch ihre Lage überdurchschnittliche Renditepotenziale bieten. Neben einem günstigen Einkauf beruht der Erfolg der FCR Immobilien AG auf wertschaffendem Asset Management und der erfolgreichen Veräußerung optimierter Bestandsobjekte. Derzeit besteht das Portfolio der FCR Immobilien AG aus über 40 Objekten mit einer vermietbaren Fläche von rund 200.000 m². Zu den Mietern gehören bekannte Marken wie EDEKA, Netto, ROSSMANN, OBI, REWE und ALDI.

https://www.fixed-income.org/
(Foto: © FCR Immobilien AG)



27.05.2020, Investment

Hochzinsanleihen sind die weißen Ritter in der Ertragskrise

Seit zehn Jahren bietet Federated Hermes einen globalen Ansatz im High Yield-Bereich. Anlässlich dieses Jubiläums erläutert Fraser Lundie, Head of Credit bei Federated Hermes, warum Anleger bei ihrer... [mehr]
25.05.2020, Investment

Gute Rendite-Aussichten bei Schwellenländeranleihen

Während die Kapitalmärkte unter den Auswirkungen der Coronakrise leiden, suchen Investoren nach Assetklassen, die derzeit gute Rendite-Aussichten bieten. Denise Simon, Co-Head und... [mehr]
25.05.2020, Investment

Stabilere Finanzmarktlage, aber keine Entwarnung

Kommentar von Beat Thoma, CIO bei Fisch Asset Management in Zürich

„Verschiedene, bisher zuverlässige Indikatoren signalisieren eine Stabilisierung der Lage. Das Abwärtsmomentum des ‚Weekly Fed Economic Index‘ nimmt deutlich ab und die Arbeitslosenzahlen in den USA... [mehr]
22.05.2020, Investment

J.P. Morgan AM: COVID-19 zeigt, dass ESG-Kriterien wichtiger denn je sind

Hat die Corona-Pandemie die Dynamik für nachhaltige Anlagen in der Finanzbranche verlangsamt? Nach Ansicht der Experten von J.P. Morgan Asset Management dürfte die Krise letztlich die ESG-Agenda... [mehr]
22.05.2020, Investment

Corona-Krise: Nicht jedes Betongold glänzt

von Hagen Ernst, stellvertretender Leiter des Bereichs Research & Portfoliomanagement bei der DJE Kapital AG

Ob Gewerbe- oder Wohnimmobilien: DJE wirft einen Rundumblick auf die Immobilienmärkte weltweit – wer schwächelt, und wo bestehen Potenziale trotz der Krise? Die Corona-Krise hat deutliche... [mehr]
19.05.2020, Investment

Fidelity sieht historisch extrem günstige Bewertung von Unternehmensanleihen

Stuart Rumble, Investmentdirektor Multi Asset bei Fidelity International, sieht historisch extrem günstige Bewertungen für Unternehmensanleihen. Die Eckpunkte seiner Analyse: Kurzfristige... [mehr]
19.05.2020, Investment

COVID-19: Werden die Anleihemärkte für Unternehmen nach wie vor offen bleiben?

Die COVID-19-Krise hat deutlich gemacht, wie fragil die Liquidität am Anleihemarkt in Zeiten wirklicher Belastung sein kann. Colin Purdie, Chief Investment Officer, Credit bei Aviva Investors,... [mehr]
19.05.2020, Investment

„Meine Sorge gilt den Anleihen in Fremdwährung und in erster Linie in den Frontier Markets“

Weder die Neuorganisation der Zulieferketten nach den Lockdowns noch eine zunehmende Polarisierung zwischen den USA und China müssten sich katastrophal auf die Weltwirtschaft auswirken, sagt Yasmine... [mehr]
19.05.2020, Investment

St.Galler Kantonalbank Deutschland: Kurspotenzial scheint ausgereizt

Das verblüffendste an der Kursentwicklung der Aktienmärkte der vergangenen Woche war, dass auf Verkaufssignale kein weiterer Abwärtsdruck gefolgt ist. Die Marktteilnehmer sind extrem vorsichtig, was... [mehr]
19.05.2020, Investment

ESG kann für Unternehmen zur Lebensversicherung werden

Die Ära des Shareholder Value ist vorüber. An seine Stelle werden künftig Nachhaltigkeitsfaktoren treten. Warum die Krise eine Zäsur ist und warum ESG-Kriterien das neue Mantra der Wirtschaft werden,... [mehr]
News 1 bis 10 von 4362
<< Erste < zurück 1-10 11-20 21-30 31-40 41-50 51-60 61-70 vor > Letzte >>
Anzeige
Neue Ausgabe jetzt online!



Aktuelle Ausgabe
kostenlos herunterladen