Anzeige

Anzeige
Anzeige
13.03.19

Aberdeen Standard Kommentar zum weiteren Brexit-Verfahren nach der erneuten Ablehnung des Deals

Gestern Abend lehnte das Unterhaus den Vertrag von Theresa May erneut ab. Stephanie Kelly, Senior Political Economist von Aberdeen Standard Investments, kommentiert das Votum des britischen Parlamentes:

Diese Abstimmung war bereits zum Scheitern verurteilt, bevor sie überhaupt stattgefunden hat. Denn DUP und European Research Group (Zusammenschluss der Brexit-Hardliner im Parlament) haben von vornherein klargestellt, dass sie den neuen Vorschlag nicht unterstützen würden. Das Pfund Sterling dürfte in den kommenden Tagen volatil bleiben, da für die Investoren noch die Entscheidungen ausstehen, ob das Parlament auch gegen einen No Deal-Brexit stimmen wird und ob Artikel 50 verlängert werden soll.

Es ist davon auszugehen, dass das Parlament mit großer Mehrheit den No Deal-Brexit ablehnt. Damit sind dann bis Ende der Woche die Voraussetzungen für die Annahme einer Verlängerung von Artikel 50 geschaffen. Das Pfund sollte sich in diesem Szenario gut entwickeln, da das technische Risiko eines No Deal nachlässt.

Die interessante Frage ist, wie lange die Verlängerung ausfallen und welche Konditionen die EU, wenn sie überhaupt zustimmt, verlangen wird, da der Aufschub einer einstimmigen Zustimmung in Brüssel bedarf. Dies wird die Reaktion des Marktes beeinflussen.

Eine weitere Volatilität des Pfunds ist während der Verlängerungsperiode wahrscheinlich, da die britische Politik in dieser Zeit mit einer möglicherweise bedeutenden Neuausrichtung konfrontiert ist und das Potenzial für eine weitere Abstimmung besteht. Insbesondere eine Parlamentswahl würde eine Herausforderung für Investoren darstellen: Während eine Labour-Regierung wahrscheinlich einen weicheren Brexit verfolgen würde, bereitet deren verstaatlichungspolitische Agenda vielen Investoren Sorgen.

https://www.fixed-income.org/
(Foto: Stephanie Kelly © Aberdeen Standard)



22.07.2020, Investment

Vergleich zwischen 1929 und heute: Notenbanken machen den Unterschied

von Peter De Coensel, CIO Fixed Income bei Degroof Petercam Asset Management

In vier Monaten werden wir hoffentlich wissen, wer der 46. Präsident der USA sein wird. Nach mehreren Umfrageergebnissen (US PredictIt 2020, Real Clear Politics 2020) liegt Trump im Durchschnitt neun... [mehr]
22.07.2020, Investment

Große Hafenrundfahrt

Kapitalmarkt-Standpunkt von Kai Jordan, Vorstand der mwb Wertpapierhandelsbank AG

Es kommt häufiger vor, dass Unternehmen sich vor Emissionen über die Vor- und Nachteile von Private Placement (PP) und eines Öffentlichen Angebots (ÖA) bei ihren kapitalmarktbetreuenden Banken... [mehr]
22.07.2020, Investment

George Muzinich: „Der Geist aus der Flasche“

Als Reaktion auf die massiven Konjunktureinbrüche in Zuge der Covid19-Pandemie haben die Notenbanken in aller Welt geldpolitische Programme in nie dagewesenem Umfang verabschiedet. Damit wurde... [mehr]
21.07.2020, Investment

Wandelanleihen sind trotz Rally nicht teuer

Kommentar von Stefan Krause, Wandelanleihenexperte bei Swisscanto Invest

„Wandelanleihen rückten in diesem Jahr verstärkt in den Anlegerfokus. Zum einen zeigten sie beim Aktiencrash im März den gewünschten Schutz und reduzierten erfolgreich die Kursverluste im Vergleich... [mehr]
20.07.2020, Investment

Vontobel Asset Management lanciert globalen Infrastruktur-Fonds

Um der wachsenden Nachfrage der Anleger nach attraktiven Erträgen und Kapitalzuwachs gerecht zu werden, lanciert Vontobel Asset Management in Kooperation mit Duff & Phelps, einer... [mehr]
17.07.2020, Investment

Berichtssaison des zweiten Quartals könnte den Ausblick für Anleihen stärken

Marktkommentar von David Norris, Head of US Credit bei TwentyFour Asset Management:

Mit dem Eintritt in die Berichtssaison des zweiten Quartals, wollen wir einen Blick darauf werfen, wie sich der Anleihenmarkt in den USA in den vergangenen drei Monaten entwickelt hat: Als die... [mehr]
17.07.2020, Investment

Was treibt den Markt für Investmentgrade-Unternehmensanleihen?

von Robert M. Almeida, Jr. - Portfoliomanager und Globaler Investmentstratege bei MFS Investment Management

Oft reagieren Märkte auf die Anlegerstimmung. Bei neuen Zahlen und Ereignissen kann sie sich ändern – und damit auch die Nachfrage nach Aktien und Anleihen. Investoren sollten sich aber stets fragen,... [mehr]
16.07.2020, Investment

Amundi lanciert ersten Euro Aggregate ESG-ETF

Amundi baut sein ESG-ETF-Angebot mit dem AMUNDI INDEX EURO AGG SRI UCITS ETF DR – EUR weiter aus. Der neue ETF ist der erste ESG-ETF auf Euro Aggregate Anleihen. Er ist an der Euronext Paris gelistet... [mehr]
16.07.2020, Investment

Monica Wang/Eurizon SLJ Capital: „Der chinesische Anleihenmarkt ist weiter ein sicherer Hafen“

Die überraschend schnelle und dynamische Erholung der chinesischen Wirtschaft, eine rege Emissionstätigkeit und der starke Euro haben bei Renminbi-Bonds zuletzt für ungewohnte Turbulenzen gesorgt.... [mehr]
15.07.2020, Investment

M&G Investments: Droht ein neuer Wutanfall der Anleihemärkte?

Kommentar von Jim Leaviss, Head of Public Fixed Income bei M&G Investments mit einem Ausblick für Anleiheinvestoren im zweiten Halbjahr 2020

„In der ersten Jahreshälfte kam es zu einer der schnellsten und aggressivsten Marktkorrekturen der Geschichte. Ebenso beispiellos waren Geschwindigkeit und Ausmaß der anschließenden Erholung, was vor... [mehr]
Anzeige
Neue Ausgabe jetzt online!



Aktuelle Ausgabe
kostenlos herunterladen