Anzeige
02.05.19

UBP-Chef-Volkswirt: Die Fed blickt optimistisch in die Zukunft

Patrice Gautry, Chef-Volkswirt der Union Bancaire Privée (UBP) kommentiert die Ergebnisse der gestrigen FOMC-Sitzung der Fed:

„Die Fed hob in ihrer Erklärung die jüngsten wirtschaftlichen Entwicklungen hervor: starker Arbeitsmarkt, anhaltendes Wachstum, aber moderate Ausgaben und Investitionen im ersten Quartal. Die Inflation ist in mehreren Kennzahlen gesunken, aber die Fed wies darauf hin, dass sich die langfristigen Inflationserwartungen kaum verändert haben. Die Zinsen blieben unverändert und die Fed hat bekräftigt, bei den Zinssätzen geduldig zu bleiben. Auch die Prognosen für die Zinsen haben sich nicht geändert, da sie auf dem symmetrischen Inflationsziel beruhen und von der Wirtschaft, den Inflationserwartungen und der finanziellen Entwicklung abhängig sind. Eine technische Entscheidung über die Zinssätze für Überschussreserven (IOER-Zinsen) wurde angenommen, um diesen Zinssatz um 5 Basispunkte auf 2,35% zu senken, mit dem Ziel einen größeren Spread mit den Zinssätzen der Fed-Fonds wiederherzustellen; dies ist rein technischer Natur und stellte keine Änderung der Politik dar.

Jerome Powell hat seine positiven und konstruktiven Ansichten über die Wachstumsaussichten bekräftigt und die Inflationsschwäche als nur vorübergehend bezeichnet. Die Auslandsrisiken (Handel, Europa, China...) haben sich leicht verringert. Powell sagte, dass die Anpassung des IOER-Satzes nur technisch bedingt war und kein Zeichen einer Lockerung der Politik darstellt. Er erwähnte, dass es keine Gründe gebe, die Zinssätze auf die eine oder andere Weise zu ändern. Auf die Nachricht über den niedrigeren IOER-Zins hin führten die Reaktionen der Rentenmärkte zunächst zu Zinssenkungen (10. und 2. J.). Powell hat die Erwartungen an kurzfristige Zinsänderungen gesenkt, was zu niedrigeren Markterwartungen führte und erste Gewinne bei Anleihen und Aktien umkehrte. Wie in der Vergangenheit gezeigt, ist es möglich, dass die Protokolle leicht von der Q&A-Sitzung abweichen könnten, mit einem indirekt flexibleren FOMC. Außerdem übte der ISM (Lower Price Paid Index), der niedirger als erwartet ausfiel, nach positiven Überraschungen im Q1-BIP (3,2%) einen Abwärtsdruck auf das BIP im Q2 aus (jetzt unter 2%).  Die Fed wird für ihr nächstes Treffen (19. Juni) stark von den Daten abhängig sein und wahrscheinlich mit anderen Kritikern aus dem Weißen Haus konfrontiert werden.“

https://www.fixed-income.org/
(Foto: Patrice Gautry, Chef-Volkswirt © Union Bancaire Privée)



17.05.2019, Investment

Green-Bond-Markt entwickelt sich dynamisch weiter

von Marcio da Costa, Portfolio Manager, SSA & Green Bonds, Bantleon

Der Green-Bond-Markt wächst nicht nur schnell, sondern entwickelt sich auch dynamisch weiter. Die Zahl der EUR-Green-Bond-Emittenten ist seit Anfang 2019 um 26% auf 140 Emittenten gestiegen und das... [mehr]
17.05.2019, Investment

Fidelity: Moderates Wachstum begünstigt Risikoanalgen

Andrea Iannelli, Fixed Income Investment Director von Fidelity International, ist überzeugt, dass die Rahmenbedingungen für risikoreiche Anlagen derzeit günstig sind. Neben moderatem Wachstum und... [mehr]
15.05.2019, Investment

Internationale Rentenmärkte: Unkonventionell wird konventionell

Degroof Petercam AM schätzt die Aussichten für die internationalen Anleihemärkte stabil ein, mit interessanten Festzinsanlagen in allen Bereichen

Der „America First“-Ansatz breitet sich weltweit aus. Dies verschiebt das Risikogleichgewicht eindeutig in Richtung einer rückläufigen Handels- und Investitionstätigkeit. Daten des... [mehr]
13.05.2019, Investment

Zunehmendes Interesse an Green Bonds

Wachsendes Anlage- und Diversifikationspotenzial zu erwarten

In Aktienportfolios haben sich Responsible Investment-Strategien bereits fest etabliert. Aus mehreren Gründen wächst inzwischen auch das Interesse der Anleger an verantwortungsbewussten... [mehr]
13.05.2019, Investment

Fidelity Marktkommentar: Bond-Anleger bereiten sich auf Wahlerfolg von Populisten vor - Italien im Fokus

Die Wahlen zum Europaparlament stehen gewöhnlich auf der Liste der politischen Risiken, die Anleger auf dem Schirm haben, ganz unten. Bei der Abstimmung im Mai ist das jedoch anders. Dafür sorgen die... [mehr]
08.05.2019, Investment

High Yields: Eine rasche Erholung

High-Yield-Anleihen und Kredite absolvierten nach einem technisch bedingten Ausverkauf im Q4 ein starkes Q1. Bei den historisch niedrigen Ausfallzahlen bieten die aktuellen Spreads ein attraktives,... [mehr]
06.05.2019, Investment

Dividenden: Defensive Aktienerträge und eine verlässliche Alternative in der Zinswüste

„Anleger wollen mit ihren Investments Geld verdienen. Die Suche nach regelmäßigem Einkommen bzw. laufenden Erträgen bleibt im extremen Niedrigzinsumfeld elementar“, sagt Laurent van Tuyckom,... [mehr]
06.05.2019, Investment

Schwellenländeranleihen: Investieren mit vorsichtigem Optimismus

Staatliche Schuldverschreibungen erbrachten im ersten Quartal 2019 überdurchschnittliche Ergebnisse, während die geopolitischen Schlagzeilen die Aufmerksamkeit auf sich zogen und sich die Rohstoffe... [mehr]
03.05.2019, Investment

Lazard Asset Management: Schwellenländeranleihen - Rally mit Risiken

Das Anleihegeschäft in Schwellenländern hat sich im ersten Quartal stark entwickelt und die Verluste des Vorjahres wurden annähernd wettgemacht. Auch für den weiteren Jahresverlauf haben Anleger... [mehr]
03.05.2019, Investment

Aberdeen Standard Investments lanciert den Emerging Markets Debt Sustainable and Responsible Investment Fund

Aberdeen Standard Investments (ASI) hat einen Fonds für Schwellenländeranleihen aufgelegt, der mit einem Overlay für ökologische, soziale, Governance- und politische Aspekte ausgestattet ist. Der... [mehr]
News 1 bis 10 von 3998
<< Erste < zurück 1-10 11-20 21-30 31-40 41-50 51-60 61-70 vor > Letzte >>
Anzeige
Neue Ausgabe jetzt online!



Aktuelle Ausgabe
kostenlos herunterladen