Anzeige
05.06.19

State Street verstärkt Daten- und Analyseangebot im Bereich Umwelt, Soziales und Unternehmensführung (ESG)

State Street Corporation gibt die weitere Verbesserung der internetbasierten Plattform des Unternehmens, ESGX®, bekannt, mit der Kunden die Risiken ihrer Portfolios unter den Gesichtspunkten Umwelt, Soziales und Unternehmensführung (Environmental, Social and Governance, ESG) genau bewerten können. Neu für die Kunden hinzu gekommen sind nun eine weitere Anlageklasse, der Bereich Unternehmensanleihen, vier neue Datenanbieter sowie eine verbesserte Funktionalität zum schnellen und kompakten Ablesen von Portfoliodaten.

Mit den vier neuen Datenanbietern (IdealRatings Inc., MSCI ESG Research LLC, Trucost ESG Analysis und Sustainalytics US. Inc.) ist es nun möglich, globale Analysen von ESG-Daten durchzuführen, insbesondere zu Performance, Volatilität und Rendite. Mit dem Zugriff auf ein interaktives webbasiertes Tool erhalten Kunden ESG-Berechnungen, die menschlich und maschinell generierte Daten kombinieren, was zu mehr Transparenz in Bezug auf mögliche Quellen für Portfoliorisiken und -chancen führt.

„ESG-Daten und ESG-Reporting ist für institutionelle Anleger wichtiger denn je,“ so
Mark McDivitt, Leiter ESG bei State Street Corporation. „Unsere ESGX®-Plattform soll unseren weltweit tätigen Kunden eine ganzheitliche und integrierte Sicht auf ihre Bestände bieten und sie darin unterstützen, ihre Anlageentscheidungen noch informierter zu treffen. Die Neuaufnahme weiterer ESG-Datenanbieter in die Plattform bietet noch mehr Genauigkeit, insbesondere auch im Hinblick auf das Nachhaltigkeitsrisiko in den Portfolios der Kunden. Die Nutzung von ESGX® zur Unterstützung beim Handling neuer aufsichtsrechtlicher Meldepflichten im Zusammenhang mit ESG ist ebenfalls ein zentrales Ziel.“

Die Verbesserungen der Plattform umfassen außerdem neu integrierte CO2-Kennzahlen wie CO2-Fußabdruck und -Intensität, und die Plattform bietet die Möglichkeit monatlicher, vierteljährlicher und jährlicher ESG-Berichte.

„Bei S&P Global konnten wir einen rasanten Anstieg der Nachfrage nach Umwelt- und Klimarisikodaten und - analysen beobachten,“ sagte Richard Mattison, CEO von Trucost, S&P Global. „Wir freuen uns, mit State Street eine Partnerschaft einzugehen, mit der ein alternativer Datenstrom von Trucost zu Nachhaltigkeitsdaten angeboten wird, um die Entscheidungsfindung bei den Unternehmen zu verbessern.“

„Wir freuen uns sehr über die Integration unserer ESG-Research und ESG-Daten in die ESGX®-Plattform von State Street,“ so Diederik Timmer, Executive Vice President Client Relations bei Sustainalytics. „Mit mehr Funktionen und detaillierten ESG-Informationen verfügen institutionelle Anleger nun durch ESGX® über ein noch breiteres Spektrum an Analysen und Tools zur Unterstützung ihres Anlageentscheidungsprozesses.“

State Street ist Vorreiter in Fragen der umweltbezogenen Nachhaltigkeit und Unternehmensführung, insbesondere auch durch Finden neuer Wege zur Unterstützung von Kunden bei der Einbindung von ESG-Methoden für verbesserte Anlageergebnisse. Hierzu gehören auch die Bereiche Anlagestrategie, Verantwortung sowie Daten- und Analyseinstrumente. Als Unternehmen strebt State Street danach, Verantwortung zu übernehmen, indem aggressive Ziele unter Berücksichtigung von Vielfalt, Nachhaltigkeit und Governance verfolgt werden. Nähere Informationen hierzu auf den Websites von State Street und State Street Global Advisors.

Über State Street
State Street Corporation (NYSE: STT) ist einer der weltweit führenden Spezialisten bei Dienstleistungen für institutionelle Investoren (Investmentdienstleistungen, Investmentmanagement, Investment Research sowie Dienstleistungen für den Wertpapier- und Devisenhandel). Mit circa 29,10 Billionen € unter Verwahrung und Administration und 2,50 Billionen* € unter Verwaltung per Ende März 2019 ist State Street in mehr als 100 Märkten weltweit tätig, unter anderem in den USA, Kanada, Europa, im Nahen Osten, und in Asien.

https://www.green-bonds.com/
(Foto: Mark McDivitt © State Street Corporation)



04.07.2019, Investment

Unternehmensanleihen aus Schwellenländern - Frontier-Märkte vergrößern das Anlageuniversum

Neben soliden Investment-Grade-Unternehmen, die sich auf Augenhöhe mit besten Pendants aus den Industrieländern bewegen, gibt es auch weniger etablierte – aber gleichermaßen beeindruckende – kleinere... [mehr]
04.07.2019, Investment

ebase Fondsbarometer Nachhaltigkeit: Ausgeprägtes Interesse an nachhaltig anlegenden Investmentfonds im zweiten Quartal 2019

Ungeachtet einer vergleichsweise volatilen Marktentwicklung war die Nachfrage nach nachhaltig investierenden Investmentfonds im zweiten Quartal groß. ebase unterstützt die nachhaltige Geldanlage... [mehr]
27.06.2019, Investment

T. Rowe Price: Es ist Zeit, in ruhige Fahrwasser zu gelangen und nicht, um ein Held zu sein

T. Rowe Price, der unabhängige Asset Manager mit einem verwalteten Vermögen von 1,07 Billionen US-Dollar, hat seinen Halbjahres-Marktausblick für 2019 veröffentlicht. Die CIOs des Unternehmens sind... [mehr]
27.06.2019, Investment

Alternative Risikoprämien: Zeit, mit den Mythen aufzuräumen

von Dr. Lars Jaeger, Leiter Alternative Risk Premia bei GAM Investments

Alternative Risikoprämien (Alternative Risk Premia – ARP) – also Renditequellen, die auf Momentum, Carry- oder Value-Strategien beruhen – haben sich zum Mainstream entwickelt und werden mittlerweile... [mehr]
27.06.2019, Investment

Epsilon-Manager Luca Sibani sieht Chancen bei Schwellenländeranleihen

Luca Sibani, Head of Discretionary & Total Return Investments bei Epsilon, zu den Aussichten für Schwellenländeranleihen aufgrund der aktuellen Politik der US-Notenbank Fed: Auf ihrer jüngsten... [mehr]
27.06.2019, Investment

Studie: Höhere Aussicht auf Mehrerträge durch Vermeidung von ESG-Extremrisiken

Eine neue Untersuchung von Allianz Global Investors zeigt, dass die gezielte Vermeidung von ESG-Extremrisiken (“Tail Risks“) eine effektivere Methode darstellt, um über einen Marktzyklus hinweg eine... [mehr]
27.06.2019, Investment

Die Auswirkungen der dauerhaften Niedrigzinsen auf den Anleihemarkt

Monatliche Anleihen-Kolumne des Asset Management Teams der Steubing AG

Fakten, Fakten, Fakten: Die EZB wird die Zinsen mittelfristig nicht erhöhen. Die EZB wird das Anleiheankaufprogramm, was nur halbherzig gestoppt wurde, wieder aufleben lassen. Die EZB wird das... [mehr]
26.06.2019, Investment

Marktkommentar Muzinich & Co: Das Verhalten in späten Kreditzyklen erfordert eine stärkere Konzentration auf die Fundamentaldaten

Michael McEachern, Head of Public Markets bei Muzinich & Co, kommentiert die gegenwärtige Lage an den Kreditmärkten. „Die Kreditmärkte befinden sich derzeit in einem Spannungsfeld zweier... [mehr]
25.06.2019, Investment

Nachhaltigkeitsfonds VSREE öffnet sich für neues Kapital

Quadoro Investment GmbH, die Kapitalverwaltungsgesellschaft des offenen Spezial-AIF Vontobel Sustainable Real Estate Europe (VSREE), hat am 21. Juni 2019 das 7. Closing des Fonds eröffnet. Nach einer... [mehr]
19.06.2019, Investment

Verbesserte Fundamentaldaten unterstützen Unternehmensanleihen aus Schwellenländern

Kommentar von Hannes Boller, Senior Portfolio Manager, Fisch Asset Management

„Nach dem Kursfeuerwerk der ersten fünf Monate, in denen in US-Dollar denominierte Unternehmensanleihen aus den Schwellenländern durchschnittlich über sieben Prozent Kurszuwächse erzielten (für... [mehr]
Anzeige
Neue Ausgabe jetzt online!



Aktuelle Ausgabe
kostenlos herunterladen