Anzeige
08.11.18

DIC Asset AG: Starkes drittes Quartal 2018 untermauert Prognoseerhöhung

Operatives Ergebnis (FFO) steigt auf 49,0 Mio. Euro, Konzernergebnis wächst auf 33,9 Mio. Euro

Die DIC Asset AG, eines der führenden deutschen börsennotierten Immobilienunternehmen, hat in den ersten neun Monaten 2018 erneut in allen Geschäftsfeldern Ertragsstärke bewiesen. Vor allem die Dynamik des Fondsgeschäfts, die in Folge wachsenden Transaktionsgebühren sowie die Qualität des Bestandsportfolios waren Treiber des FFO, der nach neun Monaten bei 49,0 Mio. Euro liegt (9M 2017: 48,1 Mio. Euro). Das Konzernergebnis ist mit 33,9 Mio. Euro ebenfalls höher als im Vorjahreszeitraum. Für das Gesamtjahr wurden die Ziele aufgrund der bereits erreichten und noch erwarteten Erfolge erhöht. Die Prognose für die Bruttomieteinnahmen steigt von 95 bis 98 Mio. Euro auf 98 bis 100 Mio. Euro, die FFO-Prognose von 62 bis 64 Mio. Euro auf nunmehr 68 Mio. Euro.

Zum 30. September erreichen die Assets under Management 5,1 Mrd. Euro, ein Plus von 24% gegenüber dem Vorjahrjahreszeitraum. Insbesondere das gemanagte Vermögen des Fondsbereichs konnte in diesem Zeitraum erneut zulegen (+27%) und wuchs durch Ankäufe und Wertsteigerungen bestehender Fonds auf 1,9 Mrd. Euro. Insgesamt liegt das Ankaufsvolumen bis dato bei rund 322 Mio. Euro, getrieben durch den Ausbau des Commercial Portfolios mit Ankäufen in Höhe von rd. 268 Mio. Euro sowie Zukäufen für den Fondsbereich in Höhe von rd. 54 Mio. Euro. Die Verkäufe im Commercial Portfolio summieren sich seit Jahresbeginn auf rund 67 Mio. Euro.

„Das Ergebnis des dritten Quartals bestätigt die Ertragsstärke unseres Hybrid-Modells. Herausragende Transaktionen im Fondsgeschäft, Wachstum des Commercial Portfolios, steigende Like-for-like-Mieten und signifikante Reduktion des Leerstands – umgesetzt von unseren exzellenten Teams – waren und sind unsere Erfolgsfaktoren“, sagt Sonja Wärntges, Vorstandsvorsitzende der DIC Asset AG.
?
Mieteinnahmen im Commercial Portfolio like-for-like um 2,6% gesteigert
Das Segment Commercial Portfolio umfasst zum 30. September 2018 103 Objekte mit einem Marktwert von rund 1,6 Mrd. Euro und einer Mietfläche von 906.300 qm. Ankäufe und die sehr gute Vermietungsleistung wirkten dem Rückgang der Bruttomieteinnahmen auf 75,2 Mio. Euro (9M 2017: 85,7 Mio. Euro) aufgrund von Verkäufen und Übertragungen in neue Fonds erfolgreich entgegen. Like-for-like stiegen die Mieteinnahmen um 2,6%. Die durchschnittliche Mietvertragslaufzeit (WALT) erhöhte sich deutlich von 4,5 Jahre auf 5,1 Jahre und die EPRA-Leerstandquote sank im Vergleich zum Vorjahresquartal signifikant um 330 Basispunkte auf 8,4% (30. September 2017: 11,7%).

Erfolgreiche Transaktionen stärken FFO Beitrag
Im Segment Funds hat die DIC die Assets under Management gegenüber dem Vor-jahresquartal deutlich auf 1,9 Mrd. Euro gesteigert. Neben Zukäufen und positiven Bewertungseffekten bei Immobilien bestehender Fonds im Laufe des Berichtsjahres hat im dritten Quartal 2018 auch die Strukturierung eines weiteren DIC-Fonds dazu beigetragen. Im Zuge der weiteren Etablierung als Trading-Plattform, das heißt der erfolgreichen Umsetzung von An- und Verkäufen sowie der regelmäßigen Auflage neuer Fonds, sind die Erträge aus dem Fondsgeschäft gegenüber dem Vorjahr signifikant von 13,0 Mio. Euro auf 21,4 Mio. Euro gestiegen.

TLG-Dividende prägt das Ergebnis des Segments Other Investments
Das Segment Other Investments umfasste zum 30.09.2018 Assets under Manage-ment in Höhe von nunmehr 1,6 Mrd. Euro (30.09.2017: 1,1 Mrd. Euro), insbesondere durch das wachsende Drittgeschäft im Immobilienmanagement. Derzeit betreut die DIC für Dritte über ihre interne Immobilienmanagement-Plattform elf Objekte mit 244.000 Quadratmetern Mietfläche und einem Marktwert von 1,3 Mrd. Euro. Alle verbliebenen Joint Ventures wurden wie geplant in diesem Jahr verkauft. Die Erträge aus dem Seg-ment Other Investments stiegen in den ersten neun Monaten 2018 um 55% auf 11,6 Mio. Euro (von 7,5 Mio. Euro im Vorjahr), hauptsächlich aufgrund der im zweiten Quar-tal erhaltenen Dividende aus der Beteiligung an der TLG Immobilien AG.

Finanzierungskosten weiterhin auf sehr niedrigem Niveau
Das Zinsergebnis lag in den ersten neun Monaten 2018 leicht höher bei -27,5 Mio. Euro (9M 2017: -26,2 Mio. Euro), im Wesentlichen bedingt durch die Emission der vierten Unternehmensanleihe 17/22 im Juli 2017 mit nachfolgender Aufstockung im Februar 2018. Mit großem Erfolg platzierte die DIC jüngst eine weitere Unternehmensanleihe 18/23, die seit Anfang Oktober gehandelt wird. Das gezeichnete Volumen lag mit 150 Mio. Euro deutlich über der geplanten Höhe von 100 Mio. Euro. Die Unternehmensanleihe 13/18 wurde im Juli 2018 vollständig zurückgezahlt. Der Nettoverschuldungsgrad (Loan-to-Value) bereinigt um Warehousing-Effekte liegt bei 57,3% (31.12.2017: 57,0%).

https://www.fixed-income.org/
(Sonja Wärntges, Vorstandsvorsitzende © DIC Asset AG)



22.01.2019, Investment

Principal Global Investors: US-Aktienmärkte Q1 2019 - Ein Blick hinter die Volatilität

Zwar seien der US-amerikanische ISM-Einkaufsmanagerindex sowie andere Geschäftsklimaumfragen im Dezember eine Enttäuschung gewesen. Auf der anderen Seite habe der US-Beschäftigungsbericht für... [mehr]
22.01.2019, Investment

Was haben Klimawandel und Inflation gemeinsam?

Kommentar von John Seo, Mitgründer und Managing Director von Fermat Capital Management LLC, Manager der ILS- und Cat-Bond-Strategien von GAM Investments

Der Markt für versicherungsgebundene Wertpapiere (Insurance Linked Securities, ILS) ist führend bei der Beobachtung der durch Klimaveränderungen bedingten Auswirkungen auf Volkswirtschaften und... [mehr]
21.01.2019, Investment

M&G Investments: Schwellenländeranleihen - worauf es 2019 ankommt

2018 war ein ziemlich heißes Jahr für Schwellenländeranleihen. Handelskonflikte, schwächere Wachstumsraten und auch individuelle Krisen wie in Argentinien oder der Türkei ließen die relativ hohen... [mehr]
18.01.2019, Investment

Erste AM: Emerging Markets Unternehmensanleihen Ausblick 2019 - Aktives Management ist Risikomanagement

Viele Schwellenländer-Unternehmen verfügen über solide Fundamentaldaten und sind sehr gut positioniert für das neue Jahr

Was waren im vergangenen Jahr die größten Herausforderungen und wo bestehen die Opportunitäten 2019? Emerging-Markets-Fondsmanager Péter Varga gibt die Antworten zu den wichtigsten Fragen. ... [mehr]
17.01.2019, Investment

Swisscanto: Auch der CoCo-Markt litt in Q4-18 unter Abverkauf der Risikowerte

Nach einem starken Comeback der CoCo-Anleihen (Contingent Convertible Bonds) im dritten Quartal 2018 ließ der Abverkauf bei sämtlichen Risikowerten im vierten Quartal auch den CoCo-Markt nicht kalt.... [mehr]
16.01.2019, Investment

Brexit - Deutliche Ablehnung des Abkommens dürfte zu Verschiebung des EU-Austrittstermins führen

Kommentar von Pieter Jansen, Seniorstratege Multi Asset bei NN Investment Partners

Das britische Parlament hat über die von Premierministerin Theresa May ausgehandelte Übergangslösung abgestimmt, die Vorkehrungen für den Austritt Großbritanniens aus der EU im März beinhaltet. Die... [mehr]
16.01.2019, Investment

Brexit - Anleger und Unternehmen müssen sich auf eine Vielzahl von Szenarien und anhaltende Unsicherheit einstellen

Kommentar von Neil Dwane, Global Strategist bei AllianzGI, zur Brexit-Abstimmung im britischen Parlament

Neil Dwane, Global Strategist bei Allianz Global Investors, kommentiert die gestrige Brexit-Abstimmung im britischen Parlament und möglichen Folgen für die Finanzmärkte wie folgt: -  Theresa... [mehr]
15.01.2019, Investment

CACEIS unterstützt Ostrum Asset Management bei neuen Vorgaben für Geldmarktfonds

Ostrum AM ist einer der führenden Asset Manager in Europa und verwaltet mehr als 265 Milliarden Euro für institutionelle Kunden, Privatanleger und externe Vertriebspartner. Das Unternehmen hat CACEIS... [mehr]
15.01.2019, Investment

ebase Fondsbarometer Q4 2018: Sehr starke Fondsnachfrage 2018 schwächt sich in den letzten 3 Monaten des Jahres ab

Im vierten Quartal 2018 war die Investmentfondsnachfrage der Kunden der European Bank for Financial Services GmbH (ebase®) erstmals in 2018 geringer als im Vorjahr. Auch die Handelshäufigkeit ist... [mehr]
15.01.2019, Investment

GSAM legt kurzlaufendes Schwellenländeranleihe-Portfolio auf

Goldman Sachs Asset Management (GSAM) erweitert mit der Auflage des Goldman Sachs Emerging Markets Short Duration Bond Portfolios seine Produktpalette. Der Fonds bietet Anlegern Zugang zu... [mehr]
News 1 bis 10 von 3894
<< Erste < zurück 1-10 11-20 21-30 31-40 41-50 51-60 61-70 vor > Letzte >>
Anzeige
Neue Ausgabe jetzt online!



Aktuelle Ausgabe
kostenlos herunterladen