Anzeige

Anzeige
Anzeige
08.02.19

GAM Systematic lanciert neue Dynamic-Credit-Strategie

Vollständig systematische Lösung, die über den Zyklus auf absoluter sowie risikoadjustierter Basis höhere Renditen als die globalen Credit-Märkte erzielen soll

GAM Investments gibt die Lancierung einer neuen Dynamic-Credit-Strategie auf der GAM Systematic-Plattform bekannt. Die hoch transparente, liquide und skalierbare Anlagelösung erlaubt aufgrund ihrer Ausgestaltung einen flexiblen Einsatz sowohl als Alternative zu traditionellen Credit-Produkten wie auch als Credit-Overlay-Strategie. Die GAM Systematic-Plattform weist per 30. November 2018 ein verwaltetes Vermögen in quantitativen Strategien von USD 4,3 Milliarden auf.

Diese innovative Credit-Strategie ist eine vollständig systematische Lösung und strebt über den Zyklus auf absoluter sowie risikoadjustierter Basis höhere Renditen als die globalen Credit-Märkte an – dies bei gleichzeitiger Minderung der Abwärtsrisiken. Die Strategie baut Long-Positionen in Credit-Märkten auf und kann bei Verschlechterung der Marktlage diese Positionen reduzieren, eine Short-Positionierung einnehmen, und zugleich Long-Positionen in als sicher geltenden festverzinslichen Anlagen aufbauen. Die Strategie ist höchst liquide und handelt mit Credit-Indizes, US- und deutschen Staatsanleihen-Futures sowie Credit Default Swaps (CDS) aus einem Universum von ca. 400 Einzelnamen.

Die Strategie kombiniert dynamisch drei diversifizierte Ansätze: Tactical Credit, Directional Credit und Market Neutral Credit. Diese agieren sinngemäß wie ein Credit-Trader, ein Credit-Stratege bzw. ein Credit-Analyst. Diese drei Ertragssäulen bieten Investoren ein deutlich breiteres und dynamischer abgestütztes Instrumentarium, um über den Zyklus hinweg nachhaltigen Mehrwert aus den globalen Credit-Märkten zu generieren.

Die Dynamic-Credit-Strategie wird vom GAM Systematic-Team verwaltet und ergänzt die bestehende Palette an systematischen Strategien, die bereits Aktien-, Anleihen-, Multi-Asset- und alternative Anlagen umfassen. Der rein systematische, modellgetriebene und regelbasierte Anlageansatz erlaubt eine ausgesprochen hohe Repetierbarkeit.

Der Anlageprozess von GAM Systematic wird von einem robusten Risikomanagement untermauert. Allen Strategien liegen rigorose, wissenschaftliche Analysen und Kontrollen zugrunde, bevor sie in ein Portfolio aufgenommen werden.

"Anleger sind zunehmend auf der Suche nach Instrumenten, mit denen sie ihre Portfolios diversifizieren können. Die Dynamic-Credit-Strategie entspricht diesem Bedürfnis. Sie bietet Credit-Renditen, ist aber auch mit Krisenindikatoren ausgestattet, die darauf abzielen, das Credit-Risiko in schwierigen Marktlagen zu reduzieren. Das ermöglicht breiter gestreute Renditen jenseits traditioneller Credit-Allokationen", erläutert Anthony Lawler, Co-Head von GAM Systematic.

"Mit dieser Credit-Strategie verbreitert GAM Systematic das Angebot an quantitativen Anlageformen über verschiedene Assetklassen. Allokationen in systematischen Strategien erfreuen sich unter Investoren zunehmender Beliebtheit, was sich in Nettomittelzuflüssen in unseren beiden größten Strategien – Alternative Risk Premia und Core Macro – widerspiegelt."

https://www.fixed-income.org/
(Foto: Anthony Lawler
© GAM)



11.02.2011, Investment

IVG – Nachranganleihe und Wandelanleihe profitieren von geplanter Kapitalerhöhung

Wandelanleihe bietet Investor Put zum 29.03.2014

Die Kurse der IVG-Nachranganleihe (WKN A0JQMH) und der Wandelanleihe (A0LNA8) steigen nach der Ankündigung des Unternehmen, eine Kapitalerhöhung im Volumen von nominal 12.599.999 Euro durch Ausgabe... [mehr]
10.02.2011, Investment

Legg Mason Western Asset Management sieht Unternehmensanleihen aus den Schwellenländern im Aufwind

Enormer Liquiditätsanstieg in den Märkten für Schwellenländer-Unternehmensanleihen

Während die Regierungen der Schwellenländer ihre Finanzierungsbedürfnisse zunehmend in eigener Währung an den heimischen Märkten decken, drängen immer mehr Unternehmen in den externen Markt für... [mehr]
10.02.2011, Investment

Aviva Investors weist angesichts steigender Inflation und der anhaltenden Schuldenkrise in der EU auf Absolute Return-Strategien in Anleihenmärkten hin

Die Schuldenkrise in der Europäischen Union, steigende Inflation und der voraussichtliche Anstieg des Zinsniveaus stellen Anleger an den Anleihenmärkten vor Herausforderungen. Laut den Experten von... [mehr]
09.02.2011, Investment

2011: Aussichten für globale Investment-Grade-Unternehmensanleihen

Ausblick auf das Jahr 2011 von Jamie Stuttard, leitender Manager für globale Unternehmensanleihenportfolios, Schroders

In den meisten Kreditzyklen der letzten 90 Jahre – als sich Unternehmensanleihen von einer attraktiven zu einer angemessenen Bewertung entwickelt haben - hat sich ein Großteil der Entwicklung bereits... [mehr]
08.02.2011, Investment

Fidelity Marktkommentar: Anzeichen für Inflation verdichten sich weltweit

Steigende Verbraucherpreise können auch Anleger teuer zu stehen kommen. Wer sein Depot nicht gegen Inflation absichert, schmälert seine Rendite. In Europa weist die Inflationskurve wieder leicht nach... [mehr]
04.02.2011, Investment

Aufschwung mit Hindernissen

Renten-Kolumne von Valentijn van Nieuwenhuijzen, ING Investment Management

Man braucht keine Kristallkugel, um ein weiteres dynamisches Jahr für die Finanzmärkte vorherzusagen. Das heißt aber nicht unbedingt, dass 2011 ein lockeres Jahr für Anleger wird, da die Märkte... [mehr]
04.02.2011, Investment

Fidelity hat den Asian High Yield Fund als währungsgesicherte Version aufgelegt

Fidelity hat für den Fidelity Asian High Yield Fund (ISIN LU0286668453) eine währungsgesicherte Anteilsklasse aufgelegt. Sie eignet sich besonders für risikobewusste Anleger, die so ihr... [mehr]
01.02.2011, Investment

Moody´s stuft Ägypten herunter

BP, Pfizer und UPS melden Quartalszahlen

Moody’s hat Staatsanleihen von Ägypten von Ba2 auf Ba1 mit negativem Ausblick heruntergestuft. Begründet wurde dies mit der politischen Entwicklung des Landes sowie der angespannten Lage der... [mehr]
01.02.2011, Investment

2011: Aussichten für US-Anleihen

Ein Ausblick auf das Jahr 2011 von David Harris, Senior-Portfoliomanager bei Schroders

Jetzt, im Rückblick auf ein erneut ereignisreiches Jahr für die Rentenmärkte und in Erwartung des neuen Jahres, kommt einem die Redewendung „das Gleiche, nur anders“ in den Sinn. Die maßgeblichen... [mehr]
27.01.2011, Investment

„Es ist davon auszugehen, dass sich der positive Trend im Unternehmensanleihenmarkt in diesem Jahr fortsetzen wird“

Andreas Gerth, Fondsmanager des Führ-Corporate Bond-LBB-INVEST

Nach den Turbulenzen der letzten Monate beruhigten sich die Finanzmärkte zum Jahresanfang. Grund dafür war vor allem die Hoffnung auf effektive Maßnahmen zur Stabilisierung der Eurozone. Die Unruhen... [mehr]
Anzeige
Neue Ausgabe jetzt online!



Aktuelle Ausgabe
kostenlos herunterladen