Anzeige
Anzeige
10.01.19

DIC Asset AG startet mit Ankauf für das Bestandsportfolio ins neue Jahr - DIC Onsite Geschäftsführung jetzt komplett

Die DIC Asset AG, eines der führenden deutschen börsennotierten Immobilienunternehmen, hat zu Jahresbeginn im Technologiepark Bremen ein vollvermietetes Multi-Tenant-Bürogebäude im Rahmen eines Asset Deals von einem privaten Verkäufer für den Eigenbestand erworben. Damit wird der Wachstumskurs des Commercial Portfolios aus dem Vorjahr auch im Jahr 2019 fortgesetzt.

Der von der DIC Asset AG erworbene Bürokomplex wird mehrheitlich von der Universität Bremen genutzt, hat eine Mietfläche von rund 9.400 qm und verfügt über 136 Stellplätze. Die durchschnittliche Mietvertragslaufzeit (WALT) beträgt 4,5 Jahre. Die Gesamtinvestitionskosten lagen bei 14,7 Mio. Euro. Der Betriebs-, Nutzen- und Lastenübergang ist für das erste Quartal 2019 geplant.

Gemessen an der Einwohnerzahl ist Bremen ein kleinerer, aber sehr stabiler Büromarkt. Der Stadtstaat konnte sich in den letzten Jahrzehnten erfolgreich als Dienstleistungs- und Industriestandort positionieren. Im nordöstlich der Innenstadt gelegenen Technologiepark haben sich u. a. Unternehmen der Informations- und Kommunikationstechnik sowie Luft- und Raumfahrtbetriebe angesiedelt. Diese forschungsintensiven Industrien profitieren von der Nachbarschaft zur Universität Bremen sowie universitätsnahen Instituten und Gesellschaften.

"Auch im Jahr 2019 wollen wir in unserem Eigenbestand weiter wachsen und die Qualität des Commercial Portfolios langfristig sicherstellen. Werthaltige Objekte wie die Immobilie in Bremen leisten einen wichtigen Beitrag zu unserer Ertragssäule Mieteinnahmen im Rahmen unseres hybriden Geschäftsmodells", sagt Sonja Wärntges, Vorstandsvorsitzende der DIC Asset AG.

Wie zum Ende des Jahres gemeldet, hat die DIC Asset AG die Geschäftsführung ihrer Tochtergesellschaft DIC Onsite GmbH neu aufgestellt. Anfang Januar haben Joachim von Bredow und Marco Knopp die Geschäfte übernommen. Joachim von Bredow ist ein sehr versierter Immobilienspezialist und seit langem in unterschiedlicher Verantwortung für die DIC tätig. Marco Knopp ist ebenfalls ein ausgewiesener Experte in der Immobilienbranche und verfügt über langjährige Erfahrung in leitenden Positionen, sowohl auf Seiten institutioneller Investoren (KanAm und MEAG), als auch auf Dienstleisterseite (ReAssociates und Drees & Sommer).

https://www.fixed-income.org/
(Foto: © DIC Asset)



27.12.2010, Investment

2011: Aussichten für globale Hochzinsanleihen

von Wes Sparks, leitender Manager für globale Hochzinsanleihen, Schroders

Risikoanlagen erzielten 2010 erneut einen kräftigen Wertzuwachs, was insbesondere für hochverzinsliche Unternehmensanleihen gilt. Dieser Sektor knüpfte 2010 mit zweistelligen Zuwächsen an die... [mehr]
21.12.2010, Investment

Rendite der 30-jährigen US-Staatsanleihe fällt auf 3%

Saxo Bank trifft „10 außergewöhnliche Vorhersagen für 2011“

Saxo Bank, die Expertenbank für Online-Trading und Investment, hat heute ihre alljährlichen „10 Outrageous Predictions“ veröffentlicht, also Vorhersagen für Ereignisse und Entwicklungen im kommenden... [mehr]
17.12.2010, Investment

Fidelity Jahresausblick 2011 – Anleihen und Inflation

"Hochzinsanleihen sind momentan fair bewertet. Während die Renditen mit ungefähr 8,5% im historischen Vergleich relativ gering sind, liegen die Spreads auf einem durchschnittlichen Niveau. Das... [mehr]
13.12.2010, Investment

PIMCO und Source lancieren gemeinsam Anleihen-ETFs

PIMCO, ein weltweit führender Anleihenmanager, und Source, ein spezialisierter Anbieter von Exchange Traded Products, bringen Anleihen-ETFs an den europäischen Markt. Mit der gemeinsam entwickelten... [mehr]
10.12.2010, Investment

DNCA Finance/Leonardo Asset Management sieht Chancen bei High Yield-Anleihen mit kurzen Laufzeiten

Europäische Staatsanleihen meiden

Der französische Asset Manager DNCA Finance/Leonardo Asset Management blickt trotz eines weiterhin von Unsicherheit geprägten Umfelds an den Kapitalmärkten zuversichtlich in das Jahr 2011. ... [mehr]
09.12.2010, Investment

Wie wird sich die Euro-Krise auf 2011 auswirken?

von Ad van Tiggelen, Senior Investment Specialist, Investment Content Management bei ING Investment Management

Im November zog „Teil zwei“ der Euro-Krise die ansonsten günstige Entwicklung der großen Volkswirtschaften und der Finanzmärkte in Mitleidenschaft. Wenn die Anleger einmal Blut geleckt haben,... [mehr]
06.12.2010, Investment

Robeco Asset Management sieht gute Chancen bei High Yield-Anleihen

Robeco Asset Management sieht gute Chancen bei High Yield-Anleihen. „Auf der Anlagemix-Ebene beurteilen wir hochverzinsliche Anleihen optimistisch. Wir bevorzugen Hochzins-Unternehmensanleihen... [mehr]
02.12.2010, Investment

Swisscanto favorisiert Unternehmensanleihen und Aktien

Die Schuldenkrise im Euroland ist erneut Thema Nummer 1. Irland hat bereits Hilfe beantragt; bei Portugal dürfte es nur eine Frage der Zeit sein. Der Euroraum könnte sich somit mittelfristig weiter... [mehr]
01.12.2010, Investment

Schuldenkrise hat Anleihemarkt weiter im Griff

von ING Investment Management

Anleger können die anhaltenden Sorgen im Hinblick auf die Nachhaltigkeit der Staatsfinanzen an der EWU-Peripherie nicht ignorieren. In den letzten Wochen haben sich diese Sorgen wieder zugespitzt. So... [mehr]
23.11.2010, Investment

„Wandelanleihen bieten durch die Asymmetrie Mehrwert gegenüber traditionellen Portfolios mit Aktien, Renten und Immobilien“

Interview mit Christian Humlach, Produktspezialist bei CONVERTINVEST

BOND MAGAZINE: Können Sie uns zum Start ein Update zur Performance der Convertibles im Jahr 2010 geben? Humlach: Die Entwicklung der Wandelanleihen ist 2010 stark von der Aktienentwicklung geprägt.... [mehr]
Anzeige
Neue Ausgabe jetzt online!



Aktuelle Ausgabe
kostenlos herunterladen