Anzeige

Anzeige
Anzeige
08.02.19

GAM Systematic lanciert neue Dynamic-Credit-Strategie

Vollständig systematische Lösung, die über den Zyklus auf absoluter sowie risikoadjustierter Basis höhere Renditen als die globalen Credit-Märkte erzielen soll

GAM Investments gibt die Lancierung einer neuen Dynamic-Credit-Strategie auf der GAM Systematic-Plattform bekannt. Die hoch transparente, liquide und skalierbare Anlagelösung erlaubt aufgrund ihrer Ausgestaltung einen flexiblen Einsatz sowohl als Alternative zu traditionellen Credit-Produkten wie auch als Credit-Overlay-Strategie. Die GAM Systematic-Plattform weist per 30. November 2018 ein verwaltetes Vermögen in quantitativen Strategien von USD 4,3 Milliarden auf.

Diese innovative Credit-Strategie ist eine vollständig systematische Lösung und strebt über den Zyklus auf absoluter sowie risikoadjustierter Basis höhere Renditen als die globalen Credit-Märkte an – dies bei gleichzeitiger Minderung der Abwärtsrisiken. Die Strategie baut Long-Positionen in Credit-Märkten auf und kann bei Verschlechterung der Marktlage diese Positionen reduzieren, eine Short-Positionierung einnehmen, und zugleich Long-Positionen in als sicher geltenden festverzinslichen Anlagen aufbauen. Die Strategie ist höchst liquide und handelt mit Credit-Indizes, US- und deutschen Staatsanleihen-Futures sowie Credit Default Swaps (CDS) aus einem Universum von ca. 400 Einzelnamen.

Die Strategie kombiniert dynamisch drei diversifizierte Ansätze: Tactical Credit, Directional Credit und Market Neutral Credit. Diese agieren sinngemäß wie ein Credit-Trader, ein Credit-Stratege bzw. ein Credit-Analyst. Diese drei Ertragssäulen bieten Investoren ein deutlich breiteres und dynamischer abgestütztes Instrumentarium, um über den Zyklus hinweg nachhaltigen Mehrwert aus den globalen Credit-Märkten zu generieren.

Die Dynamic-Credit-Strategie wird vom GAM Systematic-Team verwaltet und ergänzt die bestehende Palette an systematischen Strategien, die bereits Aktien-, Anleihen-, Multi-Asset- und alternative Anlagen umfassen. Der rein systematische, modellgetriebene und regelbasierte Anlageansatz erlaubt eine ausgesprochen hohe Repetierbarkeit.

Der Anlageprozess von GAM Systematic wird von einem robusten Risikomanagement untermauert. Allen Strategien liegen rigorose, wissenschaftliche Analysen und Kontrollen zugrunde, bevor sie in ein Portfolio aufgenommen werden.

"Anleger sind zunehmend auf der Suche nach Instrumenten, mit denen sie ihre Portfolios diversifizieren können. Die Dynamic-Credit-Strategie entspricht diesem Bedürfnis. Sie bietet Credit-Renditen, ist aber auch mit Krisenindikatoren ausgestattet, die darauf abzielen, das Credit-Risiko in schwierigen Marktlagen zu reduzieren. Das ermöglicht breiter gestreute Renditen jenseits traditioneller Credit-Allokationen", erläutert Anthony Lawler, Co-Head von GAM Systematic.

"Mit dieser Credit-Strategie verbreitert GAM Systematic das Angebot an quantitativen Anlageformen über verschiedene Assetklassen. Allokationen in systematischen Strategien erfreuen sich unter Investoren zunehmender Beliebtheit, was sich in Nettomittelzuflüssen in unseren beiden größten Strategien – Alternative Risk Premia und Core Macro – widerspiegelt."

https://www.fixed-income.org/
(Foto: Anthony Lawler
© GAM)



29.02.2012, Investment

Praktiker AG plant Haircut – Kupon von 5,875% auf 1,000% gesenkt werden

Anleihenkurs bricht ein

Praktiker plant bei ihrer ausstehenden Anleihe einen Haircut. Dieser soll in Form einer erheblichen Reduktion des Zinssatzes erfolgen. Hierzu ruft der Vorstand alle Inhaber der... [mehr]
22.02.2012, Investment

Pulverfass EZB-Bilanz?

von Dr. Daniel Hartmann, Bantleon AG

Beim Kampf gegen die Finanzkrise galt die EZB lange Zeit als Mauerblümchen – insbesondere im Vergleich zur Fed. Während die US-Notenbank ein aggressives »Quantitativ Easing« praktizierte und den... [mehr]
22.02.2012, Investment

Griechenland - ohne Wirtschaftswachstum keine Rettung

Fidelity Marktkommentar

Europa hat gestern die kurzfristige Zahlungsunfähigkeit Griechenlands abgewendet. Das Problem: Griechenland muss um jeden Preis die Wettbewerbsfähigkeit seiner Wirtschaft wiederbeleben. Ohne Wachstum... [mehr]
16.02.2012, Investment

„Ein Börsengang würde uns weitere Spielräume eröffnen“

Interview mit Dipl.-Wirt.-Ing. (FH) Willi Balz, Vorstandsvorsitzender, Windreich AG

Die Windreich AG hat zwei Unternehmensanleihen in Bondm emittiert, die sich in den vergangenen Wochen recht volatil entwickelt haben. Im Gespräch mit dem BOND MAGAZINE erläutert Vorstandschef und... [mehr]
10.02.2012, Investment

Börse Stuttgart veröffentlicht Risikoklassifizierung von Bondm Anleihen

Mehr Transparenz bei mittelständischen Unternehmensanleihen

Die Börse Stuttgart veröffentlicht ab sofort Risikokennzahlen für alle Bondm-Anleihen. Grundlegende Idee einer Risikoklassifizierung von Wertpapieren ist es, deren Risiken zu bewerten und... [mehr]
06.02.2012, Investment

„Verschiedene Faktoren deuten langfristig auf eine stärker deflationäre Entwicklung hin“

Eric Chaney, Chefstratege bei AXA Investment Managers

„Infolge der günstigeren Konjunktureinschätzung im produzierenden Gewerbe in Deutschland und Spanien haben sich eine Reihe zuverlässiger Konjunkturindikatoren in der Europäischen Währungsunion (EZB)... [mehr]
31.01.2012, Investment

Nordea Pressemitteilung: European High Yield Bond Fund blickt auf zehn erfolgreiche Jahre zurück

European High Yield Bond Fund feiert im Januar sein zehnjähriges Bestehen und blickt auf eine echte Erfolgsstory zurück: 'Der Fonds genießt unter den Investoren einen hervorragenden Ruf', sagt... [mehr]
25.01.2012, Investment

CIMMIT Jahresauftaktkonferenz der Immobilienwirtschaft mit einem wichtigen Schwerpunktthema zur Finanzierung von Immobilieninvestments

Am 19. und 20. Januar fand in Frankfurt am Main bereits zum 22. Mal die CIMMIT Jahresauftaktkonferenz der Immobilienwirtschaft statt, an der zahlreiche namhafte Referenten und Besucher aus... [mehr]
24.01.2012, Investment

Euro im Bann der Geldpolitik – Hat die EZB heimlich die Bazooka gezündet?

Von Jan Amrit Poser, Chefökonom der Bank Sarasin & Cie AG

Das Jahr 2012 ist in Europa mit Sorge erwartet worden. Die Euro-Krise war Anfang Dezember nach einem weiteren enttäuschenden Euro-Gipfel eskaliert. Infolgedessen sind nach dem Ausverkauf von... [mehr]
24.01.2012, Investment

Creditreform Rating AG und BCRA Credit Rating Agency gründen European Rating Network

Die Creditreform Rating AG mit Sitz in Deutschland und die bulgarische BCRA Credit Rating Agency haben ein europäisches Ratingnetzwerk gegründet. Damit wollen die beiden Agenturen einen... [mehr]
Anzeige
Neue Ausgabe jetzt online!



Aktuelle Ausgabe
kostenlos herunterladen